Lohnt sich diese Grafikkarte für 1440p?

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Wieviel zieht denn die 6800 XT? Denn das ist die, die ich kaufen werde.

Die Karten, ganz egal ob AMD oder Nvidia, erzeugen recht hohe Spannungsspikes, wo zu kleine Netzteile aussteigen können. Bei meiner 3080 wollte ein 500W Straight Power damals nicht wirklich stabil werkeln und da hatte ich einen 3700X mit 88W TDP eingebaut gehabt. Mit dem 750W-Netzteil was ich jetzt nutze gab es bisher keine Probleme, auch als ich auf den 3950X wechselte nicht.

Eine RTX 3060 ist ein guter Spielpartner für WQHD, ein Kumpel von mir nutzt sie für UWQHD und spielt weitestgehend alles aktuelle in hohen bis sehr hohen Details. 12 GB braucht man da aber eher für Mods, beim normalen Gaming hat er nie mehr als 5-6 GB gefüllt. Ich spiele in UHD und selbst meine 10 GB reichen dafür aktuell noch immer aus.
Für UVP bis maximal 450 Euro wäre die 3060 ein Nobrainer, für weit über 500 würde ich sie aber nicht nehmen. Bei den Nvida und AMD-Drops kann man Glück haben, würde mich aber nicht so darauf verlassen. Manche warten da Monate lang vorm Rechner um eine zu bekommen.
 
TE
TE
Sincerity

Sincerity

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nun, da sind wir schon zwei. ;-) Wobei ich die letzten beiden Wochen nicht wirklich aktiv war, eine Karte zu ergattern….

Um sicher zu gehen würde ich zu einem 850 Watt Netzteil greifen.
Meinst du, dass bei meinem System auch eine 3090 Sinn machen würde, oder max. 3080 TI? Jemand schrieb in einem anderen Thread, dass die 3090 durch meinen Prozessor ausgebremst werden würde, was auch immer das bedeutet.
Die Karten, ganz egal ob AMD oder Nvidia, erzeugen recht hohe Spannungsspikes, wo zu kleine Netzteile aussteigen können. Bei meiner 3080 wollte ein 500W Straight Power damals nicht wirklich stabil werkeln und da hatte ich einen 3700X mit 88W TDP eingebaut gehabt. Mit dem 750W-Netzteil was ich jetzt nutze gab es bisher keine Probleme, auch als ich auf den 3950X wechselte nicht.

Eine RTX 3060 ist ein guter Spielpartner für WQHD, ein Kumpel von mir nutzt sie für UWQHD und spielt weitestgehend alles aktuelle in hohen bis sehr hohen Details. 12 GB braucht man da aber eher für Mods, beim normalen Gaming hat er nie mehr als 5-6 GB gefüllt. Ich spiele in UHD und selbst meine 10 GB reichen dafür aktuell noch immer aus.
Für UVP bis maximal 450 Euro wäre die 3060 ein Nobrainer, für weit über 500 würde ich sie aber nicht nehmen. Bei den Nvida und AMD-Drops kann man Glück haben, würde mich aber nicht so darauf verlassen. Manche warten da Monate lang vorm Rechner um eine zu bekommen.
Jap, so geht es mir aktuell auch. Nach über einem Monat in AMD Drops, war meine geringste Zeit in der Warteschlange 3 Minuten hat jedoch nicht gereicht um eine zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackout27

Volt-Modder(in)
Zur Ausgangsfrage, ich betreibe eine RTX3060 in 1440p.
650€ sind aber für meinen Geschmack zu viel des Guten. Ich persönlich habe für meine EVGA 499€ bezhalen dürfen.

In 1440p läuft eigentlich alles mit leicht angepassten Settings. Bei nicht ganz so anspruchsvollen Games dürfen alle Regler auch nach Rechts gestellt werden ^^

Dank DLSS Qualität rendert man bei 1440p intern nicht mal 1080p wodurch die Karte nochmal deutlich zulegen kann. Bei The Ascent gefiel mir das der gut. Beim neuen Battlefield erhoffe ich mir ähnliches.

Die 12GB empfinde ich als optimal für die Leistungsklasse. Im PCGH RX6600XT Print Test wird das Thema auch gut erklärt.

Unterm Strich ist die RTX3060 für 1440p ganz gut aufgestellt. Du kannst deine 1660 ja auch verkaufen. Dank den Preisen bekommt man auch mehr für seine Karten...

Solltest du natürlich im AMD Shop eine 6700XT - 6800XT ergattern können, Schlag da zu und hol dir sofern nötig ein stärkeres Netzteil.
 
TE
TE
Sincerity

Sincerity

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zur Ausgangsfrage, ich betreibe eine RTX3060 in 1440p.
650€ sind aber für meinen Geschmack zu viel des Guten. Ich persönlich habe für meine EVGA 499€ bezhalen dürfen.

In 1440p läuft eigentlich alles mit leicht angepassten Settings. Bei nicht ganz so anspruchsvollen Games dürfen alle Regler auch nach Rechts gestellt werden ^^

Dank DLSS Qualität rendert man bei 1440p intern nicht mal 1080p wodurch die Karte nochmal deutlich zulegen kann. Bei The Ascent gefiel mir das der gut. Beim neuen Battlefield erhoffe ich mir ähnliches.

Die 12GB empfinde ich als optimal für die Leistungsklasse. Im PCGH RX6600XT Print Test wird das Thema auch gut erklärt.

Unterm Strich ist die RTX3060 für 1440p ganz gut aufgestellt. Du kannst deine 1660 ja auch verkaufen. Dank den Preisen bekommt man auch mehr für seine Karten...

