Kaufberatung GPU-Update + passende Peripherie

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Wenn du's nur kühler willst, dann nimm einen besseren Freezer;-)

Sonst (wenn's weiter juckt) würde ich eher auf den neuen Sockel (AM5) setzen...

Gruß
 

Stefan_96

PC-Selbstbauer(in)
Wann hast du zuletzt die Wärmeleitpaste getauscht? Kühler entstaubt?

Zu deiner Frage:

Möglichkeit 1:

Wenn das Budget begrenzt ist, würde ich zum 5600X greifen. Gerade in FHD merkst du den Unterschied zum 3600 deutlich (Fortnite, PvP Games etc.). Gerade auch bei den min-fps und der "Flüssigkeit" der Bildwidergabe. Eine sinnvolle und ausgewogene Aufrüstung. Der Preis mit 169€ passt auch.

Möglichkeit 2 (wäre meine Wahl, bei relativ fixem/niedrigem Budget):

Greife zum P/L Knaller Ryzen 5600 (139€). Sehr effizient, schnell, kaum langsammer wie die X-Version und sehr gute Preis-Leistung. (im Schnitt aller Games nur 5% langsammer wie 5600X, 9% langsammer wie 5700X, ca. 13% langsammer wie 5800X-> das ganze bei dem günstigen Preis von 139€ = Top).
Mit dem eingesparrten Geld dann 50 bis 55€ für Aufstockung auf 32 GB DDR4 3200. Es gibt mittlerweile wirklich zahlreiche Games die mehr wie 16 GB verbrauchen. 16 GB sind nicht mehr zeitgemäß.

Du erhälst dann ein tolles FHD/WQHD System mit deiner RX6700XT, welches in der Breite gut aufgestellt ist und hast somit ein gutes Weilchen Ruhe im System :daumen:

VG Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
dr_ulkram

dr_ulkram

Kabelverknoter(in)
Wann hast du zuletzt die Wärmeleitpaste getauscht? Kühler entstaubt?
Paste getauscht bislang gar nicht, ist seit dem Zusammenstecken vor 2,5 Jahren unangetastet. Wie oft sollte man die tauschen? Kühler (vorsichtig) absaugen mache ich eigentlich so alle zwei Wochen.

Mit dem eingesparrtem Geld dann 50 bis 55€ für Aufstockung auf 32 GB DDR4 3200. Es gibt mittlerweile wirklich zahlreiche Games die mehr wie 16 GB verbrauchen. 16 GB sind nicht mehr zeitgemäß.
Welche Games zum Beispiel? Ich muss mal verstärkt mit Protokollierung zocken, da dürfte das ja dann auffallen. Meine letzte Info war, dass 4x8 teilweise langsamer sind als 2x16. Sollte ich dann lieber das alte Kit rauswerfen? Vier RAM-Steckplätze wären prinzipiell vorhanden.

Ansonsten noch Empfehlungen für einen CPU-Kühler, bei dessen Einbau ich das MoBo drinlassen kann?
 
TE
TE
dr_ulkram

dr_ulkram

Kabelverknoter(in)
Update: Ich habe mir günstig einen Ryzen 7 5800X geschossen. Die 3D-Version wäre mir natürlich lieber gewesen, war aber außerhalb des Budgets. Wie bekomme ich dieses Problemkind jetzt im Pure Base 500 FX am besten gekühlt?

Ich könnte mir ja "einfach" den hiesigen Testsieger Scythe Fuma 2 einbauen, aber erstens finde ich den Preis nicht wirklich gerechtfertigt und zweitens habe ich dann so einen riesigen Klopper im Gehäuse, das sieht doch nicht aus! :hmm: Könnt ihr für den 58X einen kompakteren Kühler (gern mit RGB) empfehlen, der von dem eigentlich guten Airflow profitiert?

Überlege ansonsten, eine AIO oder sogar eine selbst zusammengestellte Wasserkühlung einzubauen, um den Airflow nicht zu stören. Habt ihr da bitte ein paar konkrete Empfehlungen für mich? Gibt es evtl. Erfahrungen mit oben eingebauten 280er-Wasserkühlungen in diesem Gehäuse?
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Du kannst jeden x-beliebigen Kühler zwischen, sagen wir, 30€ und 40€ kaufen, der dir optisch gefällt und für 150W TDP ausgelegt ist :ka:

 

Markzzman

Software-Overclocker(in)
Anonsten als Alternative zu Luft macht die hier für den Preis einen ganz guten Job:

RGB kostet natürlich:
 
TE
TE
dr_ulkram

dr_ulkram

Kabelverknoter(in)
Danke, es ist jetzt der Raijintek Eleos 12 Evo RBW geworden, in der Black Week geschossen für EUR 19,99. :cool: Dazu MX-4 als Paste verwendet. Und damit das Jucken erstmal aufhört nochmal 16 GB Speicher nachgerüstet. Signatur-Update folgt.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Temperaturen bislang unauffällig, Benchmarks folgen am Wochenende. Erstmal wieder alles schnieke. :-X
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten