• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

HyperBeast

Freizeitschrauber(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Ich habe Headsets mittlerweile aufgegeben. Die Mikros gingen andauernd kaputt, und mies klangen (meine gekauften) auch. Deshalb bin ich auf Kopfhörer + Klippmikro umgestiegen, bei gleichem Preis bekommt man dafür mehr Klang und weniger Stress bei kaputten Mikros.

Lustigerweise hält mein 5€-Klippmikro schon länger als alle Headsets die ich davor jemals hatte...

Sennheiser PC 150 - GameStar

18.11.2003 Ist heute noch im Betrieb wenn ich ein Mikro bentöige, ansonsten DT990Pro am Yamaha Receiver für abendliche Eskalation.
 

Ericius

PC-Selbstbauer(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Schade das nicht das Hyper X Cloud, sondern nur das ZWEI erwähnt wird. Sicherlich nicht schlecht, aber das erste ist immer noch das Beste von denen in Bezug auf Ortung in FPS-Spielen, wo das Hören mit zum kompetitiven Faktor gehört.
Das Cloud II ist exakt das gleiche Headset, nur mit mitgelieferter "Surround Soundkarte". Klangunterschiede treten wenn, dann durch diese auf.

ALLERDINGS ( hier auch nicht erwähnt oder ich habe es überlesen ) -

Auf die Impedanz achten Leute :D
Bei dem was Du beschreibst ist entweder dein Onboard kaputt, oder deine Ohren und dein DGX scheint mir falsch eingestellt. Versuchs mal eine Gainstufe niedriger, so nimmst Du dir nur unnötig Dynamik. Mein Cloud ist sowohl am Z97 Onboard (wobei die verbaute Soundlösung relevanter ist) als auch am alten Smartphone lauter als gesund. Ausschlaggebend für die Lautstärke ist außerdem der Wirkungsgrad x Dezibel bei x Milliwatt und nicht die Impedanz. Ein Kopfhörer mit 30 Ohm und 86db bei 100mw ist leiser, als einer mit 300 Ohm und 96db bei 100mw.
 

Krabonq

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Für kabellos und qualitativ hochwertig gibt es als akzeptable Wahl eigentlich nur, die Sachen getrennt zu kaufen.
Sprich, ein ordentlicher Kopfhörer wie die Sennheiser RS 175 und dann ein getrenntes 40~60€ Mikrofon wie das Modmic bzw. Alternativen, die auch per Funk sind, wenn einem das kleine und lange Kabel auch stört.

Ich möchte jedenfalls nicht mehr zurück zu einem "all in one" System, bei dem weder Klang- noch Aufnahmequalität auch nur ansatzweise an so eine getrennte Kombination ran kommt.
 

Emani

Freizeitschrauber(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Antlion Modmic V4 oder V5 kann ich wärmstens empfehlen ;-) und dann am besten mit einem Beyerdynamic DT880 DT990 oder so.

Habe selbst das DT911 was es heute nicht mehr gibt. ;-) :hail:
 

TalebAn76-GER-

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Ich kann mir zocken mit Kabel Kopfhörern nicht mehr vorstellen. Das noise cancelling gehört für mich unbedingt dazu denn damit wird perfekt mein Lüftergeräusch "Weggefiltert" und andere nervige Umgebungsgeräusche...das bietet hier irgendwie kein Headset . Deswegen bleibe ich auch bei meinen Hifi Kopfhörer. Was ich mir mal wünsche ist eine "Gute"Soundkarte mit eingebauter Bluetooth AptX HD Verbindung direkt auf Hochwertige Hifi Kopfhörer abgestimmt.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
AW: Gaming-Headsets im Test 2018: Kaufberatung und Vergleich [Juli]

Gaming Headset=Schrott

Das ist etwas zu allgemein gehalten und damit schlicht falsch.

Beispiele wurden bereits genannt und ich ergänze mal um das Creative Soundblaster X H5 TE, welches dem Cloud X nen "run for its money" gibt.
Der Sound von dem Teil ist Klasse, vor allem wenn man den Preis bedenkt, merkt man das der mal über 100€ lag, nur das Mic ist halt nicht so DER Bringer, aber für TS und co, mehr als brauchbar und abnehm und damit auch durchn ModMic oder so ersetzbar, wenn gewünscht.
 

dangee

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Gaming-Headsets im Test 2018: Kaufberatung und Vergleich [Juli]

Ähmm, nein. Es gibt z.B. das HyperX Cloud oder am oberen Ende das MMX 300.