Solltest du natürlich im AMD Shop eine 6700XT - 6800XT ergattern können, Schlag da zu und hol dir sofern nötig ein stärkeres Netzteil.
Stimmt, ans verkaufen habe ich nie gedacht. Aktuell versuche ich entweder eine 3090 oder eine 3080 TI zu bekommen. Ältere Karten zu kaufen kommt für mich nicht mehr in Frage, da ich mindestens die nächsten 2 Jahre safe sein möchte. 12 GB VRAM wird aktuell ja von keinem Spiel wirklich genutzt, da reichen 10 locker.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Stimmt, ans verkaufen habe ich nie gedacht. Aktuell versuche ich entweder eine 3090 oder eine 3080 TI zu bekommen. Ältere Karten zu kaufen kommt für mich nicht mehr in Frage, da ich mindestens die nächsten 2 Jahre safe sein möchte. 12 GB VRAM wird aktuell ja von keinem Spiel wirklich genutzt, da reichen 10 locker.

Wenn es eine 3080ti oder 3090 wird empfehle ich eine potente CPU an die Seite zu stellen. Ich hatte mir damals den 5800X zur 3090 gegönnt.
Für meine jetzige 3060 reicht aber auch mein alter 3700X locker aus ^^

Drück dir die Daumen das du eine zum fairen Preis bekommst :)
 
TE
TE
Sincerity

Sincerity

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn es eine 3080ti oder 3090 wird empfehle ich eine potente CPU an die Seite zu stellen. Ich hatte mir damals den 5800X zur 3090 gegönnt.
Für meine jetzige 3060 reicht aber auch mein alter 3700X locker aus ^^

Drück dir die Daumen das du eine zum fairen Preis bekommst :)
Danke dir, versuche es ja schon über nen Monat, aber gebe nicht auf.

Wieso hast du von einer 3090 zu einer 3060 gewechselt, ist die nicht schlechter?

Bin wirklich am überlegen einfach 32 GB Ram, eine neue CPU und eine 3080 TI oder 3090 zu kaufen. Wobei 3090 für 1440p vielleicht overkill sein könnte
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
So als jemand der von ner gtx1060 zu rtx3060 gewechselt ist berichte ich mal

ich habe im vorfeld für nen test der gpu's vorbereitet erstmal games von 2005-2021 und mal reingesehen und gebencht ohne wirklich schwierige stellen in nen game auszusuchen
das waren einmal 34 games und 47games
in 1080p meine hauptauflösung und teilweise 4k was ich nach dem erten ansatz also von 2005-2021 aufgegeben habe weil ab 2014 es sehr schwer wurde 4k on spielbare fps umzusetzen im schnitt nen viertel weniger fps was oft 20-30fps waren und bei meiern alten gtx1060 entweder vram oder generell die Leistung nicht mal startete.
Blieb ein blick in 1440p daraus ergab sich etwa 1/3 weniger fps im schnitt
Von den alten spielen liefen alle da war der Test wo ich etwa 165fps auf 1080p im schnitt hatte teilweise mit heftigen cpu limits.
Von den neuen ab 2016 im schnitt bei 125fps wie gesagt ist das nur ein kurzer Einblick in games nix spezielle harte Anforderungsszenen aus games. Mir gings um den vram bedarf.
Daraus etwa nen drittel weniger fps bei 1440p komme ich auf etwa 80fps im schnitt
Ausreißer wie cp2077 oder ein watch dogs 2 was da nur noch 40fps sind ausgenommen.
Allerdings spiele ich diese games mit dxr und dlss
Wenn man schon was neues an grafikqualität bekommen kann wieso nicht auf 1080p sind etwa 45 oder 60fps

Fazit
rtx3060 12gb 479€ ich war echt am überlegen obs wert ist am ende zur derzeitigen Lage klares Ja
125fps im schnitt 1080p max settings ohne msaa und blur
80fps in 1440p
30fps in 2160p

DXR
30fps 1080p ohne dlss
45-60fps 1080p mit dlss

Das neuestes was ich geprüft habe
ac valhalla 66fps ingame benchmark
r6 siege 225 absolutes maximum ohne upscaler oder downsampling
Elex ~120fps läuft permanent in ein cpu limit

Vram ich kann sagen nach den Test das die 12gb vram nur dann befüllt werden wenn games den vorhandenen vram als cache nutzen wie bsp ubisoft engines oder activision iwtech engine.
Der Rest also was so normal an vram anfällt kommt kaum über 8gb vram
Mit dxr kratzt man an die 10gb marke (in 1080p)

Nun die 12gb vram sind nett aber derzeit werden diese kaum bis gar nicht genutzt das schöne aber ist das spiele die sehr ineffizient sind dadurch besser laufen insbesondere cod.
Egal welcher teil mehr ram und vram haben teilweise die Stotterungen bei zombie mode entfernt
Hier erwähnt cod black ops 2 zombie mode oder den von cod ghost. invasion mode der leidlich gemieden wird warum auch immer finde den besser als den zombie mode.
Egal generell kann ich sagen die rtx3060ti ist die bessere Wahl da diese gut 33% schneller ist als die rtx3060
Ich komme auf umgerechnet 9,2tf vs theoretischen 9,6tf die möglich sind mit der gpu
Die rtx3060ti müsste dann etwa 12,3tf haben
Wie gesagt die 8gb vram reichen völlig aus derzeit.

