• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

MSI B450-A Max Pro zeigt CPU oder VGA, DRAM Fehler an

BibiPloxberg

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Leute,

Ich habe mir einen neuen PC zusammengebaut , jedoch bekomme ich kein Bild. Bin bis jetzt nur einmal ins BIOS gekommen und einmal konnte ich Windows vom alten PC darauf starten. Ansonsten zeigt das Motherboard entweder CPU Fehler oder VGA, DRAM Fehler an. Die Grafikkarte habe ich auch schon ausgetauscht und beide haben tadellos in anderen PC funktioniert.

Hinzu kommt dass ich den PC nicht über den Powerbotton restarten kann, sondern nur über den Netzschalter.

Meine Hardware ist:
- MSI B450-A Max Pro
-Amd Ryzen 3600
-Corsair DDR4 32GB RAM
-bequite 550W Netzteil
-Samsung 850 EVO SSD

Freue mich um jede Idee :)
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Hallo Willkommen!
Beim F-Panel unten am Board alles richtig verkabelt?
Man kann den PC auch mittels Überbrückung der Power SW Pins starten
YouTube
Teste den Ram mal einzeln in A2
Du hattest also schon einmal Bild?Weil du im Bios warst?
 
TE
B

BibiPloxberg

Schraubenverwechsler(in)
Hi Schwarzseher,

danke für die schnelle Antwort.
Mit dem F-Panel meinst du Rest,Start und Power LED etc.? Wenn ja, dann gehe ich davon aus, Probleme ist bei Rest und Power nicht dran steht was +/- ist ,habe aber beide Richtungen ausprobiert und beide Mal das selbe.

Den RAM habe ich auch schon einzeln reingesteckt, aber auch das selbe ��

Ja, ein Bild hatte ich zwei Mal.

Hatte die Komponenten auch zu Mindfactory zurück geschickt, die meinten das mit denen alles Okay ist.

Habe in mein PC jetzt nochmal die Grafikkarte gewechselt und nun zeigt das Mainboard nur einen VGA Fehler ohne DRAM Fehler.

Update: Habe gerade nochmal kurz Windows starten können, habe aber nach ca.2 min einen bluescreen bekommen und jetzt springt er nicht mehr an ...
 
Zuletzt bearbeitet:

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Hi Bei Power und Reset ist + oder minus egal das sin nur einfache Taster, wichtig ist das Reset auch auf Reset auf dem Board angeschlossen wird und das gleiche mit Power.
+ und minus solltest Du bei dem LED nur beachten da sonst deine LED nicht an geht.
Also entweder Taster defekt oder Du hast es falsch angeschlossen.

So zum Bios, schonmal den Bios komplett auf Werkseinstellungen gesetzt?

Hauptschalter aus 1 Minute Warten dann startet er wieder.
Versuchst Du dein altes Betriebssystem auf dem neuen System hoch zu fahren?
 
TE
B

BibiPloxberg

Schraubenverwechsler(in)
Hi Soulstyle,

Mein Hauptproblem ist halt das ich nichts sehe, somit kann ich auch nichts zurücksetzen.

Ja, ich Versuche das alte Betriebssystem auf dem neuen System hochzufahren.

Er zeigt wieder nur Fehler auf dem Mainboard
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Doch kannst Du, Netzteil von der Steckdose trennen, Bios Batterie raus nehmen und dann 2 bis 3 Min warten ruhig länger den Startknopf drücken damit sich alles an Spannung entleert. :-)
Dann Bios Batterie wieder einsetzen und Stecker in die Steckdose und Start
VLT hat dein Board sogar ein Reset konopf aber das klären wir später.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Hast du den Rechner Mal ohne Festplatte (also ohne unpassendes Windows) angemacht? Dann sollte zumindest problemlos das BIOS funktionieren. Wenn das funktioniert, würde ich die Festplatte löschen und ein frisches Windows installieren. Du lässt doch dein Porsche auch nicht mit dem Steuergerät vom Käfer laufen. Alte Windows-Versionen mit neuen/ anderen Komponenten (Mainboard, Chipsatz usw) zu kombinieren ist ganz großer Mist.
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Bios sollte doch grundsätzlich starten unabhängig vom Betriebssystem.
Ohne Dir zu nahe zu treten sinchilla.

