Lohnt sich das GPU upgrade?

So in etwa wie bei dem YouTube Video sieht es bei mir auch aus. Nur das die GPU bei mir nie unter 70 fällt
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Ich denke mal das also meine CPU mein Bottleneck ist! Am besten kombiniere ich also AMD mit AMD und wechsel die CPU oder? Habt ihr da einen Tipp welche CPU ich vom Preis-/Leistungsverhältnis nehmen könnte?
 
Am besten kombiniere ich also AMD mit AMD
Das ist völlig egal =)

Habt ihr da einen Tipp welche CPU ich vom Preis-/Leistungsverhältnis nehmen könnte?
Ryzen 5 5600
oder
core i5 12400F

Wenn es möglichst günstig sein soll.
Beide Varianten mit günstigen Boards so ca. 250€
Dein RAM kannst du ja behalten erstmal.
Und beim Netzteil bist du die nächsten 10 Jahre wohl gut gerüstet :ugly:
 
Wenn du auf Nummer sicher gehen willst:
Ryzen 5800X3D mit B550 Board und 32GB 3200er Ram. Kostet zusammen aber 500 Euro.

Falls es günstiger sein soll:
Höre auf den Rat von Chill Eule.
 
Das ist völlig egal =)


Ryzen 5 5600
oder
core i5 12400F

Wenn es möglichst günstig sein soll.
Darf auch gerne zukunftsorieniert sein. Habe da leider keine Ahnung bei CPUs... Kannst du mir etwas Vorschlagen mit passendem Mainboard?
Wenn du auf Nummer sicher gehen willst:
Ryzen 5800X3D mit B550 Board und 32GB 3200er Ram. Kostet zusammen aber 500 Euro.

Falls es günstiger sein soll:
Höre auf den Rat von Chill Eule.
Danke! 500€ wäre mir ehlrich gesagt ein Tick zu viel. Gerade auf Hinblick zum GPU Upgrade.
Magst du erläutern wieso das 3D Modell und nicht der normale 5800X? Hatte mir Benchmarks angeschaut und ein Video von LTT. Die meinen das ist Quatsch. (Zumal die CPU 100€ mehr kostet)

32GB Ram, reichen meine 16 nicht mehr ?

( Kenne mich leider gar nicht aus)
Auf was muss ich beim Mainboard achten? Außer die Aus- und Eingänge und dem Sockel natürlich?
 
Ja.

Also ich habe vernommen, dass die 8GB Vram Karten aktuell nicht mehr zeitgemäß sind.
Demnach streiche ich die 3070Ti und liebäugle jetzt mit der 6800XT (630€) zumal RayTtracing sowieso noch nicht optimiert ist bei den meisten Spielen.

Wäre dies nun einen ernsthafte alternative die ich in betracht ziehen kann? Den Benchmarks zufolge tut sich da nicht allzu viel im Vergleich zur 3070Ti, trotz des größeren Vrams.

Oder habt ihr noch andere Vorschläge?
Die 3080 Ti ist zur 4070 Ti zu nah dran und rechtfertigt den Preis leider nicht.

Tipp von mir: Warte bis April, dann erscheint wohl die RTX 4070. Wird das Leistungsniveau einer 3080 mitbringen, hat sehr gute Raytracing Performance und DLSS 2/3 Support und das mit 12GB VRam. Mehr als 700 bis max. 750 Euro wird sie wohl auch nicht kosten, da die 4070Ti schon bei 899,- liegt.

Eine 6800XT würde ich nicht mehr kaufen, denn Raytracing wird immer wichtiger und in dem Punkt ist die Karte echt Kot mit Sahne.
 
Also 32Gib sind schon empfehlenswert heute.
Und mit knapp 100€ auch nicht so teuer.
5800x und 5800x3d trennen so 25% in gaming Leistung in Anwendungen die alle 8(16 Threads) Kerne nutzen ist der 5800x sogar schneller (3-5 %).
Brot und Botter kombi 5600(x) 150€ plus 32Gib Ram 100€ b550 board 120€ Gaming spass.
 
Darf auch gerne zukunftsorieniert sein. Habe da leider keine Ahnung bei CPUs... Kannst du mir etwas Vorschlagen mit passendem Mainboard?