Nach den ersten ue5 Spieldemo wird der vram auch später kaum überlaufen 1080p etwa 5gb
das spiel ist aber mehr flexen wie gut was aussieht und hat als basis die steuerung eines gamespads flugsim
Das hat wirre tastatursteuerung und was wichtig ist keine optionen für die Grafik.
Nervige musik nicht abschaltbar
Wie betont keine optionen um was zu verstellen. Mir kommt es so vor wie nee demo für die Konsole
market of light wem interessiert. kostenlos

Von der optik insbesondere den texturen ist es beeindruckend bis auf die nahesten stellen alles scharf und fein texturiert.
nanite macht hier ne gute figur über das taa und leider blur was nicht abschaltbar ist
daher unklar ob es nur klassische techniken nutzt da nur statische beleuchtung einer quelle.
Ob Screen space reflection und ambient occlusion genutzt wird unklar könnte auch dxr sein.
Wichtig ist hier das nanite endlich ein anderen look der unreal engine bringt

Warum hat das belang zu deiner frage nun wohin geht der vram bedarf und was kostet es an Leistung
Ich sage klar die 8gb vram werden noch gut 2 Jahre genug sein.
Wenn nicht sogar 3 Jahre den vorher werden games sicherlich noch auf 1080p designet werden
Später ergibt sich der auflösungbezug da man mit nanite diese stufenmlos an bildschirmauflösung nativ skalieren kann.
Folglich wird dann der polygon Anzahl bestimmen wieviel vram benötigt wird da aber kein entwickler diese zahlen herausgibt wird das schwer einzuschätzen .
Im groben wird dann wie bisher die zahl der bittiefe für texturen als max auf auflösung gelten obwohl dies variable sein wird. Engine bedingt
Für 2160p auf 8gb vram wird sicherlich nicht gehen aber 10-12gb vram sollte dafür reichen 1440p sind 8gb vram auch in Zukunft kein Problem.
Nur gilt das für kommende games derzeitige ineffiziente game engines werden dennoch Probleme mit 8gb auf 1080p haben.
Maßgeblich ist hier activision und teilweise square enix engines.
EA und bethesda sind da auch keine unschuldigen
Der Rest dümpelt zwischen 6-8gb vram

Nun es hängt von deinen Geldbeutel ab und ob die gpu's wert ist
Die 144fps auf 1440p wirst nicht unter einer rtx3080 bekommen und diese preise willst nicht zahlen (1300€ aufwärts)
Die rtx3070 ist derzeit bei 900€
die rtx3060ti bei 700€
Die rtx3060 mit viel Geduld bei Mediamarkt und saturn 479-529€ (Hersteller Aktionen billiger lassen sich derzeit die gpu nicht herstellen mit margen von nur 20% bsp asus 419€ Einkaufspreis des Händlers)
amd alternative nur amd drops hier klar die rx6800 extrem selten zu bekommen.

nvidia Seltenheitsalternative rtx3060ti FE 419€ (nbb.de)
Diese sind aber in der Regel in Millisekunden wech dank Kaufbots dagegen tut NBB nix.

Wie man sieht ist schwierig überhaupt eine gpu zu bekommen unter 500€
mein rat wenn die 144fps wichtig sind dann die rtx3070 etwa 50% schneller als die rtx3060 und da sollten die 144fps drin sein. Was aber nicht high end Spiele sind wie cp2077 sondern eher so was wie borderlands 3
Die rtx3080 ist derzeit die beste option wenn diese mal für die ursprünglich uvp geben würde 699€
Aber daraus wird nix mehr die chipkrise geht noch bis q2 2023
zwar werden die preise leicht fallen rtx3060 auf 400€ rtx3080 999€ aber weniger wird es nicht mehr.
Nur wann ist offen den das hängt primär vom pos ab (ether) und Protokoll e3454
Dann wirds etwas günstiger aber die nachfrage ist auch ohne miner hoch.

Das gute ist das die 5nm Prognose für lovelace und amd rdna3 rosig sind (80% kleinere chips und 40% effizienter bei gleichen Takt). Nur die chip Verfügbarkeit dürfte erst in q1 2023 gegeben sein.
Insgesamt sind die preise eher beim vram preis geschuldet und dieser fällt nur leicht 5% in den nächsten 6 Monaten von derzeit etwa 10-12€ pro gb auf 9,50$ oder 11,40$
Der Preis des vram müsste sich halbieren damit sich die gpu preise in normalen Bereichen herablassen.
Da aber so q3 q4 2022 die ersten chip Fabriken online gehen (ram sowie andere Halbleiter) sehe ich da maxed 25% Preisreduktion kommen.
7,50$ oder 9$ pro gb
Erstere wäre besser damit wären wieder 300€ gpu möglich
Das aber ist sehr Kaffeesatz
Im übrigen ein replace des ga104 würde nur noch 235mm² groß sein 210chips bei 70% yield (48sm Annahme das 6nm tsmc vs 8nm samsung 40% kleiner sind)
der replace ga106 nur noch 165mm² 363stk bei 85% yield (28sm)
6nm tsmc erwartete taktraten von 2,5ghz
ich hoffe auf nen chip mit 40sm möglich ist es. Würde aber ein neues design erfordern und da ga114 ga116 und ga117 refresh werden unwahrscheinlich. eher prügelt man den Takt hoch.
Aber es wäre die wollmichsau
40sm 5120shader effektiv 3840 2,5ghz=19,2tf
Das würde ich als rtx4060 feiern und da sind dann 449€ durchaus in Ordnung nur wird das ne rtx4060ti mit maxed 48sm
Die rtx4060 erwarte ich eher im Bereich von 34sm und 329€ aber das ist spekulation eher wird man die ampere chips shrinken
So sind aktuell max durch Takt +38% drin (28sm wie bisher nur schneller 2,5ghz)
Dafür kostet die gpu dann nur noch 279€ und ja mit 12gb gddr6
Womit wir zum Problem kommen
Der ga114 wird vermutlich bei 499€ liegen als rtx4060ti mit 16gb vram
oder mit nur 8gb vram 379€
Ohne einen angepassten ampere chip mit 40sm wird nix dazwischen geben.
lovelace wird vermutlich 3 sku haben
ad102 nur server markt tesla und quadros 144sm
ad104 120sm (rtx4090)
ad106 80sm (rtx4080 rtx4070)
Allerdings mit 2,5ghz

