Kaufberatung Mainboard und RAM für Ryzen 5900x

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
So ist das leider... wer zwei Flotte M.2 Steckplätze haben möchte, der ist bei ASRock falsch aufgehoben.
Ich hab mir die meisten B550 Boars angeschaut und neige zum asrock b550 Steel legend.
Möchtest du wirklich 170 € für ein Mainboard ausgeben, das deine Anforderungen nicht erfüllt? Wir haben hier doch einige bessere Vorschläge gemacht.

Mein Problem ist, dass die guten RAMs laut Konpatibilitätsliste nicht unterstützt werden. Weder Crucial Ballistix 3600 CL16 noch der Trident Z Neo 3600 CL16. Kann das denn sein?
Probier einfach aus ob der RAM läuft. Zu 99, 9 % wird das klappen. Mach vorher ein BIOS-Update.
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Ja, bevor die Information von Dir kam, dass Du 2 schnelle M.2 SSDs verbauen möchtest. Wenn Du kein Problem damit hast, dass die zweite SSD eventuell, je nachdem, welche Du Dir aussuchst, nicht die volle Geschwindigkeit bringt, dann ist das Board auch vollkommen ok.
 
Zuletzt bearbeitet:

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
@chill_eule Nichts gegen das Steel Legend! :daumen: Das ist schon in Ordnung. Sogar meine Lüfter drehen 40 RPM schneller als angegeben. Sorry für den Off Topic, konnte ich mir nicht verkneifen...

Wenn Du so wie ich eine olle Crucial MX500 im zweiten m.2 als Datengrab betreibst, dann ist der Port immer noch schneller als die SSD liefern kann. Wenn Du aber eine zweite Ultraschnelle m.2 SSD verbauen willst, dann lass die Finger vom ASRock.
 
TE
TE
Y

yukie243

Komplett-PC-Käufer(in)
Inzwischen isr mir der zweite m2 port echt egal. solange ich eine zweite SSD anschließen kann. Von mir aus über SATA. Total egal. Je mehr man liest, desto komplizierter wird es. Die x570er haben so ne doofe aktive kühlung. Die nervt bestimmt. Die B550 sind mir eigentlich irgenwie lieber, da sie neuer sind. Das eine unterstützt dann wieder den RAM, das andere nicht. Ich such mir glaub einfach mal den Speicher aus und suche das passende Mainboard dazu. Das ist leichter XD

vilen dank für die vielen vorschläge. Ivh werde einen Mix von all den Sachen nehmen. :)
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Die x570er haben so ne doofe aktive kühlung. Die nervt bestimmt.
Tut sie nicht, sofern man im UEFI die Lüfterkurve selbst bestimmen kann. (*Hust* ASUS?! *Hust*)

Einen zweiten m.2 Slot hast aber eigentlich immer, sofern das Board größer als ITX ist.
Der zweite m.2 Slot kann dann allerdings "nur" PCIe 3.0 und nicht Gen4, thats it :ka:

Da man dort, beim Gaming, so oder so keinen Unterschied merkt, ist deshalb B550 dort zu 99% die richtige Wahl.

PS: Vergiss die QVL Listen der Hersteller. Die sind niemals vollständig und/oder up-to-date.
Kauf ein Board was dir zusagt und zu 99% läuft da auch der RAM deiner Wahl drauf.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Die x570er haben so ne doofe aktive kühlung. Die nervt bestimmt.
Da war anfangs das Geschrei groß, bis man gemerkt hat, dass das nicht ganz so nervig ist. Der Lüfter meines X570-Chipsatz ist semi-passiv eingestellt und läuft nie. Und sollte er doch mal anlaufen, dann bleibt er unhörbar leise. Das bekomme ich nicht mit. Die Einstellung der Lüfterkurven bei MSI finde ich hervorragend.

vilen dank für die vielen vorschläge. Ivh werde einen Mix von all den Sachen nehmen. :)
Super, freut mich, dass du fündig geworden bis. :daumen: Was ist es denn nun geworden?
 
TE
TE
Y

yukie243

Komplett-PC-Käufer(in)
Es bleibt beim AS Rock B550 Steel Series. Den Crucial Ballistix 3600CL16 bekommt man leider nirgends für einen anständigen Preis her (sehr schade), Deshalb wirds wohl der G.Skill Neo 3600 16 -19-19-39.

CPU Lüfter wird der Dark Rock Pro 4.
 
TE
TE
Y

yukie243

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja super. Wusste nicht dass das geht. Dachte, dass man die immer als Kit kaufen muss. Vielen lieben Dank.
 
TE
TE
Y

yukie243

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Leute. Habe das System wie beschrieben aufgebaut. Alles lief. RAM war eingestellt auf 2200 oder so. Habe es auf XMP gestellt. Startet nicht mehr. Egal wie ich den RAM reinstecke. Ein CMOS Reset Knopf gibt es leider nicht. Sehr schade. Also Batterie raus. Wieder rein. Nix geht. Was könnte ich noch machen?

meine bisherigen Boards haben immer die Standard Einstellungen genommen wenn entwand nicht funktionierte. Das ist ja echt das letzte bei AS Rock.
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Abend! Das ist recht eigenartig, da genau dieser RAM, nur in weiß, bei mir anstandslos läuft.
Hast Du das neuste BIOS geflashed? Version 2.0 sollte es sein.
Die Batterie brauchst Du nicht ausbauen. Es gibt zwei CMOS Pins auf dem Board, die Du einfach nur mit einem Schraubenzieher überbrücken musst. Kurz Schrsubenzieher an beide Pins halten und gut ist...
Du hast doch die Anzeige für den Fehlercode, was sagt die denn? Bei mir startet das Board nach 2 Fehlversuchen mit Standrad-Einstellungen, braucht nur eine Weile...
 
