• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

(Kaufberatung) (Ryzen 5.Gen) Mainboard + Ram

Alphay

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe PCGH-Community,

vorweg, ich bin keine Person die oft Forenbeiträge erstellt, deshalb bitte ich um Entschuldigung bei Fehlern.

Kurz mein aktuelles System:
CPU: i7 4790k@4,7GHz 1,27V
WaKü: Arctic Freezer II 280mm
GPU: MSI Trio RTX 2070 Super
RAM: 24 Gb 1333Mhz (sehr chaotisch zusammengesteckt)

Was ich mache:
- Ich spiele auf einem 1080p@165Hz Monitor
- Auch Videoediting mit Premire Pro/After Effects

Nun möchte ich meinen geliebten i7 ablösen, da er einfach zusammen mit dem Ram die Grafikkarte zu sehr zurückhält, weshalb ich mich hier an euch wenden möchte, um etwaige Kauffehler im Nachhinein nicht zu bereuen.
Ich habe auf den Release der Zen 3 Architektur gewartet und bin nun am Überlegen zwischen R5 5600X und R7 5800X, aber das sei mal dahingestellt.

Als upgrade habe ich mir folgendes überlegt:

CPU: AMD R5 5600X oder R7 5800X
MoBo: MSI MPG X570 Gaming Edge WiFi
RAM: G.Skill Trident Z 32GB 3600 CL18 22-22-42


Nun kurz die Fragen:
MoBo:

Sollte ich ein X570 wie das angeführte nehmen, oder einen teureren X470 (habe mitbekommen, dass dieser Chipsatz auch funktionieren wird), der günstiger im Sale wo zu finden ist? (btw. dieses Mainboard, da optisch passend und GPU auch MSI)

RAM:
Da ich mich nicht all zu gut mit Ram auskennen, kann ich überhaupt 3600 MHz nutzen, da auf der AMD-Seite bei beiden Prozessoren 3200MHz steht. Und gibt es große Unterscheidungen wenn ich 3600 MHz mit CL18 oder CL 16 nehme oder 3200 MHz mit CL16? Welche Ram wäre hierfür am besten passend? 32 GB aus 4x8GB oder 2x16GB? Oder überhaupt 4000MHz?

M.2:
Da ich derzeit nur gewöhnliche SSDs verwende, würde ich natürlich auch die M.2 Schnittstelle nutzen. Welche M.2 SSD würdet ihr mir empfehlen in punkto Geschwindigkeit zu einem guten Preis. (1TB) Die würde ich dann sowieso zum Black Friday kaufen.

Ich sage schon mal vielen Dank im Voraus und ein schönes Wochenende,
Alphay

PS: Meint ihr die Zeit ist gekommen um meinen sechs Jahre alten i7 in Pension zu senden oder sollte ich nur den DDR3 Ram upgraden (z.B. 2400Mhz 32GB)? Unter diversen Video wo mein Prozessor verglichen wird, sehe ich Kommentare, dass ein Upgrade nicht nötig ist. Die 4,8 GHz Marke konnte ich bis heute nicht knacken selbst bei 1.33 V nicht.
 

Anhänge

  • cpu-z-cpu.PNG
    cpu-z-cpu.PNG
    26,7 KB · Aufrufe: 14
  • cpu-z-mb.PNG
    cpu-z-mb.PNG
    16,5 KB · Aufrufe: 14
  • cpu-z-ram.PNG
    cpu-z-ram.PNG
    18 KB · Aufrufe: 14

defender2409

PC-Selbstbauer(in)
ZUm Ram gibt es nur Vermutungen das der RAM Controller der gleiche wie bei Zen 2 ist , spricht dafür ein Kit zu nehmen welches gut mit Zen 2 taktet .
Das MSI Board scheint sehr gut zu sein wen n du das MSI BIOS magst nimm es.
Hardware Unboxed hat Festplatten und alle SSD arten mit Loadtimes von spielen getestet und jede SSD reicht aus .
Hol dir ne 1 - 2 TB SATA SSD für deine spiele und Software und nutze die bestehende als Boot Laufwerk.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ich würde ein B550 Mainboard nehmen und dazu den 8 Kerner. Der lohnt sich ja bei deinen Anforderungen.
 
