• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

MSI 890GXM-G65 defekt? Wogegen austauschen?

stibaer

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin zusammen,
hoffe Ihr könnt mir mit Rat weiterhelfen.
Gestern Abend ging bei mir am Rechner plötzlich der Avm Wlan-Stick nicht mehr.
Am Rechner angesteckt leuchtete nichtmal seine Led. Am USB-Hub(Mousebungee) funktionierte er dann kurz wieder, jedoch dann plötzlich Maus und Tastatur nicht mehr.
Auch nicht nach Ab-und wieder Anstecken von Maus, Tastatur und Wlan-Stick. Meine Tastatur mit beleuchteten Tasten war plötzlich komplett dunkel und auch bei der Maus leuchtete der Sensor an der Unterseite nicht mehr. Musste dann den Rechner notgedrungen ausschalten. Seitdem starten zwar alle Lüfter und Lichter, jedoch kein Piep und Bildschirme bleiben schwarz. Auf den Usb-Anschlüssen ist Strom.
Hatte zuvor schon seit Monaten das Problem, dass ich nicht mehr ins Bios kam.


Wo würdet Ihr auf Basis der Sympthome das Problem vermuten und wie weiter vorgehen?
Alles abgesteckt und nur wieder Schrittweise angesteckt habe ich schon. Auch Rechner komplett vom Stromnetz getrennt und Anschalter paar Sekunden gedrückt. Steckverbindungen im Pc schauen alle gut aus und mit Druckluft wurde er auch entstaubt.


Können solche Probleme von einer leerwerdenden Biosbatterie kommen?
Sollte man einen Bios-Reset per Jumper versuchen? Wie ist dieser beim MSI 890GXM-G65 durchzuführen?

Hatte wegen 3D-Renderings etc. schon mit dem Gedanken gespielt vom aktuellen AMD X6 auf eine stärkere Intel Cpu samt Motherboard (+Ram?) umzusteigen. Motherboard müsste jedoch yATX sein. Was nimmt man da derzeit am besten?
 

Merowinger0807

Software-Overclocker(in)
Zu Deinem eigentlichen Problem:
CMOS-Reset durchführen... ggf. Board komplett ausbauen und im offenen Aufbau testen. Evtl. hat ein USB-Port nen Kurzen und sorgt dafür. Hatte ein Kumpel von mir auch... Kontakte berührten sich (irgendwo am Board und Gehäuse) und Rechner blieb dunkel. im offenen Aufbau liefs dann wieder.
Rechner auf das "nötigste" reduzieren und testen... sprich nur Board, CPU und EIN Ram-Riegel.

Sollte das alles nichts bringen:

Wenn Du mit der Leistung des X6 "zufrieden" bist, könntest du das Board einfach gegen ein AM3+ Board austauschen (AM3 CPU läuft auch auf AM3+).
Mal als Beispiele in mATX:
ASRock 970M Pro3 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
ASUS M5A78L-M Plus/USB3 Preisvergleich | Geizhals Deutschland


Solltest du aber eh in Erwägung ziehen, die Plattform zu wechseln, würde gerade in Bezug auf dein Vorhaben des Renderings ein Skylake i7 6700 (mit oder ohne K) und ein entsprechendes H170/Z170 Board mitsamt 16GB DDR4 Ram infrage kommen.

Willst Du aus der CPU das Maximum rausholen, würde ich zB. so anfangen:

ASUS Z170M-Plus Preisvergleich | Geizhals Deutschland
ASRock Z170M Extreme4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
dazu:
Intel Core i7-6700K, 4x 4.00GHz, boxed ohne Kühler Preisvergleich | Geizhals Deutschland
und das:
http://geizhals.de/g-skill-ripjaws-...-3000c15d-16grk-a1301251.html?hloc=at&hloc=de
und natürlich ein obligatorischer After-Market CPU Kühler der den 6700 im Zaum hält.

Alternativ ginge auch ein 6700 ohne K (etwas günstiger) und du kannst, je nachdem ob Du schnelleren oder Standardspeicher nutzen willst, für Standardspeicher ein H170 nehmen oder mit schnellerem Speicher weiter ein Z170.
 
Oben Unten