Rest gebe ich dir vollkommen recht.
 
TE
B

BibiPloxberg

Schraubenverwechsler(in)
Hi sinchilla,
ich hatte den PC schon mit meiner m2 SSD versucht zu starten , die neu gekauft wurde, aber da hatte ich die selben Probleme. Allerdings kann es sein , dass das Mainboard nicht die passenden Treiber für die m2 SSD hatte.
 
TE
B

BibiPloxberg

Schraubenverwechsler(in)
Also habe jetzt Mal die Mainboard Batterie raus genommen und versucht zu starten, aber habe wieder Fehler und halt bei jedem Start habe ich andere . Mal CPU, Mal VGA und dann Mal VGA und DRAM Fehler.

Habe auch Mal eine andere Festplatte ohne Windows angeschlossen und hatte die selben Fehler
 
TE
B

BibiPloxberg

Schraubenverwechsler(in)
Also habe jetzt Mal die Mainboard Batterie raus genommen und versucht zu starten, aber habe wieder Fehler und halt bei jedem Start habe ich andere . Mal CPU, Mal VGA und dann Mal VGA und DRAM Fehler.

Habe auch Mal eine andere Festplatte ohne Windows angeschlossen und hatte die selben Fehler
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Du Hast 2 Spannungsversorgungen an dem Mainboard einmal einen recht breiten und einen der sieht so aus wie der Stecker für die Grafikkarte, beide angeschlossen und eingerastet?

Hoffe Du hast die Bios Batterie wieder eingesetzt.
 
TE
B

BibiPloxberg

Schraubenverwechsler(in)
Ja, ATX und CPU Stecker stecken .

Habe Mal die BIOS Rest Taste beim booten gedrückt, dieses Mal hatte ich Windows starten können, jedoch geht er nach dem herunterfahren nicht mehr aus
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Bios sollte doch grundsätzlich starten unabhängig vom Betriebssystem.
Ohne Dir zu nahe zu treten sinchilla.

Ja, natürlich. Der ganze Treiber- Windowskram kommt erst nach der Initialisierung und dem Check up der einzelnen Komponenten des Post screen.

War nur zum gegenchecken bzw ausschließen, das die Daten der Festplatte da irgendwelche ungewollten Reaktionen auslösen.

Der ständige Wechsel des verursachenden Fehler hört sich schon nach dem Mainboard an.

Der Speicher sitzt aber fest drin? Mal nur ein Modul probiert? Hast du 4x8 GB oder 2x16GB?
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Mach über hauptschalter aus.
Man drückt die Taste im Ausgeschaltetem Zustand wen der PC aus ist und das Netzteil mit dem Hauptschalter am Netzteil ausgeschaltet ist !!! Nicht beim Booten oder sonst irgendwas.
Mach dir selber nicht mehr Sorgen als du eh schon hast :-)
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
. Ja, ATX und CPU Stecker stecken ��.

Habe Mal die BIOS Rest Taste beim booten gedrückt, dieses Mal hatte ich Windows starten können, jedoch geht er nach dem herunterfahren nicht mehr aus ����

Das hört sich wirklich nach einem Anschlussfehler des Panels an. Kontrolliere Mal bitte diese nochmal gründlich, bzw stecke NUR den Power Button an.

Screenshot_20200328-220918.png

Also nur PIN 6 & 8 nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
. Habe alle richtig angesteckt, habe nur keinen speaker/Buzzer angeschlossen.

OK, also den vorletzten und letzten PIN der oberen Reihe?

Kannst du das Gehäuse bzw den Knopf als Fehlerursache ausschließen? Die beiden PINs lassen sich ohne anliegendem Stecker sehr gut mit einem Schraubendreher "brücken" , natürlich am Griff isoliert, safety First! Ich hatte Mal ein Wackelkontakt am Hauptschalter des Gehäuses, bis ich auf diesem Fehler bekommen bin, ging etwas Zeit ins Land...der nackte Aufbau des Mainboard und die Schraubenziehermethode, haben das Problem dann aufgezeigt.
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Also wenn alles richtig angeschlossen ist, Bios ist resetet und USB Stick ist ein Bootstick mit fehlerfreiem Windows, und Du Bootest aber diese Fehler auftauchen, kann es nur noch das Board sein.
Schicke es ein.
Normalerweise, anklemmen, Bios einstellen und dann sollte er laufen.

