• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Komponenten für neuen Gaming-PC

Lucky_one03

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

nachdem ich letztes Jahr meinen PC aufgerüstet habe, möchte ich nun mir trotzdem einen zweiten PC anschaffen, sodass ich auch mal mit meiner Mutter etwas zusammen zocken kann.

Ich habe mir bereits Gedanken gemacht, welche Komponenten ich in meinen neuen PC einbauen würde, aber zuerst einmal die Beantwortung der grundlegenden Fragen:



1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Gehäuse: Antec GX200 Blue
Mainboard: Gigabyte GA-78LMT-USB3
CPU: Prozessor AMD FX-8300
Arbeitsspeicher:
16 GB DDR3
Festplatten:
SSD: 240 GB (Betriebssystem Windows 10)
HDD: 1000 GB und 3000 GB
GPU (GDDR5) : ASUS Radeon RX570
Prozessorkühler: Xilence A402
Netzteil: 600 W LCPower LC600H-12



2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Monitor: 23.6" ASUS VS247HR

Auflösung: 1920 x 1080

Frequenz: 60 Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Keiner meiner Komponenten limitieren mich momentan. Meine gute alte FX 8300 schafft immer noch neuere Spiele, aber sie kommt immer mehr an ihre Grenzen (trotzdem laufen alle Spiele flüssig, auch wenn nur bei 40-60 FPS).

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Erst in 3 bis 4 Monaten

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Einen zweiten Monitor, da mein alter PC weiterhin in Betrieb bleibt. Ich wollte mir wieder denselben Monitor holen, wie oben beschrieben.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja, ich möchte zum Ersten mal mir einen eigenen PC zusammenbauen.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Max. 1350€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Office Anwendungen

AAA-Spiele

Spiele die ich oft Spiele:

Hunt Showdown, The Crew 1 und 2, Apex Legends, Subnautica: Below Zero etc.

Streamen auf Twitch (vielleicht)

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

SSD: 500GB (reichen auch 250 GB, wenn auf der SSD nur das Betriebssystem kommen soll?)

HDD: 6TB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Ein CD/DVD Laufwerk soll noch mit eingebaut werden.





Neuer PC:

CPU: Intel i7 10700k

CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock Pro 4

Mainboard: Asus TUF Gaming H470-Pro

RAM: 16GB HyperX FURY schwarz DDR4-2666 DIMM CL16 Dual Kit

Speichermedien:

SSD: Samsung SSD 860 EVO 500GB, SATA

2 HDD: Toshiba P300 Desktop PC 3TB

Grafikkarte: ASUS Radeon RX 580 Dual 8GB OC
(Bin mir ehrlich gesagt unsicher, welche Grafikkarte ich nehmen sollte. Zudem sind die Grafikkarten Preise momentan ganz schon hoch.)

Netzteil: be quiet! STRAIGHT POWER 11 PC Netzteil ATX 750W

Gehäuse: be quiet! Pure Base 600 schwarz/orange, Glasfenster (BGW20)

Laufwerk: Bin mir unsicher welches CD/DVD-Laufwerk ich nehmen soll.





Ich würde mich sehr über Verbesserungsvorschläge freuen. Vielleicht kann ich auch noch ein paar Euro einsparen.
Da ich nicht abgeneigt bin auch ein AMD-System zu nehmen, hoffe ich auf Vorschläge wie ein solches mit derselben Leistung (vielleicht sogar mehr) aber mit demselben Budget von 1350€, aussehen könnte.



Ich hoffe, dass Ihr mir helfen könnt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

da du erst in 3-4 Monaten kaufen möchtest, macht jetzt ein konkreter Vorschlag keinen Sinn.

Am besten meldest du dich bitte 1-2 Wochen vor dem tatsächlichen Kauf noch einmal.

Gruß,

Lordac
 
TE
L

Lucky_one03

Schraubenverwechsler(in)
Danke, für die schnelle Antwort. Drei bis vier Monate ist der spätestens Termin. Wahrscheinlich habe ich das Geld auch schon früher zusammen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

nun ja, du hast folgendes geschrieben:
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Erst in 3 bis 4 Monaten
An so einer Aussage orientieren wir uns ;)!

