• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mein Ersteindruck von der Radeon RX 6000... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Mein Ersteindruck von der Radeon RX 6000... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Die Redakteure der PC Games Hardware kommentieren aktuelle Ereignisse oder Entwicklungen aus der Welt der PC-Hardware, IT-Branche, Spiele, Technik oder Unterhaltung. Lesen Sie die wirklich persönlichen Meinungen der PCGH-Redakteure, heute zum Thema "AMein Ersteindruck von der Radeon RX 6000..."

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Mein Ersteindruck von der Radeon RX 6000... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Mein Ersteindruck von der Radeon RX 6000... AMD zeigt viel Selbstbewusstsein, das hat man schon beim Ryzen 5000 gesehen. Durchaus stolze Preise, vom „Samariter“ AMD mit niedrigerem Preis bei ähnlicher Leistung wie die Konkurrenz ist man weit entfernt.

WELCHE Konkurrenz bietet denn mehr fürs Geld ?

Bitte eine Antwort @PCGH Thilo Bayer !
 

mkm2907

Freizeitschrauber(in)
Was AMD mit der neuen Grafikkarten Generation abgeliefert hat ist bemerkenswert. Sollte die Verfügbarkeit und die Preise in einem angemessenen Rahmen sein, steht einem Kauf im ersten Quartal 2021 nichts mehr in Weg. Ein All in One (CPU+GPU) AMD System ist für viele Interessierte sicher das Maß der Dinge.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde noch die 300Watt der Karten ergänzen(sofern diese dann auch real zutreffen)
Ich hab nun schon lange "Wasschmachinen" im PC stecken, aber dfie Abwärme einer 3090 ist dann am Ende des tages auch mir zuviel es guten. Ab 300Watt+ steigt die Wärme einfach in Sphären die kaum noch vertretbar sind. Es ist ja nicht nur die Karte selbst die dann zusätzlich heizt, es ist auch das NT das mehr Abwärme absondert, es ist die CPU die durch die höhere Leistung samt Board und Wandlern getrieben wird usw.

Die vermeintlichen "nur" 50Watt mehr gegenüber meiner VII resultieren dadurch in geschmeidigen 100Watt Plus. Mein Gehäuse und die Hardware macht das mit(zumindest bis jetzt) aber im Hochsommer sich mit dem Heizstrahler dann auch noch das Büro aufzupusten macht dann keinen Spaß mehr.

Ohne Spaß, ich hab die Tage mein kaltes Büro von 18Grad auf geschmeidige 24 geheizt mit der Karte!
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Ich würde noch die 300Watt der Karten ergänzen(sofern diese dann auch real zutreffen)
Ich hab nun schon lange "Wasschmachinen" im PC stecken, aber dfie Abwärme einer 3090 ist dann am Ende des tages auch mir zuviel es guten. Ab 300Watt+ steigt die Wärme einfach in Sphären die kaum noch vertretbar sind. Es ist ja nicht nur die Karte selbst die dann zusätzlich heizt, es ist auch das NT das mehr Abwärme absondert, es ist die CPU die durch die höhere Leistung samt Board und Wandlern getrieben wird usw.

Die vermeintlichen "nur" 50Watt mehr gegenüber meiner VII resultieren dadurch in geschmeidigen 100Watt Plus. Mein Gehäuse und die Hardware macht das mit(zumindest bis jetzt) aber im Hochsommer sich mit dem Heizstrahler dann auch noch das Büro aufzupusten macht dann keinen Spaß mehr.

Ohne Spaß, ich hab die Tage mein kaltes Büro von 18Grad auf geschmeidige 24 geheizt mit der Karte!
-> Undervolting statt Overclocking. Das mit dem Bude-Heizen kann ich jedoch unterschreiben, ein 500-Watt-PC kann das bei kleinen, geschlossenen Räumen ganz vorzüglich. Zumindest im Winter gibt's Schlimmeres. :D

@PCGH_Raff : laut euren Index is die 2080Ti ~50% schneller als die 5700XT

wie kommst du darauf, dass ne doppelte 5700XT mit perfekter Skalierung nur mit der 2080Ti konkurrieren könnte?