Das ist immer eine Frage der Perspektive. Die Hörer von Gaming Headsets gibt es schlichtweg nicht in einer derartigen Qualität die es bei Highend HiFi-Hörern gibt.
Inwiefern die Qualität aber hinreichend ist, muss jeder selber entscheiden ;)
 

TrueEvil

Kabelverknoter(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Eine kleine Anregung für die nächste Headset Testrunde:

LucidSound LS41 (oder LS31)

Gehören zwar eher zum hochpreisigen Segment, aber viele hier in der Comunitie sind ja auch bereit soviel (für gute? Qualität) auszugeben.
Ich hab schon viel positives über die Vorgänger (und noch aktuellen) LS30 und LS40 gelesen, und da "Audio-Phil" viel an gutem Sound liegt, wären die doch mal einen Test wert. Auch weil bisher nur sehr wenige deutschsprachige Testberichte existieren.

Mir ist durchaus klar das LucidSound von ehemaligen Tritton Leuten gegründet wurde, und über deren "Qualität" müssen wir hier nicht streiten....
Aber scheinbar haben Sie dazugelernt :)

Zitat EuroGamer: ( Lucid Sound LS-30 Wireless Headset - Test • Eurogamer.de )
"Zum Kontext: An meinem Spiele-PC hängt eine externe Soundkarte von Creative (150 Euro), die das klanglich konkurrenzlose Beyerdynamic MMX 300 befeuert,
das mal eben schlappe 300 Euro kosten kann. Es grenzt an ein Wunder, dass mir das schon ab gut 160 Euro erhältliche LS-30 wie eine gangbare Alternative erscheint.
[...] die Charakteristik eines Kopfhörers, dem daran gelegen ist, nah am Medium zu bleiben, ohne aufzuschneiden, schlägt hier voll und ganz durch.
Ich habe das erste Mal im Preissegment bis 200 Euro nicht das Gefühl, fürs Musikhören eigentlich ein besseres Gerät anstöpseln zu müssen."
 

Marcimoto

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Ich kann mir zocken mit Kabel Kopfhörern nicht mehr vorstellen. Das noise cancelling gehört für mich unbedingt dazu denn damit wird perfekt mein Lüftergeräusch "Weggefiltert" und andere nervige Umgebungsgeräusche...das bietet hier irgendwie kein Headset .

So unterschiedlich können die Schwerpunkte liegen. Ich persönlich könnte mir nicht mehr vorstellen, mit geschlossenen Kopfhörern zu zocken. Da fehlt einfach jegliche Bühne. Und warm wird's auch noch an den Ohren.

Da war mir der Wegfall des Mauskabels zum Zocken doch wesentlich (!) wichtiger. ;)
 

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Steelseries Siberia 200: Bin sehr zufrieden damit... extrem leicht zu tragen, guter Sound... kann dem Fazit der Tester zustimmen.
 

X-CosmicBlue

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Ich bin gespannt, ob es die Creatice SXFI Air in dies Liste schaffen wird.
 

Peterkoehne

Schraubenverwechsler(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Ich selber habe das LucidSound LS31 und bin bestens zufrieden damit.
Habe es mir einfach mal auf verdacht gekauft da der Tragekomfort sehr angenehm war.
Ich bin sehr positiv Überrascht von dem sehr gutem Soundklang, dem Tragekomfort und der doch langen Akkulaufzeit.
Es funktioniert am PC wie auch an der PS4 Pro problemlos.
Die Empfangsreichweite ist gut.
Ebenfalls schön das man die Lautstärke des Spiels und des Voice unterschiedlich regeln kann.

Das Ansteckbare Mikrophone leuchtet rot wenn es gemutet ist.
Sehr Praktisch.
Ebenfalls erwähnenswert es wird nicht zu warm um die Ohren beim zocken.
Da habe ich in der Preisklasse schon deutlich anderes Erlebt.

