• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lohnt sich ein Q6600?

blueman

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,

ich plane in nächster Zeit mir einen Q6600 zu gönnen, der durch einen Zalman 9700LED gekühlt werden soll. Mein jetziger Thermaltake Golden Orb reicht ja nicht :( Immoment habe ich noch einen E6600 und ich wollte auf Quad umsteigen. Lohnt sich das denn noch oder soll ich lieber nen anderen nehmen?

Als mainboard hab ich ein Abit AB9Pro

Gruß und schönen Sonntag
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Hi
Ich würde den E6600 erstmal noch behlaten, da man vom Quad jetzt nocht nicht so richtig profitiert. Es kommt natürlich drauf an, wenn du den Q6600 dann lange zeit Behalten willst, lohnt es sich schon einen zu kaufn, weil er ziemlich erschwinglich geworden ist und immer mehr Anwenundgen von mehr als 2 Kernen profitieren. Kannst aber genauso gut auf die 45 nm Quads (yorkfields) warten, die ja bald verfügbar sind.
 

sockednc

PC-Selbstbauer(in)
Auf deine Frage ein ganz klares NEIN. Warte noch ein bisschen und kauf Dir einen Q9450. Der lohnt sich.:D
 

Player007

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Der Q6600 reicht zwar noch ein weilchen, aber der Q9450 ist schon besser, deswegen würde ich den nehmen.
Der Q9450 hat mehr FSB,Mhz und Cache. Ist durch 45nm auch noch besser übertaktbar und bleibt auch noch relativ kühl.

Gruß
 

Danger23

Software-Overclocker(in)
Ein Q6600 lohnt sich in deinem Fall auf keinen Fall.
Es gibt noch sehr wenige Spiele die mehr als zwei Kerne unterstützen und wenn dann bringt es auch kaum was.

Würd an deiner Stelle das Geld sparen und in etwas anderes Investieren.

Mfg
 
TE
blueman

blueman

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,

schon mal vielen Dank für die Antworten. Ich werde dann wohl auf den Q9450 warten, bis er erschwinglich ist. Wenn es soweit ist, werde ich ihn kaufen.

Vielen Dank
 

Snade

Freizeitschrauber(in)
also der Q9450 is aber 100euro teurer und hat nur 200mhz mehr und wirklich mehr übertakten kann mann den au nicht oder!?
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Übertakten kann man ihn sehr gut, vorrausgesetzt du hast ein gutes Board das nen Hohen FSB mitmach und guten Speicher
 

DOTL

Software-Overclocker(in)
Die Frage erinnert mich an die ähnliche Problematik vor ca. 2 Jahren als es darum ging, ob sich eher eine Single Core oder eine Dual Core CPU lohne.
Damals waren Single Core CPUs meist höher getaktet als reine Dual Core Prozessoren. Also ähnlich wie heute bei Dual Core zu Quad Core.

Diejenigen, die damals schon zu einer Dual Core CPU gegriffen haben und den Rechner möglichst wenig aufrüsten wollten sind - aus heutiger Sicht - besser gefahren. Im ersten Momant gab es zwar wenige Anwendungen, welche von Multithreading wirklich profitiert haben, doch das hat sich dank der Unterstützung und Entwicklung extrem schnell geändert. Das lag aber auch daran, weil sowohl Intel wie auch AMD diese Entwicklungen extrem forcierten.
Auch wenn es heute noch wenige Anwendungen, insbesondere Spiele gibt, die noch kaum oder gar nicht von Quad-Core Prozessoren profitieren können, so denke ich, wird sich das in ca. 2 Jahren vollständig gelegt haben.
Gegenwärtige Benchmarks zeigen ja auch schon, dass AMDs Triple Core CPUs auch C2D Prozessoren schlagen können - trotz des hohen Taktunterschieds gegenüber Intel von rund 500 MHz. (je nach Benchmark)

Lange Rede kurzer Sinn:
Gegenwärtig lohnen sich Quad Core Prozessoren für einen Spiele Rechner noch nicht wirklich, doch dieses Bild wird sich - meiner Meinung nach - ziemlich bald ändern.
Daher würde ich eher zu einer günstigen CPU greifen und dann zu einem späteren Zeitpunkt eine schnellere Quad Core CPU nachrüsten.
 

