• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Bios-Problem

LXR1ous

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen!

Nachdem ich am vergangenen Freitag habe ich nun die letzen Teile meines Build bekommen:
MSI B550 MPG Gaming Edge WiFi;
R5 5600X;
MSI RTX 3070 Gaming Trio X
32GB Corsair Vengeance RGB Pro 3200MHZ;
Corsair RM650x

Mein Problem ist aktuell folgendes: ich komme nicht ins POST - EZ Debug zeigt CPU LED an.
Mir ist bewusst, dass ich den BIOS flashen muss, aber es will anscheinend nicht funktionieren. Habe 6 verschiedene USBs ausprobiert und mit Windows selbst oder Rufus formatiert - kein Unterschied.
CMOS-Reset durch Batterie entfernen gemacht, auch keinen Unterschied.
Ich habe die jeweiligen Flashvorgänge, je nachdem, bis zu 45 Minuten durchlaufen lassen.

Ablauf: 24Pin-Connector und CPU-Connector mit PSU verbunden, USB (FAT 32) mit BIOS-Update (7C90v14; in MSI.ROM umbenannt und in Root platziert) in USB-Slot zum flashen gesteckt, Strom an und Power Switch zum Starten überbrückt. PC startet, BIOS-Flash LED blinkt, PC startet sich neu und BIOS ist am flashen (schnelleres Blinken). Und in diesem Stadium bleibe ich leider stecken.

Heute hatte ich die Möglichkeit von einer Freundin das gleiche (jungfräuliche) Brett zu testen. Ihr Brett kommt mit ihren Komponenten in den POST (R5 3600XT; 16GB G.Skill Viper RAM).
Das Interessante ist, dass ihr Brett mit meinen Komponenten auch in den POST kommt - sprich, CPU, RAM werden erkannt und Videoausgabe mit meiner 3070 klappt auch.
ABER! Mein Brett kommt mit ihrem 3900XT nicht ins Post...

Ganz einfache und simple Frage: ist das Brett hinüber?
Oder kann ich hier das irgendwie retten ohne es wegschicken zu müssen?

Vielen Dank und bleibt gesund!
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Moin, :kaffee:
selbst wenn bei deinem Mainboard der Flashvorgang nicht funktioniert hat (das Blinken ist aber ein gutes Zeichen), müsste dein Board auf jedem Fall mit dem Ryzen 3000 starten.
Den Flashvorgang per Flashback-Funktion habe ich auch schon mehrmals durchgeführt. Nach ca. 15 Minuten gab es irgendwann keinerlei Aktivität der LED mehr und ich konnte starten.

Ich denke du hast leider einfach Pech und dein Mainboard ist defekt.
Um endgültig sicher zu gehen, kannst du ja noch deinen RAM bei ihr probieren bzw. dein Mainboard mit deinem Prozessor und ihrem RAM testen.
 

Bonja_Banana

PC-Selbstbauer(in)
Moin, ich hatte mit einem B550 Tomahawk das gleiche Problem vor einigen Wochen. Da war das Brett hinüber und musste getauscht werden. Einmal bin ich ins Bios gekommen als ich den PC mit Drücken auf die Starttaste ausgeschaltet habe und direkt wieder eingeschaltet. Dann lief der EZ_Debug Modus fehlerfrei durch. Aber nach wenigen Sekunden war wieder die CPU LED aktiv.

Wirst wohl zurücksenden müssen.
 
TE
L

LXR1ous

Schraubenverwechsler(in)
Ich denke du hast leider einfach Pech und dein Mainboard ist defekt.
Um endgültig sicher zu gehen, kannst du ja noch deinen RAM bei ihr probieren bzw. dein Mainboard mit deinem Prozessor und ihrem RAM testen.
Okay, auf die Idee kam ich nicht. Deswegen hatte ich den RAM mit ihrem Brett und Prozessor getestet um ein Problem mit dem RAM ausschließen zu können. Wäre vielleicht eine Möglichkeit, muss nur schauen, ob ich noch eine Chance habe da dranzukommen.

Da war das Brett hinüber und musste getauscht werden. Einmal bin ich ins Bios gekommen als ich den PC mit Drücken auf die Starttaste ausgeschaltet habe und direkt wieder eingeschaltet. Dann lief der EZ_Debug Modus fehlerfrei durch. Aber nach wenigen Sekunden war wieder die CPU LED aktiv.

Wirst wohl zurücksenden müssen.
Hm. Naja, ich hatte gestern Abend nochmal versucht zu flashen und habe ehrlich gesagt kein Bock mehr. Da war ich mal halt zu geizig, weil ich nicht damit gerechnet hatte, dass es zu solch "massiven" Problemen kommen kann (erstes mal wieder AMD-Plattform seit den alten Athlons).

Deswegen habe ich mir heute Nacht noch eben das gleiche Brett mit BIOS-Update bestellt und werde das defekte zurückschicken. Hoffentlich wird es hier nicht zu Problemen mit RAM oder ähnlichem kommen...

Dennoch danke für die Hilfe! (:
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
So, wie es aussieht, hattest du leider Pech mit einem defekten Mainboard. Das ist mir auch schon passiert, bei Intel und AMD.
Dein RAM hat bei ihr funktioniert?
 
TE
L

LXR1ous

Schraubenverwechsler(in)
So, wie es aussieht, hattest du leider Pech mit einem defekten Mainboard. Das ist mir auch schon passiert, bei Intel und AMD.
Dein RAM hat bei ihr funktioniert?
Ärgert natürlich einen, wenn einem die Finger aufgrund Cyberpunk jucken. :D
Ja, das ist korrekt. Bei ihr wurden beide Sticks (2x16GB) in A2 und B2 erkannt. XMP hatte ich aber nicht getestet.
 
Oben Unten