• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Monitor Helligkeit / Farbwiedergabe VA Panel vs. TN Panel

endy66

PC-Selbstbauer(in)
Guten Abend zusammen

Vorneweg, meine Frage ist ein bisschen speziell:)

Ca. 3 Jahre habe ich ein dual Monitorsetup, bestehend aus folgenden Monitoren benutzt
- 2x Samsung U28E590D

Nun habe ich mir, um zu schauen, ob ich mit einem einzelnen ultrawide Monitor zurecht komme, folgendes Modell zugelegt
- LC-Power LC-M34-UWQHD-100-C-V2

Soweit kann ich mich damit anfreunden und meinen Workflow anpassen. Was mich aber extrem stört, ist die Helligkeit des neuen Monitors. Die beiden Samsung Monis, werden mit einer max. Helligkeit von 370cd/m2 angegeben, diese betrieb ich auf 65% des Helligkeitswertes. Der LC-Power wird mit 300cd/m2 angegeben und selbst bei einer 100% Helligkeit, ist der nicht annähernd so hell, wie die beiden Samsung. Es sieht fast aus, als wäre eine Art minimaler "Filter" darübergelegt. In der Nvidia Systemsteuerung habe ich die Einstellungen bereits geprüft, steht auf "RGB" und "Voll". Die 100Hz sind aktiviert (sowie G-Sync). Graka Treiber (1080Ti) habe ich mit DDU testweise auch komplett entfernt und neu installiert.
Der Helligkeitsunterschied ist wirklich ziemlich krass, auf dem LC-Power sieht weiss auch nicht wirklich "blendend weiss" aus. Die Frage ist nun, ob das am VA Panel liegt, welches einen höheren Kontrast hat und ich mich einfach umgewöhnen muss, oder ob der Helligkeitswert auf die Panelgrösse doch zu wenig ist.

Hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann:hail:

Freundliche Grüsse
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Eine generelle Aussage welche Panelart nun wie Hell oder dunkel ist gibts in der Form nicht - dafür sind die Helligkeitsangaben ja da. Nur sind Herstellerangaben bei Helligkeiten (und Reaktionszeiten und...) immer ziemlich grobe Schätzeisen - wenn man sich gute Testberichte von Monitoren ansieht (prad.de z.B.) und die tatsächlichen Messwerte der Helligkeiten (und deren Verteilung...) so ansieht und sie dann mit den Herstellerangaben vergleicht gibts da doch meist gehörige Unterschiede.

Dass dein LC-Power Monitor da wesentlich schlechtere Ergebnisse liefert im Vergleich zu dem Samsung-Geräten kann daher zwar eine Eigenheit genau dieses verwendeten Panels sein (das weiß ich nicht - der Panelhersteller ist aber übrigens Samsung :ugly:) aber hier ists einfach so, dass LC-Power (als ehemals bekannter Billighersteller...) da stellenweise "großzügige" Herstellerangaben macht die das Gerät real nicht erreicht, Samsung dagegen eher tiefstapelt und der Monitor mehr kann als angegeben.

Tests der Geräte sagen folgendes:

U28E590D
Angegebene Helligkeit: 300 cd/m^2
Tatsächlich gemessene Helligkeit: 375 cd/m^2

LC-M34-UWQHD-100-C-V2
Angegebene Helligkeit: 300 cd/m^2
Tatsächlich gemessene Helligkeit: 270 cd/m^2

...da haste den Grund dafür, dass du den (korrekten) Eindruck hast der LC-Power sei dunkler. Er ist gemessen tatsächlich rund 100 cd/m^2 dunkler. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wie die Kurven (eingestellte % über tatsächlicher Helligkeit in cd/m^2) da aussehen weiß ich nicht, in der Regel ists aber so, dass die oberen 20-30% da nicht mehr viel ausmachen. Ein Bildschirm ist bei 100% normalerweise nicht mehr arg viel heller als bei 80% da die Prozentwerte nicht direkt auf Helligkeit kalibriert sind (das machen nur Profigeräte) sondern einfach linear die Versorgungsspannung der Backlight-LEDs abbilden und deren Kurve Helligkeit pro Spannung/Strom halt nicht linear ist.

