• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

LG hat den Monitor 32UD99 vorgestellt, der Anfang Januar auf der CES in Las Vegas ausgestellt werden soll. Es handelt sich um das jüngste Modell in LGs Ultra-HD-Portfolio, das vor allem durch eine Neuheit überzeugen soll: Die Unterstützung des HDR10-Standards und damit einhergehend einer Darstellung von mindestens 1.000 cmd/m².

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Ui das klingt ja sehr interessant, bestimmt mit DP 1.3.

Mal sehen was die anderen Specs so sagen :daumen:

Ist das der Startschuss für eine neue Generation an Monitoren :D
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Geiles Teil. Aber langsam wird echt irr auf dem Monitor und Fernseher Markt. Lauter Neuheiten, Standards, Anschlüsse etc pp. Hab mit erst vor drei Jahren einen neuen Fernseher gekauft und der ist jetzt schon hoffnungslos veraltet. Früher haben die 20 Jahre gehalten. Nicht dass ich das für gut finde, aber ich würde mir langsam mal den "perfekten" Monitor und Fernseher wünschen, der wenigstens fünf Jahre einigermaßen aktúell bleibt.

Genauso ist das bei meinem UHD Monitor schon abzusehen, ganz zu schweigen dass mir selbst das Bildformat nicht mehr gefällt (21:9 wäre schon nice glaub ich). Und dass er nur einen einzigen Eingang hat stinkt mir gewaltig.
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Geiles Teil. Aber langsam wird echt irr auf dem Monitor und Fernseher Markt. Lauter Neuheiten, Standards, Anschlüsse etc pp. Hab mit erst vor drei Jahren einen neuen Fernseher gekauft und der ist jetzt schon hoffnungslos veraltet. Früher haben die 20 Jahre gehalten. Nicht dass ich das für gut finde, aber ich würde mir langsam mal den "perfekten" Monitor und Fernseher wünschen, der wenigstens fünf Jahre einigermaßen aktúell bleibt.

Genauso ist das bei meinem UHD Monitor schon abzusehen, ganz zu schweigen dass mir selbst das Bildformat nicht mehr gefällt (21:9 wäre schon nice glaub ich). Und dass er nur einen einzigen Eingang hat stinkt mir gewaltig.

Das ist ja jetzt nur die Übergangsphase und selbst bei den alten TV Geräten war es nich so das die ewig aktuell gewesen wären. Auch da gab es jedes Jahr neue Entwicklungen die die Geräte besser gemacht haben. Höhere Auflösung, höhere Bildwiederholrate, geringere Krümmung der Röhre, geringere Bautiefe, diese Real-Black Filter für besseres Schwarz (der Schwarzwert bei CRT waren besser als bei LCD aber längst nicht komplett Schwarz). Der Unterschied zu damals ist, dass einem sugerriert wird das man die Dinge alle sofort braucht. Ende 2017 gibt es bei den TV Geräten sicherlich viele gute, bezahlbare Geräte die alle wichtigen Features können. Bei Monitoren kommen jetzt 2017 die ersten HDR Monitore die sicherlich jenseits von 1000€ kosten werden und bezahlbare Geräte im Bereich um die 500€ werden vom Gefühl her noch weitere 2-3 Jahre brauchen, also so um 2020 wenn dann die ersten 8k Geräte kommen sollen.

Mit einem aktuellen Monitor ist man ja noch immer gut aufgestellt. Ich finde es aber gut das jetzt der erste richtige Monitor mit HDR angekündigt wurde. Wenn der nicht zu viel über die 1000€ drüber geht würde ich da wahrscheinlich auch zuschlagen. Mal gucken was der kosten wird und was die anderen Hersteller an Monitoren zeigen werden. Für nen neuen Monitor bräuchte ich dann aber auch noch die passende Grafikkarte.
 

