• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Komplett neuer Gaming-PC inkl. Monitor

Sjet668

Schraubenverwechsler(in)
Hi,

ich habe vor mir endlich, nach ca. 8 Jahren, wieder einen Desktop-PC zu kaufen.

Zur Zeit spiele ich auf einem Aspire V5-573G Notebook mit einem 15,6 Zoll Monitor, einem i7 - 4510U Prozessor, einer NVIDIA GeForce GTX 850M Grafikkarte, 8 GB DDR 3 RAM und einer 256 GB SSD, welches natürlich komplett ersetzt werden muss.

Für World of Warcraft reicht das Teil gerade so, allerdings würde ich gerne die Details richtig aufdrehen und auch kommende Titel wie Cyberpunk 2077 mit hohen Details spielen können.

Kommen wir erstmal zu euren Fragen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Keine. Ich werde alles neu kaufen müssen. Da ich bisher auf einem Laptop gespielt habe, natürlich auch den Monitor. Einzig auf Maus, Tastatur und Headset kann ich verzichten, da ich die bereits habe.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Kein Monitor vorhanden.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Keine bzw. alle, da komplett neuer Rechner gekauft werden muss.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

In ca. ein bis zwei Monaten würde ich ihn gerne bestellen.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Den Monitor.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Definitiv! Das Zusammenbauen gehört mit dazu! :)

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Für den PC habe ich ca. 1500,- Euro angepeilt. Für den Bildschirm ca. 300,- Euro.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Hauptsächlich spiele ich nach Feierabend World of Warcraft. Ich möchte aber in Zukunft gute Titel wie Witcher 3 und Cyberpunk 2077 auch auf dem PC spielen können. Anwendungen eigentlich keine. Office natürlich, das sollte aber nicht das Problem sein.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Bis auf die wenigen Spiele die ich immer drauf habe eigentlich nicht viel. Ich habe weder eine große Film- noch eine große Musiksammlung. Sollte sich das später ändern, werde ich eine entsprechende HDD nachrüsten.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Hauptsächlich ist mir wichtig das die einzelnen Komponenten vernünftig aufeinander abgestimmt sind und zusammen ein ausbalanciertes System ergeben. Als zweites ist mir das P/L-Verhältnis wichtig. Gerne darf die ein oder andere Komponente aber nach oben hin etwas aus der Reihe tanzen. Desweiteren hätte ich gerne ein relativ leises System. Trotzdem lege ich aber Wert auf eine gute Lüftung, da ich der Meinung bin, dass es für die Langlebigkeit des Systems von erheblicher Bedeutung ist. RGB interessiert mich gar nicht.

Natürlich weiß ich mir auch selbst etwas zu helfen. Ich habe mich daher die letzten drei Tage hingesetzt, recherchiert und mir ein System gebastelt. Im folgenden meine Überlegungen:

Mainboard:
MSI B450 TOMAHAWK MAX

Prozessor:
AMD Ryzen 5 3600X, Prozessor boxed

Boxed aufgrund der Garantie und weil ich keinen Gebrauchten erwischen möchte. Ich weiß, dass ich mir auch den AMD Ryzen 5 3600 ohne X kaufen könnte, da er nur minimal langsamer ist und der Aufpreis zu diesem hier nicht wirklich gerechtfertigt ist. Ich habe mich trotzdem für diesen entschieden, da ich kein OC vorhabe und mir dachte, dann nimmste wenigstens den 3600X.

Prozessorlüfter:
be quiet! Dark Rock 4, CPU-Kühler schwarz, Single-Tower

Ist es möglich, dass solche großen Lüfter zu schwer sind und das Mainboard oder den Prozessor aufgrund des Gewichts auf Dauer beschädigen können (ist vielleicht eine blöde Frage...)?

Grafikkarte:
SAPPHIRE Radeon RX 5700 XT NITRO+

Arbeitsspeicher:
G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit, Ripjaws V

Netzteil:
be quiet! Dark Power Pro P11 650W

Festplatte:
Samsung 970 EVO Plus 500 GB

Ich denke die 500 GB sollten ausreichen. Wie oben erwähnt würde ich bei Mehrbedarf einfach eine HDD nachrüsten.

Gehäuse:
Fractal Design Define R6 Black

Gehäuselüfter:
be quiet! Silent Wings 3 140 mm PWM

Die bereits im Gehäuse eingebauten Lüfter würde ich auswechseln, da mir ein leises System wichtig ist. Das Mainboard hat laut meiner Recherche nur 6 PWM Steckplätze. Das Gehäuse würde allerdings 3 Lüfter an der Oberseite, 2 Lüfter am Gehäuseboden, einen Lüfter im Seitenteil, einen Lüfter auf der Rückseite und zwei Lüfter auf der Vorderseite hergeben. Jeweils mit 140-mm- oder 120-mm-Lüftern. Zudem kommt natürlich noch der Prozessorlüfter. Jetzt habe ich mich gefragt wie ich das am besten anstelle, dass die Lüfter sinnvoll und automatisiert vom Mainboard geregelt werden.