Ein 5nm wafer aktuell bei 16000$
Ein 6nm wafer 12000$
Ich greife hier viel vor aber der Weg ist klar vor 2023 werden keine gpu unter 400€ kommen

Ja auch die rx6600 wird effektiv nicht für die angepeilten 329€ uvp geben eher wird die sich um die 450€ einpendeln.
Das gute das drückt den preis der rtx3060 auf das niveau.
Ändert aber nix an der Situation derzeit.

Dreh und Angelpunkt ist hier der vram preis fällt dieser um 50% sieht die Situation völlig anders aus.
Das aber ist primär abhängig davon wie schnell die neuen Fabriken ausgelastet werden können thema rohstoffmangel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackout27

Volt-Modder(in)
Danke dir, versuche es ja schon über nen Monat, aber gebe nicht auf.

Wieso hast du von einer 3090 zu einer 3060 gewechselt, ist die nicht schlechter?

Bin wirklich am überlegen einfach 32 GB Ram, eine neue CPU und eine 3080 TI oder 3090 zu kaufen. Wobei 3090 für 1440p vielleicht overkill sein könnte

Da ich dieses Jahr und wahrscheinlich auch nächstes Jahr überwiegend an der Playstation 5 und Xbox Series X spielen werde, habe ich die 3090 samt 5800X wieder verkauft. Für CS GO, Rocket League oder das kommende Age of Empires 4 hätte auch meine alte 1080ti gereicht. Durch Zufall habe ich dann zum Null Tarif die 1080ti gegen eine 3060 getauscht. Dank DLSS erhoffe ich mir bei einigen Spielen dann mehr Fps als mit der alten 1080ti (Battlefield 2042 zum Beispiel).

Mir war die Hardware dann einfach zu Schade um die "verstauben" zu lassen.
Ich schaue dann wie gut die neue RTX bzw. RX Generation wird und welche Spiele bis dahin am PC von mir gespielt werden wollen :)

Ich wollte mir eigentlich auch mal ein 32 Zoll 2160p 144Hz HDR600 Monitor kaufen. Gibt es aber einfach nicht, sodass mein 1440p Monitor solange noch durch halten muss.

Insgesamt war die 3090 eine super Karte, auch für 1440p. Allerdings kaufe ich mir persönlich keine Karte mehr die Stock über 300 Watt benötigt.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Für 2160p auf 8gb vram wird sicherlich nicht gehen aber 10-12gb vram sollte dafür reichen 1440p sind 8gb vram auch in Zukunft kein Problem.

Auch da musst Du schauen, wie viel allokiert wird. VRAM-Fresser wie Shadow of the Tomb Raider oder Horizon Zero Dawn haben früher immer mehr allokiert als tatsächlich benötigt wurde. Inzwischen fressen sie selbst in UHD maxed out weniger als 8GB VRAM und teils sogar unter 6GB. Und natürlich muss man die unterschiedlichen Buffer berücksichtigen. Ist der normale Hauptspeicher (RAM) zu klein und es kann nicht ausgelagert werden, dann wird versucht die Daten im VRAM vorzuhalten, was bei zu kleinem VRAM natürlich nicht geht. Also wird hierarchisch der nächste verfügbare Speicher (Sekundärspeicher) mit einbezogen und das sind nun einmal SSD und HDD. Das die Performance dann extremstens einbricht sollte klar sein.
Insgesamt war die 3090 eine super Karte, auch für 1440p. Allerdings kaufe ich mir persönlich keine Karte mehr die Stock über 300 Watt benötigt.

Das ist wirklich eine Schweinerei aktuell und die geplanten EU-Richtlinien für Energieverbrauch bei Endgeräten betrifft nur Komplett-Rechner, wobei das inzwischen auch nicht mehr kontrolliert wird (sonst gäbe es keine Komplett-PCs mit 3070/3080/3090 bzw. AMD-Äquivalent). Vor 7 Jahren hat meine GTX 980 noch 180W gebraucht, die 3080 frisst schon fast das Doppelte. Die R9 290 war damals als thermisches Monster verpöhnt, dabei schluckte diese sogar 45W weniger als meine jetzige 3080. Die davor höllisch heiße GTX 480 fraß 250W und wurde dafür massiv von der Community abgestraft und damals gab es nicht diese Klimadiskussion und Strom war 25% günstiger.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Sincerity

