• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[MB] EVGA NFORCE 680i LT SLI Sockel 775

CrashStyle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Was meint ihr zu dem Board? Hab es mir geholf weil EVGA ist ja ne tochterfirma von nvidia und müssen ja die boards so bauen wie nvidia vorgibt, kan nur sagen geiles board bis jetzt und übertakten will ich net.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: EVGA NFORCE 680i LT SLI Sockel 775

1. wär mir neu, das EVGA eine Tochterfirma von nV wäre, nur weil sie die Referenzdesigns von NV benutzen, heißt das noch lange nicht, das man was miteinander zu tun hätte...

2. Naja, würd eher 'nen anderes Board nehmen und auf die 700er Serie warten, die in den nächsten 4-6 Wochen verfügbar sein sollte, die ist in allen Punkten besser als die bisherigen Chipsätze...
 
TE
CrashStyle

CrashStyle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: EVGA NFORCE 680i LT SLI Sockel 775

Ok würde mir so gesagt wusst ich nett! Kosten dan aber bestimmt über 100euro oder?
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
AW: EVGA NFORCE 680i LT SLI Sockel 775

2 Threads mit dem selben Titel und ähnlichem Inhalt aufgemacht. Den anderen werde ich auf Grund geringerer Beitragszahl löschen.

1Thread reicht!
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: EVGA NFORCE 680i LT SLI Sockel 775

Bin momentan stolzer Besitzer eines Brettes mit MCP55 I/O Bridge und bin äußerst unzufrieden mit der Leistung die das Teil bringt.

Kurzum: das Teil ist übelster Müll, die I/O Transferleistung/Last eine Zumutung...
 

Oliver

Inaktiver Account
AW: EVGA NFORCE 680i LT SLI Sockel 775

EVGA ist Nvidia-Partner, aber keine Tochterfirma. Das Board ist sicherlich nicht schlecht, hat aber bestimmt die Chipsatzlüfter des Referenzdesigns. Ein 680i-Board würde ich mir keins mehr kaufen. Dafür macht der Chipsatz viel zu viele Probleme.
 

Frodo

Schraubenverwechsler(in)
AW: EVGA NFORCE 680i LT SLI Sockel 775

Ein 680i-Board würde ich mir keins mehr kaufen. Dafür macht der Chipsatz viel zu viele Probleme.
Sagst Du mir bitte genaueres zu den "Problemen".
Ich steh nämlich momentan (wie alle zwei Jahre :mad:) vor dem Problem, daß der PC meines Sohnes "erneuerungspflichtig" wird.
Da ich nun schon drei Tage gesessen, rausgesucht, Preise verglichen, PC-Games Hardware gelesen,..., habe war ich eigentlich bei genau diesem Chipsatz, dem 680i, gelandet.
Sein System alt: DFI LANParty UT nF4 Ultra-D, Sockel 939
AMD Athlon 3200+
256 MB Sapphire Radeon X850XT
Das ist für die jetzigen Spiele einfach nur noch Schrott.
Meine Vorstellung: DFI LANParty UT nF680i LT SLI-T2R
Intel Core 2 Duo E 6850 2x3000MHz
MSI NX 8800GTX-T2D768E-HD-OC
Alternative für MB: ASUS P5N 32 - E SLI (hat aber auch den 680i-Chipsatz)
Und woher kommt die Meinung: Für Intel-CPU nur ein Intel-MB (hier wäre das der P35-Chipsatz)? Oder ist das nur eine Glaubensfrage?
Vielleicht bekommt die Mutti hier Antwort?
Mein Sohn drängelt nämlich...
Ulrike
 

Marbus16

Gesperrt
AW: EVGA NFORCE 680i LT SLI Sockel 775

Oh, ne Mama im Hardwareressort - Willkommen :)

Der 680i wirkt sich extrem auf deiner Stromrechnung aus. Der P35 von Intel verbraucht ca. 40-50W weniger. Zudem kann man mit ihm auch besser übertakten. Stabiler rennt er auch.

Die gigabyte P35-Platinen sind da allererste Wahl. Wenn es aber wriklich ans Hardcore-Übertakten gehen soll, beschaff' dem Sohnemann ein DFI LANparty UT P35-T2R. Dazu noch guten RAM mit Micron DMGH9 Chips (dazu gibts in der RAM-Sektion hier nen Sammelthread...) und ab geht die Post :) Hier ist der Sammelthread...

Die GTX ist ne gute Wahl, dein Sohn soll ja shcließlich nicht taub von einer HS2900Pro/XT werden ;) Allerdings ist es egal zu welchem Modell man greift, einfach das günstigste Angebot nehmen. Übertaktet muss die Karte nicht sein, idealerweise macht man das per Hand ;)
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: EVGA NFORCE 680i LT SLI Sockel 775

Sagst Du mir bitte genaueres zu den "Problemen".
Ich steh nämlich momentan (wie alle zwei Jahre :mad:) vor dem Problem, daß der PC meines Sohnes "erneuerungspflichtig" wird.
Nimms DFI ICFX3200, ist recht günstig für die Ausstattung und äußerst zuverlässig/problemlos, Speicher und FSB sind nicht synchron.

Zum nForce:
Die I/O Leistung des MCP55 ist irgendwie voll fürn Arsch, wenn ich mir größere Dateien von nForce 590 auf 'nem anderen Rechner ziehe, ist das nForce 590 System tot, da kannst garnix mehr machen (ja, über nVidia LAN).