Geplant waren eigentlich zwei 140-mm-Lüfter an der Front und ein 140-mm-Lüfter im Boden welche kalte Luft rein bringen, sowie ein 140-mm-Lüfter an der Rückseite und zwei 140-mm-Lüfter an der Oberseite die sie wieder nach draußen befördern. Zusammen mit dem Prozessorlüfter wären das aber 7 PWM Steckplätze die ich benötigen würde.

Jetzt heißt es beim Gehäuse, dass da eine Nexus+ Lüftersteuerung für bis zu neun Gehäuselüfter und drei PWM-Geräte über das Mainboard dabei sein soll. Ich weiß allerdings nicht wie ich das jetzt am schlausten anstelle, dass alle Lüfter vom Mainboard geregelt werden.

Hier wären die beiden Anleitungen zum Mainboard und zum Gehäuse mit dem Nexus +:

Support fuer B450 TOMAHAWK MAX | Motherboard - The world leader in motherboard design | MSI Deutschland
Auf Seite 12 wäre die Übersicht der Steckplätze.

Define R6 Product Manual : Fractal Design Support
Hier wäre es Seite 7.

Vielleicht reicht es ja die Gehäuselüfter über die 3-PIN-Steckplätze am Nexus + anzuschließen. Das würde genau aufgehen.


Last but not least, der Monitor:
Ehrlich gesagt habe ich da noch keinen gefunden. Geplant war eine QHD bzw. WQHD Auflösung. Jetzt frage ich mich, ob das überhaupt Sinn macht und von aktuellen und kommenden Titeln unterstützt wird. Auf HD kann ich ja immernoch ohne Probleme umschalten, oder? 4k benötige ich eigentlich nicht (wäre das bei dem Setup überhaupt möglich?). Wichtig ist mir an dieser Stelle, dass es auch bei schnellen Bewegungen keine Schlieren gibt. Hier würde ich auch etwas mehr Geld ausgeben.

Was sagt ihr zu diesem System? Kann ich das Zeug ruhigen Gewissens bestellen oder sollte ich nochmal umdenken? Preislich wären es ohne Monitor ziemlich genau die angepeilten 1500,- Euro.

Danke schonmal an alle die sich jetzt die Mühe machen mir zu helfen!

Mfg
Sjet668
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!
Da ich den Aufpreis dür die X-Version zu hoch finde, würde ich entweder den Ryzen 5 3600 oder Ryzen 7 3700X nehmen.
Prozessorlüfter: be quiet! Dark Rock 4, CPU-Kühler schwarz, Single-Tower
Wie in der kopierten Beschreibung steht, ist der Dark Rock 4 in erster Linie ein CPU-Kühler! Mit einem Lüfter allein, ist es schwer eine CPU ausreichend zu kühlen ;)!
Der Dark Rock 4 ist relativ teuer, ich würde den Brocken 3 oder Mugen 5 kaufen.
Bezüglich des Gewichtes vom Kühlers musst du dir keine Gedanken machen, falls du den PC transportierst, solltest du ihn nur auf die Seite legen, so dass der Turm nach oben zeigt.
Ich finde das Mainboard gut, falls du ein X570 möchtest, wäre ich beim Gigabyte X570 Aorus Elite.
:daumen:
Die Samsung ist zwar sehr gut, da man bei einem Spiele-PC aber leider kaum von einer NVMe-SSD profitiert *klick*, würde ich da nicht zu viel Geld ausgeben.
Das Preis-/Leistungsverhältnis wird zudem besser, wenn man mehr Kapazität nimmt, unter 1TB würde ich nichts kaufen: Western Digital WD Blue 3D NAND SATA SSD 1TB oder Silicon Power P34A80 1TB wenn es doch eine NVMe sein soll.
:daumen:
Das Straight Power 11 550W reicht völlig aus!
Das Define R6 ist sehr gut, falls du dich für das X570-Board entscheidest, würde ich die Variante mit USB-C 3.1 in der Front nehmen *klick*.
Die Silent Wings 3 sind auch sehr gut, allerdings würde ich erst einmal die vorhandenen des Define R6 testen, ich finde die auch schon sehr leise.
Mehr wie drei Lüfter braucht man bei einem "normalen" PC auch nicht, zwei in der Front, einer im Heck, fertig.
Die Lüfter werden alle an der Lüftersteuerung angeschlossen, diese dann mit einem Kabel an einem PWM-Lüftersteckplatz vom Mainboard.

Der Lüfter vom CPU-Kühler hat einen eigenen Anschluss auf dem Mainboard, dieser kommt nicht an die Lüftersteuerung!
Last but not least, der Monitor: ?
Ich schlage dir den Dell S2719DGF vor wenn es ein TN-Panel sein soll, willst du IPS, finde ich den ASUS TUF Gaming VG27AQ ganz gut.
Hier kannst du dich über die verschiedenen Panelarten informieren: Aktuelle Display-Technologien im Vergleich

Für weitere Inspirationen sind die PCGH-Empfehlung auch immer einen Blick wert *klick*.