Beim neuen Board nicht das alte Betriebssystem hochfahren, kann auch für viel durcheinander sorgen.

EDIT:
Er kann auch den Reset Taster als Power Button benutzen ist beides der gleiche Taster nur anders beschriftet und angeordnet.
 
TE
B

BibiPloxberg

Schraubenverwechsler(in)
Tatsächlich hatte ich das Mainboard schon eingeschickt und die sagten das alles in Ordnung ist mit dem PC. Und als ich das ganze schon einmal gemacht hatte hatte ich als erstes eine leere SSD angeschlossen.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Wie alt ist eigentlich das Netzteil? Ein Drölf Jahre ordentlich durchgenudeltes bequiet möchte auch Mal in den Ruhestand;).
Das würde auch die verschiedenen Fehler erklären, wenn die Spannungsregulation mit antiker Vorkriegstechnik erfolgt
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Also wenn ich Du wäre, würde ich alles zerlegen bis auf die CPU die lass mal im Sockel.
Dann würde ich das Bord komplett neu bestücken.
Sind die Abstandshalter zwischen Board und PC Gehäuse?
Ich bin auch nicht sicher ob Du ordentlich das Bios resetet hast.....
 
TE
B

BibiPloxberg

Schraubenverwechsler(in)
Gute Frage, denke ca. 8 Jahre. Es funktionierte aber vor paar Stunden noch wunderbar mit meinem alten PC (Intel 4690k und z97-a Mainboard).

Wüsste also nicht wieso das jetzt ein Problem darstellen sollte, vorallem weil die neue CPU eine geringere Leistungsaufnahme hat als die alte.
 
TE
B

BibiPloxberg

Schraubenverwechsler(in)
Also wenn ich Du wäre, würde ich alles zerlegen bis auf die CPU die lass mal im Sockel.
Dann würde ich das Bord komplett neu bestücken.
Sind die Abstandshalter zwischen Board und PC Gehäuse?
Ich bin auch nicht sicher ob Du ordentlich das Bios resetet hast.....

Das habe ich mittlerweile 10 Mal oder öfter gemacht.
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Ok Mach mal den Hauptschalter vom Netzteil für 2 Min aus, im ausgeschaltetem Zustand 1 bis 2 Mal Start Knopf gedrückt halten dann Pc normal starten.
Danach gute nacht würde ich sagen.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
.Gute Frage, denke ca. 8 Jahre. Es funktionierte aber vor paar Stunden noch wunderbar mit meinem alten PC (Intel 4690k und z97-a Mainboard).

Wüsste also nicht wieso das jetzt ein Problem darstellen sollte, vorallem weil die neue CPU eine geringere Leistungsaufnahme hat als die alte.

Bloß weil die alte CPU bzw Hardware damit lief, heißt es nicht das es die neue auch macht.

Die Technik hat sich in allem Bereichen weiter entwickelt.

Insbesondere die neuen Ryzen stellen ganz andere Anforderungen, aber auch relativ neue Grafikkarten, durch sehr schnelle Lastwechsel, anliegender Takt usw..

Ich bin kein "Netzteilvertreter", wie ich die Fraktion hier im Forum nenne, diese würde die Hände über dem Kopf zusammen schlagen.

Aber das Fehlerbild und das Alter des Netzteils ergeben schon einige Zusammenhänge...

Hier Mal ein bisschen Lektüre fürs Verständnis:Spannungsregelung von ATX Netzteilen — CHIP-Forum
 
TE
B

BibiPloxberg

Schraubenverwechsler(in)
An sowas hatte ich tatsächlich auch gedacht, das Problem daran ist halt, wenn es nicht funktioniert mit einem neuen Netzteil habe ich 100€ für nichts ausgegeben . Weißt du denn ungefähr, wann die Netzteile sich verändert haben?

Vielen Dank schonmal für die Hilfe
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Mach am besten ein neuen thread auf bezüglich Netzteilhilfe, da wird dir geholfen. Round about 50 Euro gibt es ein gutes akteuelles Netzteil
 
Oben Unten