• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Jetzt ist Ihre Meinung zu Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss
 

TSchaK

PCGH-Community-Veteran(in)
Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Mithilfe einer zweiten M9188 ist es sogar machbar bis zu 16 Bildschirme gleichzeitig anzusteuern.
8*2=16...
kann sich das nicht jeder denken?^^

@topic
ist schon beeindruckend was heutzutage bereits alles möglich ist.
für games ist die zwar eh nix aber die rechenleistung würde mich schon interessieren, was so benötigt wird um 8displays zu verwalten.
 

@@RON

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Der Link zu der Bildergalerie stimmt nicht ... ;)
 

HolySh!t

Software-Overclocker(in)
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

8*2=16...
kann sich das nicht jeder denken?^^

@topic
ist schon beeindruckend was heutzutage bereits alles möglich ist.
für games ist die zwar eh nix aber die rechenleistung würde mich schon interessieren, was so benötigt wird um 8displays zu verwalten.
lol das mit den 16 bildschirmen hab ich ganz überlesen:lol:
mich würd das auch mal intressieren die(oder die fx quadro´s von nv) durchn 3dmark laufen zu lassen wieviel punkte die bekommn^^
 

Woohoo

Software-Overclocker(in)
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Ja und wieviel kann man anschließen mit 3 Karten? ;) Dafür braucht man ein Gehirn höchster Ordnung. :D
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Viel interessanter als die 8 Displayports finde ich die Tatsache dass auch genau so viele DVI-Ausgänge ohne aktiven Adapter möglich sein sollen. Das würde nämlich bedeuten dass man ganze 8 RAMDACs verbaut hat und damit deren Anzahl gegenüber den Mitbewerbern mal eben vervierfacht.
Reine Displayporst dagegen lassen sich Spezifikations bedingt(ein Taktsignal reicht für alle Ports) ja relativ leicht erreichen.
 

Bucklew

Gesperrt
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Viel interessanter als die 8 Displayports finde ich die Tatsache dass auch genau so viele DVI-Ausgänge ohne aktiven Adapter möglich sein sollen. Das würde nämlich bedeuten dass man ganze 8 RAMDACs verbaut hat und damit deren Anzahl gegenüber den Mitbewerbern mal eben vervierfacht.
Reine Displayporst dagegen lassen sich Spezifikations bedingt(ein Taktsignal reicht für alle Ports) ja relativ leicht erreichen.
Ich denke es handelt sich um ein 4fach Grafikkern. Ob nun in 4 einzelnen Chip oder auf einem Die - kA.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Das wäre natürlich eine Möglichkeit.
In Richtung Leistung entwickelt Matrox ja eh schon lange nicht mehr, also warum nicht vier Milleniums auf einer Karte vereinen :devil: .
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

8*2=16...
kann sich das nicht jeder denken?^^

Kann Windows überhaupt mehr als 8 Monitore selbst verwalten? Oder muss man da zwangsläufig welche von der Grafikkarte zusammenfassen lassen?


Viel interessanter als die 8 Displayports finde ich die Tatsache dass auch genau so viele DVI-Ausgänge ohne aktiven Adapter möglich sein sollen. Das würde nämlich bedeuten dass man ganze 8 RAMDACs verbaut hat und damit deren Anzahl gegenüber den Mitbewerbern mal eben vervierfacht.
Reine Displayporst dagegen lassen sich Spezifikations bedingt(ein Taktsignal reicht für alle Ports) ja relativ leicht erreichen.

Sicher, dass man da ganze RAMDACs braucht? "DAC" ist eigentlich weder für DP noch DVI nötig. (was natürlich nichts daran ändert, dass sich ATI die entsprechenden Einheiten auf Karten mit mehr als 2 Ausgängen spart)


Das wäre natürlich eine Möglichkeit.
In Richtung Leistung entwickelt Matrox ja eh schon lange nicht mehr, also warum nicht vier Milleniums auf einer Karte vereinen :devil: .

