• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Netzteilauswahl, eure Meinung ist gefragt

redbazooka

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

es soll kein "Hilfe, ich suche x, für Betrag y usw." - Thread werden. Stattdessen würde ich mal Eure Meinung zur Auswahl hören, wenn ihr Interesse daran habt.


Mein altes Netzteil, selbst wenn es noch sehr gute Arbeit leistet, ist über die Zeit sehr laut geworden und fiept ganz stark. Es ist das Corsair TX650W. Nun habe ich mich für das be quiet! Dark Power Pro 11 Netzteil entschieden. Es sollen dann auch mehr Watt werden, da in naher Zukunft eine neue Platform eingebaut werden soll, ist aber nicht das Thema worüber ich reden wollte.

Es stellt sich die Frage, ob ich mit diesem Netzteil eine gute Basis für Overclocks (CPU,GPU) habe. Bezüglich guter Alternativen, wenn es denn solche gibt, habe ich ehrlich gesagt nicht so den Plan. Netzteile sind nicht gerade meine Stärke.:schief:

Gruß,

Albert
 

Maqama

Software-Overclocker(in)
Das P11 ist eine sehr gut Wahl.
Du willst beim P11 mehr als 650W?
Solange du kein SLI mit Highend Karten planst, ist alles über 550W einfach Geldverschwendung.
Für aktuelle Systeme mit i5/i7 reicht schon ein E10 mit 400W.

Die nächsten Generationen werden eher weniger anstatt mehr verbrauchen, daher ist 550W in 99% der Fälle auch ausreichend.
 
TE
redbazooka

redbazooka

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das P11 ist eine sehr gut Wahl.
Du willst beim P11 mehr als 650W?
Solange du kein SLI mit Highend Karten planst, ist alles über 550W einfach Geldverschwendung.
Für aktuelle Systeme mit i5/i7 reicht schon ein E10 mit 400W.

Die nächsten Generationen werden eher weniger anstatt mehr verbrauchen, daher ist 550W in 99% der Fälle auch ausreichend.

Geplant war eine X99 Platform und mindestens eine GTX 1080 (sofern bis dahin nichts neues kommt). Eine SLI-Konfiguration entscheidet dann mein Geldbeutel.:ugly: Das System wird dann bis ans stabilste Ende getacktet.

Ich dachte da an 750+ Watt.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Vergiss den alten Sockel. Der ist toter als der aM3+ Sockel.
Warte auf AMD Zen oder eben Sockel 2066. Und das 550er P11 reicht aus. SLI wirst du sowieso nie machen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Wenn du das beste, vom besten willst, dann ist das Seasonic Prime die Wahl Nr1, es ist halt eben sehr teuer, selbst für ein Oberklassenetzteil. Das DPP P11 ist ein klein wenig schler (wober es weniger gut besser treffen würde), kostet dafür auch weniger. Das dritte Netzteil in der Oberklasse, das gerne genommen wird wäre das Superflower Leadex Platinum. Ich persönliche würde das Prime nehmen, wenn Geld da ist.

Ein Netzteil für ein System zu kaufen, das erst in der Zukunft gekauft wird, ist immer etwas schwierig, da man einfach keine seriöse Aussage treffen kann was die Komponenten verbrauchen werden. Man steht vor der Wahl das System dann notfalls an das Netzteil anpassen zu müssen, vom schlimmsten Fall auszugehen und das Netzteil entsprechend (über)dimensionieren oder man kauft sich ein weiteres Netzteil.

Das mit dem SLI/CF solltest du dir vorher gründlich überlegen. Ein Aufrüsten durch SLI/CF ist in den meisten Fällen unsinnig. Spätestens 1 Jahr nach erscheinen der aktuellen Karte sind neuere Modelle erhältlich, sodass es sinnvoll ist die alte Karte zu verkaufen und das Geld in eine neue Karte zu stecken (mehr Ram, weniger verbrauch, neue Funktionen usw.). Allerdings kann es auch sein das es die alte Karte günstig im Abverkauf gibt und die neue Karte nicht viel schneller ist (GTX 480/580 oder R9-290(X)/390(X)), soetwas kann man allerdings vorher nie wissen, deshalb muß man sich dafür extra Kapazitäten auf Vorrat kaufen, die man vermutlich nie braucht.