Ich musste aus Platzgründen Infos weglassen, was die Aussage derart kurios wirken lässt. In meiner Rechnung ist noch die Leistungsaufnahme enthalten, welche ich milchmädchenhaft hineingerechnet habe. Mit 300 Watt käme ein Doppel-Navi-10 nicht weit.

MfG
Raff
 

SilentHunter

Software-Overclocker(in)
Bei der aktuellen Raytr. implementierung wäre es wohl kein Beinbruch wenn AMDs 6000er da noch etwas weniger als NVs 3000er schaffen. Aufgrund des grösseren VRams der 6000er könnte hier möglicherweise aber auch wieder etwas Boden gut zu machen sein. Vorallem im Vergleich zur 3070 die hier mit ihren 8GB zu kämpfen haben wird vorallem wens es über FHD hinaus gehen soll.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
WELCHE Konkurrenz bietet denn mehr fürs Geld ?

Bitte eine Antwort @PCGH Thilo Bayer !
Eine rhetorische Frage, bei der dennoch um eine Antwort gebeten wird? :lol:
Was soll das denn?

Darüber hinaus die Frage auch voll am Samariter-Thema vorbei --- nur weil jemand ein besseres Preisleistungsverhältnis anbietet, ist es noch lange kein (sehr) gutes. Und für eine Samariter-Bewertung bräuchte man eigentlich sogar mehr als ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis, sondern ein maximiertes, ein selbstloses...
...kann man sich halt fragen, wann AMD diese Bewertung denn jemals verdient gehabt hätte. Meine Antwort: Eigentlich nie, am ehesten vielleicht bei der Nano, die wurde zu ihrem Ende trotz hoher Herstellungskosten ziemlich verschleudert.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Bin echt verwundert, dass Wäschetrockner so viel verbrauchen wie eine 3090, so sah ich aus, als ich das vorhin gelesen habe:

szrt.png
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)

Mein Ersteindruck von der Radeon RX 6000...​


AMD hat meiner Meinung beim Flaggschiff Zuviel Potenzial verschenkt.

kein GDDR6X/HBM2 Speicher und eine gerade zu winzige Speicheranbindung von 256bit ist eines Flaggschiff nicht würdig.

Hoffentlich kommt noch eine RX6900XTX mit diesen zusätzlichen Eckdaten, preislich ist ja noch Platz bis zum Mitbewerber.

aber abgesehen von meiner Enthusiasten-Ansicht, hat AMD bei der Serie alles richtig gemacht hat es den Anschein.

warten wir mal was Raff uns hinlegt 😅 an Benchmarks
 
Zuletzt bearbeitet:

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
(...)



Ich musste aus Platzgründen Infos weglassen, was die Aussage derart kurios wirken lässt. In meiner Rechnung ist noch die Leistungsaufnahme enthalten, welche ich milchmädchenhaft hineingerechnet habe. Mit 300 Watt käme ein Doppel-Navi-10 nicht weit.

MfG
Raff
Ja, jetzt ergibt dein Kommentar sogar sehr viel Sinn. :daumen:(ich ging auch davon aus, dass er sinnvoll wäre, aber ich kam nicht drauf, was wir übersehen haben könnten)
BTW:
Neben allem sonst hat Navi 21 ja auch fast ein Viertel höhere Packdichte als Navi 10 und die Fläche ist gleichzeitig mehr als doppelt so groß.
 

ghorgal

PC-Selbstbauer(in)
Bei der aktuellen Raytr. implementierung wäre es wohl kein Beinbruch wenn AMDs 6000er da noch etwas weniger als NVs 3000er schaffen. Aufgrund des grösseren VRams der 6000er könnte hier möglicherweise aber auch wieder etwas Boden gut zu machen sein. Vorallem im Vergleich zur 3070 die hier mit ihren 8GB zu kämpfen haben wird vorallem wens es über FHD hinaus gehen soll.
Die neuen Konsolen-Games werden in Zukunft zunehmend auch auf das RT-feature setzen. Den Unterbau liefert ja AMD und daher denke ich nicht das es gegenüber Nvidia in näherer Zukunft zu großen schwächen kommt.
 

