• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung: ordentlicher Pc ~900€

Ingene

Schraubenverwechsler(in)
Kaufberatung: ordentlicher Pc ~900€

Hallo zusammen,
Absoluter Pc-Noob hier. Mein alter Pc gibt langsam den Geist auf, ich brauche nen Neuen. Um die 900€ lassen sich bereit stellen, günstiger weg zu kommen wäre besser. Fertig ist bevorzugt, wenn es sich lohnt würde ich auch Eigenbau in Betracht ziehen. Mein Bildschirm hat 1680 x 1050 Auflösung, 75Hz Bildfrequenz.
Möchte den Pc zum gelegentlichem zocken verwenden, GTA V sollte sich schon ohne größere Probleme spielen lassen. Muss jetzt aber auch nicht alles in ultra hd haben. Die Priorität sollte bei "solide", nicht bei "high-end" liegen.
Ob ich SSD oder Datengrab benötige ist mir nicht bewusst, da ich im Unklaren bin was das beides überhaupt ist. Auch bei Speicherplatz sollte "solide" wieder gelten, was auch immer dies in GB bedeutet.
Wenn ich meinen Pc für nen angemessen Preis übertakten kann, dann würde ich dies auch willkommen heißen.

Ich hoffe ich konnte zumindest teilweise rüber bringen was ich für nen PC möchte. Um ehrlich zu sein weiß ich es selber nicht. Wie gesagt, ich habe (trauriger weise) so gut wie keine Ahnung von Pcs, also redet mit mir als ob ich 10 wäre. Im Notfall wird mir Google noch zu Hilfe stehen.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für jegliche Ratschläge.

Mit freundlichen Grüßen,

Jannik
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
AW: Kaufberatung: ordentlicher Pc ~900€

Eigenbau lohnt sich immer ;)
Es macht Spaß, es ist nicht schwer (bei Fragen fragen, sonst gibts genug Tutorials dazu), du kommst bei mehr Leistung billiger weg.

Vorher noch schnell die magischen Fragen beantworten, macht vieles einfacher:
1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung: ordentlicher Pc ~900€

Hallo zusammen,
Absoluter Pc-Noob hier. Mein alter Pc gibt langsam den Geist auf, ich brauche nen Neuen. Um die 900€ lassen sich bereit stellen, günstiger weg zu kommen wäre besser. Fertig ist bevorzugt, wenn es sich lohnt würde ich auch Eigenbau in Betracht ziehen. Mein Bildschirm hat 1680 x 1050 Auflösung, 75Hz Bildfrequenz.
Möchte den Pc zum gelegentlichem zocken verwenden, GTA V sollte sich schon ohne größere Probleme spielen lassen. Muss jetzt aber auch nicht alles in ultra hd haben. Die Priorität sollte bei "solide", nicht bei "high-end" liegen.
Ob ich SSD oder Datengrab benötige ist mir nicht bewusst, da ich im Unklaren bin was das beides überhaupt ist. Auch bei Speicherplatz sollte "solide" wieder gelten, was auch immer dies in GB bedeutet.
Wenn ich meinen Pc für nen angemessen Preis übertakten kann, dann würde ich dies auch willkommen heißen.

Ich hoffe ich konnte zumindest teilweise rüber bringen was ich für nen PC möchte. Um ehrlich zu sein weiß ich es selber nicht. Wie gesagt, ich habe (trauriger weise) so gut wie keine Ahnung von Pcs, also redet mit mir als ob ich 10 wäre. Im Notfall wird mir Google noch zu Hilfe stehen.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für jegliche Ratschläge.

Mit freundlichen Grüßen,

Jannik

Hi Jannik, willkommen im Forum!

Den Fragenkatalog hast du ja anscheinend gelesen und größtenteils in deinem Text beantwortet. Was noch offen bleibt ist die Frage, ob es aus deinem alten PC noch Teile gibt, die weiter verwendet werden können/sollen. Vor allem CD-/DVD-Laufwerk und Festplatte kämen da in Anbetracht. Weißt du ob deine Festplatte(n) SATA-Anschlüsse haben oder alternativ ihre Bezeichnung?

Hier hätte ich mal eine Zusammenstellung für dich, die das Limit komplett ausreizt. Aber dafür auch einiges zu bieten hat.

