• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mainboard "vergisst" alles

Lelwani

Gesperrt
Ich habe hier ein MSI P6N SLI was die Bios einstellungen nicht speichert wenn es vom strom getrennt wird.

Das merkwürdige is es macht es nich immer mal ises Tagelang nich am netz speichert es aber trotzdem dann ises ma nur 1 h nicht am netz und vergisst alles .Das board funktioniert sonst ohne probleme meine Frau nutz es zum WoW spielen keine bluescreens etc es is halt nur das es manchmal nix speichert.

Neue batterie hab ich schon eingebaut.

Jmd ne idee was das sein könnte?

falls genauere daten gewünscht werden einfach sagen
 

taks

PCGH-Community-Veteran(in)
Hat das Board einen BIOS-Reset-Jumper oder etwas in die Richtung?
Wenn ja, ist er richtig gesetzt?
 
TE
Lelwani

Lelwani

Gesperrt
kp werd ich mal schauen , müsste er es dann aber nich ausnahmslos wieder "resetten" und nich mal speichern und mal nich?
 

MysticBinary82

Software-Overclocker(in)
Hmm Klingt komisch, ich hätte jetzt auch zuerst vermutet, dass es die Batterie ist aber wenn du sie schon gewechselt hast, dann ist es das nicht. Hast du bevor das aufgetreten ist das BIOS vielleicht aktualisiert oder der gleichen? Falls ja, vielleicht nochmal versuchen es zu flashen.
 
TE
Lelwani

Lelwani

Gesperrt
Ich habe nix aktualisiert garnix, wie gesagt sonst auch überhaupt keine probleme mit dem board
 

Westcoast

Kokü-Junkie (m/w)
vielleicht liegt es am bioschip vom board, dass die einstellungen dann verloren gehen. kann auch ein anderes bauteil beschädigt sein.
das board ist schon etwas älter noch sockel 775 und die bauteile verschleissen nach gewisser zeit.
 
TE
Lelwani

Lelwani

Gesperrt
mmh naja schade wärs aber solange es sonst keine probleme macht wirds noch weiter genutzt is zwar nervig aber was solls.
 

infantri

Software-Overclocker(in)
Ich würde auf die Bios Batterie tippen, klingt zwar komisch das es mal geht und mal nicht, aber bei einem äteren kunden board hatte ich damals das selbe, eine neue batterie hat abhilfe gebracht
 

iluap3d

PC-Selbstbauer(in)
He Lelwani, hast du rausgefunden, an was es gelegen hat?

Habe (vielleicht) dasselbe Problem, nachdem alles ausgesteckt war (ca. 3 Tage) hat das Mainboard die Bootreihenfolge "vergessen"???

Batterie kanns bei mir eher nicht sein, Mobo is ja eingentlich brandneu (ca. 4 MOnate) ....

Würd mich freuen, POSITIVES von dir zu hören!


Grüße
iluap3d
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
He Lelwani, hast du rausgefunden, an was es gelegen hat?

Habe (vielleicht) dasselbe Problem, nachdem alles ausgesteckt war (ca. 3 Tage) hat das Mainboard die Bootreihenfolge "vergessen"???

Batterie kanns bei mir eher nicht sein, Mobo is ja eingentlich brandneu (ca. 4 MOnate) ....

Würd mich freuen, POSITIVES von dir zu hören!


Grüße
iluap3d

Die Batterie kannst du erst ausschließen wenn du für 2€ eine neue eingesetzt hast. Das Alter deines Boards hat nichts mit dem Alter der Batterie zu tun. Wie lange Batterie oder Board bei irgendwelchen Zwischenhändlern lagen und unter welchen Bedingungen kann niemand genau sagen. Lieber mal ne Batterie kaufen und testen, erspart eventuell mehrmaliges aus- und einbauen deines Boards.:daumen:

@ Lelwani: Und der PC hat ganz sicher Spannung wenn du auf den Power-On drückst? Denn in dem Moment ohne Spannung auf den Power-On zu drücken kommt ja einem Bios-Reset gleich? Nicht dass hier 2 Dinge vermischt werden.

Ansonsten kann ich beiden beteiligten nur noch empfehlen nach einem Bios-Update vom Hersteller zu suchen.

Mein Z77 lief auch 2 Monate ohne zicken, bis ich dann mal wieder mehr als 4,2GHz einstellen wollte. Da hat das Board immer wieder auf die 4,2GHz Settings zurückgestellt, egal welche Art von Änderungen gemacht wurden. Vorher hatte ich da auch keine Probleme. Ein Bios-Update hat dann alles behoben.
 
Zuletzt bearbeitet:

iluap3d

PC-Selbstbauer(in)
wie tausche ich denn die Batterie, OHNE dass irgendwelche Einstellungen verloren gehen, oder kann da nix schief gehen???

