Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

ULKi22

Freizeitschrauber(in)
Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

Abend Leute,

Ein Freund von mir sucht nach Kopfhörern die er unterwegs am Smartphone und Laptop nutzen kann.
Budget sind max. 250€
Ich hab ihm schon die Beyerdynamic Custom One Pro vorgeschlagen, nur fallen mir außer denen spontan keine Kopfhörer ein die man auch am Smartphone oder Laptop ohne einen zusätzlichen AMP betreiben kann.
Was wären denn eure vorschläge oder soll er gleich zu den Custom One Pro greifen?
Noch zu erwähnen wäre dass er nen großen Kopf hat und die Kopfhörer dementsprechend dimensioniert sein müssen.:D

Gruß

ULKi
 
AW: Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

Nad Viso HP50
beyerdynamic Custom Studio
Sony MDR 1A
V-Moda M100
Audio Technica ATH-MSR7
Sennheiser Momentum
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

Danke schon mal.
Welches von denen hätten den mehr bass?
 
AW: Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

Das V-Moda ist das Bassmonster unter den guten KHs
 
AW: Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht


Nein. Einfach nein. Wie willst du den 250Ohm 770 Pro denn bitte mobil antreiben? Mit nem externen Verstärker und ner Schubkarre voll Batterien? :ugly:


Mein erster Gedanke wäre der Beyerdynamic Custom Studio gewesen. Aber WaldemarE hat da noch ein paar weitere gute Ideen.

Am besten suchst du mal nach einem Hifi-Laden in deiner Umgebung und testest ein paar davon.
 
AW: Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

Es ging mir ja nicht um das 250 Ohm sondern einfach nur ums DT770.
 
AW: Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

Alternativ gibt es nur den 80 Ohm 770er. Klingt nicht so geil und ist auch immer noch nicht so gut für den mobilen Betrieb geeignet wie zB eine Custom Studio.
 
AW: Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

Custom Studio klingt einen ticken besser als ein Custom One Pro. Pro hat ein gerades Kabel, der Studio ein Spiralkabel - bei beiden austauschbar.

Nein. Einfach nein. Wie willst du den 250Ohm 770 Pro denn bitte mobil antreiben? Mit nem externen Verstärker und ner Schubkarre voll Batterien? :ugly:


Mein erster Gedanke wäre der Beyerdynamic Custom Studio gewesen. Aber WaldemarE hat da noch ein paar weitere gute Ideen.

Am besten suchst du mal nach einem Hifi-Laden in deiner Umgebung und testest ein paar davon.

Was ist das denn bitte eine Ansage? Ich kann mit meinem Sony Z3 C meinen HD800 auch problemlos antreiben, welcher 300 Ohm hat. Es gibt auch Kopfhörer mit weniger Ohm, welche schwerer anzutreiben sind. Es kommt auf die Ausgangsleistung des Kopfhörerausgangs an. Zugegeben meinem HD800 fehlt am Handy etwas an Lebendigkeit. Mein DT990 ist wiederum kein Problem, dasselbe beim X2.

Nebenbei gibt es gute DACs für Unterwegs für wenig Geld, welche dieses dann auch lösen. Solange man ein aktuelles Handy hat, sollte das gehen.
 
AW: Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

Nein. Einfach nein. Wie willst du den 250Ohm 770 Pro denn bitte mobil antreiben? Mit nem externen Verstärker und ner Schubkarre voll Batterien? :ugly:

Und wo soll da das Problem sein? Mein smartphone bringt meinen 250 Ohm T90 bei 3/4 lautstärke schon auf schmerzhafte Pegel.

Der grund, warum ein DT 770 nicht für unterwegs geeignet ist, ist einzig und allein das zu lange und unpraktische Kabel^^
 
AW: Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

Und wo soll da das Problem sein? Mein smartphone bringt meinen 250 Ohm T90 bei 3/4 lautstärke schon auf schmerzhafte Pegel.

Der grund, warum ein DT 770 nicht für unterwegs geeignet ist, ist einzig und allein das zu lange und unpraktische Kabel^^

Welches man auch zusammenbinden kann :D ODer in den Rucksack/Tasche stopfen :D
 
AW: Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

Und wo soll da das Problem sein? Mein smartphone bringt meinen 250 Ohm T90 bei 3/4 lautstärke schon auf schmerzhafte Pegel.

Der grund, warum ein DT 770 nicht für unterwegs geeignet ist, ist einzig und allein das zu lange und unpraktische Kabel^^

Ich weiß nicht was für ein Smartphone du hast ... aber mit den mittlerweile gesetzlich sehr beschränkten Ausgangsleistungen kommt da nicht mehr besonders viel raus. Und von schmerzhaften Pegeln ist man da meilenweit entfernt.
 
AW: Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

Welches man auch zusammenbinden kann :D ODer in den Rucksack/Tasche stopfen :D
Wenn das für dich eine lösung ist, bitte. Für mich ist das unbrauchbar ;) Ich fand schon die 162 cm von meinen damaligen Shure SE 215 sehr grenzwertig.
Ich weiß nicht was für ein Smartphone du hast ... aber mit den mittlerweile gesetzlich sehr beschränkten Ausgangsleistungen kommt da nicht mehr besonders viel raus. Und von schmerzhaften Pegeln ist man da meilenweit entfernt.
HTC One m8. 1.2 bis 1.3 Volt ausgangsspannung, und rund 7-8 mW Leistung bei 250 Ohm, laut den Messungen: HTC One M8 Audio Testing - Smartphone Audio Testing - HTC One M8 and Samsung Galaxy S5
Reicht dennoch aus, um mir mein Gehör zu schädigen.

Auch mein galaxy S3 davor, und das desire HD davor hatten auch keine probleme vernünftige Pegeln aus nem 600 Ohm dt 880 zu bringen. Sehr laut wars mit den damaligen geräten zwar nicht, aber man konnte problemlos hören.
Und ne, ist man nicht. Ich halte keine 100% aus, das ist NUR noch schmerzhaft. Daas ist nicht laut, das ist kein disco pegel oder laut, es ist unangenehm schmerzhaft. Und das ganze ohne 30 kilo batterie im Rucksack...

Und so lange wie du schon hier bist, solltest du mitbekommen haben, dass die Impendanz nahezu nichts damit zu tun hat, wie laut ein Kopfhörer spielen kann.
Nen 250 Ohm beyerdynamic wird jede mobile quelle deutlich leichter antreiben können, als nen AKG K701 mit "popligen 62 ohm".^^
Und ersterer ist ehrlich gesagt, ziemlich easy anzutreiben... Ob nun 80 oder 250 Ohm.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

Interessant, mein 770 Pro ist am Handy einfach insgesamt zu leise. Würde ich absolut nicht empfehlen.
 
AW: Kopfhörer bis 250€ für mobilen Gebrauch gesucht

Hängt wohl stark vo handy ab. Sie mein Link, allein der vergleich zwischen direkten konkurrenten wie dem S5 und one m8. Letzteres hat 4-5 mal mehr Ausgangsleistung über Klinke, und doppelt so viel Ausgangsspannung. Und in dem vergleich gibts noch genug smartphones, die noch deutlich weniger haben als das S5.
 
Zurück