TE
Alphay

Alphay

Schraubenverwechsler(in)
ZUm Ram gibt es nur Vermutungen das der RAM Controller der gleiche wie bei Zen 2 ist , spricht dafür ein Kit zu nehmen welches gut mit Zen 2 taktet .
Das MSI Board scheint sehr gut zu sein wen n du das MSI BIOS magst nimm es.
Hardware Unboxed hat Festplatten und alle SSD arten mit Loadtimes von spielen getestet und jede SSD reicht aus .
Hol dir ne 1 - 2 TB SATA SSD für deine spiele und Software und nutze die bestehende als Boot Laufwerk.

Danke für die Antwort
Habe vorhin in einem Artikel gelesen, dass 4000 MHz Ram wohl für die 5. Gen ideal sein soll. Ich werde mal schauen was sich so zum Black Friday ergibt.
MSI Bios mag ich, bloß bin mir nicht sicher, ob ich die neue CPU überhaupt OC, wahrscheinlich wohl schon.
SSDs habe ich aktuell 3, zwei davon laufen in einem Raid0. Würde die M.2 dann halt als Boot Laufwerk nutzen.

Ich würde ein B550 Mainboard nehmen und dazu den 8 Kerner. Der lohnt sich ja bei deinen Anforderungen.
Blöde Frage, aber was wäre denn so der Unterschied? 8 Kerner wäre eben auch in Überlegung, da ich eventuell mehr streamen würde. Würde mich über ne Antwort freuen.

Danke euch beiden!
Alphay
 

defender2409

PC-Selbstbauer(in)
B55o Board haben nur den obersten PCIE slot und einen M.2 slot über PCIE 4.0 angebunden bei X570 sind alle Slots PCIE 4.0 angebunden.
Die 3000er Ryzen schaffen max 3800 RAM bei 1:1 übertragung zur Infiniy Fabric .
Du hast ne 2070 also auch Nvenc dann kannst du auch über die GPU Steamen .
Ich habe auch mein System auf einer NVME und die Spiele auf ner 1 TB SSD klappt super .
Also für normalen gebrauch mit 1 M.2 als Boot Laufwerk und der 2070 reicht die B550 Variante des Boards dazu den 5800 , das reicht 3 Sata Laufwerke wirst du mit jedem der Boards gut betreiben können .
Und da du ne gute Grafikkarte hast und die nur PCIE 3.0 kann reicht das B550 locker und spart Geld .
Und zum RAM besser 3600er mit CL16 davon hast du mehr. Die Crucial mit Micron E-Dies sind sehr gut und lassen sich auch übertakten also 3000 cl 15 kaufen und die auf 3600 laufen lassen.
 

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
Ich hoffe, ich darf hier mal ne Zwischenfrage stellen:

Ich will mir auch nen Zen3 holen, ich dachte eigentlich an den 5900X. Verwendung ist zu 95% Gaming. Nun hab ich irgendwo gelesen, dass fürs Gaming vermutlich der 5800X besser/schneller ist. Kann das mal jemand erklären? Es ging wohl irgendwie um die Anbindung der Kerne, weil die 8 Kerne effizienter angebunden sind oder so als 12.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Es liegt einfach daran, dass die meisten Games mit 12 Kernen nichts anfangen können.
Daher sind die Unterschiede zwischen 6/8/12 Kerne in Games so gering.
Du kannst dir natürlich den 12 Kerner kaufen aber in Games ist der kaum schneller als der 6 Kerner.
 

Dampfplauderer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielleicht relevante Zwischenfrage: Bei alternate gibt es aktuell das MSI MPG X570 Gaming pro günstiger als das normalerweise preiswertere Tomahawk.....und beim Vergleich der Datenblätter sind die verdammt ähnlich, mit Vorteil Tomahawk?
 

Michi240281

PC-Selbstbauer(in)
Es liegt einfach daran, dass die meisten Games mit 12 Kernen nichts anfangen können.
Daher sind die Unterschiede zwischen 6/8/12 Kerne in Games so gering.
Du kannst dir natürlich den 12 Kerner kaufen aber in Games ist der kaum schneller als der 6 Kerner.
Hab da gestern noch mal recherchiert! Der 5800x soll für Spiele schneller sein, weil die 8 Kerne alle in einem CCX zusammenliegen. Beim 5900X sind die in unterschiedlichen CCX aufgeteilt.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Das bleibt abzuwarten, ob das so stimmt. Der 3900X war auch schneller als der 3800X. Aber da waren es nur 4 Kerne per CCX. Den Unterschied hat man deutlich bei 3100 und 3300X gesehen (4 Kerne in 2 CCX vs. 4 Kerne in einem CCX).