Auch ansonsten schaut z.B. der HDD Controller sehr schlecht aus, die Systemlast ist sehr hoch, beim Kopieren ists ziemlich zäh (im Gegensatz), das Gefühl hatte ich bei anderen Chipsätzen kaum...

Kurzum: absolut nicht zu empfehlen...

dit:
Das ASUS M2N32 WS Professional werd ich wohl auch bald aus genau diesem Grunde entsorgen....
 
Zuletzt bearbeitet:

Frodo

Schraubenverwechsler(in)
AW: EVGA NFORCE 680i LT SLI Sockel 775

Hallo Stefan,
Nimms DFI ICFX3200, ist recht günstig für die Ausstattung und äußerst zuverlässig/problemlos, Speicher und FSB sind nicht synchron.
aber dieses Board unterstützt doch gar keine Core 2 Duo E 6850 CPU. Jedenfalls laut MB-Spec nur
Intel® Core 2 Duo (Conroe) E4400, 6300 - 6600 (kein 6550), Intel® Core 2 Extreme und Intel® Core 2 Quad Q6600 und QX6700.
Dann doch eher das DFI LanPartyUT P35-T2R?
Und da Ihr mir so nett geantwortet habt gleich noch eine Frage:
Wie sinnvoll ist es, ein MB mit SLI zu kaufen?
Wenn erstmal EINE GraKa mit 768MB drinsteckt müßte doch Sohnemann die nächsten zwei Jahre hinkommen? Wieviele Spiele sind denn am Markt, die eine zweite mit ausreizen würden? (Eine zweite GraKa ist ja auch 'ne finanzielle Frage.)
Verhält sich das ähnlich wie zwischen Core2Duo und Core2Quad? Also wer vorwiegend spielt nimmt lieber Core2Duo mit 2x3GHz und wer entsprechend mehr Grafikbearbeitung am PC macht, der ist mit den 4 Kernen besser bedient?
Und was die CPU angeht, da ist doch sowieso nicht raus, ob in zwei Jahren die Möglichkeit besteht, einfach eine neue CPU auf's MB zun stecken oder wieder alles neu.
In der vorletzten PC-Games Hardware war ein Beitrag, ein MB mit S939 noch mal aufzurüsten. Würde wohl 50% mehr Leistung bringen. Nein Danke!
Ulrike

 

Frodo

Schraubenverwechsler(in)
So,
habe zwar keine Antwort auf meine dumme Frage zwecks SLI bekommen, anderen Beiträgen hier im Forum konnte ich aber entnehmen, daß das für einen Gamer lediglich eine Leistungssteigerung von 10% bringen würde.
Ich hoffe, ich habe das richtig gelesen und verstanden.
Damit ist SLI bei mir vom Tisch
Hier das neue System von meinem Kleinen:
DFI LP UT 35-T2R Sockel 775
Intel Core 2 Duo E 6850
Zalman CNPS9700 LED Cu (ein riesen Teil!)
2GB-Kit Corsair DDR2 - 800- CL 4.0
MSI NX8800GTX-T2D768
Apevia X-Cruiser
Logitech G15 Keyboard
Logitech MX Revolution CL Lasermouse
Hoffe, daß ich alles richtig gemacht habe.
Glaube, er hat gestrahlt:crazy:.
Ulrike
 

water_spirit

PC-Selbstbauer(in)
So,
habe zwar keine Antwort auf meine dumme Frage zwecks SLI bekommen, anderen Beiträgen hier im Forum konnte ich aber entnehmen, daß das für einen Gamer lediglich eine Leistungssteigerung von 10% bringen würde.
Ich hoffe, ich habe das richtig gelesen und verstanden.
Damit ist SLI bei mir vom Tisch
Hier das neue System von meinem Kleinen:
DFI LP UT 35-T2R Sockel 775
Intel Core 2 Duo E 6850
Zalman CNPS9700 LED Cu (ein riesen Teil!)
2GB-Kit Corsair DDR2 - 800- CL 4.0
MSI NX8800GTX-T2D768
Apevia X-Cruiser
Logitech G15 Keyboard
Logitech MX Revolution CL Lasermouse
Hoffe, daß ich alles richtig gemacht habe.
Glaube, er hat gestrahlt:crazy:.
Ulrike


Das ist richtig, dass SLI zurzeit nur ungefähr 10% mehr FPS schafft. Dann sollte man sich lieber eine aktuelle Grafikkarte holen. :D
Doch hoffentlich weist du, dass man bei dem DFI viel einstellen muss, bevor man loslegt. Paar antworten zu Mainboards
 

Frodo

Schraubenverwechsler(in)
Doch hoffentlich weist du, dass man bei dem DFI viel einstellen muss, bevor man loslegt.
Ja, sein letztes Mainboard war auch ein DFI.
Das ist ja auch das, wovor es mir alle zwei Jahre graut, das zusammenschrauben. Ich mach das halt nicht professionell, sprich beruflich. Da brauche ich schon ein paar Stunden, bis alles an der richtigen Stelle ist.
Und dann der Adrenalin-Kick beim ersten Einschalten...
Wenn es Probleme gibt... wozu gibt's ein Forum mit hunderten von Freaks?
Hab ich keine Angst mehr:sm_B-):.
Ulrike
 

Steal-Angel

Komplett-PC-Käufer(in)
Der CPU Kühler ist wirklich ein riesen Teil, allerdings wenn er läuft auch ziemlich laut (erinnert schon fast an nen startenden Jet ^^) Die Kühlleistung ist aber auch beachtlich :D
 
Oben Unten