Ob4ru|3r

PCGH-Community-Veteran(in)
"...aktuell nur relativ wenig wirklich anspruchsvolle Spiele und vertreibe mir den Feierabend eher mit Titeln wie Stellaris, Crusader Kings 3" ...

Ah, ein Mann von Kultur. ^^

Dito, Stellaris, CK3 und dazwischen noch bisserl WoW ... genau aus dem Grund steht ~zu Weihnachten (hoffentlich :ugly:, RIP Verfügbarkeit?!) ein komplett neues System rund um 'nen 5950X und einer GPU jenseits der vier Vorkomma-Stellen an, was auch immer da grad verfügbar ist. Weil .... kp weil, *haben will, basteln will, Geld loswerden will*. :D Speziell dieses Jahr, wo wir wohl alle unter Waffengewalt zu Hause feiern dürfen (o.ä.) und man mal Zeit für sich hat.
 

rum

Software-Overclocker(in)
Bin echt verwundert, dass Wäschetrockner so viel verbrauchen wie eine 3090, so sah ich aus, als ich das vorhin gelesen habe:

Anhang anzeigen 1340598
Wo buddelt Ihr eigentlich immer diese ganzen kaputten Bilder aus?

Topic: schön, mal wieder persönliche Meinungen von der Redaktion zu lesen. Alles in allem ziemlich brav und entspannt.
Da gab es Zeiten, in denen ich ganz anderes gelesen habe ... :devil:
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)

Mein Ersteindruck von der Radeon RX 6000...​


AMD hat meiner Meinung beim Flaggschiff Zuviel Potenzial verschenkt.

kein GDDR6X/HBM2 Speicher und eine gerade zu winzige Speicheranbindung von 256bit ist eines Flaggschiff nicht würdig.

Hoffentlich kommt noch eine RX6900XTX mit diesen zusätzlichen Eckdaten, preislich ist ja noch Platz bis zum Mitbewerber.

aber abgesehen von meiner Enthusiasten-Ansicht, hat AMD bei der Serie alles richtig gemacht hat es den Anschein.

warten wir mal was Raff uns hinlegt 😅 an Benchmarks
Ich glaube nicht, dass Navi 21 als Flaggschiff geplant war, sondern dass der GA102 einfach unterdurchschnittlich schlecht abschneidet. In etwa so, wie es damals bei RV770 (HD 4870) und Cypress (HD 5870) der Fall war...
Auch sollte nicht vergessen werden, dass die +54% bzw. +65% Effizienz, die AMD angibt zwar gute Werte sind, aber auch nur das: Gute Werte. Natürlich kann man sagen, dass auch Navi 10 schon 7nm genutzt hat, aber die Effizienz war ja auch bloß ebenbürtig zur Turing-Effizienz und nicht etwa überlegen, wie es sich eigentlich angesichts des Fertigungsprozesses "gehört hätte".
Anders gesagt: Das wichtigste ist nicht zu vergessen, wie schwach eigentlich Gaming Ampere abschneidet.

Bzgl. GDDR6X: Bislang bin ich von dem im Praxiseinsatz absolut nicht überzeugt. HBM2 wäre gut, aber bislang fehlt es da einfach an Produktionsvolumen. Natürlich auch ein Henne-Ei-Problem, was aber durchaus von AMD und Nvidia mal durch ein klares, gemeinsames Bekenntnis umschifft werden könnte.
Wenn die Leistung am ende stimmt warum nicht?
Mit zunehmender Größe des Chips sinkt die Ausbeute und der Preis steigt gewaltig.
Obendrein ist der Chip bereits jetzt groß. Allerdings haben sich in den letzten Generationen ja auch Chipgrößen und Preise deutlich nach oben verschoben.
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
hmmm, schön das die redakteure schon eine meinung zu einem produkt abgeben, was noch garnicht auf dem markt ist und es allzuoft so dasteht als wäre es schon da und wurde schon getestet.
wartet doch erstmal ab bis alles erschienen ist,
DANN kann man sich eine meinung auf grundlage von fakten und tests bilden?!

oder haben die schon testexemplare da und plaudern aus dem nähkästchen?

ich finde solche artikel grundsätzlich gut und richtig,
aber ein paar wochen zu früh das ganze ;-)
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Ich warte auch hier unabhängige Tests ab. AMD ist letztlich auch nur ein Unternehmen, das Marketing betreibt und wie die Leistung von Big Navi letztlich tatsächlich sein wird, bleibt abzuwarten. Auch nVidia hat bei der Präsentation viel versprochen.