Die 3000er Ryzen schaffen max 3800 RAM bei 1:1 übertragung zur Infiniy Fabric .
Das ist korrekt. 3600 MHz gehen immer. 3666 MHz, 3733 MHz und 3800 MHz sind nicht garantiert. Über 3800 MHz schafft es kaum eine/gar keine Zen2-CPU.

Habe vorhin in einem Artikel gelesen, dass 4000 MHz Ram wohl für die 5. Gen ideal sein soll.
Die 4000 MHz der Zen3-Prozessoren sind die 3800 MHz der Zen2-Prozessoren. Die werden wohl mit jedem Prozessor stabil laufen.

Vielleicht relevante Zwischenfrage: Bei alternate gibt es aktuell das MSI MPG X570 Gaming pro günstiger als das normalerweise preiswertere Tomahawk.....und beim Vergleich der Datenblätter sind die verdammt ähnlich, mit Vorteil Tomahawk?
Das Tomahawk ist besser. Ich würde sogar so weit gehen und sagen: Das beste Board in der 200 € - Preisklasse. Im Vergleich zum X570 Gaming Pro Carbon hat es bessere VRMs und einen Header für Front-USB-C.
 
TE
Alphay

Alphay

Schraubenverwechsler(in)
Das Tomahawk ist besser. Ich würde sogar so weit gehen und sagen: Das beste Board in der 200 € - Preisklasse. Im Vergleich zum X570 Gaming Pro Carbon hat es bessere VRMs und einen Header für Front-USB-C.
Ich danke euch allen für die Antworten!

Nach der Empfehlung von @Threshold greife ich doch zu einem B550 Mainboard.

Frage:
Welches B550 wäre zu empfehlen? Bin derzeit stark am ASUS ROG STRIX B550-F Gaming (WIFI) interessiert, da optisch einfach sehr schön.
Und kurz: ja, ich möchte ein WiFi Mainboard, wegen Bluetooth 5.1 direkt integriert.

@SaPass könntest du mir bei der Entscheidung helfen?

Vielen Dank im Vorraus!
 

Desrupt0r

Software-Overclocker(in)
Ich habe mir letzten Monat ein MSI MPG B550 Gaming Edge Wifi gekauft und bin echt zufrieden mit dem Teil. WiFi läuft super, Ton ist auch gut. Bin kein Mainboard-Experte, ist nur meine persönliche Erfahrung! :)

Edit: ist allerdings nicht das schönste Board, wenn du auf Optik stehst solltest du dir ein anderes kaufen. Mein Gehäuse hat keine Sichtfenster! :p
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Threshold hat das insbesondere auf Grund des Preises empfohlen ein B550 Mainboard zu kaufen. Zumindest habe ich das so verstanden.

Das ASUS ROG STRIX B550-F Gaming (WIFI) ist gut. Es hat mit dem ALC1220 einen besseren Soundchip verbaut als bei den meisten Mainboards in dieser Klasse. Dafür fehlt im ein USB-C-Header. Wenn dein Gehäuse eine USB-C-Anschluss hat, dann kannst du den nicht anschließen. Und die PCGH schreibt zu diesem Mainboard, dass die Lüftersteuerung wohl schlechter sein soll als bei Mainboards von MSI und ASRock. Insgesamt ist das Mainboard empfehlenswert. Damit machst du nichts falsch.

Etwas günstiger ist das MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI. Das hat den USB-C-Header und einen etwas günstigeren Soundchip.

Und ich würde dann nochmal zumindest einen Gedanken an das MSI X570 Tomahawk WIFI verschwenden. Das kostet genauso viel wie das ASUS B550-Board, das du dir ausgesucht hast.

Die Ausstattung im Vergleich findest du hier.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Threshold hat das insbesondere auf Grund des Preises empfohlen ein B550 Mainboard zu kaufen. Zumindest habe ich das so verstanden.
Exakt. X570 brauchst du ja nur, wenn du mehrere M.2 mit PCIe 4.0 nutzen willst.
Wobei man eine M.2 mittels adapter auch in ein PCIe Slot stecken kann, der am Chipsatz hängt.
 
Oben Unten