• Hallo Gast, du möchtest medizinische Grundlagenforschung unterstützen und die Chance haben, ein Netzteil, Arbeitsspeicher oder eine CPU-Wasserkühlung von Corsair zu gewinnen? Dann beteilige dich zusammen mit dem PCGH-F@H-Team ab dem 21. September an der Faltwoche zum Weltalzheimertag! Wie das geht, erfährst du in der offiziellen Ankündigung.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lautsprecher- oder Windows Lautstärke-Regelung?

L

LordMirdalan

Guest
Lautsprecher- oder Windows Lautstärke-Regelung?

Hallo,

da ich heute 2 Adam A5X bestellt habe, möchte ich gerne wissen, wie man die Lautstärke an einem PC am besten regelt bzw. einstellen sollte.

Die 2 Boxen sind Aktivlautsprecher mit einem Stereolink und haben die Lautstärke-Regler vorne, das heißt ich kann die Lautstärke über eine Box steuern. (die Soundkarte ist eine Creative Titanium HD, OS Win 7 64bit)

Ist es besser die Lautstärke über die Lautsprecher zu regeln und die Windows Lautstärke auf einem festen Wert zu belassen,

oder

sollte man die Lautstärke der Lautsprecher unverändert lassen und die Lautstärke über Windows regeln?

und

falls meine Vermutung richtig ist (dass die Regelung über den Lautsprecher erfolgen soll) auf welchen Wert sollte die Windows-Lautstärke fest eingestellt sein: ganz leise oder ganz laut oder vielleicht mitten drin?

Danke an Alle
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
G

Gast20190124

Guest
AW: Lautsprecher- oder Windows Lautstärke-Regelung?

Es ist besser die Windowslautstärke auf vollem Anschlag zu lassen und die Lautsprecher zu regeln. Du kannst das auch hören, dass es ein klanglicher Unterschied ist, wenn du in 1. windows leise stellst und dann die Lautsprecher laut und dann 2. in Windows vollen anschlag und die Lautsprecher leiser auf die gleiche Lautstärke wie in 1. stellst.

Der Dynamikumfang ist höher.
 
TE
L

LordMirdalan

Guest
AW: Lautsprecher- oder Windows Lautstärke-Regelung?

Es ist besser die Windowslautstärke auf vollem Anschlag zu lassen und die Lautsprecher zu regeln. Du kannst das auch hören, dass es ein klanglicher Unterschied ist, wenn du in 1. windows leise stellst und dann die Lautsprecher laut und dann 2. in Windows vollen anschlag und die Lautsprecher leiser auf die gleiche Lautstärke wie in 1. stellst.

Der Dynamikumfang ist höher.
Hab ich mir schon gedacht, aber vielen Dank für die Bestätigung
 

barcahenry

PC-Selbstbauer(in)
AW: Lautsprecher- oder Windows Lautstärke-Regelung?

Ich empfinde das ganze exakt andersrum.
Der Klang gefällt mir bei niedriger Windowslautstärke und hoher "Lautsprecher-Lautstärke" deutlich besser!
 
TE
L

LordMirdalan

Guest
AW: Lautsprecher- oder Windows Lautstärke-Regelung?

Ich empfinde das ganze exakt andersrum.
Der Klang gefällt mir bei niedriger Windowslautstärke und hoher "Lautsprecher-Lautstärke" deutlich besser!
Interessant zu wissen.
Ist das eine rein subjektive Wahrnehmung, oder kannst du das auch noch logisch begründen, warum der Weg so rum besser klingt?
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Eine digitale Lautstärkeregelung nimmt dem Signal die Dynamik. Das ist systembedingt, weil praktisch gesprochen Bits weggenommen werden. Um das ein wenig abzumildern wird bei manchen Hifigeräten mit digitaler Lautstärkeregler das Signal vorher auf z.B. 32 Bit hochgerechnet. Das gibt ein wenig mehr Reserve, löst das Problem aber auch nicht vollständig.

D.h. je weiter du das Signal runterregelst, desto schlechter wird der Dynamikumfang. Das ist bei vielen aktuellen Titeln aber nicht so deutlich zu spüren, weil die ohnehin kaum Dynamik besitzen (Stichwort Loudnesswar).

Von daher ist es vermutlich besser an den Boxen zu regeln oder über einen zwischen Soka und Boxen geschalteten Regler (z.B. eine (passive) Vorstufe), der nicht teuer sein muss oder auch leicht selber gelötet werden kann. Das ist dann aber eine Frage des Komforts bzw. der Zugänglichkeit der Boxen.

Aber ungeachtet aller trockener Theorie kann man es auch einfach ausprobieren. Je leiser, desto größer sollte der Unterschied sein. Und eine ordentliche Aufnahme schadet sicher auch nicht zur Beurteilung...
 
Oben Unten