Sincerity

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nö, warum.
Ausser natürlich dir reichen 60fps.
Weil jemand meinte, dass meine CPU die 3090 ausbremsen würde.
So als jemand der von ner gtx1060 zu rtx3060 gewechselt ist berichte ich mal

ich habe im vorfeld für nen test der gpu's vorbereitet erstmal games von 2005-2021 und mal reingesehen und gebencht ohne wirklich schwierige stellen in nen game auszusuchen
das waren einmal 34 games und 47games
in 1080p meine hauptauflösung und teilweise 4k was ich nach dem erten ansatz also von 2005-2021 aufgegeben habe weil ab 2014 es sehr schwer wurde 4k on spielbare fps umzusetzen im schnitt nen viertel weniger fps was oft 20-30fps waren und bei meiern alten gtx1060 entweder vram oder generell die Leistung nicht mal startete.
Blieb ein blick in 1440p daraus ergab sich etwa 1/3 weniger fps im schnitt
Von den alten spielen liefen alle da war der Test wo ich etwa 165fps auf 1080p im schnitt hatte teilweise mit heftigen cpu limits.
Von den neuen ab 2016 im schnitt bei 125fps wie gesagt ist das nur ein kurzer Einblick in games nix spezielle harte Anforderungsszenen aus games. Mir gings um den vram bedarf.
Daraus etwa nen drittel weniger fps bei 1440p komme ich auf etwa 80fps im schnitt
Ausreißer wie cp2077 oder ein watch dogs 2 was da nur noch 40fps sind ausgenommen.
Allerdings spiele ich diese games mit dxr und dlss
Wenn man schon was neues an grafikqualität bekommen kann wieso nicht auf 1080p sind etwa 45 oder 60fps

Fazit
rtx3060 12gb 479€ ich war echt am überlegen obs wert ist am ende zur derzeitigen Lage klares Ja
125fps im schnitt 1080p max settings ohne msaa und blur
80fps in 1440p
30fps in 2160p

DXR
30fps 1080p ohne dlss
45-60fps 1080p mit dlss

Das neuestes was ich geprüft habe
ac valhalla 66fps ingame benchmark
r6 siege 225 absolutes maximum ohne upscaler oder downsampling
Elex ~120fps läuft permanent in ein cpu limit

Vram ich kann sagen nach den Test das die 12gb vram nur dann befüllt werden wenn games den vorhandenen vram als cache nutzen wie bsp ubisoft engines oder activision iwtech engine.
Der Rest also was so normal an vram anfällt kommt kaum über 8gb vram
Mit dxr kratzt man an die 10gb marke (in 1080p)

Nun die 12gb vram sind nett aber derzeit werden diese kaum bis gar nicht genutzt das schöne aber ist das spiele die sehr ineffizient sind dadurch besser laufen insbesondere cod.
Egal welcher teil mehr ram und vram haben teilweise die Stotterungen bei zombie mode entfernt
Hier erwähnt cod black ops 2 zombie mode oder den von cod ghost. invasion mode der leidlich gemieden wird warum auch immer finde den besser als den zombie mode.
Egal generell kann ich sagen die rtx3060ti ist die bessere Wahl da diese gut 33% schneller ist als die rtx3060
Ich komme auf umgerechnet 9,2tf vs theoretischen 9,6tf die möglich sind mit der gpu
Die rtx3060ti müsste dann etwa 12,3tf haben
Wie gesagt die 8gb vram reichen völlig aus derzeit.

Nach den ersten ue5 Spieldemo wird der vram auch später kaum überlaufen 1080p etwa 5gb
das spiel ist aber mehr flexen wie gut was aussieht und hat als basis die steuerung eines gamespads flugsim
Das hat wirre tastatursteuerung und was wichtig ist keine optionen für die Grafik.
Nervige musik nicht abschaltbar
Wie betont keine optionen um was zu verstellen. Mir kommt es so vor wie nee demo für die Konsole
market of light wem interessiert. kostenlos

Von der optik insbesondere den texturen ist es beeindruckend bis auf die nahesten stellen alles scharf und fein texturiert.
nanite macht hier ne gute figur über das taa und leider blur was nicht abschaltbar ist
daher unklar ob es nur klassische techniken nutzt da nur statische beleuchtung einer quelle.
Ob Screen space reflection und ambient occlusion genutzt wird unklar könnte auch dxr sein.
Wichtig ist hier das nanite endlich ein anderen look der unreal engine bringt

Warum hat das belang zu deiner frage nun wohin geht der vram bedarf und was kostet es an Leistung
Ich sage klar die 8gb vram werden noch gut 2 Jahre genug sein.
Wenn nicht sogar 3 Jahre den vorher werden games sicherlich noch auf 1080p designet werden
Später ergibt sich der auflösungbezug da man mit nanite diese stufenmlos an bildschirmauflösung nativ skalieren kann.
Folglich wird dann der polygon Anzahl bestimmen wieviel vram benötigt wird da aber kein entwickler diese zahlen herausgibt wird das schwer einzuschätzen .
Im groben wird dann wie bisher die zahl der bittiefe für texturen als max auf auflösung gelten obwohl dies variable sein wird. Engine bedingt
Für 2160p auf 8gb vram wird sicherlich nicht gehen aber 10-12gb vram sollte dafür reichen 1440p sind 8gb vram auch in Zukunft kein Problem.
Nur gilt das für kommende games derzeitige ineffiziente game engines werden dennoch Probleme mit 8gb auf 1080p haben.
Maßgeblich ist hier activision und teilweise square enix engines.
EA und bethesda sind da auch keine unschuldigen
Der Rest dümpelt zwischen 6-8gb vram

Nun es hängt von deinen Geldbeutel ab und ob die gpu's wert ist
Die 144fps auf 1440p wirst nicht unter einer rtx3080 bekommen und diese preise willst nicht zahlen (1300€ aufwärts)
Die rtx3070 ist derzeit bei 900€
die rtx3060ti bei 700€
Die rtx3060 mit viel Geduld bei Mediamarkt und saturn 479-529€ (Hersteller Aktionen billiger lassen sich derzeit die gpu nicht herstellen mit margen von nur 20% bsp asus 419€ Einkaufspreis des Händlers)
amd alternative nur amd drops hier klar die rx6800 extrem selten zu bekommen.

nvidia Seltenheitsalternative rtx3060ti FE 419€ (nbb.de)
Diese sind aber in der Regel in Millisekunden wech dank Kaufbots dagegen tut NBB nix.