Rechnen wir mal mit dem schlimmsten Fall für dein neues Supersystem. Da du eine Oberklasse CPU willst und sehr gerne übertaktest, kann man hier ruhig mit 200-250W rechen. In dem Bereich liegen der Centurion und ein übertakteter i7 5960X, auch ein ordentlich übertakteter FX 8000 oder ein i7 Hexacore, dürfte diesem Bereich nahe kommen. Bei den Grakas ist die Fury X von AMD Spitzenreiter, sie hat einen Verbrauch von 330W in Spielen und 380W im Furmark. Die anderen AMD Karten wie die R9-390X oder auch die Fury non X haben sich etwa 275W gegönnt. Bei Nvidia liegt die TDP der Spitzenkarten, seit der GTX 480, bei 250W (das kann sich jedoch nach oben hin ändern, wenn AMD etwas richtig starkes rausbrigt), einige Hersteller haben jedoch Varianten der GTX 980 Ti rausgebracht, die sich bis zu 320W gegönnt haben. Beim Übertakten ziehen alle Karten teilweise deutlich mehr (je nachdem wie aggressiv man da herangeht. Wie sich da der Verbrauch entwickelt kann keiner sagen, bei AMD ist er seit der HD 5870 stehtig gestiegen, bei Nvidia recht konstant geblieben.

Wenn man alles zusammenfasst, dann kommt man konservativ mit 250W für die CPU, 350W für jede Graka und 100W für den Rest raus, was bei einem SLI System schon um die 1000W und bei einem Single GPU System etwa 700W. Das ganze ist natürlich der schlimmste Fall, wenn du dich Karten wie die GTX 1080 beschränkst, dann kannst du ca 150W pro Karte abziehen und wenn du die CPU nicht übertakten willst nochmal 100W.

Vergiss den alten Sockel. Der ist toter als der aM3+ Sockel.

Du und dein Hass auf den So 2011-3...

Wenn man jetzt das beste will dann gibt es am So 2011-3 eben kein Vorbeikommen. Dass keine neuen CPUs erscheinen ist natürlich klar, aber bei Intelsystemen (seit dem So 775) keine Überraschung mehr.

Warte auf AMD Zen oder eben Sockel 2066.

Auf Zen würde ich warten, bei Skylake X ist die Frage ob es da Leistungsmäßig so große Vorteile gibt.

SLI wirst du sowieso nie machen.

Das muß er wissen, auch wenn es die meisten nicht machen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
bei Skylake X ist die Frage ob es da Leistungsmäßig so große Vorteile gibt.

Es geht um die Plattform und nicht darum, dass du ein paar Prozent mehr Leistung haben wirst.
Um welchen Faktor Skylake schneller ist als Haswell, weißt du heute schon. Das hat mit der Anzahl der Kerner nichts zu tun.
 
TE
redbazooka

redbazooka

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vergiss den alten Sockel. Der ist toter als der aM3+ Sockel.
Warte auf AMD Zen oder eben Sockel 2066. Und das 550er P11 reicht aus. SLI wirst du sowieso nie machen.

Hinsichtlich der neuen Platform werde ich eh noch warten müssen, bis ich das Geld zusammen habe für einen Wechsel.

Wenn du das beste, vom besten willst, dann ist das Seasonic Prime die Wahl Nr1, es ist halt eben sehr teuer, selbst für ein Oberklassenetzteil. Das DPP P11 ist ein klein wenig schler (wober es weniger gut besser treffen würde), kostet dafür auch weniger. Das dritte Netzteil in der Oberklasse, das gerne genommen wird wäre das Superflower Leadex Platinum. Ich persönliche würde das Prime nehmen, wenn Geld da ist.

Vom Seasonic Prime habe ich bis jetzt nichts gehört und bin durchaus sehr angetan.

Wenn man alles zusammenfasst, dann kommt man konservativ mit 250W für die CPU, 350W für jede Graka und 100W für den Rest raus, was bei einem SLI System schon um die 1000W und bei einem Single GPU System etwa 700W. Das ganze ist natürlich der schlimmste Fall, wenn du dich Karten wie die GTX 1080 beschränkst, dann kannst du ca 150W pro Karte abziehen und wenn du die CPU nicht übertakten willst nochmal 100W.

Gut zu wissen.:) Dann wird es doch schon auf die 650+ Watt hinauslaufen.


Grob gesagt, wird sich die Wahl der Wattanzahl in nächster Zeit herausstellen. Zumindest ist die Wahl des Netzteils schonmal geklärt.
 
Oben Unten