MacBook Air: Verzögerter Start - Apple setzt auf Intels Sandy Bridge

AW: MacBook Air: Verzögerter Start - Apple setzt auf Intels Sandy Bridge

Verwirrend...
Teilweise steht MacBook Pro da und teilweise MacBook Air.
Aber ich denke ein neues MacBook Air wird so schnell nicht kommen... :devil:
 
AW: MacBook Air: Verzögerter Start - Apple setzt auf Intels Sandy Bridge

:D Ja...ich schiele ja schon länger auf ein 13" MB pro. Aber mit nem C2D zu dem Preis, das ist mir dann doch zu teuer :ugly:

Es gibt schon lange keine MBPs mit C2 mehr :rollen:


was ist an dünn schlimm :what: ? willst du lieber ein dickes notebook für unterwegs haben?

Der Preis. Als es noch um 3,5 vs. 2cm ging, hatte man noch echte Vorteile - aber mitlerweile? Da kosten 3mm weniger mal schnell 300€ mehr und wenn man mal ein Laufwerk braucht, muss man das noch extra mitschleppen. (so dass unterm Strich nur das Portemonaie dünner geworden ist)
 
AW: MacBook Air: Verzögerter Start - Apple setzt auf Intels Sandy Bridge

Der Preis. Als es noch um 3,5 vs. 2cm ging, hatte man noch echte Vorteile - aber mitlerweile? Da kosten 3mm weniger mal schnell 300€ mehr und wenn man mal ein Laufwerk braucht, muss man das noch extra mitschleppen. (so dass unterm Strich nur das Portemonaie dünner geworden ist)

Meine Meinung..

Zum Alucase und SSD..

Es gibt durchaus noch Leute die mit einer Steinzeitlichen herkömmlichen HDD auskommen..
Und nur für ein wenig Alu und ne SSD n paar hunderter mehr auf den Tisch zu legen.. na ja wer das Geld hat solls meinetwegen ausgeben..
 
AW: MacBook Air: Verzögerter Start - Apple setzt auf Intels Sandy Bridge

@ruven_macaran:
Doch die 13" Variante der MacBookPro's haben noch C2D...
immerhin schreibe ich gerade auf einem 13" MBP von 2010 mit C2D und Geforce 320M ^^
Das weiße MacBook (das baugleich bis auf Gehäuse und Tastatur zum MBP ist) hat auch C2D.
Das MacBookAir hat auch C2D (wenn auch schon ältere).
In einer älteren News wurde deswegen auch mal hingewiesen, dass Apple Probleme bekommt, weil Intel die Produktion der C2D eingestellt hat. Außerdem verwendet Apple die C2D wegen des Lizenzstreites bei Chipsatzgrafikkarten. Anders hätten die sonst die Geofrce 320M (die im Chipsatz wohnt) nicht anders integriet werden können :D
 
AW: MacBook Air: Verzögerter Start - Apple setzt auf Intels Sandy Bridge

Der Preis. Als es noch um 3,5 vs. 2cm ging, hatte man noch echte Vorteile - aber mitlerweile? Da kosten 3mm weniger mal schnell 300€ mehr und wenn man mal ein Laufwerk braucht, muss man das noch extra mitschleppen. (so dass unterm Strich nur das Portemonaie dünner geworden ist)

der preis ist immer eine ansichtssache (will damit nicht sagen das ich die geldscheiße habe). aber jeder hat andere prämissen und nimmt bis zu einer gewissen grenze die entsprechenden kosten hin. meine sind z.b. ein möglichst mobiles notebook (ein paar millimeter mehr oder weniger wären mir auch egal), ssd, ausreichend leistung, lange laufzeit, osx und design was mit perfekter verarbeitung und stabilität einhergeht. da landet man in meinem fall zwangsläufig beim macbook air. ein laufwerk habe ich bisher übrigens noch kein einziges mal gebraucht ;)
 
AW: MacBook Air: Verzögerter Start - Apple setzt auf Intels Sandy Bridge

@ruven_macaran:
Doch die 13" Variante der MacBookPro's haben noch C2D...
immerhin schreibe ich gerade auf einem 13" MBP von 2010 mit C2D und Geforce 320M ^^

Misst. Diesen MB-nonPRO-Abkömmling hatte ich vergessen :(
(das MB und MBA noch C2D haben, war mir bekannt - ohne dedizierte Graka machts halt Sinn. Aber irgendwie hatte ich fälschlicherweise in Erinnerung, dass es seit dem letzten Update keine MBP ohne dedizierte mehr gäbe...