Danke! 500€ wäre mir ehlrich gesagt ein Tick zu viel. Gerade auf Hinblick zum GPU Upgrade.
Magst du erläutern wieso das 3D Modell und nicht der normale 5800X? Hatte mir Benchmarks angeschaut und ein Video von LTT. Die meinen das ist Quatsch. (Zumal die CPU 100€ mehr kostet)

32GB Ram, reichen meine 16 nicht mehr ?

( Kenne mich leider gar nicht aus)
Auf was muss ich beim Mainboard achten? Außer die Aus- und Eingänge und dem Sockel natürlich?
An und für sich reichen 16 GB Ram aus, außer in Anno und Hogwarts Legacy.

Was den 3D angeht: der lohnt sich nur in CPU-intensiven Spielen, ja. Dort aber verringert er die Zugriffe auf den Ram, was deutlich höhere FPS bringt. Der 5800X3D ist technisch eine schwache CPU, die durch den Cache so hoch punktet.
(Cache ist wie eine Art super schnellen Ram in der CPU drinne zu verstehen, nur ist dieser meist winzig).
 
32GB Ram, reichen meine 16 nicht mehr ?
Das wissen wir nicht.
Musst mal im Taskmanager schauen wieviel RAM beim zocken so belegt ist.
Sind es über 13GB insgesamt bei vielen Spielen, dann kann sich mehr RAM schon durchaus lohnen.

Kannst du mir etwas Vorschlagen mit passendem Mainboard?
500€ wäre mir ehlrich gesagt ein Tick zu viel
Wo liegt denn deine Schmerzgrenze?
 
Danke!!

Also ich halte fest. 5800X3D + Mainboard sind knapp 500€
Dann wäre eine Alternative doch ein Ryzen 5 7600X für 250€ + AM5 Sockel Mainboard für 250€

Dann wäre ich mit einer neueren CPU ausgestattet die nicht auf dieses Cache-Dings angewiesen ist? Was denkt ihr ?
An und für sich reichen 16 GB Ram aus, außer in Anno und Hogwarts Legacy.

Was den 3D angeht: der lohnt sich nur in CPU-intensiven Spielen, ja. Dort aber verringert er die Zugriffe auf den Ram, was deutlich höhere FPS bringt. Der 5800X3D ist technisch eine schwache CPU, die durch den Cache so hoch punktet.
(Cache ist wie eine Art super schnellen Ram in der CPU drinne zu verstehen, nur ist dieser meist winzig).
 
Beim Mainboard musste nur darauf achten, dass eine sogenannte "Bios Flash Back Funktion" vorhanden ist.
Falls das B550 Board den 3D nicht erkennt, kannste via USB-Stick ein neues Bios aifs Board spielen ohne dir eine andere CPU kaufen zu müssen.

Ja, bei AMD muss man auf sowas achten, bissel technisch halt.
 
Das wissen wir nicht.
Musst mal im Taskmanager schauen wieviel RAM beim zocken so belegt ist.
Sind es über 13GB insgesamt bei vielen Spielen, dann kann sich mehr RAM schon durchaus lohnen.



Wo liegt denn deine Schmerzgrenze?
Also ohne Ramm wären 400€ wirklich spitze.
Beim Mainboard musste nur darauf achten, dass eine sogenannte "Bios Flash Back Funktion" vorhanden ist.
Falls das B550 Board den 3D nicht erkennt, kannste via USB-Stick ein neues Bios aifs Board spielen ohne dir eine andere CPU kaufen zu müssen.

Ja, bei AMD muss man auf sowas achten, bissel technisch halt.
Ja, dass Problem hatte ich mit meinem 9400f leider auch. Hat zum Glück ein Techniker für mich gemacht.
 
Ryzen 7600X funzt nicht mit AM4 Boards, sondern nur mit deutlich teurerem AM5-Boards und DDR5 Ram
Ich sehe grad, dass du bereits 16GB 3000er hast.
Ist zwar recht langsam, der 3D CPU aber ziemlich egal, da er eh durch den großen Cache kaum auf den Ram zugreift.
Also wärste bei 310+130 fürs B550 Board
 
Ryzen 7600X funzt nicht mit AM4 Boards, sondern nur mit deutlich teurerem AM5-Boards und DDR5 Ram
Ich sehe grad, dass du bereits 16GB 3000er hast.
Ist zwar recht langsam, der 3D CPU aber ziemlich egal, da er eh durch den großen Cache kaum auf den Ram zugreift.
Also wärste bei 310+130 fürs B550 Board
sch.... DDR5 Ram auch noch...
 