Wo bekomme ich sone Batterie her - oder ist das eine ganz normale Knopfzelle?????


Danke Shorty
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
wie tausche ich denn die Batterie, OHNE dass irgendwelche Einstellungen verloren gehen, oder kann da nix schief gehen???

Einfach im Bios ein Profil mit deinen jetzigen Einstellungen abspeichern und nach dem bat. wechsel dieses wieder laden.
Dein Board sollte doch die Möglichkeit bieten Bios Profile zu speichern oder ?
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Sollte doch, hatte schon mein Board fürn Q9550. Alternativ den PC während des Batteriewechsels Ausschalten aber nicht vom Strom nehmen, müsste auch gehen, sollte aber nur die letzte Möglichkeit sein. Besser ist natürlich immer stromlos und vom Netz getrennt zu arbeiten.

Die Batterien gibts überall im Handel, müsste so ne CR2032 Knopfzelle sein, steht aber auch drauf. Mit ner Taschenlampe und nem Giraffenhals schaffst du das abzulesen. :D
Bitte nochmal nachschauen, nicht auf meine Vermutung was falsches kaufen. :daumen: Wenns auch nur paar € sind.

Beim einsetzen versuchen die Knopfzelle nur auf einer Seite (Oben/ Unten) anzufassen, meines Wissens sind die recht empfindlich was das entladen angeht.
 

iluap3d

PC-Selbstbauer(in)
Habe eh nix gross verändert, nur halt die Bootreihenfolge angepasst.

Meine Frage geht aber eher dahin, ob ich zum Beispiel alle Laufwerke usw. abhängen soll und sowas oder ob es einfach reicht: PC aus, Strom aus, Batterie raus, neue Batterie rein????
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Reicht wie du es beschreibst. Die andere Vorgehensweise erst wenns große Probleme gibt. Sollte hier aber nicht auftreten.

Mach dir doch schnell mitm Handy paar Fotos der wichtigsten Seiten vom Bios als Backup. :D
 

iluap3d

PC-Selbstbauer(in)
Jo gute Idee!!!! :)

Noch kurz zu meiner Frage: Ist das eine ganz normale Knopf-batterie, die man in dedem Baumarkt oder Elektronikhandel kaufen kann, wenn ja, wieviel Volt???
Danke
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Das ist aufgeprägt, sollte aber eine CR2032 mit 3V sein. Bei Amazon ab 1,40€ zu bekommen. Also lass dich nicht ausnehmen.
Ja, eine ganz normale Knopfzelle, wie auch in diversen kleinen Fernbedienungen und Uhren.

Durch die CR2032 Bezeichnung kannst du nix falsches kaufen. Gibt halt noch 2025er usw, die haben aber andere Spannungen und Einsatzzwecke.

Bios Knopfzellen sind so gut wie immer CR2032 mit 3V. :daumen:

Edit: Waren da nicht eigentlich mal Boards mit Akku angedacht? Sodass die Bios-Batterie entfallen soll? Hoffentlich lassen die sich noch viel Zeit. Da Ersatz zu besorgen dürfte der größte Krampf überhaupt sein. Zum Glück haben wir noch Knopfzellen. =)
 
Zuletzt bearbeitet:

iluap3d

PC-Selbstbauer(in)
Jetzt sehe ich, dass du das eh schon weiter oben beschriebn hast - SHAME ON ME!

Danke für deine Hilfe, werd das mal in Angriff nehmen!
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Macht nix, doppelt hält besser. Viel Erfolg, hoffentlich beseitigst du dein Kernproblem damit.
Trotzdem immer wieder mal nach nem Bios Update suchen, hatte selber auch nen komischen Fehler damit beseitigt.
 

arough

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Selber fehler bei mir mit nem Asus P5N-D.
Macht besonders viel Spaß, wenn du deinen Rechner mal irgenwo anders mit hin nimmst und auf einmal is alles furchtbar langsam, weil er von der falschen
Festplatte gebootet hat und das ausrangierte OS ans klappern kommt :D
Bei mir bringt ne neue Batterie nix und lebe schon Jahre mit dem Problem.
Aber heute *klopfklopfklopf* kommt neue Hardware ;)

@-Shorty-: Akkus wären die größte Katastrophe :D Evtl würden die sogar noch fest verbaut, weil man sie ja theoretisch nicht wechseln müsste.
Na dann aber gute Nacht Freunde :D
 

iluap3d

PC-Selbstbauer(in)
he arough,

viel spass mit der neuen hardware, hoffentlich passt dann alles bei dir - ohne ein problem, mit dem man "leben muss" (das ist zum kotzen!!!)


ALLES GUTE
 
Oben Unten