Xaphyr

Software-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Zumal es doch eine persönliche Sache ist, ob man sich irre machen lässt.
Mir zumindest ist völlig wurscht was gerade aktuell ist, entweder bin ich zufrieden mit dem was ich habe, oder eben nicht.
Und sich vom Marketinggefasel verrückt machen zu lassen, ist sowieso niemals ratsam. ;)
 

Ogami

PC-Selbstbauer(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Es geht in die richtige Richtung und bleibt spannend,. Freu mich irgendwie auf 2017 :)
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

LG hat den Monitor 32UD99 vorgestellt, der Anfang Januar auf der CES in Las Vegas ausgestellt werden soll. Es handelt sich um das jüngste Modell in LGs Ultra-HD-Portfolio, das vor allem durch eine Neuheit überzeugen soll: Die Unterstützung des HDR10-Standards und damit einhergehend einer Darstellung von mindestens 1.000 cmd/m².
Mal ne Frage. Warum ist in dem Fall 1000 Nits ein HDR10 Kriterium, wenn andere Monitore mit HDR10 Zertifizierung nur 350 Nits haben?
Produktneuheit BenQ SW320 mit 4K und HDR bietet Color Management für Fotografen

MfG
 

Zergoras

Software-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Jetzt noch 144 Hz und Freesync und das Ding ist sofort gekauft.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Wann kommt mein Traummonitor endlich?

21:9, 4K, HDR, OLED, 120/144 Hz, G-Sync.

Da würde ich auch nen Tausender blechen.:D
 
H

Hornissentreiber

Guest
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Mal ne Frage. Warum ist in dem Fall 1000 Nits ein HDR10 Kriterium, wenn andere Monitore mit HDR10 Zertifizierung nur 350 Nits haben?
Produktneuheit BenQ SW320 mit 4K und HDR bietet Color Management für Fotografen

MfG
Möglicherweise wird da was verwechselt? Der Standard ist ja noch recht neu und vielleicht kommt es deshalb noch zu Ungereimtheiten. Ich erinnere mich z. B. noch gut an die Verwirrung um HD und Full-HD und HDR ist demgegenüber viel komplizierter. Die Voraussetzungen für HDR bestehen, soweit ich das richtig verstanden habe, aus zwei Komponenten: zum Einen der Leuchtdichte und zum Anderen der 10-Bit-Farbdarstellung. Der BenQ-Monitor ist ja ein Profi-Monitor für Fotografen und die werden kaum die hohe Leutchtdichte benötigen, dafür aber umso mehr die 10-Bit-Farben. Vielleicht ist das nur ein UHD-Monitor mit 10-Bit-Unterstützung? Ich versuche nur, gut zu raten. Man möge mich korrigieren, wenn ich mich irre.

Munter bleiben!
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Geiles Teil. Aber langsam wird echt irr auf dem Monitor und Fernseher Markt. Lauter Neuheiten, Standards, Anschlüsse etc pp. Hab mit erst vor drei Jahren einen neuen Fernseher gekauft und der ist jetzt schon hoffnungslos veraltet. Früher haben die 20 Jahre gehalten. Nicht dass ich das für gut finde, aber ich würde mir langsam mal den "perfekten" Monitor und Fernseher wünschen, der wenigstens fünf Jahre einigermaßen aktúell bleibt.

