Neue Thermaltake-Netzteile nach ATX 3.0: 2x 16-Pin für 1.650-Watt-Modelle

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Neue Thermaltake-Netzteile nach ATX 3.0: 2x 16-Pin für 1.650-Watt-Modelle

Thermaltake hat, wie viele andere Anbieter auch, neue Netzteile nach ATX 3.0 vorgestellt. Die dicken Brummer mit 1.650 Watt bekommen sogar zwei der neuen 16-Pin-Anschlüsse, die je 600 Watt bereitstellen können. Das mag das Extrem sein, aber Netzteile um 1.000 Watt werden wohl eher üblich.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Neue Thermaltake-Netzteile nach ATX 3.0: 2x 16-Pin für 1.650-Watt-Modelle
 

Ganjafield

Software-Overclocker(in)
Naja, zumindest ist man mit 1650 Watt die nächsten Jahre auf der sicheren Seite. Hoffentlich :ugly:
Wann kommt eigentlich endlich der Turboknopf am Rechner wieder zurück?
Bzw. in unserer Zeit ist es dann der Eco-Mode Button um die Leistungsaufnahme zu begrenzen. Für den 0815-Aldi Rechner wär dass eigentlich gar nicht so verkehrt.
 

Christoph1717

Freizeitschrauber(in)
Also da muss man ja nicht mitmachen.... :kotz:
Ich habe ein Netzteil mit 10jahre Garantie, da sind erst 4 um also warte ich mal ob es auch hält was versprochen wurde. :D
Bei der zotac geforce 1060 6GB die ich vor gut 5 Jahren gekauft (neu etwar 260€) habe hat es ja auch geklappt.
Bald habe ich eine 2060 super 8GB mit etwas mehr von allem. Da ebay gerade zum Prime Tag 5€ Gutschein + 10€ treuepunkte abzug angeboten hatte.
Damit komme ich auf etwa 220€ womit ich leben kann.
 

Neawoulf

Software-Overclocker(in)
Es ist so traurig, der aktuelle und kommende Stromhunger der Hardware. Und mir hat man damals, als ich meinen Ryzen 3000 + RTX 2080 zusammengestellt hat, noch gesagt: "Nimm nicht das 650 Watt Netzteil, 500 Watt reichen völlig. Du wirst nie mehr brauchen!"
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Fun Fact: Staubsauger wurden von der EU seit 2017 auf max. 900 Watt gedeckelt!
Fun Fact 2:
Selbst der dickste Gaming PC verbraucht in der Realität deutlich weniger als 900W.

Dass Netzteile mit 1600 erscheinen hat zwei Hauptgründe: Es ist erstens marketingwirksam und zweitens ist es technisch einfacher/billiger hohe 80Plus Effizienzen bzw. Labels zu erreichen bei höheren Nennleistungen.
Der Grund ist explizit NICHT weil irgendeine Hardware solche Leistungen erfordern würde.


"Nimm nicht das 650 Watt Netzteil, 500 Watt reichen völlig. Du wirst nie mehr brauchen!"

Stimmt auch weiterhin so lange man kein Highend Dickschiff bauen will. Nen 5600X plus 4060Ti / 4070 oder vergleichbares läuft auf nem guten 500W Netzteil höchstwahrscheinlich völlig problemlos.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Es ist so traurig, der aktuelle und kommende Stromhunger der Hardware. Und mir hat man damals, als ich meinen Ryzen 3000 + RTX 2080 zusammengestellt hat, noch gesagt: "Nimm nicht das 650 Watt Netzteil, 500 Watt reichen völlig. Du wirst nie mehr brauchen!"
Tja, diese traurige Entwicklung hat hier selbst der größte "Spezi" wohl nicht glaskugeln können oder sagen wir wollen.

Ich find's auch zum... :-$

Gruß
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Die Netzteilhersteller richten sich nach dem Markt und da sind Grafikkarten nun mal die Stromschlucker. Würde es keinen Netzteilhersteller für kommende Grafikkarten geben, sind Grafikhersteller gezwungen andere Lösungen zu finden. Aber die Grafikhersteller juckt es nicht, Hauptsache ihre Produkte werden vermarktet.
Ein Teufelskreis auf Kosten der Natur...:schief:
 

cwtotal

Komplett-PC-Käufer(in)
Diese versoffenen next-gen Grafikkarten sind genau das was wir brauchen. In Europa toben die Waldbrände und eine globale Hitzewelle ist im Gange... (Ach ja und Energiepreise). Die GK Hersteller haben den Trend erkannt und leisten ihren Beitrag zum Klimawandel. Jeder tut was er kann!
 

Bandyto

Schraubenverwechsler(in)
Wie es manche bereits in dieser als auch in anderen Nachrichten angemerkt haben: Nur weil ein Netzteil derart viel Leistung bereitstellen kann, muss diese nicht die gesamte Zeit abgerufen werden. Über die höheren Power Limits bei GPUs kann man geteilter Meinung sein, aber durchgängig, d.h. über 6+ h, liegt das in den seltensten Anwendungsfällen an. Und wenn doch, muss abgewogen werden, ob dem mit UV oder bspw. im Gaming durch niedrigere Grafikeinstellungen begegnet wird.