Ich hatte gehofft das PCGH hier das Headset mit aufnimmt aber scheinbar ist es wohl doch noch nicht bekannt genug.
Es gibt wohl andere Hersteller die hier mehr erwähnt werden *müssen*.

Es ist wünschenswert wenn PCGH auch auf die kleinere Hersteller eingeht, weil über die großen wird doch schon genug berichtet.


Gruß Peter
 

Illuminatus17

Freizeitschrauber(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Hat jemand einen direkten Vergleich vom Roccat Khan Pro und dem Beyerdynamic MMX300? Interessiere mich für Letzteres, bin aber imo mit meinem Roccat ganz zufrieden und somit unschlüssig.
 

Torsley

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Hat jemand einen direkten Vergleich vom Roccat Khan Pro und dem Beyerdynamic MMX300? Interessiere mich für Letzteres, bin aber imo mit meinem Roccat ganz zufrieden und somit unschlüssig.

das MX300 soll doch ein DT770pro mit mic und premium preisaufschlag sein. gehört habe ich das headset noch nicht. :D

http://www.pcgameshardware.de/Heads...yerdynamic-MMX-300-Generation-2-Test-1239330/
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Vergiss das MMX300, das ist überteuert und over-hyped. Wenn dann hol dir nen Custom Studio mit nem V-Moda BoomPro. Eine potente Soundkarte solltest du dafür aber schon haben.
Ob die Kombi besser als das Khan Pro ist, musst du selbst testen.
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Vergiss das MMX300, das ist überteuert und over-hyped. Wenn dann hol dir nen Custom Studio mit nem V-Moda BoomPro. Eine potente Soundkarte solltest du dafür aber schon haben.
Ob die Kombi besser als das Khan Pro ist, musst du selbst testen.

Zum gleichen Preis wie den Custom Studio gibt es auch den Custom Game, da ist schon ein brauchbares Mikrofon dabei.
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

das V-Moda BoomPro ist besser als das Custom Mic. Auch hat man mit dem Custom Studio bereits Velourpolster dabei und eine neutralere Abstimmung, die fürs Orten entgegenkommt.
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Ich habe die beiden noch nie direkt vergleichen können. Das wäre bestimmt spannend.

Ich wollte nur darauf aufmerksam machen dass es den Custom Game gibt, er deutlich günstiger wäre und vermutlich nicht viel schlechter.
 

Illuminatus17

Freizeitschrauber(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Danke für eure Kommentare! Der Preis von 300€ ist mir sowieso zu hoch. Entweder ich bekomms stark reduziert oder ich schau mich mal nach euren Alternativen um.
 

ShiroNeko

Schraubenverwechsler(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Die Beschwerde gegenüber dem GSP 350 ist nicht gerechtfertigt aufgrund eines fehlenden Klinkensteckers, da Sennheiser neben dem GSP 350 noch eine günstigere Variante anbietet, die GSP 300/301/302/303 die alle per klinke mit dem gerät verbunden werden und dessen einziger Unterschied sich auf die Farbliche Gestaltung bezieht. Der Kostenpunkt bezieht sich jeweils auf ~80 Euro.
 

Arndtagonist

Freizeitschrauber(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Dass nun auch In-Ears vertreten sind, finde ich eine tolle Sache. Bin gespannt, was da an Innovation in den nächsten Jahren im Bereich Gaming kommen wird (wenn überhaupt).

Eine persönliche Anfrage: Hier im Forum wird häufig das Cooler Master MH 751 bzw. 752 empfohlen. Ich habe es mir jetzt auch gegönnt und bin absolut begeistert. Ich würde mir einen Test zu dem Headset wünschen, um es besser im Vergleich zu den anderen Geräten einordnen zu können und ggf. andere darauf hinweisen zu können!
 

HeavensRejected

Kabelverknoter(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Für kabellos und qualitativ hochwertig gibt es als akzeptable Wahl eigentlich nur, die Sachen getrennt zu kaufen.
Sprich, ein ordentlicher Kopfhörer wie die Sennheiser RS 175 und dann ein getrenntes 40~60€ Mikrofon wie das Modmic bzw. Alternativen, die auch per Funk sind, wenn einem das kleine und lange Kabel auch stört.

