• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lautstärke reduzieren/richtig einstellen

Seikusa

Komplett-PC-Käufer(in)
Lautstärke reduzieren/richtig einstellen

Hi Community,
Da mir der i5 Boxed Kühler zu sehr auf die Nerven gegangen ist habe ich mich entschlossen das ganze leiser zu gestalten.
Als erstes eine Liste der aktuelle Hardware und dann die Schritte die ich schon unternommen habe.
  • MSI Z77A- G43
  • Intel Core i5 3550
  • 2x DDR3 666Mhz 8GB
  • MSI 560 GTX Ti
  • Lian Li PC 6B
  • Be Quiet Straight Power 680W

Ich hab mir ein bisher bestellt:
  • EKL Alpenföhn Brocken ECO (von dem Gehäuse her hatte ich Angst der Brocken 2 würde nicht passen)
  • Thermal Grizzly Kryonaut Waermeleitpaste
  • Powercolor RX 480 Red Devil
  • Noctua NF-S12B redux-1200 PWM
  • Noctua NF-P14s redux-1200 PWM

Ich habe bisher noch keine der Bestellungen erhalten. Grml Powercolor/AMD liefert gefälligst...
Ich habe das MSI Control Center ausprobiert, aber da es nicht beim Boot startet ist es nicht hilfreich.

Im UEFI habe ich die CPU Target Temp und die Min Fanspeed Optionen gefunden.
Dort kann ich auch die Sys Fan Geschwindigkeiten um bis 50% in 10er Schritten reduzieren.
Ein Video von dem UEFI MSI FM2-A85XMA-E35 Micro ATX Motherboard UEFI BIOS Tutorial - YouTube

PC ist gründlich mit einem 6 mm Schlauch ausgesaugt.

Zu meiner Frage:
Was soll ich dann jeweils einstellen und wie soll ich die Lüfter "einstellen" damit ich einen möglichst ruhigen und stabilen Betrieb erhalte?
Ich schätze das ich mir kein Lüftercontrolpanel kaufen muss?

Zu guter letzt, das ganze muss nicht Overclocked sein.

Beste Grüße

Seikusa
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Lautstärke reduzieren/richtig einstellen

Was soll ich dann jeweils einstellen und wie soll ich die Lüfter "einstellen" damit ich einen möglichst ruhigen und stabilen Betrieb erhalte?

Das musste ausprobieren.
1.) Stelle die Lüfterdrehzahl deines CPU-Lüfters so ein (im BIOS), dass du wenn Prime95 ne Minute läuft nicht mehr als 80°C an Kerntemperatur hast. Wie die Einstellung dafür aussieht hängt von deinen Umgebungsbedingungen ab.
2.) Stelle die Lüfterkurve im MSI Afterburner so ein, dass deine Grafikkarte ihren maximalen Takt nicht nennenswert verringert wenn du längere zeit grafisch aufwendige Spiele spielst.

Das alles ist mit ein wenig Arbeit verbunden, du wirst am Ende aber die leiseste Konfiguration haben die (ohne allzu stark an die Grenzen der Hardware zu gehen) machbar ist.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Lautstärke reduzieren/richtig einstellen

Ein i5 3550 ?

Alles einfach runterregeln und es langt idR immer noch ;)
Was soll da heizen ?
 
TE
S

Seikusa

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Lautstärke reduzieren/richtig einstellen

Ein i5 3550 ?

Alles einfach runterregeln und es langt idR immer noch ;)
Was soll da heizen ?
Daher ja auch nur der Brocken Eco.

Stelle die Lüfterkurve im MSI Afterburner so ein
Ist das immernoch besser als Wattman, wenn ich meine RX 480 erhalten habe?

Und was sollte ich mit den Gehäuselüfterdrehzahl machen? da mir einer der beiden Mainboard Fan Stecker PWM kann? Kann ich über die beiden Mainboardstecker vernünftig eine dynamische Lüftersteuerung betreiben? da ich im UEFI nichts gefunden habe um die Sysfanspeed der Mainboardtemperatur anzupassen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Lautstärke reduzieren/richtig einstellen

Du kannst natürlich auch den Wattman benutzen. :)

Die Gehäuselüfter brauchst du nicht dynamisch zu betreiben da die weniger wichtig sind. Wenn die mit einer konstanten langsamen Drehzahl laufen die nicht störend ist (in der Regel um die 800 UPM) ist das ok/ausreichend.
 

the_swiss

Software-Overclocker(in)
AW: Lautstärke reduzieren/richtig einstellen

Für die CPU/GPU könntest du auch noch an Undervolting denken, bringt auch geringere Temperaturen.
 