Wie du selbst schon festgestellt hast, ist vor allem der Grafikkartenmarkt sehr angespannt, da kann man jetzt nicht einschätzen wie es aussieht wenn du das Geld zusammen hast, wann auch immer das genau ist.

Aber mal ganz grob zu deiner Zusammenstellung; wenn es Intel sein soll, könnten zum Kaufzeitpunkt schon die neuen "Rocket Lake"-CPUs auf dem Markt sein: *klick*.

Für eine "K"-CPU würde ich immer ein Mainboard mit Z-Chipsatz kaufen, nur so kann man diese CPUs auch entsprechend ausreizen.

Beim Arbeitsspeicher sollte es dann auch 3600er mit CL16 sein, im Idealfall direkt 32GB: *klack*.

Eine Trennung vom Betriebssystem und dem Rest, würde ich nicht zwingend machen.
Neben dem Betriebssystem sollten in jedem Fall auch alle wichtigen Programme und Spiele auf die SSD, hier könnte man z.B. die Crucial MX500 oder Kingston A2000 kaufen.

Eine Magnetfestplatte nimmt man eigentlich nur noch für selten benötigte Daten wie z.B. Videos, Bilder, Filme, Musik...

Wenn du nicht kurz-/mittelfristig einen neuen Monitor mit höherer Auflösung kaufen möchtest, reicht für die dafür benötigte Grafikkarte ein Netzteil mit ~ 500 Watt völlig aus, z.B. das Pure Power 11 500W.

Sollte es wie du geschrieben hast wieder einer mit FHD werden, rate ich dir dringend zu einem aktuelleren Modell mit 144Hz, sowie einer variablen Synchronisation (G-Sync-/FreeSync), wie sie z.B. der HP 25x hat.

Ich würde aber darüber nachdenken ob du im Zuge des Neukaufs nicht auf einen WQHD-Monitor wie z.B. den LG UltraGear 27GL850-B wechseln möchtest.
Da macht zwar dann eine stärkere Grafikkarte Sinn, aber es lohnt sich!

Beim Gehäuse könnte man auch das etwas günstigere Sharkoon M25-V nehmen; ein zweiter Frontlüfter bietet sich im Allgemeinen an, z.B. der Arctic P12 beim Sharkoon M25-V, oder der Arctic P14 beim be quiet! Pure Base 600.

Als DVD-Brenner würde ich den Hitachi-LG Data Storage GH24NSD5 kaufen.

Da für dich auch AMD in Frage kommt, ist hier ein Vorschlag mit einer 6- und 8-Kern-CPU:
CPU: Ryzen 5 5600X oder Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced/Pure Rock 2 (Ryzen 5) oder Brocken 3 (Ryzen 5/7)
Mainboard: MSI B550-A Pro oder MSI MAG B550 Tomahawk
RAM: 16GB oder 32GB DDR4-3600, CL16: *klick*

Der Ryzen 5 5600X ist in Spielen laut PCGH-Benchmarks 9% schneller als der i7-10700K, der Ryzen 7 5800X ~ 14% : *klick*.

Wenn du Inhalte über Twitch zeigen möchtest, bietet sich eine CPU mit mehr Kernen an, oder du lässt den Stream über eine stärker ausgelegte Grafikkarte laufen.

Die Grafikkarte lass ich erst mal außen vor, zum einen kommt es darauf an für welchen neuen Monitor du dich entscheidest und ob Twitch über die Grafikkarte ein Thema ist, zum anderen kann niemand von uns sagen wie der Markt zum Kaufzeitpunkt aussieht.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Ein Upgrade von einer RX 570 auf eine RX 580, so wie du das anscheinend angedacht hast, ist m. M. n. relativ sinnlos. Das sind 10% Leistungsunterschied.

Ansonsten schließe ich mich den anderen an: aufgrund der Preisentwicklung am Markt und weil alle paar Monate eh etwas neues veröffentlicht wird, ist es am sinnvollsten, relativ kurzfristig vor dem tatsächlichen Kauf nochmal nachzufragen.
 
Oben Unten