1 x Western Digital WD Blue 1TB, 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX)
1 x Crucial MX200 250GB, SATA 6Gb/s (CT250MX200SSD1)
1 x Intel Core i5-4460, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54460)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC [New Edition] 1000MHz, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11227-13-20G)
1 x Gigabyte GA-H97M-D3H
1 x EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)
1 x Nanoxia Deep Silence 3 anthrazit, schallgedämmt (NXDS3A)
1 x Super Flower Golden Green HX 550W ATX 2.3 (SF-550P14XE (HX))
------------------------------------------------------------------------------
Bestellbar ab 902€ (als Einzelteile aber alles beim selben Anbieter)

Das Ding sollte GTA V auf sehr hohen Einstellungen locker-flockig auf die Bildschirm zaubern können und wird ein ganzes Weilchen für sehr hochwertigen Spielspaß reichen.
Eine SSD ist eine Art Festplatte, die ähnlich funktioniert wie ein (eingebauter) USB-Stick. Der große Vorteil: die Zugriffszeiten sind sehr viel schneller als bei einer normalen Festplatte. Auf die SSD kommt das Betriebssystem und die Lieblingsspiele, weil du damit extrem kurze Ladezeiten hast. Windows zum Beispiel fährt in gut 20 Sekunden hoch und ist dann direkt betriebsbereit. Der Nachteil ist der höhere Preis für eine geringere Kapazität gegenüber einer normalen Festplatte. Aber SSDs machen die Computerbenutzung schon enorm komfortabel. Für größere Datenmengen, zum Beispiel die Musik- oder Fotosammlung und weniger wichtige Programme/Spiele kann man dann immer noch eine normale, langsame Festplatte nehmen.
Übertakten bringt bei den aktuell verfügbaren Intel-Prozessoren relativ wenig Mehrleistung. Oder es muss exzessiv betrieben werden, und das ist in dem Budget nicht drin und eigentlich vor allem Spielerei.

Ansonsten einfach nachfragen, wenn dir etwas nicht klar ist :-)
 
TE
I

Ingene

Schraubenverwechsler(in)
AW: Kaufberatung: ordentlicher Pc ~900€

@Rosigatton Vielen Dank für die schnelle Antwort. Wäre es möglich irgendwo ein wenig günstiger davon zu kommen oder geht dabei wesentlich an Leistung verloren?

@Leob12 Habe in meinem Post eigentlich darauf geachtet alle Punkte zu beantworten.

mfg,
Jannik
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Kaufberatung: ordentlicher Pc ~900€

Könntest höchstens ein günstigeres Mainboard unnd Gehäuse nehmen, würde ich aber nicht.

Kannst einfach den CPU-Kühler später nachrüsten, nimmst erstmal den boxed, welcher bei der CPU dabei ist ;)
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung: ordentlicher Pc ~900€

Das hier wären etwas über 750€:

1 x Western Digital WD Blue 1TB, 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX)
1 x Crucial MX200 250GB, SATA 6Gb/s (CT250MX200SSD1)
1 x Intel Core i5-4460, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54460)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x Sapphire Vapor-X Radeon R9 280X Tri-X, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail (11221-20-40G)
1 x Gigabyte GA-B85M-D3H
1 x Cooler Master N300 (NSE-300-KKN1)
1 x LC-Power Gold Series LC9550 V2.3 500W ATX 2.3

Die Grafikkarte ist schon mindestens ein Drittel schwächer, bei deinem Bildschirm mit vergleichsweiser geringer Auflösung aber auch noch absolut ausreichend für ziemlich hohe Grafikeinstellungen.
Durch den Verzicht auf einen extra CPU-Kühler und das schallgedämmte Gehäuse wird der Rechner etwas lauter, von der Kühlleistung her aber immer noch ausreichend. Das Netzteil ist etwas günstiger aber auch noch sehr gut für die Preisklasse. Und auch das günstigere Mainboard mit dem B85-Chipsatz bringt dir keine relevanten Nachteile.
 
TE
I

Ingene

Schraubenverwechsler(in)
AW: Kaufberatung: ordentlicher Pc ~900€

Um deine vorigen Fragen zu beantworten:
Mein momentaner Pc ist ein Medion MT 14. Ob meine Festplatte SATA - Anschlüsse hat ist mir nicht bewusst. Das Gehäuse ist in jedem Fall nicht mehr zu gebrauchen, das CD-Laufwerk sollte noch in Takt sein.