TE
TE
Y

yukie243

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi. Es zeigt 0d. Bei mir startet es auch nach 10 Minuten nicht einfach mit Standard Einstellungen. Nach langem hin und her ist er gestartet. Habe es manuell auf 3600 mhz gestellt. So funktioniert es. Geflasht habe ich es eben auch. Ich würde XMP nochmals gerne versuchen, traue mich aber nicht mehr. Hmm. Vielleicht könntest du mir ein Bild machen, wo ich den Schrabenzieher hin drücken muss. Also einfach mit zwei verschiedenen Drehen dort hin?
Da fällt mir ein. Auf wieviel Volt stelle ich am besten die CPU? Oder einfach so lassen? Auto Einstellung. Sie wird bei Prime komischerweise nur 58 grad warm. In COD aber 78. ist mir ja eigentlich egal solange es läuft. Nur dass sie dann nicht überhitzt.
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
0d
(The problem is with the memory, video card, or other devices. You need to reset the CMOS, remove, insert the RAM and video card, and also remove other USB and PCI devices)

Schau mal ins Handbuch, da ist auf der Grafik der PIN abgebildet. Einfach die beiden Stifte mit den Schraubenzieher kurz verbinden.
 
TE
TE
Y

yukie243

Komplett-PC-Käufer(in)
Ach super. Vielen Dank. Ich habe es nochmal gewagt mit XMP nach dem BIOS Update…..es funktioniert. Herzlichen Dank. Mir ging echt die Düse. Jetzt tut alles. Mega.
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Geht doch! :-) Freut mich, dass jetzt alles funktioniert bei Dir. Manchmal stottert es ein wenig zu Beginn. ..
Eigentlich sollte jetzt alles gut laufen, ohne dass Du im UEFI (außer XMP-Profil) etwas einstellen musst. Dass die Kirmes-Beleuchtung deaktiviert wird, wenn der Computer in Ruhestand oder ausgeschaltet ist, kannst Du bei Onboard-Devices einstellen. Falls Dich das stören sollte. Ansonsten ist das UEFI recht übersichtlich, ohne großen Firlefanz.
 
TE
TE
Y

yukie243

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich muss nochmals nerven. Das System hatte ja nach langem hin und her das XMP usw. akzeptiert. Nachdem ich beim Spielen viele lags und Ruckler in hatte, wollte ich Versuchsweise das XMP einfach nur wieder deaktivieren. Ergebnis…..Mainboard startet nicht mehr. Ich drehe langsam durch. Es passiert nichts mehr. Ich werde morgen mal nochmals alles abmontieren damit ich meinen 3200 RAM von einem alten pc montieren kann. Leider komme ich anders nicht richtig an den RAM Slot ran. Der CPU Kühler blockiert leider.
Also entweder hat das Mainboard einen weg oder der RAM ist nicht so der Hit. Eigentlich sollte doch alles stabil laufen bzw. zumindest sollte das Maibboard rebooten wenn was nicht stimmt. Ich finde das ganz komisch. Wollte ja nur ein stabiles System XD.

Denkt ihr dass es am Maibbord oder RAM liegt.?Sonst geht langsam einfach alles zurück. Ist ja ein Drama. Meiner Meinung nach darf es nicht sein, dass nach dem Wechsel von XMP auf Standard das Ding nicht mehr hochfährt. Grauenhaft.
Klar, der 3600er Takt ist nicht garantier. Aber starten per ins bios sollte ich ja trotzdem kommen.
Apropos. Von dem Mainboard reset mit den zwei Punkten mit dem Schraubenzieher ist in meiner Anleitung nichts bekannt. Das ist eine absolut abgesteckte Anleitung.
Ohje…….🤔🥴🥴🥴
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Von dem Mainboard reset mit den zwei Punkten mit dem Schraubenzieher ist in meiner Anleitung nichts bekannt.
Der Schraubendreher ist auch nur ein Behelf, wenn man keinen Jumpercap liegen hat.
Da rechts unten, Nummer 20, ist der clear cmos jumper:
1621805246771.png

Normalerweise läut es so:
1621805281117.png

PC aus -> Stecker raus -> Jumpercap für 3/4/5 Sekunden drauf stecken -> Jumper Cap abnehmen -> -> Stecker rein -> PC starten.
SO sieht das teil übrigens aus, was da eigentlich drauf gehört:
1621805340983.png

Aber wie gesagt: Ein Schraubendreher oder irgendetwas anderes aus Metall geht auch, um den Kontakt zu überbrücken.
Mach das mal. Notfalls die Batteriemethode:
PC aus -> Stecker ziehen -> Batterie raus für 2-3 Minuten -> Batterie rein -> Stecker rein -> PC starten.
Wenn das Eine oder Andere nicht hilft, dann sehen wir weiter.

PS: Siehe die Seiten 8/9 und 27 aus dem Handbuch. ;)
PPS: Noch eine Frage:
Stecken denn die RAM Riegel richtig?
1621805977204.png

So soll es aussehen: (Grün=RAM-Riegel drin)
1621806088029.png
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Y

yukie243

Komplett-PC-Käufer(in)
Ach super. Vielen Dank. Damit versuch ich es gleich morgen früh. Besser als jedes Mal die Batterie rauszunehmen die dann irgendwo ins Gehäuse fällt. XD
 
Oben Unten