Ich möchte jedenfalls nicht mehr zurück zu einem "all in one" System, bei dem weder Klang- noch Aufnahmequalität auch nur ansatzweise an so eine getrennte Kombination ran kommt.

Ich finde, gerade im oberen Preisbereich, stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis einfach nicht mehr.

Ich habe seit Kurzem die DT990 (ich hasse geschlossene) und ModMic Kombination und finde sie persönlich um Welten besser als das G4me Zero.
Vorallem wenn man eben nicht nur zockt sondern auch mal nicht basslastige Musik hört.
Die meisten Headsets die ich bisher gehört habe hörten sich sehr "stumpf" an im Vergleich zu einem HD 559 oder DT990.
Die Mikros finde ich persönlich für den Preis auch zu mager, bei einem <100€ Headset rechne ich nicht mit Studioqualität, wenn ich aber 200€+ hinlege erwarte ich sowohl beim Kopfhörer als auch beim Mikro mehr.

Was mich weiterhin verwundert ist, dass Audiogrössen wie Sennheiser so sehr beim Mikro "versagen".

Mein Fazit fürs Highend:
Entweder selber basteln (Kopfhörer + Standalone Mikro) oder dann Richtung Profisegment à la Shure BRH440m, gerade angehenden "YouTubern" empfehle ich "anständige" Hardware.
 

GlaeschenMaggi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Ich besitze ebenfalls die DT 990 PRO von Beyerdynamic. Ich betreibe diese mit einer Crative Sound BlasterX AE-5 und meiner Meinung nach kommt da wirklich kein Headset heran. Die beste Audio-Qualität bekommt man immer noch bei normalen Studio-Kopfhörern, da kommt auch das beste Headset nicht heran. Und wenn man auf das Mikrofon nicht verzichten möchte, holt man sich halt so wie ich ein Mod-Mic und klebt das noch außen dran. Klar, das ist alles ein wenig teurer als ein normales Headset, aber meiner Meinung nach lohnt sich das definitiv.
 

christian150488

Freizeitschrauber(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Das MMX 300 von Beyerdynamic, ich bereue es keine Minute das Geld dafür ausgegeben zu haben.
das man doch vom Sound so einen Sprung machen kann.
Vorher hatte ich das G35 von Logitech, ein super Headset aber kein Vergleich zum MMx300
 

MarnumStar

Schraubenverwechsler(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Das Turtle Beach Atlas Elite ist das zweitbeste Headset im Mittelfeld? Wie viel habt ihr für diese Wertung kassiert? Ihr "vergesst" zu erwähnen, dass die Ummantelung des Kabels derart rauh ist, dass selbst die geringste Bewegung (z.B. an der Kleidung) dazu führt, dass ein deutlich hörbares Schleifgeräusch auf dem linken Ohr zu hören ist. Wirklich besten Dank für das rausgeschmissene Geld.
 

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Das Turtle Beach Atlas Elite ist das zweitbeste Headset im Mittelfeld? Wie viel habt ihr für diese Wertung kassiert? Ihr "vergesst" zu erwähnen, dass die Ummantelung des Kabels derart rauh ist, dass selbst die geringste Bewegung (z.B. an der Kleidung) dazu führt, dass ein deutlich hörbares Schleifgeräusch auf dem linken Ohr zu hören ist. Wirklich besten Dank für das rausgeschmissene Geld.

Das ist nur eine Online-Kaufberatung mit generell in irgendeiner Weise empfehlenswerten Headsets, die anderwärtig getestet wurden (daher "Bestenliste").
Die Auflistung ist nicht nach Noten sortiert – die Benotung wird in diesem Artikel auch nicht direkt berücksichtigt, sondern bleibt Print oder ausführlichen Einzeltests vorbehalten. Die Sortierung erfolgt nach Erweiterungsdatum des Artikels, das heißt, neuere Headsets, die als letztes getestet wurden, landen ganz oben in der Liste.

Und nein, das Turtle Beach Atlas Elite ist nicht das zweitbeste Headset im Mittelfeld.

Gruß,
Phil
 

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Dass nun auch In-Ears vertreten sind, finde ich eine tolle Sache. Bin gespannt, was da an Innovation in den nächsten Jahren im Bereich Gaming kommen wird (wenn überhaupt).