TE
S

Seikusa

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Lautstärke reduzieren/richtig einstellen

So, da endlich die Unterstützung für die RX480 im MSI Afterburner enthalten ist, hab ich mir ein eigenes Lüfterprofil gemacht, da mir das An- (>=60°C) und Ausgehen(<=50°) auf die Nerven ging.
Alle 2 Mins ging der Lüfter von 0 RPM auf 1500rpm für 20 Sekunden bis die GPU wieder unter 50° war.
http://i.imgur.com/nmvGmhz.png
Damit erreiche im Benchmark maximal 73°C im Silent Bios also 1279Mhz Takt. Der Lüfter geht in etwa ab 35% Drehzahl an bei ca 400 RPM.
Habt ihr Verbesserungsvorschläge?
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Lautstärke reduzieren/richtig einstellen

Das ist individuell von dir einstellbar, du kannsts natürlich so lassen auch wenn mir das arg kompliziert erscheint. Wenn du alle Punkte in der Mitte löschst und nur ne Gerade Linie von 40/0 auf 90/100 hast ists wahrscheinlich ein sehr ähnlicher Effekt.

Wenn dich das anlaufen/stoppen des Lüfters stört finde die Minimaleinstellung heraus bei der der Lüfter anläuft (sollte quasi unhörbar sein) und setze den untersten Wert genau da hin. Dann haste im Idle immer noch eine sehr sehr leise karte aber viel bessere Idletemps und kein an-/abschalten des Lüfters mehr.
 
TE
S

Seikusa

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Lautstärke reduzieren/richtig einstellen

Hi,
Im Idle sinkt die Temperatur nicht unter 40°, daher habe ich mir die Erweiterung der Kurve auf 0° bei niedrigen Drehzahlen gespart.
In meinem neuen Gehäuse (Define R5) was ich mir gekauft habe, da die Vibrationen der Festplatte an meinem LianLi PC6, es hat schön mitvibriert, zu stark waren, habe ich unten auch einen Lüfterdurchlass.
Da ich noch einen 12cm Lüfter übrig hatte überlege ich ihn, hinter den Festplattenkäfig zu packen, damit dieser nicht den Luftdurchsatz unten zu stark beeinträchtigt.
Allerdings wären die Kabel des Netzteils etwas im Weg wenn ich den Lüfter waagerecht unten anbringen würde.
http://i.imgur.com/CaOJjYU.jpg
Ich frage mich nun ob ein senkrecht, 45°schräg oder waagerecht angebrachter Lüfter neben dem Käfig sinnvoll wären um den Lüftstrom besser zur graka hinführen oder auch von der Graka im Rest des Gehäuses zu verteilen, oder ob der zuseätzliche Lüfter mehr Nachteil bringen würde.
Ich habe leider nur Tests zu Lüftern am Rand der Gehäuse aber nicht zu Lüftern innerhalb des Gehäuses gefunden.
Gruß
 

zinki

Software-Overclocker(in)
AW: Lautstärke reduzieren/richtig einstellen

Abend,

also was ich auf dem Bild sehe, würde ich dir erst mal zu folgendem raten (abseits von der Lüfter frage):
1. Den ATX 8 Pin Stecker hinterm Mainboard-Tray verlegen,
2. USB 3.0 Kabel anders führen (nicht über die Karte, sondern direkt den nächsten Kabelführungsdurchlass verwenden
3. Versuchen die SATA Kabel auch erst durch den nächsten Kabelführungsdurchlass führen und dann alle unter der letzten Festplatte nach oben ziehen.
4. Selbige mit dem Stromanschluss der Platten (extra Strang nehmen)
5. Einen Molexstrang hinterm Mainboard-Tray hochführen um dann den Gehäuse-Molex dran zu befestigen
6. Unnötige Lufteinlässe/Ausgänge mit Dämmmatten bekleben/abdecken (falls du Matten zur Hand hast)
7. Den CPU Lüfter (nicht Kühler) nochmal drehen, damit der Kabelstrang vom Lüfterkabel nicht direkt davor ist (kannst ihn quasi drum rum wickeln)

Dadurch bekommst du das Case erst mal aufegräumt und es liegen nicht zu viele Kabel im Luftstrom. Solltest ja hinterm Mainboard-Tray genug Platz haben, um alles gut zu verstauen.

Zum Lüfter:
Ich persönlich würde den Lüfter, den du mit Kabelbindern nach den Festplatten befestigt hast, komplett wegnehmen.
Du hast 2 Frontlüfter. Der untere versorgt quasi nur die Platten mit Frischluft und der ander - da du ja den HDD/5.25 Käfig raus genommen hast (was ich auch getan hätte) kann ungestört Frischluft ins Gehäuse transportieren.
Das sollte mehr als dicke reichen und du hast einen Störenfried weniger ;)

Meine persönliche Meinung und so habe ich es in etwa auch bei mir gelöst ;).
 