der preis ist immer eine ansichtssache (will damit nicht sagen das ich die geldscheiße habe). aber jeder hat andere prämissen und nimmt bis zu einer gewissen grenze die entsprechenden kosten hin. meine sind z.b. ein möglichst mobiles notebook (ein paar millimeter mehr oder weniger wären mir auch egal), ssd, ausreichend leistung, lange laufzeit, osx und design was mit perfekter verarbeitung und stabilität einhergeht. da landet man in meinem fall zwangsläufig beim macbook air. ein laufwerk habe ich bisher übrigens noch kein einziges mal gebraucht ;)

Gegen SSD, gutes Gehäuse und funktionierendes OS sag ich ja nichts - aber das gibts auch in Notebooks, die nicht primär mit ihrer Dicke werben. Wenn man letztere durch Einsparung des Laufwerkes für diejenigen reduziert, die keins wollen: Auch nicht verkehrt. Aber wenn man noch einmal einen dicken Preisaufschlag draufpackt, dann wirds diskutabel. Einige 100€ müssen für einen persönlich schon verdammt wenig Bedeutung haben, damit ein aktuelles MBA im Vergleich zum aktuellen MBP interessant wird.
 
AW: MacBook Air: Verzögerter Start - Apple setzt auf Intels Sandy Bridge

Wieso "MB-nonPro" Abkömmling? Das 13" ist ein MacBookPro! (mit C2D)
Es hat alle Eigenschaften der Pro-Serie:
Alu-Gehäuse
Tastaturbeleuchtung
Glas-Touchpad (das seit dem 2010 Update auch das MacBook hat ^^)

Aber ich weiß nicht ob die Grafik von SandyBridge mit der von der Geforce 320M mithalten kann, die für eine Chipsatzgrafikkarte echt viel leistet (zb Wow in nativer Auflösung auf Hoch, HL2 auf Hoch mit AA, AF sowie L4D & 2 auf Hoch :D)
 
AW: MacBook Air: Verzögerter Start - Apple setzt auf Intels Sandy Bridge

Gegen SSD, gutes Gehäuse und funktionierendes OS sag ich ja nichts - aber das gibts auch in Notebooks, die nicht primär mit ihrer Dicke werben. Wenn man letztere durch Einsparung des Laufwerkes für diejenigen reduziert, die keins wollen: Auch nicht verkehrt. Aber wenn man noch einmal einen dicken Preisaufschlag draufpackt, dann wirds diskutabel. Einige 100€ müssen für einen persönlich schon verdammt wenig Bedeutung haben, damit ein aktuelles MBA im Vergleich zum aktuellen MBP interessant wird.

und genau eine ssd fehlt im mbp. nachrüsten ist natürlich möglich aber bedeutet auch wieder mehr kosten. im endeffekt nehmen sich beide nicht viel beim preis. und da ist mir die wahl nicht schwer gefallen da das mba schon eine ganze ecke kleiner und leichter ist.
 
AW: MacBook Air: Verzögerter Start - Apple setzt auf Intels Sandy Bridge

Wieso "MB-nonPro" Abkömmling? Das 13" ist ein MacBookPro! (mit C2D)
Es hat alle Eigenschaften der Pro-Serie:
Alu-Gehäuse
Tastaturbeleuchtung
Glas-Touchpad (das seit dem 2010 Update auch das MacBook hat ^^)

Es hatte z.T. oft die Anschlussmöglichkeiten eines MacBook, es hat eine Größe, die nach Ende des Powerbooks lange Zeit nur das MacBook hat - und Tastaturbeleuchtung und Glas-Touchpad hatte es auch irgendwann mal nicht, genau wie ein MacBook. Es wird auch oft unabhängig von den 15" und 17" Modellen aktualisiert.
Eigentlich ist die einzige Konstante, die es zum "pro" macht das Gehäusematerial.

Aber ich weiß nicht ob die Grafik von SandyBridge mit der von der Geforce 320M mithalten kann, die für eine Chipsatzgrafikkarte echt viel leistet (zb Wow in nativer Auflösung auf Hoch, HL2 auf Hoch mit AA, AF sowie L4D & 2 auf Hoch :D)

Denke mal, auf die Leistung kommt es Apple nicht so sehr an, eher auf die Kompatibilität.

und genau eine ssd fehlt im mbp.

Es ist (mitlerweile?) damit bestellbar.
 
AW: MacBook Air: Verzögerter Start - Apple setzt auf Intels Sandy Bridge

SSD ist bestellbar (mit saftigen Preisen!)
Das 15" MacBookPro hat die selben Anschlüsse wie das 13"! Erst das 17" hat einen USB-Anschluss mehr.
OK der getrennte Kopfhörer Eingang und Ausgang aber der zählt nicht ;-)
 
Zurück