Eine persönliche Anfrage: Hier im Forum wird häufig das Cooler Master MH 751 bzw. 752 empfohlen. Ich habe es mir jetzt auch gegönnt und bin absolut begeistert. Ich würde mir einen Test zu dem Headset wünschen, um es besser im Vergleich zu den anderen Geräten einordnen zu können und ggf. andere darauf hinweisen zu können!

Das Cooler Master MH751 habe ich ergänzt. Das ist wirklich gut. Basiert offenbar auf einem Takstar Pro 82, einem Einsteiger-Hifi-Kopfhörer.

Gruß,
Phil
 

Arndtagonist

Freizeitschrauber(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Danke dir für die Berücksichtigung! Noch immer freue ich mich über das Teil, zumal die geschlossene Bauart wunderbar Geräusche ausblendet.

Seit gestern auch ist mein neues Spielzeug da: Philips Fidelio X2HR, das ab Weihnachten mit dem V-Moda Boom Pro und dem Sharkoon Gaming DAC aufgerüstet wird. Hört sich ganz anders an, aber auch sehr sehr gut.

Dabei fällt mir eine Idee für einen Artikel ein: Wie wäre es, wenn ihr mal Mikrofone zum Nachrüsten testet (Antlion, Sennheiser, V-Moda) und dazu gesondern auch Kopfhörer unter die Lupe nehmt, die die passenden Anschlüsse haben?
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Wieso willst du das maßlos überteuerte Modmic an den X2 pappen, wenn du einfach nen V-Moda BoomPro verweden kannst?
 

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Schade, dass das Audio-Technica ATH-PG1 nicht mit dabei ist. (Zumal es derzeit echt günstig zu haben ist)

Denn das Ding finde ich Audio-Technica untypisch, eher nicht so prickelnd (hab das Ding, neben vielen anderen AT-Produkten).
 

Arndtagonist

Freizeitschrauber(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Wieso willst du das maßlos überteuerte Modmic an den X2 pappen, wenn du einfach nen V-Moda BoomPro verweden kannst?

Ach, danke dir für den Hinweis. Genau dieses Gerät meinte ich, hab aber aus Versehen den falschen Namen geschrieben.

Du hast recht: Besonders bei der Anschlussmöglichkeit habe ich länger Freude mit der gesteckten Lösung.
 

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Ich bin absolut kein Fan davon, wenn Mikro und Kopfhörer die gleichen Strippen benutzen.
Bedenke, wir haben Hot+Cold für's Mikro, wobei auf einem noch Phantomspannung (3-5V) übertragen wird, und dann hot L/R und Cold für den Kopfhörer,
hier wird dann Cold für quasi 3 "Geräte" geteilt (L+R+Mic), was net sonderlich prickelnd ist und zu Problemen führen kann, gerade mit Mute-Schaltern am Kabel.

Da hat auch z.B. auch das PG1 ein Problem mit und die Ausgabe am Mic ist nie stumm und qualitativ auch net super prickelnd,
hatte das Problem auch schon mit anderen (aber billigeren) Headsets, wobei's beim PG1 extrem ist.
Das merkt man vor allem an externen Soundkarten, bzw. auch anderen Gerätschaften. Vor allem wenn man eher recht hohe Pegel fährt, leise ist alles ok (bis auf oftmals den nicht wirklich guten Rauschabstand).

Beispiel: Man hört recht laut und hat das Mikro gemutet, bekommt man im Input ein Feedback, bzw. die Wiedergabe. Hat man Livemonitoring an, äußert sich das in einem Hall.
Vor allem hat man das Problem mit "nicht-Standard" Soundkarten.
Ich vermute mal, dass typische Onboard- oder Gamersoundkarten hier einfach die Wiedergabe invertieren und mit dem Mikro (bzw. Mic-In) subtrahieren, somit hat da der Großteil kein Problem mit.

Wem fällt sowas also auf?
Indem man solche Headsets an z.B. externen Soundkarten, oder non-Konsumergeräten verwendet, oder die Headsets (für z.B. einen Test) vermessen möchte.
In erstem Fall wird das Problem richtig krass, sofern man einen Kompressor verwendet.