Es bleibt aber ohne Zweifel, dass AMD endlich wieder ein Konkurrenzprodukt im High End-Bereich auf die Beine gestellt hat, bei dem nVidia durchaus ins Schwitzen kommen kann und bei dem sich ein Upgrade lohnen könnte.

Gespannt bin ich vor allem auf die nächsten Monate hinsichtlich Preisentwicklung und eben auch Tests.
 

latinoramon

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Allein die 16GB VRam ist schon ein Kaufgrund. Denn ende 2020, Karten raus zu hauen mit nur 8~10GB ist für mich ein fail Produkt, unabhängig von der GPU Leistung die bestreitet keiner.
Von daher muss eine 6800XT nicht schneller als eine 3080 sein.
Solche Games wie "Crysis Remastered" wird von der Optimierung her, "fast" Standard sein und jedes mal runter auf 1080p + Einstellungen runterschrauben "nur" damit man es zocken kann ist ein absolutes NoGo für mich. Ohne wenn und aber.
Nvidia wird mit Sicherheit noch Kontern, dennoch hat AMD mit der 6er Reihe einen sehr guten Job gemacht.
 

tdi-fan

Software-Overclocker(in)
oder haben die schon testexemplare da und plaudern aus dem nähkästchen?

Kam schon öfters vor, dass die neues Zeug liegen haben. Einen Tag wird noch spekuliert, und nächsten Tag schon Unboxing Video, so ungefähr.

Aber auf die AMD-Karten bin ich schon echt gespannt, was die Tests so ergeben werden.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Toll, das ist mit mein Lieblingsformat bei der PCGH. Generell machen ja die ganzen Redakteure das Heft, wenn auch unter Leitung des Chefs.
Aber die Meinungen sind dann auch oft mal unterschiedlich, was dann spannend ist.
 

Dr-Nice-X

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich finde es gut, dass AMD jetzt endlich Nvidia in der Oberklasse Paroli bietet. Wurde auch Zeit. Grundsätzlich bin ich aber immer vorsichtig was Herstellerauskünfte angeht, denn jeder Hersteller möchte, dass die eigenen Produkte in einem guten Licht dastehen. Angaben sind also zunächst (bis zu unabhängigen Tests, wie von PCGH üblich) immer mit Vorsicht zu genießen. Trotzdem sehen die Auskünfte auf jeden Fall sehr vielversprechend aus. Ich bin also hochgespannt auf die Grafikkartentests.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
@Manu:

Haha, ja, der Wäschetrocker-Vergleich mit einer 3090 passt irgendwie.

500 Watt OC Bios, und die gefühlten Abmaße passen auch fast.

Und die Lautstärke bei der so notwendigen Kühlung sollte das Trommelfell auch leicht zu einer Verwechslung der Geräte führen dürfen.

LOL ^^ ;-)
 

thuNDa

Schraubenverwechsler(in)
Ja, die 6900XT braucht ja auch nur 300W laut AMD, darum haben sie sie auch nur im "rage-mode"(AKA "AMD wie man es gewohnt war modus") gebenched...
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
hmmm, schön das die redakteure schon eine meinung zu einem produkt abgeben, was noch garnicht auf dem markt ist und es allzuoft so dasteht als wäre es schon da und wurde schon getestet.
wartet doch erstmal ab bis alles erschienen ist,
DANN kann man sich eine meinung auf grundlage von fakten und tests bilden?!

oder haben die schon testexemplare da und plaudern aus dem nähkästchen?

ich finde solche artikel grundsätzlich gut und richtig,
aber ein paar wochen zu früh das ganze ;-)
Zitat Überschrift:

"Mein Ersteindruck von der Radeon RX 6000..."