Wie man sieht ist schwierig überhaupt eine gpu zu bekommen unter 500€
mein rat wenn die 144fps wichtig sind dann die rtx3070 etwa 50% schneller als die rtx3060 und da sollten die 144fps drin sein. Was aber nicht high end Spiele sind wie cp2077 sondern eher so was wie borderlands 3
Die rtx3080 ist derzeit die beste option wenn diese mal für die ursprünglich uvp geben würde 699€
Aber daraus wird nix mehr die chipkrise geht noch bis q2 2023
zwar werden die preise leicht fallen rtx3060 auf 400€ rtx3080 999€ aber weniger wird es nicht mehr.
Nur wann ist offen den das hängt primär vom pos ab (ether) und Protokoll e3454
Dann wirds etwas günstiger aber die nachfrage ist auch ohne miner hoch.

Das gute ist das die 5nm Prognose für lovelace und amd rdna3 rosig sind (80% kleinere chips und 40% effizienter bei gleichen Takt). Nur die chip Verfügbarkeit dürfte erst in q1 2023 gegeben sein.
Insgesamt sind die preise eher beim vram preis geschuldet und dieser fällt nur leicht 5% in den nächsten 6 Monaten von derzeit etwa 10-12€ pro gb auf 9,50$ oder 11,40$
Der Preis des vram müsste sich halbieren damit sich die gpu preise in normalen Bereichen herablassen.
Da aber so q3 q4 2022 die ersten chip Fabriken online gehen (ram sowie andere Halbleiter) sehe ich da maxed 25% Preisreduktion kommen.
7,50$ oder 9$ pro gb
Erstere wäre besser damit wären wieder 300€ gpu möglich
Das aber ist sehr Kaffeesatz
Im übrigen ein replace des ga104 würde nur noch 235mm² groß sein 210chips bei 70% yield (48sm Annahme das 6nm tsmc vs 8nm samsung 40% kleiner sind)
der replace ga106 nur noch 165mm² 363stk bei 85% yield (28sm)
6nm tsmc erwartete taktraten von 2,5ghz
ich hoffe auf nen chip mit 40sm möglich ist es. Würde aber ein neues design erfordern und da ga114 ga116 und ga117 refresh werden unwahrscheinlich. eher prügelt man den Takt hoch.
Aber es wäre die wollmichsau
40sm 5120shader effektiv 3840 2,5ghz=19,2tf
Das würde ich als rtx4060 feiern und da sind dann 449€ durchaus in Ordnung nur wird das ne rtx4060ti mit maxed 48sm
Die rtx4060 erwarte ich eher im Bereich von 34sm und 329€ aber das ist spekulation eher wird man die ampere chips shrinken
So sind aktuell max durch Takt +38% drin (28sm wie bisher nur schneller 2,5ghz)
Dafür kostet die gpu dann nur noch 279€ und ja mit 12gb gddr6
Womit wir zum Problem kommen
Der ga114 wird vermutlich bei 499€ liegen als rtx4060ti mit 16gb vram
oder mit nur 8gb vram 379€
Ohne einen angepassten ampere chip mit 40sm wird nix dazwischen geben.
lovelace wird vermutlich 3 sku haben
ad102 nur server markt tesla und quadros 144sm
ad104 120sm (rtx4090)
ad106 80sm (rtx4080 rtx4070)
Allerdings mit 2,5ghz

Ein 5nm wafer aktuell bei 16000$
Ein 6nm wafer 12000$
Ich greife hier viel vor aber der Weg ist klar vor 2023 werden keine gpu unter 400€ kommen

Ja auch die rx6600 wird effektiv nicht für die angepeilten 329€ uvp geben eher wird die sich um die 450€ einpendeln.
Das gute das drückt den preis der rtx3060 auf das niveau.
Ändert aber nix an der Situation derzeit.

Dreh und Angelpunkt ist hier der vram preis fällt dieser um 50% sieht die Situation völlig anders aus.
Das aber ist primär abhängig davon wie schnell die neuen Fabriken ausgelastet werden können thema rohstoffmangel.
Danke für diesen ausführlichen Bericht, ich habe aktuell eine 3080 TI oder 3090 im Sinn und doch die Preise würde ich zahlen, muss halt in den sauren Apfel beißen bevor sie noch ansteigen.

Denn mit einer Besserung in den nächsten 2 Jahren ist definitiv nicht zu rechnen und eine ältere GPU kaufe ich nie wieder.

Das tat ich letztes Jahr schon und nun nur 1 Jahr später muss ich erneut upgraden.

Mein angepeiltes Budget sind 1500€ für eine GPU. Auf LDLC sind GPUs auch oft für die UVP erhältlich und da kann man keine Bots benutzen.

Liefern zwar nur nach Spanien und Italien, aber das ist kein Problem, da meine Mutter in Spanien wohnt.
Da ich dieses Jahr und wahrscheinlich auch nächstes Jahr überwiegend an der Playstation 5 und Xbox Series X spielen werde, habe ich die 3090 samt 5800X wieder verkauft. Für CS GO, Rocket League oder das kommende Age of Empires 4 hätte auch meine alte 1080ti gereicht. Durch Zufall habe ich dann zum Null Tarif die 1080ti gegen eine 3060 getauscht. Dank DLSS erhoffe ich mir bei einigen Spielen dann mehr Fps als mit der alten 1080ti (Battlefield 2042 zum Beispiel).