Genauso ist das bei meinem UHD Monitor schon abzusehen, ganz zu schweigen dass mir selbst das Bildformat nicht mehr gefällt (21:9 wäre schon nice glaub ich). Und dass er nur einen einzigen Eingang hat stinkt mir gewaltig.
Naja, überleg einmal: Waren Monitore jemals so gut, dass du dir gedacht hast "Was soll man mit so einem tollen Monitor noch anfangen?" oder "was soll nun noch besser werden"...
...in anderen Bereichen der Hardware gibt es das ja durchaus: Wofür kann ich noch mehr Arbeitsspeicher gebrauchen, wozu braucht man so eine gute Spannungsregulation, womit soll ich denn dermaßen viele Kerne auslasten, die SSD-Geschwindigkeiten kann ich nicht ausnutzen, schon der und der Kühler war doch der Hammer und so weiter. Klar, in der Regel hat man einfach noch nicht weit genug gedacht, dennoch ist das bloße Aufkommen solcher Gedanken bemerkenswert. Solche Gedanken habe zumindest ich bei Monitoren noch nie gehabt. Nein, die Hinken stets dem hinterher, was ich gerne hätte, und zwar bei weitem.
Und ich glaube, dass das andere User hier noch viel, viel extremer sehen...
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Möglicherweise wird da was verwechselt? Der Standard ist ja noch recht neu und vielleicht kommt es deshalb noch zu Ungereimtheiten. Ich erinnere mich z. B. noch gut an die Verwirrung um HD und Full-HD und HDR ist demgegenüber viel komplizierter. Die Voraussetzungen für HDR bestehen, soweit ich das richtig verstanden habe, aus zwei Komponenten: zum Einen der Leuchtdichte und zum Anderen der 10-Bit-Farbdarstellung. Der BenQ-Monitor ist ja ein Profi-Monitor für Fotografen und die werden kaum die hohe Leutchtdichte benötigen, dafür aber umso mehr die 10-Bit-Farben. Vielleicht ist das nur ein UHD-Monitor mit 10-Bit-Unterstützung? Ich versuche nur, gut zu raten. Man möge mich korrigieren, wenn ich mich irre.

Munter bleiben!

Viele andere Seiten sprechen auch von HDR10.

MfG
 

Master_Chief_87

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Die 1000 Nits sind nur dann Pflicht wenn man ein UltraHD Premium Label auf das Gerät kleben möchte (Ausnahme bei OLEDs, dort sinds "nur" 540).
 

Zero-11

Software-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

IPS Schrott kommt mir nie wieder vor die Augen!
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Aber was hat UHDPREMIUM mit HDR zu tun und warum hat dann der LG nicht dieses label?! :freak:

MfG
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Sicher schönes Teil. Wird aber für das gebotene sicher wieder zu teuer.

Ich will :motz: UHD@144Hz@HDR mit 28 Zoll OLED. Alternativ würde ich auch einen 1440p mit 144Hz (oder besser 240Hz?) als 22 Zöller nehmen, natürlich auch mit OLED und HDR. FreeSync nicht vergessen. Für solche Monitore würde ich (für meine Verhältnisse) viel Geld locker machen.

IPS bei 60 Hz dagegen - meh. HDR ist toll, aber was bringts wenn bei schnellen Bewegungen alles verschwimmt?
 

takan

Software-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Wann kommt mein Traummonitor endlich?

21:9, 4K, HDR, OLED, 120/144 Hz, G-Sync.

Da würde ich auch nen Tausender blechen.
biggrin1.gif

entferne gsync und füge freesync hinzu und die warscheinlichkeit steigt um 5% :P

oder häng zwei nullen dran, und vllt baut dir ja einer den. vllt sogar nvidia :ugly:
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Mal ne Frage. Warum ist in dem Fall 1000 Nits ein HDR10 Kriterium, wenn andere Monitore mit HDR10 Zertifizierung nur 350 Nits haben?
Produktneuheit BenQ SW320 mit 4K und HDR bietet Color Management für Fotografen