TE
S

Seikusa

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Lautstärke reduzieren/richtig einstellen

Abend,

also was ich auf dem Bild sehe, würde ich dir erst mal zu folgendem raten (abseits von der Lüfter frage):
1. Den ATX 8 Pin Stecker hinterm Mainboard-Tray verlegen,.
Das Kabel hatte ich mit ach und krach durch den oberen Einlass bekommen, der ist echt schmal. Auch war es fast zu kurz und dabei recht starr.
2. USB 3.0 Kabel anders führen (nicht über die Karte, sondern direkt den nächsten Kabelführungsdurchlass verwenden.
Das Kabel wollte ich nicht rausziehen, da es zu spack drin steckte, mitlerweile war es aber rausgerüttelt und nach dem Abschmiergeln lässt es sich leichter lösen ohne das Plastik vom Mainboard zu ziehen.
3. Versuchen die SATA Kabel auch erst durch den nächsten Kabelführungsdurchlass führen und dann alle unter der letzten Festplatte nach oben ziehen..
Ich glaub ich weis, was du meinst, aber ich hab net genug 90° Anschlüsse. Schau ich mir nochmal an.
4. Selbige mit dem Stromanschluss der Platten (extra Strang nehmen).
Das ist ein einziger Strang. den ich an der Lüftersteuerung hab, da ich für die kein extra Kabel nehmen wollte
5. Einen Molexstrang hinterm Mainboard-Tray hochführen um dann den Gehäuse-Molex dran zu befestigen.
Ich hab nur Sata stromanschlüsse im Gehäuse. Was meinst du?
6. Unnötige Lufteinlässe/Ausgänge mit Dämmmatten bekleben/abdecken (falls du Matten zur Hand hast).
Hab ich doch, siehst du nicht das pinke mit Silikon zusammengeklebte 3 Schaumstoffplatten-Meisterwerk, das ich in die Öffnung der ehemaligen optischen Laufwerke gepackt habe. >.<
7. Den CPU Lüfter (nicht Kühler) nochmal drehen, damit der Kabelstrang vom Lüfterkabel nicht direkt davor ist (kannst ihn quasi drum rum wickeln).
Das ist nun am Lüfter lang und sitzt recht fest da ich es durch den einen Einzug gezogen habe.
Dadurch bekommst du das Case erst mal aufegräumt und es liegen nicht zu viele Kabel im Luftstrom. Solltest ja hinterm Mainboard-Tray genug Platz haben, um alles gut zu verstauen..
Das Foto war "älter" und daher nicht für eine aktuelle Kritik gedacht.^^ Ich mach bei Tageslicht mal ein besseres aktuelles Foto.
Zum Lüfter:
Ich persönlich würde den Lüfter, den du mit Kabelbindern nach den Festplatten befestigt hast, komplett wegnehmen.
Du hast 2 Frontlüfter. Der untere versorgt quasi nur die Platten mit Frischluft und der ander - da du ja den HDD/5.25 Käfig raus genommen hast (was ich auch getan hätte) kann ungestört Frischluft ins Gehäuse transportieren.
Das sollte mehr als dicke reichen und du hast einen Störenfried weniger ;)

Meine persönliche Meinung und so habe ich es in etwa auch bei mir gelöst ;).
Ich will ja die Abwärme von der Graka wegbekommen. Damit ich eventuell noch weiter runter kann mit der Drehzahl. Der Graka.
Und mein Gedanke ist, das kaum Luft von unten kommen kann, da die Festplatten ja so viel Luftstrom bremsen.
 

zinki

Software-Overclocker(in)
AW: Lautstärke reduzieren/richtig einstellen

[...]
Das Foto war "älter" und daher nicht für eine aktuelle Kritik gedacht.^^ Ich mach bei Tageslicht mal ein besseres aktuelles Foto.

Ich will ja die Abwärme von der Graka wegbekommen. Damit ich eventuell noch weiter runter kann mit der Drehzahl. Der Graka.
Und mein Gedanke ist, das kaum Luft von unten kommen kann, da die Festplatten ja so viel Luftstrom bremsen.

Hehe, okay sry wusste ich nicht. Ist mir halt aufgefallen :D.

Naja es kommt nicht direkt "von unten" aber durch den Kühler über dem untersten.
Ich würde aber eher einen Kühler noch im Deckel (wenn das geht) installieren als den nach den HDDs/SSDs.

Zitat von zinki
6. Unnötige Lufteinlässe/Ausgänge mit Dämmmatten bekleben/abdecken (falls du Matten zur Hand hast).
Hab ich doch, siehst du nicht das pinke mit Silikon zusammengeklebte 3 Schaumstoffplatten-Meisterwerk, das ich in die Öffnung der ehemaligen optischen Laufwerke gepackt habe. >.<

Ich hab zum Beispiel noch die Lufteinlässe zwischen Slotblenden und Seitenwand geschlossen ;)
 
Oben Unten