Nicht Urteil. Nicht Meinung (erst recht nicht endgültig). Ersteindruck. Also etwa das, was seit der Präsentation im Forum gemacht wird, über den eigenen Eindruck sprechen.

Wenn du statt Kritik aus Prinzip mal die Texte der Redakteure gelesen hättest, würdest du auch erkennen dass die Formulierungen deinen Vorwurf einfach nicht hergeben. Alle sprechen an, dass man bis zur endgültigen Beurteilung warten muss.

 

The_Rock

BIOS-Overclocker(in)
kein GDDR6X/HBM2 Speicher und eine gerade zu winzige Speicheranbindung von 256bit ist eines Flaggschiff nicht würdig.

Es gibt einen Grund warum nVidia ihre Karten mit wenig Speicher ausgestattet hat. GDDR6X (bzw HBM sowieso) sind einfach (noch) viel zu teuer. Ich bin mir sicher, dass AMD damit rumexperimentiert hat. Aber wenn dadurch am Ende ein Leistungsplus von 5-10% entsteht, die Kosten aber um sagen wir 20% hochgetrieben werden, dann lohnt sich das einfach nicht. Und ich hab in dem Leistungsbereich lieber 16GB GDDR6 Speicher als 8-10GB GDDR6X.

Was die Speicheranbindung angeht, solltest du dir vielleicht die Präsentation (nochmal?) ansehn. Es sind nicht 256bit, sondern 256bit + Infinity Fabrik.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Naja wenn die angebliche Bandbreite vom Infinity Cache wirklich zutrifft, würde HBM auch lediglich eine beschleunigte Schreib,- und Leserate bieten. Was zwar auch seine Vorzüge hat, aber bei 16GB zu verschmerzen ist.
 

Holyhawk

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich finde die Karten soweit top. Ich wollte eigentlich nur, dass es wieder ein bisschen Konkurrenz im Highend Segment gibt.

Tests wird es vermutlich erst zum Release geben, oder?
Custom Modelle wird es vermutlich erst nach Release (und Tests) dazu geben, wurde da schon etwas zu gesagt?
 

Krabonq

Software-Overclocker(in)
Vor allem die Mittelklasse um die 500 bis 600 Euro wird interessant sein
Nvidias PR und Preisverschiebung, die AMD nun mitmacht, hat die Wirkung vollkommen entfaltet.
500+€ Grafikkarten werden mittlerweile einfach so als Mittelklasse deklariert. Der Redakteur ist leider nicht alleine mit dieser verkannten Ansicht.
Verrückt und traurig.
Dass zumindest manche (bspw. Thilo) die hohen Preise anmerkt ist gut.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Nvidias PR und Preisverschiebung, die AMD nun mitmacht, hat die Wirkung vollkommen entfaltet.
500+€ Grafikkarten werden mittlerweile einfach so als Mittelklasse deklariert. Der Redakteur ist leider nicht alleine mit dieser verkannten Ansicht.
Verrückt und traurig.
Dass zumindest manche (bspw. Thilo) die hohen Preise anmerkt ist gut.
Mittlerweile haben sich allerdings auch die DIE-Größen nach oben verschoben. Die Zeiten der GTX 680, in denen plötzlich ein ~300mm²-Chip 500€ kostete und die Foren voll entsprechender Mittelklasse zu HighEnd-Preisen-Postings waren, stellte war zwar definitiv der Anfang der Verteuerung dar, aber seitdem findet die Verteuerung nicht mehr ganz so abartig unbegründet wie zu Beginn statt.
Was hingegen an Abartigkeit zugelegt hat ist das Speicherthema. In früheren Zeiten wäre eine Verdoppelung der Speicherkapazität erst nach fünf Jahren (390(X) → 6800(XT)/ 6900 XT; und das ist ja schon auf Seiten AMDs!) nicht in Frage gekommen. Aber die Speicherproblematik (samt der Schweinezyklus-Legende, siehe Blogeintrag) betrifft ja nicht nur GPUs.
 
Oben Unten