MfG

Zum einen gibt es das UHD Premium Zertifikat was die 1000cd/m² bzw. bei besserem Schwarzwert 540cd/m² vorraussetzt, auf das die meisten Hersteller aber verzichten wegen der zusätzlichen Kosten und lieber auf eigene Labels setzen. Bei Samsung ist es das HDR1000 und bei LG HDR Pro. Was die Leuchtdichte angeht ist außer im UHD Premium Zertifikat nichts angegeben. HDR10 nutzt den Rec2020 Farbraum mit mindestens 10Bit Farbtiefe pro Kanal und PQ zur Unterstützung von bis zu 10.000 cd/m². Theoretisch kann man wie bei TV Geräten einfach hergehen, ein 8Bit Panel mit 10Bit LUT nehmen, ein Rec2020 Profil erstellen und die entsprechende Transferfunktion für die Leuchtdichte implementieren und HDR10 drauf schreiben. Wie man bei den günstigeren TV Geräten sieht, schaut das Bild dann zwar schrecklich aus, aber alle Vorraussetzungen für HDR10 wären erfüllt. Das UHD Premium Zertifikat versichert einem das nicht nur der Farbraum angewandt sondern auch ausreichend (mind. 90% Abdeckung des DCI-P3 Farbraums) abgedeckt wird und ein entsprechender Kontrast von 20.000:1 (1000/0,05) bzw. 1.000.000:1 (540/0,0005) erreicht wird. Da die 0,0005cd/m² für den Schwarzwert von nicht außer OLED erreicht wird geht man immer von den 1000 cd/m² Fall aus.

Zum anderen kommt es darauf an wie man die Daten des Display angibt. Es kann sein das die maximale Leuchtdichte im normalen Modus nur 350cd/m² beträgt, bei aktiviertem HDR aber bereichsweise eine höhere Leuchtdichte erreicht werden kann. Man wird auf erste Tests warten müssen um zu sehen was die Displays genau können.
 

scorplord

Software-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Der erste mit voraussichtlich DP 1.3 und die Leuten träumen von 4k@120 mit HDR :D
Schafft DP 1.4 nicht offiziell erst 4k@120 bzw @60 mit HDR? (dank Kompression)
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Der erste mit voraussichtlich DP 1.3 und die Leuten träumen von 4k@120 mit HDR :D
Schafft DP 1.4 nicht offiziell erst 4k@120 bzw @60 mit HDR? (dank Kompression)

DP 1.4 sollte 4K,120Hz und HDR simultan schaffen iirc.

Selbst wenn nicht, halb so schlimm: Man kann ja immernoch mehrere DP 1.4 Anschlüsse zur GPU führen und die dann per Eyefinity zusammenschalten :devil:
 

mannefix

Software-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

LG ist fett, nicht nur wegen OLED. 32er mit IPS und 3.1 USB -fett, fett, fett
 

scorplord

Software-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Sobald der erste einigermaßen bezahlbare OLED mit 4k und HDR kommt bin ich zufrieden.
Ok und Freesync muss noch dazu. Wenn man es einmal hat will man nicht mehr ohne :D
 

masterofcars

PC-Selbstbauer(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Taucht das was sich jetzt nen 4K Monitor zu kaufen, wenn man trotzdem ( Aus Leistungsgründen) häufiger in Full HD spielt?
Wenn ich mir Watchdogs 2 anschaue, bin ich ja schon froh das es die GTX1080 halbwegs auf FULLHD hinkriegt....
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Taucht das was sich jetzt nen 4K Monitor zu kaufen, wenn man trotzdem ( Aus Leistungsgründen) häufiger in Full HD spielt?
Wenn ich mir Watchdogs 2 anschaue, bin ich ja schon froh das es die GTX1080 halbwegs auf FULLHD hinkriegt....

Normalweise nicht, aber das hängt stark von verbauten Upscaler ab denke ich. Meinen 4k Fernseher kann ich ohne Probleme auch als FULL HD Gerät nutzen, dafür kann ich ihn mit mehr HZ ansteuern. Da wird trotzdem alles scharf dargestellt. Bei Monitor bekomme ich da schon Probleme, wenn ich da nicht die native Auflösung nehme.
 

Dagnarus

PC-Selbstbauer(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Wann kommt mein Traummonitor endlich?
21:9, 4K, HDR, ...
Das schließt sich wohl gegenseitig aus...4K ist nun mal 16:9. In 21:9 wäre das 5040x2160.