Mir war die Hardware dann einfach zu Schade um die "verstauben" zu lassen.
Ich schaue dann wie gut die neue RTX bzw. RX Generation wird und welche Spiele bis dahin am PC von mir gespielt werden wollen :)

Ich wollte mir eigentlich auch mal ein 32 Zoll 2160p 144Hz HDR600 Monitor kaufen. Gibt es aber einfach nicht, sodass mein 1440p Monitor solange noch durch halten muss.

Insgesamt war die 3090 eine super Karte, auch für 1440p. Allerdings kaufe ich mir persönlich keine Karte mehr die Stock über 300 Watt benötigt.
Verstehe, habe mir auch gerade eine PS5 geholt, allerdings nur für die Exclusives wie Spiderman und God of War. Bevorzuge es definitiv am PC zu zocken.
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Weil jemand meinte, dass meine CPU die 3090 ausbremsen würde.
Im anderen Thema war @HisN doch schon zu gange...
Egal welche CPU, mit den richtigen Settings kann man jede Grafikkarte in die Knie zwingen.

Dieses doppelte lesen und schreiben führt ja erstmal zu nix.

Entscheide dich mal, ob du nun
(1.) versuchen willst dein "Problem" im anderen Thema zu lösen (dazu wurde dir auch schon das entsprechende Handwerkszeug verlinkt: *klick*), ob du dir
(2.) eine neue Grafikkarte zulegen willst (dieses Thema) oder ob du
(3.) doch mehr neue Hardware kaufen möchtest.
Dafür wäre dann ein neues Thema inkl. ausgefülltem Fragebogen hilfreich und übersichtlich.

Option 1 kostet 0€
Option 2 kostet ab 1500€
Option 3 kostet dann über 2000€
 
TE
TE
Sincerity

Sincerity

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Im anderen Thema war @HisN doch schon zu gange...
Egal welche CPU, mit den richtigen Settings kann man jede Grafikkarte in die Knie zwingen.

Dieses doppelte lesen und schreiben führt ja erstmal zu nix.

Entscheide dich mal, ob du nun
(1.) versuchen willst dein "Problem" im anderen Thema zu lösen (dazu wurde dir auch schon das entsprechende Handwerkszeug verlinkt: *klick*), ob du dir
(2.) eine neue Grafikkarte zulegen willst (dieses Thema) oder ob du
(3.) doch mehr neue Hardware kaufen möchtest.
Dafür wäre dann ein neues Thema inkl. ausgefülltem Fragebogen hilfreich und übersichtlich.

Option 1 kostet 0€
Option 2 kostet ab 1500€
Option 3 kostet dann über 2000€
Das war auch nicht beabsichtigt, dieser Thread hier ist vor kurzem erst neu aufgelebt er war von August.

In dem anderen Thread ging es eigentlich um ein anderes Thema, Schwank dann aber über.

Ich schrieb dir auch gestern eine PN um eben nicht 100 Threads zu eröffnen und alles vollzuspammen :)
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Deine PN habe ich gelesen und erstmal archiviert.

Aber bis du dir im klaren darüber bist, was du machen/kaufen möchtest, kommen wir ja nicht weiter ;)
Die 3 Optionen habe ich dir oben genannt. (Ein neues Thema dazu [+ Fragebogen] im entsprechenden Unterforum ist kein Problem, eher das Gegenteil wenn es mehr als nur eine neue Grafikkarte werden soll)

Ich glaube weiterhin, dass bei dir (siehe anderes Thema) eher ein anderes Problem vorhanden ist, sei es nun bei der Software/Treibern/ingame Settings oder etwas in deinem Kopf (no offense) bzgl. deiner Ansprüche in Sachen Bildqualität und deiner Hardware :-D
(Dort bist du uns auch noch viele Antworten und Infos bzw. screenshots schuldig übrigens)
 
TE
TE
Sincerity

Sincerity

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Deine PN habe ich gelesen und erstmal archiviert.

Aber bis du dir im klaren darüber bist, was du machen/kaufen möchtest, kommen wir ja nicht weiter ;)
Die 3 Optionen habe ich dir oben genannt. (Ein neues Thema dazu [+ Fragebogen] im entsprechenden Unterforum ist kein Problem, eher das Gegenteil wenn es mehr als nur eine neue Grafikkarte werden soll)

Ich glaube weiterhin, dass bei dir (siehe anderes Thema) eher ein anderes Problem vorhanden ist, sei es nun bei der Software/Treibern/ingame Settings oder etwas in deinem Kopf (no offense) bzgl. deiner Ansprüche in Sachen Bildqualität und deiner Hardware :-D
(Dort bist du uns auch noch viele Antworten und Infos bzw. screenshots schuldig übrigens)

Bis 2000€ (etwas mehr wäre auch noch drin) kann ich ausgeben, das ist mein Budget. Allerdings scheint es wohl nachdem was ich erfahren habe, dass mehr als eine Grafikkarte nötig wäre.

Meine Vorstellung habe ich aber schon erläutert, das sind 100-150 FPS in gängigen Spielen auf sehr hohen bis maximalen Settings und 1440p zukunftssicher (also nicht erneut in 1-2 Jahren upgraden zu müssen) :D

Wobei ich mich nur nicht entscheiden kann ist ob eine 3080 TI oder 3090, welche CPU sich dazu eignen würde (Tendiere zum Ryzen 9 3900X), ob 800 oder 850 Watt Netzteil und ob ich dann auch ein neues Mainboard bräuchte oder nicht :)

Meine Idee bezüglich der PN bezog sich auch auf individuelle Beratung, dachte nämlich das würde hier einiges erleichtern und Threads ersparen.