esqe

Komplett-PC-Käufer(in)
Übertakten kann man ihn sehr gut, vorrausgesetzt du hast ein gutes Board das nen Hohen FSB mitmach und guten Speicher

Ein nicht zu verachtender Punkt. Für Besitzer eines älteren 975X-Boards lässt sich mit einem Q6600 relativ einfach ein 4Kern-3Ghz-System auf die Beine stellen. Mit dem Q9450 läuft das Board dann bereits im Grenzbereich.
 

elianda

Kabelverknoter(in)
Lange Rede kurzer Sinn:
Gegenwärtig lohnen sich Quad Core Prozessoren für einen Spiele Rechner noch nicht wirklich, doch dieses Bild wird sich - meiner Meinung nach - ziemlich bald ändern.
Daher würde ich eher zu einer günstigen CPU greifen und dann zu einem späteren Zeitpunkt eine schnellere Quad Core CPU nachrüsten.

Ich denke der Uebergang von Optimierungen fuer Dualcore zu Quadcore ist ungemein schwieriger als von Single zu Dual. Das wird laenger dauern, da die Anwendungsbereich schmaler werden. Deshalb steckt Intel auch ziemlich viel Forschungsaufwand in solche Projekte wie Terascale Computing.
Sicherlich werden noch einige Anwendungsbereiche erschlossen wie HD-Video Telefonie oder Raytracing in Spielen.
Ich denke man wird sich erst vielleicht erst in 1.5 bis 2 Jahren starke Nachteile durch einen 'nur' 2 Kern Prozessor haben.
 

SandR+

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich habe keinen direkten vergleich da ich von Single gleich auf Quad umgestiegen bin,
doch ein Bekannter hatte nen X2 (AM2) und ist jetzt völlig von seinem Phenom Begeistert.
"es läuft alles noch geschmeidiger" so seine Aussage
Phenom @ Stock : X2 @ 3300 MHZ
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
mhm, hier muss doch auch gesagt werden, dass man schon einen E6600 drin hat und dann für die gleiche Taktfrequenz noch zwei Kerne dazukauft.

in dem Fall lohnt sichs doch nciht wirklich, da - meine Meinung - man das Geld sich sparen kann und erst Ende 2008 in einen besseren Quad investieren sollte. Wenn der Chip jetz noch reicht, dann nciht aufrüsten, und das Geld sparen.

bei meinen wexelzyklen lohnt sich ein quad nich, weil ich eh alle Nase lang was neues kauf, wenn mans mal übertrieben darstellt.
 

menoobud

Schraubenverwechsler(in)
wie soll man nen q9450 bitte so gut übertakten wie nen q6600? der hat nen zu niedrigen multi und macht keinen hohen fsb mit, wenn man übertakten möchte und strom egal ist--> q6600(kostet ja auch keine 200 mehr)

wenn man nicht übertakten möchte--> q9450

für den threadersteller: garnix, n e6600 reicht doch noch vollkommen fürs zocken etc. bis der nehalem kommt, hält der doch sicherlich nich
 

DOTL

Software-Overclocker(in)
Selbst danach dürfte der noch ausreichend sein.

Denke ich auch.

Ansonsten kann ich mich der Aussage eines der Vorredner anschließen. Vermutlich wird es noch ein bis zwei Jahre dauern bis Quad Core Prozessoren wirklich Sinn machen, bzw. so dass man wirklich davon profitieren kann (zumindest im generellen Desktop Bereich).
Übrigens, hierbei empfehle ich das aktuelle AMD Interview der PCGH zu lesen. Ist ganz interessant wie AMD gegenwärtig das Multithreading einschätzt. Das stützt mich in der obigen Aussage, dass es noch ein bisschen dauern wird bis diese sich wirklich durchgesetzt haben.
 

Bumblebee

F@H-Team-Member & F@H-Moderator
Kann mich da anschliessen - in deinem Fall eher nicht

Ich würd auf dem E6600 bleiben und später dann ins "Quad-Geschäft" einsteigen
 
Oben Unten