• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Multithreading für Grafikkarten?

Yannikau

Komplett-PC-Käufer(in)
Multithreading für Grafikkarten?

Ich hätte hier mal eine Frage, da ich selbst in dem Gebiet nicht so bewandert bin.
Es ist ja allgemein bekannt, dass CPUs teils Multithreading (Hyperthreading/SMT) verwenden. In stark Multicore optimierten Anwendungen bringt dies ja einen ziemlichen Vorteil. Ich habe mich dann einfach mal gefragt, ob dies auch bei Grafikchips möglich wäre, da zum Beispiel CPU Rendering meines Wissens nach relativ stark davon profitiert. Würde dies mit entsprechenden Modifikationen an der Hardware funktionieren (bzw. überhaupt sinnvoll sein)? Die Idee wäre, einfach die Cuda Cores bzw. Streamprozessoren per Multithreading "Logisch" zu verdoppeln. Meine Bedenken wären, dass es bei CPUs nur funktioniert weil die Betriebssysteme gar nicht so viele Daten nachliefern können, wie die CPU mit ihrer Single Core Leistung verarbeiten kann, was bei einer GPU eher problematisch wäre da eine Recheneinheiten einer GPU nicht wirklich Leistung hat.
Hat jemand davon mehr Ahnung? Ich habe mich nie wirklich mit der Architektur von GPUs beschäftigt, da ich es wahrscheinlich eh nicht verstehe, aber wenn es so funktionieren würde, wäre es wahrscheinlich gut für uns alle, da wir Starke GPUs mit geringem Stromverbrauch hätten
Grüße
Yannik :D
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Multithreading für Grafikkarten?

Die Aufgaben, die die Graka zu bewältigen hat, sind deutlich mehr parallelisierbar, als die einer CPU.
Nehme 8 Millionen Pixel, und filter sie. Da kann man 2500 Hardware-Einheiten gut mit auslasten.

Bei einer CPU ist das deutlich schwieriger. 2x2+8 verteilt auf 8 Kerne .... ist relativ schwer^^

Fazit: Was auf einer CPU nötig ist, um die Hardware besser auszulasten, braucht man bei einer Graka in der Regel nicht.
 
F

FortuneHunter

Guest
AW: Multithreading für Grafikkarten?

Fazit: Was auf einer CPU nötig ist, um die Hardware besser auszulasten, braucht man bei einer Graka in der Regel nicht.

Eher: Was auf der CPU nötig ist, findet in der GPU standardmäßig statt. Schließlich werden die Berechnungen ja bereits auf die jeweiligen Cores aufgeteilt. Möchte nicht die FPS sehen, wenn nur einer der 768 CUDA-Cores einer GTX1050Ti die gesamten Instruktionen berrechnet. :D
 
Oben Unten