• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Leiser PC ~550€ Absegnung/Anregung erbeten

martinbe

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Experten,

starte ich mal mit dem Fragebogen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
- CPU: i7 4770
- Graphik: Onboard (i7 4. Generation)
- MB: Asus H87-PRO
- RAM: 16GB
- Festplatten: Samsung 860 Evo (SATA SSD) + große HDD
- CPU-Kühler: Alpenföhn Brocken 2 PCGH-Edition
- Netzteil: sehr leises Silentmaxx 420W (9 dB Lüfter)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor? 1920*1200, 60Hz (27") + 1 (hoffentlich bald 2) 19"

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
- Nervt total: GPU (keinen 3. Monitor, Speed) und SSD (Speed)
- CPU + RAM könnten besser sein

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden? In den nächsten Tagen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst? -

6.) Soll es ein Eigenbau werden? Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget? Die 550 von der Wunschliste wären OK - etwas mehr tötet mich aber auch nicht ;-)

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
- schnelles Laden von der SSD ist wichtig
- relativ hohe CPU-Geschwindigkeit ist auch wichtig
- sonst Anforderungen wie bei normalen Office- und Streaming-Anwendungen

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du? Schnelle 250 GB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
- neuer PC soll sehr leise sein
- Windows und Linux
- Zukunftssicher ist schön :-)


- CPU
* gerne mit GPU - hat auch Vorteile beim sehr leisen Kühlen
* wenn Onboard-GraKa, dann gerne die mit mehr Power - z.B. i5 11500/11600 statt 11400
* 6 oder 8 CPU-Kerne
* moderate max. Leistungsaufname - i5-11600 statt i5-11600K
i5-11500/11600?

- MB
* mit Asus gute Erfahrungen gesammelt, mit anderen Herstellern schlechte
* 3 digitale Ausgänge - um 3 Monitore gleichzeitig zu betreiben
* oder für den 3. Monitor ein USB-HDMI-Adapter (da nicht viel Grafikpower benötigt wird, vielleicht möglich - auch wenn mir eine externe Box hinter dem PC nicht gefällt wäre es in diesem Fall ok)
ASUS Prime B560M-A?

- SSD
* mit Samsung gute Erfahrungen gesammelt, mit anderen Herstellern schlechte
* 250 GB mehr und höheren Speed für 20 € mehr klingt sinnvoll - aber 250 GB Speicherplatz würden auch reichen
* wenn es einen spürbaren Geschwindgikeitsunterschied gibt, darfs auch eine Pro oder anderer Hersteller sein
Samsung 970 EVO Plus 500GB?

- RAM
* Ist Marken-RAM, 2*16GB DDR4-3200 OK - oder bekommt man für einen schmalen Extrataler einen Performanceschub?
G.Skill Aegis 32GB, DDR4-3200?

- CPU-Kühler
* sehr gerne PCGH-Edition :-)
vorhanden (Alpenföhn Brocken 2 PCGH-Edition)

- Netzteil
vorhanden (Silentmaxx 420W)




Kann man das so machen? Bin für Tipps dankbar
 
Zuletzt bearbeitet:

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Guten Morgen,

An sich sieht es ja schon recht gut aus was du dir da so ausgesucht hast.

Bei einem Office PC mit dem Budget fährst du mit Intel aktuell etwas besser.

Bei der SSD kannst du dir überlegen ein paar Euro mehr auszugeben und gleich 1tb Speicher zu bekommen


Alternativ gibt es die Platte auch als 500 GB Version, da ist sie dann mit ca. 55 Euro etwas günstiger als deine.

Die Geschwindigkeit ist in allen Fällen schneller als deine beiden alten Platten.

Ein weiterer Gedanke, du könntest für Programme und Windows auch deine alte sata ssd nutzen und die neue nvme ssd als Datengrab bzw. Arbeitsverzeichnis.

Für deinen alten Kühler könnte es mounting kits geben. Dann kannst du diesen auch auf dem neuen Board nutzen

RAM geht in Ordnung, zum Netzteil kann ich wenig sagen, theoretisch würden dir aber auch 200 bis 300W reichen.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
ASUS Prime B560M-A?
Macht doch einen guten Eindruck und erfüllt deine Anforderungen.
wenn es einen spürbaren Geschwindgikeitsunterschied gibt, darfs auch eine Pro oder anderer Hersteller sein
Samsung 970 EVO Plus 500GB?
Die Pro gibt dir keinen spürbaren Vorteil. Nimm lieber die 970 evo plus und dafür größer. 250 GB sind heute schon echt klein und sich damit einen der eh schon wenigen M.2. Slots zu belegen, halte ich für wenig sinnvoll.
G.Skill Aegis 32GB, DDR4-3200?
Passt. Die 11er Gen Intel skaliert eh nicht so stark mit schnellem Ram. Daher macht man hier nichts verkehrt mit dem 3200er.
vorhanden (Alpenföhn Brocken 2 PCGH-Edition)
Was spricht dagegen den einfach weiter zu verwenden?
Bei der SSD kannst du dir überlegen ein paar Euro mehr auszugeben und gleich 1tb Speicher zu bekommen

Alternativ gibt es die Platte auch als 500 GB Version, da ist sie dann mit ca. 55 Euro etwas günstiger als deine.
Mit der SSD hat der TE doch schlechte Erfahrungen gemacht, da sie nicht von Samsung ist. Fällt also raus.
Für deinen alten Kühler könnte es mounting kits geben. Dann kannst du diesen auch auf dem neuen Board nutzen
Sicher nicht. Da Sockel 1200 die gleichen Lochabstände hat wie die vorherigen Sockel passen die Kühler auch ohne Mountingkits.
 
Oben Unten