Wenn ich mir den Steam HW Survey anschaue, reden wir hier über Hardware für weniger als 5 % der Spielerschaft. Wer sich solch eine Karte holt, wird dies buchstäblich mit in Kauf nehmen bzw. berücksichtigen. Spekulativ 1.500 bis 2.000 EUR für eine GPU (ggf. plus Wakü-Block) gibt wohl niemand leichtfertig aus - und wer weiß, möglicherweise sind wir zum Release überrascht, dass die brutalen Werte doch nicht durchgängig anliegen oder nicht so hoch ausfallen. ;-)
 

t670i

Freizeitschrauber(in)
Das erinnert mich an die Zeiten von 2008 - 2010. GTX 480 SLI oder ähnliche Späße.

Nimm nicht das 650 Watt Netzteil, 500 Watt reichen völlig. Du wirst nie mehr brauchen!
In der zeit von 2012 - 2019 wurden die Karten dann gefühlt wieder sparsamer und die Netzteil kleiner, auch weil SLI/Crossfire quasi tot war. Zugegeben, diese Aussage habe ich vor dem Ampere Release auch unterstützt.
Deshalb habe ich auch ein 500W Netzteil. Das ist mir allerdings mit der 3080 auf die Füße gefallen.
Ohne Undervolt schaltet das NT manchmal ab. :ugly:

Aber gut UV sollte man bei den Karten eh machen.
Mittlerweile, würde ich sagen, sollte man 750W nehmen, um in Zukunft sicher zu sein. Zumindest wenn man die großen Karten kaufen möchte.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Mittlerweile, würde ich sagen, sollte man 750W nehmen, um in Zukunft sicher zu sein. Zumindest wenn man die großen Karten kaufen möchte.
Und sieh an, ich habe 2019 ein 750W Netzteil gekauft.

Aber nicht, weil ich in die Zukunft sehen kann und eine RTX4000er Serie bei 500W TDP kommen gesehen habe.
Ich glaube einfach, dass die Herangehensweise der Netzteildimensionierung anhand von "Trends" im Hardwaremarkt die falsche ist, denn dadurch bin ich fremdbestimmt. GPU Hersteller sagt meine neue GPU braucht 500W also kauf dir ein 1000W-Netzteil? Nö.

Meine Herangehensweise war/ist folgende: Es gibt eine maximale Leistungsaufnahme, die ich dauerhaft vertreten kann da ich die dadurch entstehende Abwärme erstens gut aus dem Gehäuse bekomme und zweitens mein Wohnzimmer sich nicht um 10 Grad aufheizt wenn ich zocke. Dieser Wert liegt bei etwa 400W Abwärme (Gesamtsystem, einschließlich Bildschirm, Sound usw.!!) und etwa 300W im Case (also nur PC).
Nun muss ich damit rechnen, dass es sehr kurzzeitig auch mal 400 oder 500 sein könnten und möchte noch nen Sicherheitspuffer darüber haben - daher ist die Netzteildimensionierung 750W.

Das bedeutet auch: Ich kann und will keine Grafikkarte mit nennenswert mehr als 250W betreiben. Meine jetzige 2080 mit Werkseinstellungen haut unter Vollast etwa diese 250W raus und das ist das Maximum was ich halbwegs gut gekühlt bekomme bevor es im Gehäuseinneren zu warm (und mein RAM instabil) wird. Deswegen ist die schon auf 180W beschränkt was nebenbei praktisch ohne Performanceverlust möglich ist.
Es ist mir völlig egal was AMD und NV an TDPs auf ihre Karten schreiben - ich werde das größte Modell kaufen, das ich manuell angepasst/undervoltet auf die <250W drücken kann. Wenn das am Ende "nur" ne RTX4070 ist dann ist das eben so - dadurch dass ich die 3000er übersprungen habe dürfte der Performancesprung dennoch sehr hoch sein.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Erst über die Gaspreise aufregen und nun sogar schon wenn man beim heizen mit Strom nebenbei noch zocken kann, manchen kann man es aber auch nicht recht machen :ka:.

Ich sehe in der Entwicklung überhaupt kein Problem. Es wird niemand gezwungen ein Sportwagen zu fahren oder den Twingo mit Vollgas. Aber die Möglichkeit zu haben beruhigt ungemein.
 

mcmrc1

Freizeitschrauber(in)
1650 Watt... wat? ^^ Wird ja immer schlimmer... Und wirklich nur die mittlerweile Higher Highends können noch SLI usw oder? Aber typisch Hersteller halt... Mehr Hrz mehr Farbe mehr Watt mehr Pixel mehr mehr mehr!!!!! ^^
 

ssj3rd

PC-Selbstbauer(in)
"Thermaltake hat, wie viele andere Anbieter auch, neue Netzteile nach ATX 3.0 vorgestellt. "

Aha, wer hat den noch außer Asus echte ATX 3.0 Netzteile bisher vorgestellt? Seasonic und Corsair schon mal nicht.
Klärt mich auf?
 
Oben Unten