Was genau für Antworten bin ich euch im anderen Thread denn schuldig? Habe soweit alle deine Fragen beantwortet und Screenshots wären ja nur nötig wenn ich meine Hardware behalten wollen würde was aber nicht der Fall ist.

Meine GPU und CPU sind scheinbar wirklich zu alt und ich erwarte zuviel was nicht realitätsnah ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Wie sinnlos dieses Wort doch ist...
Wenn man es richtig anstellt kann man mit einer RTX 3080Ti oder RTX 3090 auch 10 Jahre zocken.
(Genau so wie man aktuell auch mit einer 1660 Super noch easy zocken könnte...)

Okay, 100+ FPS bei hohen bis "maximalen" Settings sind natürlich eine Ansage.

Aber bisher wissen wir noch nicht einmal ob bei dir XMP aktiviert ist, und dementsprechend dein RAM überhaupt richtig taktet.
Falls nein, würde das deine CPU und dein System schon deutlich einbremsen und auch eine 1500€+ GPU würde nichts an deinem Problem ändern.

Ebenso wissen wir auch nicht, ob dein Ryzen 3600 überhaupt die angepeilten 100+ FPS in deinen Games schafft.
Auch dann würde eine 1500€+ GPU nicht viel ändern bzw. dich deinem Ziel von 100+ FPS näher bringen.

Du darfst natürlich viel Geld auf dein Problem drauf werfen, aber ob das wirklich zum Ziel führt kann hier keiner vernünftig abschätzen, ohne die fehlenden Infos :ka:
 
TE
TE
Sincerity

Sincerity

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie sinnlos dieses Wort doch ist...
Wenn man es richtig anstellt kann man mit einer RTX 3080Ti oder RTX 3090 auch 10 Jahre zocken.
(Genau so wie man aktuell auch mit einer 1660 Super noch easy zocken könnte...)

Okay, 100+ FPS bei hohen bis "maximalen" Settings sind natürlich eine Ansage.

Aber bisher wissen wir noch nicht einmal ob bei dir XMP aktiviert ist, und dementsprechend dein RAM überhaupt richtig taktet.
Falls nein, würde das deine CPU und dein System schon deutlich einbremsen und auch eine 1500€+ GPU würde nichts an deinem Problem ändern.

Ebenso wissen wir auch nicht, ob dein Ryzen 3600 überhaupt die angepeilten 100+ FPS in deinen Games schafft.
Auch dann würde eine 1500€+ GPU nicht viel ändern bzw. dich deinem Ziel von 100+ FPS näher bringen.

Du darfst natürlich viel Geld auf dein Problem drauf werfen, aber ob das wirklich zum Ziel führt kann hier keiner vernünftig abschätzen, ohne die fehlenden Infos :ka:
Dieses Wort habe ich bewusst gewählt, denn ich stand hier letztes Jahr am selben Punkt wie jetzt gerade und nun nach einem Jahr reicht mein System nicht mal für 60 FPS auf hohen settings.

Dies liegt zum Teil natürlich daran, dass ich damals noch auf 1080p spielte und nun auf 1440p, allerdings kaufte ich auch schon ältere Hardware anstatt brandaktuelle. Damals gab ich eine Stange Geld aus, was jetzt natürlich umso doofer ist.

Diesen Fehler möchte ich nicht wiederholen und mir diesmal wirklich die neueste kaufen, damit sie „zukunftssicher“ hält.

Mit einer 1660 Super easy zocken auf 1440p? Das Bezweifle ich, außer man hat keine hohen Grafik Ansprüche. Das ist eine Karte die für 1080p ausgelegt ist.

Deine Frage bezüglich des XMP habe ich dir im anderen Thread schon beantwortet, es war aktiviert und ich habe es ausgestellt. Allerdings änderte sich rein gar nichts dadurch.

Desweiteren habe ich ja überhaupt nicht mehr vor nur eine neue Grafikkarte zu kaufen, sondern auch meine CPU zu upgraden, da sie ebenso veraltet ist.

Dann werde ich mir noch anstatt 16 GB RAM 32 GB kaufen und natürlich muss ein neues Netzteil her weil mein aktuelles 650 Watt da wahrscheinlich kaum reichen wird.

Die Punkte wo ich mir nun unsicher bin sind welche GPU (3080 TI oder 3090) welche CPU, ob ich ein neues Mainboard bräuchte und wieviel Watt das Netzteil haben sollte :)
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
denn ich stand hier letztes Jahr am selben Punkt wie jetzt
Hier im Forum? :confused:

außer man hat keine hohen Grafik Ansprüche.
Das ist halt das Problem. Schicke Grafik kostet tatsächlich viel Geld ;)

meine CPU zu upgraden, da sie ebenso veraltet ist.
Ey, nichts gegen den guten, alten 3600er, ja?! :motz:

:ugly:


Abschließend:
Desweiteren habe ich ja überhaupt nicht mehr vor nur eine neue Grafikkarte zu kaufen
welche CPU, ob ich ein neues Mainboard bräuchte und wieviel Watt das Netzteil haben sollte
Dann bitte ein neues Thema dazu.
Hier oder im anderen Thema ist die Übersichtlichkeit dahingehend mittlerweile total flöten gegangen.
(Passendes Unterforum und den Fragebogen bitte beachten)

Im neuen Thema befassen wir uns dann noch mal mit CPU/Board/RAM/GPU/Netzteil entsprechend deinem Budget :nicken:
 
Oben Unten