Vielen Dank für die Vorschläge. Die 150€ günstigere Alternative klingt sehr interessant. Mit meinem eigenem Laufwerk könnte ich dann auch die Western Digital Blue verzichten oder bringt dieses andere Vorteile mit sich? Mein Pc läuft meistens über längere Zeiträume. Würde er das ohne Kühler an was wärmeren Tagen aus halten? Mit ein wenig Lärm habe ich kein Problem.

mfg,

Jannik
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung: ordentlicher Pc ~900€

Um deine vorigen Fragen zu beantworten:
Mein momentaner Pc ist ein Medion MT 14. Ob meine Festplatte SATA - Anschlüsse hat ist mir nicht bewusst. Das Gehäuse ist in jedem Fall nicht mehr zu gebrauchen, das CD-Laufwerk sollte noch in Takt sein.

Vielen Dank für die Vorschläge. Die 150€ günstigere Alternative klingt sehr interessant. Mit meinem eigenem Laufwerk könnte ich dann auch die Western Digital Blue verzichten oder bringt dieses andere Vorteile mit sich? Mein Pc läuft meistens über längere Zeiträume. Würde er das ohne Kühler an was wärmeren Tagen aus halten? Mit ein wenig Lärm habe ich kein Problem.

mfg,

Jannik

Habe gerade mal nach deinem Rechner gesucht, dürfte dieser hier sein: https://www.harlander.com/Medion_PC_MT_14_Intel_Pentium_27GHz_4GB_i0_31860.htm

Demzufolge könntest du Festplatte und DVD-Laufwerk problemlos weiter nutzen. Wärst damit dann schon runter auf 700€.
Wegen der Wärmeentwicklung: kommt vielleicht auch ein bisschen auf den Standort an. In meiner Dachgeschoss-Wohnung wird es im Sommer so warm, dass der Lüfter schon eine enorme Lautstärke entwickelt, um den Rechner zu kühlen. Habe zwar nicht den mitglieferten Boxed-Lüfter, aber ein vergleichbares Modell. Schön ist das dann wirklich nicht. Also die 20€ für den Alpenföhn Ben Nevis würde ich einfach investieren, der bringt schon deutlich mehr Kühlleistung bei geringerer Lautstärke.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Kaufberatung: ordentlicher Pc ~900€

Eigenbau lohnt sich immer ;)
Dachte ich auch, aber die einzelnen Komponenten des im Anhang verlinkten Rechners bekommst Du eben nicht für das Geld des kompletten Rechners. Ich habe bei denen einen Rechner gekauft und bin zufrieden. Service ist auch ok, zum Mainboardwechsel zwei Jahre später von H81 auf ein neues Z87 sendete man mir kostenlos alle benötigte weitere Distanzhülse, Schrauben, etc.

Bewertung:
- Mainboard nur ein H81, aber ein sehr gutes, das reicht für zwei SSD, eine HDD und eine DVD.
- Gehäuse billig, aber mit zwei mal 120mm Lüfter für den Anfang ausreichend
- Netzteil ausreichend, aber nicht das leiseste.
- Alternativ Kühler Scythe Katana 4, für 18,-€ mit Einbau ist das gut
- Dazu eine 250 GB SSD für 100,- über Geizhals kaufen, reinstecken und los geht es:
https://www.csl-computer.com/shop/p...cPath=5_118&XTCsid=q8oo5sg0b3ho4s64en8q506dm1
 
TE
I

Ingene

Schraubenverwechsler(in)
AW: Kaufberatung: ordentlicher Pc ~900€

900€ sollte das maximale Budget sein. Entschuldigung, ich habe mich eventuell etwas unklar ausgderückt.
 
TE
I

Ingene

Schraubenverwechsler(in)
AW: Kaufberatung: ordentlicher Pc ~900€

Ja, das ist mein Rechner. Ich denke auch dass sich für 20 Ocken nen Kühler schon lohnen würde. Jetzt werde ich mal lernen wie man sich nen Rechner zusammen baut. Gibt in diesem Forum ja nen schönen Guide dafür. An dieser Stelle bedanke ich mich schon mal für all die Hilfe. War sehr informativ

mfg,

Jannik
 
Oben Unten