Wie kann man das als Laie mit einfachsten Mitteln überprüfen?
Voicemeter Banana drauf machen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Arndtagonist

Freizeitschrauber(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Du würdest also dementsprechend lieber auf eine Lösung mit einem extra Kabel für das Mikrofon setzen!?

Abgesehen von Antlion, die m.E. nach nicht stimmig im Bezug Preis/Leistung sind, fallen mir da nur Desktoplösungen ein. Und bisher habe ich noch nie von einem solchen Problem gelesen. Wie verbreitet mag so etwas sein und wie relevant ist es für den Endverbraucher, wenn man das im Normalfall nicht merkt?
 

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Wer damit kein Problem hat, gerade mit Onboard- oder typischen "Gamer"Soundkarten, der kommt mit den bekannten Lösungen doch problemfrei zurecht.
Man muss nur wissen dass diese Probleme existieren (können) und warum.

Ich selbst nutze halt externe Soundkarten am PC, die stehen am Tisch,
somit kann ich flott und easy Pegel von Kopfhörer und Mikrofon regeln (als auch Direct-Monitoring nutzen), habe beim Gamer-PC sogar direkt einen Kompressor (Rubix 24), als auch genug Power für den Kopfhörer.
(Wobei die Rubix da net so viel Dampf hat, ne Scarlett oder alte M-Audio kann da wesentlich mehr, vor allem meine AVID, aber mir war der Hardware-Kompressor wichtig, da VST und Co immer Latenz mit sich bringen).

Es gibt sicher sowas wie das BoomPro, nur mit Clip, Ohr- oder Kopfbügel zum ähnlichen Preis.
So hat man dann zwar 2 Leitungen vom Kopf hängen, ist aber auf der sicheren Seite, egal was kommt ;)


Edit:
Ich habe gerade vom Vertrieb das Galaxy Audio GT-S für ein Review bekommen.
Das schaut ziemlich interessant aus und ist günstig (unter 100€, muss mal nachfragen, vermutlich um die 80,-), ob es taugt, kann ich nach meinem Test sagen. Schaut auf alle Fälle richtig interessant aus,
Vorteil: Man kann's auch unterwegs nutzen, z.B. am Handy, der Kamera etc. Bin sehr gespannt wie sich das Teil so schlägt, als auch ob Dauerbetrieb mit angeklemmten USB-Kabel möglich ist (normal zum laden)
Battery Powered Wireless Mic Headset System | Galaxy Audio

Anm.: Das Mikro schaut mir nach einer Niere aus, was mMn. (fast) immer von Vorteil ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fenris_585

Kabelverknoter(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Mein aktuelles Setup besteht aus dem "beyerdynamic DT 990 PRO Limited Black Edition" und dem "Auna MIC-920B". Was soll ich sagen, die KH sind der absolute Wahnsinn und das Mic hat eine verdammt gute Sprachqualität . Betrieben wird das Ganze, bis auf das Mic, mit der "Sound Blaster Z".
 

Torsley

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

nutze seit 2011 weiterhin mein Beyerdynamics DT880 mit modmic an ner asus xonar essence stx. hab irgendwann ende 2015 mal die ohrpolzter gewechselt was sicher in den nächsten jahren wieder dran ist. :daumen:
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Das SteelSeries Siberia 840 ist schon lange nichtmehr zu bekommen. Als Nachfolger könnte man wohl das Arctis 7 ansehen.

Vielleicht kann man das ja mal bei Gelegenheit testen :daumen:

Der Test deckt sich aber recht gut mit meinen Erfahrungen mit dem 840er.
 

SilentQuiet

Schraubenverwechsler(in)
AW: Kaufberatung und Bestenliste für Spieler-Headsets

Schade, dass Kopfhörer+Mikrofon Kombinationen einfach komplett außen vor gelassen werden. Man kann das Ganze ja trotzdem noch für die Klicks als "Gaming" Headset Vergleich titulieren. Solche Kombinationen machen die Meisten der aufgelisteten Headsets halt einfach irrelevant. Ist ja nicht so schwer sich da ein bisschen einzulesen/zu informieren in den Foren und Communities. Vielleicht mal als kleiner "Denkanstoss" an die Redaktion ;) Wenn das ausführlich getestet wird würde es mich auch als Plus Artikel ansprechen.
 
Oben Unten