Ich finde WQHD als die im Moment ideale Auflösung, reduzieren würde ich diese aber nicht. Es muss vom Spiel nicht "unterstützt" werden, entweder hat die gewählte Grafikkarte für das gewünschte Spiel und deine gewählten Einstellungen genug Leistung, oder eben nicht.
Du kannst natürlich auch einen UHD-Monitor kaufen, zum einen sind diese aber z.T. deutlich teurer *klick*, und zum anderen macht dann eine stärkere Grafikkarte wie z.B. die MSI RTX2080 Super Gaming X Trio, oder RTX2080Ti Gaming X Trio Sinn. Bei letzterer würde ich dann beim Netzteil das Straight Power 11 750W kaufen.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Sjet668

Schraubenverwechsler(in)
Hi Lordac,

danke erstmal für deinen Beitrag!

Ich habe jetzt nach deiner Empfehlung den Ryzen 7 3700X zu meiner Liste hinzugefügt. Sollte ich dann auch eher das X570 Board nehmen? Was ich gerade gesehen habe, sind die schon relativ teuer... Welche Vorteile hätte ich denn bei einem X570 dem B450 gegenüber?

Bezüglich des Lüfters würde ich dann den Brocken 3 nehmen. Allerdings verstehe ich deine Aussage "Wie in der kopierten Beschreibung steht, ist der Dark Rock 4 in erster Linie ein CPU-Kühler! Mit einem Lüfter allein, ist es schwer eine CPU ausreichend zu kühlen!" nicht ganz. Der Dark Rock 4 ist doch genauso wie der Brocken 3 und der Mugen 5 ein CPU-Kühler? Hab ich etwas übersehen oder steh ich gerade einfach nur auf dem Schlauch?

Als Festplatte nehme ich jetzt die WD Blue.

Das Straight Power 11 550W wird mir bei dem Konfigurator bei Alternate nicht angezeigt. Ich denke der sortiert das aus weil er denkt die angegebenen Watt reichen nicht. Ich nehme an das der Konfigurator da aber nur etwas "vorsichtig" ist, oder? Hab jetzt mal das Straight Power 11 650W ausgewählt, sehe mich aber anderweitig noch nach dem 550W Modell um.

Beim Gehäuse würde ich, sofern du mir zum X570 Board rätst, ebenfalls auf deine Empfehlung umsteigen.

Bei den Gehäuselüftern hab ich die Silent Wings 3 entfernt und geh auch hier nach deiner Empfehlung vor.

Ein UHD-Monitor ist mir zuviel. Besonders wenn ich dafür noch eine teurere Grafikkarte brauche übersteigt das mein Budget deutlich. Ich werde mir daher mal die beiden von dir vorgeschlagenen Monitore und zudem die PCGH-Empfehlung ansehen. Bei deinen beiden Monitoren würde ich wohl im Moment eher zum Dell tendieren, nachdem ich mir das von dir verlinkte Video angesehen habe. Allerdings wäre der ASUS wohl ein wenig besser... wäre da nur nicht der Preis. Das muss ich mir durch den Kopf gehen lassen. ;)

Danke schonmal!
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Vergiss den Alternate Konfigurator. Die Sachen einfach so in den Warenkorb legen.
Bei deinem Budget auf jeden Fall X570 nehmen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Welche Vorteile hätte ich denn bei einem X570 dem B450 gegenüber?
die X570-Boards haben PCIe 4.0 (dies bringt allerdings noch nicht viel), und es sind zwei voll angebundene M.2-Steckplätze vorhanden.
Beide Punkte sind meiner Meinung nach nicht zwingend nötig, wenn das Mainboards ins Budget passt, kann man die aktuelle Technik aber mitnehmen.
Bezüglich des Lüfters würde ich dann den Brocken 3 nehmen.
Nun ja, hier trifft das gleiche zu wie in deinem Startbeitrag ;)! Der Brocken 3, ist ebenso wie der Dark Rock 4 kein Lüfter *klick*, sondern ein Kühler *klack*, an dem lediglich ein Lüfter befestigt wird!
Prozessorlüfter: be quiet! Dark Rock 4, CPU-Kühler schwarz, Single-Tower
Du hast hier als "Prozessorlüfter" den Dark Rock 4 angegeben, bei dem aber dabei steht das es ein CPU-Kühler ist, darauf will ich hinaus!
Das Straight Power 11 550W wird mir bei dem Konfigurator bei Alternate nicht angezeigt.
Ich würde den Konfigurator nicht benutzen, und auch nicht bei Alternate kaufen, da dort zum einen die Auswahl manchmal etwas limitiert ist, und zum anderen oft höhere Preise aufgerufen werden.

Gruß Lordac
 
Oben Unten