• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mein kleines Gaming-System in Nöten: Brauche kurze Kaufberatung

AngeberDude

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag, ich hab das Forum etwas durchstöbert und war gleich positiv überascht wieviele Hilfsbereite Technik-Profis hier aktiv Hilfestellung geben. Es wäre mir eine große Hilfe, wenn jemand über mein warscheinlich moderat stümperhaft zusammen gestelltes System drüber schauen könnte. Gerade was Mainboard-Eigenschaften oder Teilekompatibilität betrifft bin ich relativ unbeholfen. Bei 1,5 bis 2k€ fürn Gaming PC frag ich dann doch lieber erstmal.

Einsatzgebiet wäre klassischer Gaming-PC, 4K ist nicht nötig. Tendenziell geplant war:

Gehäuse: be quiet! Pure Base 600 schwarz - schallgedämmt
Netzteil: Corsair RMx Series RM750x - 2018 Edition - 750W
Mainboard: MSI B550-A Pro
CPU: AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz
Kühlung AMD: Silent Tower-Kühler: Alpenföhn Super Silent SI3
Arbeitsspeicher: 32GB DDR4 RAM 3000 MHz High Speed - 2x 16GB - Dual Channel
Grafikkarte: nVIDIA GeForce RTX 3060 Ti - 8GB

Auf MemoryPC ( muss aber nicht notwendigerweise MemoryPc sein) kostet der Spaß mit 500GB SSD, 2GB HHD und Win10 dann ca. 1750€, könnte Notfalls bis 2000€ falls aus der Konfiguration hier ein fieser Flaschenhals oder sonstige Probleme entstehen würden. Wie gesagt bin ich mir mein Mainboard unschlüssig und nicht ganz sicher beim RAM-Takt. 3000Mhz wird dort als High-Speed beworben, aber in der Theorie könnte vom Board/CPU her ein höherer Takt laufen?

Falls ich noch etwas ergänzen müsste, als Information für euch, gebt gerne bescheid.
Danke schon mal im vorraus.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Eine vergleichbare Konfig mit einem besseren Gehäuse. SSD, CPU Cooler und 3600mhz DDR4 RAM kostet inkl. Versand und einem Lizenz Key rund 1500 Euro. Du zahlst also 250€ für das zusammenbauen und hast zT schlechtere Komponenten. Jedem das seine. ;)

Hier ist die Vergleichs-Konfig:
 
TE
A

AngeberDude

Schraubenverwechsler(in)
Danke schon mal für die Einkaufsliste. Hab scheinbar unterschätzt wieviel die fürn Zusammenbau berechnen. Ist zwar bald 8 Jahre her, aber vielleicht schraub ich ja doch nochmal selber.

Die Teile würden so passen? Grad wenn ich kein Komplettsystem kaufen würde, hätte ich ja bei den Teilen nochmal mehr Auswahl.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

du hast zwar schon viel genannt, leider fehlt aber noch die ein oder andere Angabe, wie z.B. die Auflösung vom Monitor.
Anhand derer wähle ich gern die Grafikkarte, und daran das Netzteil.

Deshalb ist es für uns immer gut, wenn der oben in diesem Unterforum angeheftete Fragebogen genutzt wird: Fragebogen - PC zusammenstellen/aufrüsten.

Angelehnt an deine Zusammenstellung, würde ich einen WQHD-Spiele-PC so gestalten:

CPU: Ryzen 5 5600X oder Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced/Pure Rock 2 (Ryzen 5) oder Brocken 3/Mugen 5 (Ryzen 5/7)
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16
SSD: Western Digital Black SN750 1TB
Grafikkarte: RTX3060Ti oder RX6700XT
Netzteil: 550 Watt
Gehäuse: Pure Base 500DX oder Meshify 2 Compact
Gehäuselüfter: Arctic P14
Betriebssystem: Windows 10

Die Wahl der Grafikkarte würde ich davon abhängig machen, welche variable Synchronisierung dein Monitor hat.

Den zusätzlichen Gehäuselüfter würde ich beim Pure Base 500DX in die Front, und beim Meshify 2 Compact in hinten in den Deckel einbauen.

Gruß,

Lordac
 
Oben Unten