Es kann durchaus sein, dass der Samsung bei 100% seine 375 hat und bei 60-70% noch immer bei 300 oder mehr liegt was der LC-Power auch auf 100% nicht erreicht. Genau weiß ichs wie gesagt nicht da ich die Monitore nicht kenne aber ich denke die Angaben des TEs sind da schon nachvollziehbar. Der genannte LC ist einfach von seiner Grundhelligkeit her recht schwach.

EDIT:
Der LC skaliert so in der Helligkeit:
1615241169001.png


Der Samsung:
1615241218528.png


-->Du hast Recht, 60-65% beim Samsung müssten in etwa 100% beim LC entsprechen.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Ich nehm als Grundlage einfach mal den D590D, da ordentlicher Test bei tftcentral und pcmonitors.
100% ~360-390cd/m² und 80% ~300-320cd/m².
Ja, es wird relativ linear heller und ja, es ist mehr als beim LC.
Die Regel das die letzten 20-30% nicht viel heller sind, ist mir neu.
Bei den meisten Monitoren ist die Helligkeit eher linear.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich bin zugegeben auch erstaunt wie linear das in den Tests da obenrum aussieht. Also bei vielen Modellen die ich momentan greifbar habe (das Samsungteil auffer Arbeit und die Viewsonic-TFTs meiner Frau) siehste zwischen 80 und 100% eigentlich kaum noch was heller werden - bei meinem Eizo dagegen schon - der ist aber von Natur aus schon so hell dass er auf 45% steht.
Das kann aber auch einfach subjektiv sein (ich hab ja keinen dafür tauglichen Helligkeitsmesser hier) oder bei neueren Modellen mittlerweile anders (besser) geregelt werden.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Ist wohl eher subjektiv.
Monitore sind eigentlich schon lange relativ linear bei der Helligkeit.
Eine grosse Ausnahme ist da zB der FS2735, der legt ab 70% deutlich mehr Helligkeit an.
 
TE
E

endy66

PC-Selbstbauer(in)
Vielen Dank für eure super informativen Antworten und Recherchen, da bin ich euch wirklich dankbar!:hail:
In diesem Fall wird es dann wohl so sein, dass der Samsung auf 65% tatsächlich bereits heller ist, als der LC bei 100%.
Hmm, nun weiss ich nicht, ob ich mich mit der niedrigeren Helligkeit anfreunden soll, oder ob der doch zurück geht:-(
 

PCGH_Manu

Redakteur
Teammitglied
Ich arbeite auch mit dem gleichen LC-Power und habe die Helligkeit bei 20 % tagsüber. Abgesehen davon, dass da Exemplare auch variieren können, würde ich eher fragen: Brauchst du den Bildschirm denn so hell? Nur so hell wie nötig ist ohnehin gesünder.
 
TE
E

endy66

PC-Selbstbauer(in)
Ich arbeite auch mit dem gleichen LC-Power und habe die Helligkeit bei 20 % tagsüber. Abgesehen davon, dass da Exemplare auch variieren können, würde ich eher fragen: Brauchst du den Bildschirm denn so hell? Nur so hell wie nötig ist ohnehin gesünder.
Hm 20% ist aber sehr dunkel, bzw. wäre bei meinem Exemplar sehr dunkel. Da frage ich mich, ob meiner vlt sogar einen Defekt hat. Wäre es ev möglich, dass du mal ein Bild machen kannst bei voller Helligkeit? Dann könnte ich das selbe Anzeigebild bei mir auch einmal öffnen und vergleichen (ja ich weiss, ein Foto kann das nicht so toll wiederspiegeln, aber man sieht die Tendenz wohl).
 

AyC

PC-Selbstbauer(in)
Helligkeit ist aber auch eine sehr individuelle Sache. Wenn man nur Abends den Monitor benutzt, dann reichen häufig 10-20% völlig aus. Wenn du tagsüber Sonne hast oder eine sehr helle Beleuchtung, dann kannst du 20% vergessen. Dazu kommen noch die unterschiedlichen Menschen. Manche sind eher lichtempfindlich und andere können es nicht hell genug haben.

Am Ende musst du für dich entscheiden, ob du den Monitor magst oder nicht...
 
Oben Unten