Es gibt definitiv Parhelias mit einer GPU und vier Ausgängen, auch hat Matrox afaik weiterhin die Möglichkeit externer RAMDACs, d.h. die Zahl der Monitore pro GPU ist variabel.
Ob auch bis x8 bleibt noch herauszufinden - aber die Karte scheint zumindest keinen dramatischen Stromverbrauch zu haben.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Kann Windows überhaupt mehr als 8 Monitore selbst verwalten? Oder muss man da zwangsläufig welche von der Grafikkarte zusammenfassen lassen?
Die Monitore sind afaik mehr oder weniger unbegrenzt. Bei der Auflösung hab ich aber irgendwas mit um die 7kx7k als Limit(für XP) im Kopf.


Sicher, dass man da ganze RAMDACs braucht? "DAC" ist eigentlich weder für DP noch DVI nötig. (was natürlich nichts daran ändert, dass sich ATI die entsprechenden Einheiten auf Karten mit mehr als 2 Ausgängen spart)
Aus irgend einem Artikel zur HD5870(guru3D ?!) hab ich noch im Kopf dass man für DVI zumindest einen separaten Taktgeber braucht, der wurde erst mit dem Displayport unnötig. Ganze RAMDACs müssen es dann wohl nicht unbedingt sein.


Es gibt definitiv Parhelias mit einer GPU und vier Ausgängen, auch hat Matrox afaik weiterhin die Möglichkeit externer RAMDACs, d.h. die Zahl der Monitore pro GPU ist variabel.
Ob auch bis x8 bleibt noch herauszufinden - aber die Karte scheint zumindest keinen dramatischen Stromverbrauch zu haben.
Innerhalb der PCI-E Spezifikation für einen X16 Slot wäre man auch mit vier Parhelias ;) .
 

Sularko

Freizeitschrauber(in)
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Wie??? Matrox giebs noch???
Na ja. Zum Gamen wohl mehr nicht so interessant.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Wie??? Matrox giebs noch???
Na ja. Zum Gamen wohl mehr nicht so interessant.
Was ich ehrlich gesagt sehr bedauere. Ich weiß zwar nicht wie es aktuell ausschaut, aber "früher" hatten die Karten aus dem Hause Matrox die mit Abstand beste Signal- bzw Bildqualität. Würde mich nicht wundern wenn eine alte Mystique (o.ä) diesbezüglich noch heute sämtliche Karten der Konkurrenz schlägt.
 

speedo2fast

Software-Overclocker(in)
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

die karte wird sicher ein absolutes nischenprodukt bleiben. für den homeuser sollten die anschlüsse einer hd5000 mehr als ausreichen.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

die karte wird sicher ein absolutes nischenprodukt bleiben. für den homeuser sollten die anschlüsse einer hd5000 mehr als ausreichen.
Öhm
Heute werden Produkte von Matrox Graphics hauptsächlich noch dort eingesetzt, wo eine hohe Bildqualität bei hoher Auflösung und mehreren Monitoren wichtig ist, v. a. im medizinischen Bereich, bei Grafikern und an Börsen- und Kassenterminals.
Quelle: Matrox Graphics (Wikipedia)

Außerdem:
PCGH/X News schrieb:
Noch im Jahr 2009 soll die Matrox M9188 für 1.995 US-Dollar in den Handel kommen.
So rein vom Gefühl her würde ich vermuten das nicht ein einziger "Homeuser" sich eine solche Karte kaufen wird. ;)

Edit: OK, irgendwelche Simulationsfreaks mit ihrem Cockpit im Keller mal ausgenommen.^^
 

KlawWarYoshi

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

damit wird ja eine Übernahme seitens nVidia immer wahrschienlicher :ugly:
das würde prima zu den prof. Workstation Karten mit Cuda (Quadro, Tesla)passen...
Power für die Beschleunigung/Berechnung und gleichzeitige Verwaltung von
n halben Dutzend Monitoren...

zudem könnte man damit auch auf Eyefiniy im Home-User-Bereich kontern...


ich sags euch in 1-2 Jahren gehört Matrox nVidia :ugly: :devil:
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Was ich ehrlich gesagt sehr bedauere. Ich weiß zwar nicht wie es aktuell ausschaut, aber "früher" hatten die Karten aus dem Hause Matrox die mit Abstand beste Signal- bzw Bildqualität. Würde mich nicht wundern wenn eine alte Mystique (o.ä) diesbezüglich noch heute sämtliche Karten der Konkurrenz schlägt.
Die CT testet immer noch die analoge Ausgabequalität und da erreichen heutige VGA-Ausgänge von Einsteigerkarten z.T. fast perfekte Werte.
Bei DVI-D, HDMI und Displayport macht es erst recht keinen Unterschied mehr da dort nurnoch die Kalibrierung der Software über die Farbqualität entscheidet und Schärfe überhaupt kein Thema ist.
 