Musst mal die einzelnen b550 Boards auf deren Produktwebseite eingeben und schauen, ob "Bios Flash Back" verfügbar ist.
Es gibt auch b550 Boards für 100€ die GEN3 im Namen haben.
Diese sind ok, je nach dem welche GPU du verwenden willst. Dazu akzeptieren diese Gen3 Boards den 3D immer (sind aktuelle Boards)
 
Mein Tipp erstmal b550 Board plus 5600 ohne RAM , und falls du mal mehr als 11Gb Ram Belegung sehen solltest und das öfters vorkommt upgrade via 2x16Gb Modulen mit 3600mhz auf 32Gib.
 
Vorsicht, die Boards bieten soweit ich weiß nur PCIe 3.0
Ja, kann aber aus Erfahrung sagen, dass der Leistungsverlust minimal ist.
Meine 6700XT läuft auch nur mit PCIE 3.0 und schafft im TimeSpy dennoch seine 14000 Punkte (kein Unterschied zu Gen4).
Geht es hier nicht um b550 Boards ? diese können PCI4.0
Es gibt günstige b550, die nur Gen3 können.
Da der Threadersteller aber eine 6800 XT kaufen will, reichen die 16 Lanes dieser aber voll aus. Auf dem Papier verliert er 50% Transfferrate, auf dem Bildschirm aber verliert er vllt. 3-4 FPS.
 
Ich glaube ich muss in den sauren Apfel beißen. Ich fühl mich nicht wohl 300-500€ für ein Setup auszugeben was jetzt "erstmal reicht"..

Ich habe mir folgende Komponenten ausgesucht. Mag die jemand Bewerten?

MSI PRO B650M-A WIFI DDR5 So.AM5 ATX retail
AMD Ryzen 5 7600X 6x 4.70GHz So.AM5 WOF
32GB (2x 16GB) Kingston FURY Beast EXPO RGB DDR5-6000 DIMM CL36-38-38 Dual

Zum Ram : Wenn ich Geld ausgebe möchte ich auch das es blinkt (RGB) ^^
Ist der Wert 6000Hz wichtig? Die Sticks gibts nochmal etwas güsntiger mit 5200Hz.

Bin ich mit diesem Setup erstmal gut abgesichtert für die kommenden Jahre, mag das einer unverbindlich bewerten?
Oder ist das unnötig viel Geld für eine """"mickrige 7600x"""".
Denke der Sockel AM5 wird noch paar Jahre unverändert bleiben (hoffe ich)



Achso und einen Kühler bräuchte ich auch noch... Jemand einen Tipp? Am liebsten etwas beleuchtetes...

Und meine aktuelle 5700XT wird mit dem Mainboard kompatibel sein oder? Denke mal das ich zum April eine 4070 dann kaufe..
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    62,7 KB · Aufrufe: 5
Ich glaube ich muss in den sauren Apfel beißen. Ich fühl mich nicht wohl 300-500€ für ein Setup auszugeben was jetzt "erstmal reicht"..

Ich habe mir folgende Komponenten ausgesucht. Mag die jemand Bewerten?

MSI PRO B650M-A WIFI DDR5 So.AM5 ATX retail
AMD Ryzen 5 7600X 6x 4.70GHz So.AM5 WOF
32GB (2x 16GB) Kingston FURY Beast EXPO RGB DDR5-6000 DIMM CL36-38-38 Dual

Zum Ram : Wenn ich Geld ausgebe möchte ich auch das es blinkt (RGB) ^^
Ist der Wert 6000Hz wichtig? Die Sticks gibts nochmal etwas güsntiger mit 5200Hz.

Bin ich mit diesem Setup erstmal gut abgesichtert für die kommenden Jahre, mag das einer unverbindlich bewerten?
Oder ist das unnötig viel Geld für eine """"mickrige 7600x"""".
Denke der Sockel AM5 wird noch paar Jahre unverändert bleiben (hoffe ich)
Der 5800X3D ist günstiger und schneller.
 
Zurück