B2T: was nen unnötiger Blödsinn. 32" Monitor? Klar ich setz mich 2 Meter von meinem Schreibtisch weg um alles sehen zu können. Und sowas wie HDR braucht auch kein Mensch...
 

scorplord

Software-Overclocker(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

OLED für Monitore wird nicht kommen nur zur info :nicken:

Da habe ich aber was anderes gehört :schief:
Aktuell ist nur das Problem der Lebensdauer sobald die Panels größer werden und hell sein sollen. Aber es gibt doch sogar OLED Bildschirme?
Dell UP3017Q: Verkauf des 30 Zoll-OLED-Monitors mit UHD und 120 Hz in den USA gestartet

Ich hab Freesync, sehe aber keinen Unterschied. :D

:ugly:
Ich stelle alle meine Spiele so ein das ich im Freesync Bereich bin und bleibe. Wenn ich dann weil zB der Treiber neu installiert wurde vergesse es wieder anzumachen merke ich das aber sofort. Das Bild ist einfach viel flüssiger obwohl die gleiche Framerate erreicht wird. VSync muss halt aus sein.
 

Nuumia

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Is ansich ja schon schön das mal was vorgestellt wurde. Nur bis das alles mal in Serie geht und genügend solcher Monitore in verschiedenen Grössen und mehreren Herstellern auf den Markt sind, fliesst noch viel Wasser die Donau entlang. Von den anfänglichen Preisen mal ganz abgesehen.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Mich interessiert wie das in der Praxis funktioniert bei HDR Titeln? Wenn echtes Weiß dann mit 1000 Nits dargestellt wird und ich habe Szenen mit viel Weiß, Mirrors Edge beispielsweise? Da brennen doch die Netzhäute in den Augen durch. :ugly:
Ne mal im Ernst, Monitore die zu hell sind, sind nicht gut für die Augen und um so dunkler ein Raum, um so stärker werden dann die Augen belastet. Wie funktioniert das in der Praxis bei HDR Titeln und dann auch bei der alltäglichen Anwendung?

MfG
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Mich interessiert wie das in der Praxis funktioniert bei HDR Titeln? Wenn echtes Weiß dann mit 1000 Nits dargestellt wird und ich habe Szenen mit viel Weiß, Mirrors Edge beispielsweise? Da brennen doch die Netzhäute in den Augen durch. :ugly:
Ne mal im Ernst, Monitore die zu hell sind, sind nicht gut für die Augen und um so dunkler ein Raum, um so stärker werden dann die Augen belastet. Wie funktioniert das in der Praxis bei HDR Titeln und dann auch bei der alltäglichen Anwendung?

MfG

Na ja idealerweise reizt nur ein direkter Blick in eine Lichtquelle die maximale Helligkeit aus. Anstonsten kommt es natürlich nicht nur auf die Farbe der Oberfläche an sondern auch darauf wie stark sie beleuchtet wird.
 

stolle80

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Wird bestimmt ein toller Preis, koennen sich 3 von 1000 Leuten leisten :D
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Na ja idealerweise reizt nur ein direkter Blick in eine Lichtquelle die maximale Helligkeit aus. Anstonsten kommt es natürlich nicht nur auf die Farbe der Oberfläche an sondern auch darauf wie stark sie beleuchtet wird.
Ok verstehe aber definiert sich nicht Weiß bei Lichtfarben durch die Addition der drei Grundfarben bei maximaler Helligkeit? ;) Wenn es nicht maximal hell ist wäre es ja kein Weiß.

Wie gehen also HDR Medien diesbezüglich mit hellen Tönen bzw. Weiß um, muss man dann ggf. ne Sonnenbrille aufsetzen? :D Spaß beiseite, mich würde wirklich interessieren wie damit verfahren wird.

MfG
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
AW: LG 32UD99: Erster UHD-Monitor mit HDR10-Unterstützung

Wie damit verfahren wird hängt natürlich vom Content und letztendlich auch von den Einstellungen ab. Es kann und wird natürlich durchaus der Fall sein das helle Flächen auf einem HDR Schirm wesentlich heller sind als auf einem normalen Schirm aber eine Sonnenbrille braucht man bei 1000cd/m² noch nicht unbedingt.
 
Oben Unten