rabit

BIOS-Overclocker(in)
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Kann sein das NV maxtor schluckt.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Matrox gehört zu den wenigen IT-Unternehmen von denen ich noch keine großen Verlustmeldungen in den News gelesen habe. Ausserdem hat man sich in seiner Nische schon recht lange manifestiert.

Also warum sollte Matrox die plötzlich aufgekauft werden und dann noch von einer Firma die augenscheinlich überhaupt keinen Vorteil daraus ziehen würde(weder echte Konkurrenz noch eine überragende Technologie die man sich einverleiben könnte)?
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Was ich ehrlich gesagt sehr bedauere. Ich weiß zwar nicht wie es aktuell ausschaut, aber "früher" hatten die Karten aus dem Hause Matrox die mit Abstand beste Signal- bzw Bildqualität. Würde mich nicht wundern wenn eine alte Mystique (o.ä) diesbezüglich noch heute sämtliche Karten der Konkurrenz schlägt.

Wir hatten hier mal nen CRT-Fan, der sehr, sehr verzweifelt nach einer Grafikkarte mit brauchbaren DA-Wandlern gesucht hat. Soll wohl sehr, sehr viel Schrott am Markt geben.

Die waren wohl neidisch auf eyefinity^^

Die haben Triple-View zu einer Zeit rausgebracht, als ATI sich beim zweitbesten Produkt noch den Anschluss für einen zweiten Monitor gespart hat ;)
(Dual-View hatten sie zu Zeiten, als Nvidia, ATI, 3dfx und S3 afaik nichtmal optional einen zweiten RAMDAC erlaubten und Vier Monitore werden jetzt seit anderthalb Jahren via single-chip-Lösung unterstützt)

Edit: OK, irgendwelche Simulationsfreaks mit ihrem Cockpit im Keller mal ausgenommen.^^

Die benötigen bei modernen Simulatoren aber mehr als die Rechenleistung einer Parhelia pro Bildschirm ;)
Und da die Flugsimulatoren afaik alle native Multi-Monitorunterstützung mitbringen (z.T. sogar via Netzwerk...), kann man beliebige Grafikkarten nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kuer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Schöne Karte mit unbestrittener super Bildqualität aber für den Preis ein NO GO. Zu teuer :daumen2: schade.
 

Phenom BE

Freizeitschrauber(in)
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

ICh finde es toll, dass Matrox mal wieder eine Grafikkarte rausbringt:daumen:.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Matrox M9188: Grafikkarte für bis zu 8 Monitore per Displayport-Anschluss

Viel interessanter als die 8 Displayports finde ich die Tatsache dass auch genau so viele DVI-Ausgänge ohne aktiven Adapter möglich sein sollen. Das würde nämlich bedeuten dass man ganze 8 RAMDACs verbaut hat und damit deren Anzahl gegenüber den Mitbewerbern mal eben vervierfacht.
Reine Displayporst dagegen lassen sich Spezifikations bedingt(ein Taktsignal reicht für alle Ports) ja relativ leicht erreichen.
nein, den RAMDAC braucht man für analoge AUsgänge.
Was den ATis fehlt ist das Taktsignal.

Aus irgend einem Artikel zur HD5870(guru3D ?!) hab ich noch im Kopf dass man für DVI zumindest einen separaten Taktgeber braucht, der wurde erst mit dem Displayport unnötig. Ganze RAMDACs müssen es dann wohl nicht unbedingt sein.
Genau, die AMD GraKas haben nur 2
Kann sein das NV maxtor schluckt.
Klar und danach den Vatikan.

Dir scheint nicht klar zu sein, das MGA eins der wenigen größeren Unternehmen ist, die privat geführt werden.
Die kann man nicht 'mal eben' kaufen bzw nur wenn die wollen.
 
Oben Unten