• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung: Boxenset für Filme, max. 200 EUR

ColinMacLaren

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kaufberatung: Boxenset für Filme, max. 200 EUR

Hallo,

da ich nun einen 119 EUR Gutschein bei Amazon habe, möchte ich diesen in Boxen investieren. Die Boxen stünden in einem Stereo-Dreieck mit 4,5m Seitenlänge in den Ecken des Raumes, ohne wesentliche Hindernisse. Einsatzzweck sind vor allem Filme, seltener Spiele, wenig Musikhören.

Angeschlossen würden sie per Chinch an den LineOut meines Berhinger UCA 202 oder an die XBox, als Alternativen stehen natrülich optisch und Klinkenadapter zur Verfügung..

Im Idealfall möchte ich die 119 EUR nicht allzuviel überdehnen, 200 EUR wäre die Schmerzgrenze.

Ich möchte eine klare Wiedergabe, ich brauche weder krassen Bass, noch hohe Pegel. Nur guten Filmsound. Es muss bei Amazon verfügbar sein. Ein Verstärker könnte zur Noit gebraucht angeschafft werden, doch sollen die 200 EUr nicht überschritten werden.

Skizze des Zimmers:

http://data.avhserver.de/rainersmuell/zimmer.jpg
 

Caspar

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung: Boxenset für Filme, max. 200 EUR

Heyho,

die Auswahl ist leider stark beschränkt, zwei interessante Modelle habe ich jedoch gefunden.
Alesis 1801189 Nahfeld Studio Monitore M1 Active 520: Amazon.de: Elektronik
Fostex PM0.4n Aktiver Nahfeld-Monitor weiß: Amazon.de: Elektronik

Ein dicker Subwoofer kann beim Filme schauen nicht schaden, deswegen möchte ich dir die weniger musikalischen Varianten nicht vorenthalten:
Edifier s330
Edifier s530 Zwar 13 Euro über der Schmerzgrenze und weiss, dafür aber günstiger: Edifier S530D 2.1 Soundsystem Rev.2 inkl. Fernbedienung: Amazon.de: Computer & Zubehör

Klare Wiedergabe gibts eher bei den Nahfeldmonitoren. In der Beschreibung der Alesis LS stand etwas von Höhenbetonung, das könnte deinen Geschmack treffen.
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
TE
C

ColinMacLaren

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Kaufberatung: Boxenset für Filme, max. 200 EUR

Danke für die vielden Tipps. Am Ende ist es doch etwas ganzanderes geworden. Die Efifier Systeme erscheinen mir extrem überteuert, die 200 EUR Geräte waren auch mal 50 EUr billiger. Und Brülfwürfelsysteme klingen sowieso alle gleich, da würd nur der Sub immer größer (und darauf lege ich nun gerade keinen Wert). Nachfeldmonitore mögen gut klingen, aber eben nur im Nahfeld und lich liege dafür viel zuweit weg. Am Pc nehm ich gute Kopfhörer (fiio 11 mit UE 10).

Daher ist es ein Sony DAV-DZ340 5.1 DVD-Heimkinosystem geworden. Testsieger bei Chip.de und ich habe endlich einen Reciever und einen digitalen Eingang, wo ich meinen Laptop (Filme über HDMI und dann optical In, Sound über den Behringer DAC, der hat ebenfalls einen Optical Out) , meinen PC (Recon3D mit Dolby Digital Live) und vor allem die Xbox reinjagen kann. Ein Toslink-Splitter und alles am gleichen Gerät. Da ich für das feinfülige Musikhören wie gesagt die Ultimate Ears habe und keine hohen Lautstärken benötige, aber das Surround-Feeling einfach liebe, werde ich mit der Kombi sicherlich glücklich. 2.1 oder 2.0-Systeme würden zuviel Kabelsalat machen oder auch nicht besser klingen (Edifier S33D)
 

PommesmannXXL

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung: Boxenset für Filme, max. 200 EUR

Und Brülfwürfelsysteme klingen sowieso alle gleich, da würd nur der Sub immer größer (und darauf lege ich nun gerade keinen Wert).

Und dann kaufst du das Sony? Sorry, aber das passt nun gar nicht. Für 210€ bekommt man kein gutes 5.1, das sind genau so Brüllwürfel.

...werde ich mit der Kombi sicherlich glücklich. 2.1 oder 2.0-Systeme würden zuviel Kabelsalat machen oder auch nicht besser klingen (Edifier S33D)

Das Edifier S550 z.B. würde auf jeden Fall besser klingen als das Sony-Set. Und 2 Boxen machen idR auch weniger Kabelsalat als 5 ;)
 
TE
C

ColinMacLaren

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Kaufberatung: Boxenset für Filme, max. 200 EUR

Ich weiß, doch ich wollte gern wieder Surround-Sound haben. Da ich meine alten Brüllwürfel noch für einen Zwanni an die Mitbewohnerin losbekomme kostet mich der Spaß nur 60 EUR. Außerdem habe ich schon mit den Kopfhörern gemerkt, was das für ein enormes Geldgrab wird, wenn man einmal angefixt ist. Das ist mehr so ein Bequemlichkeitsding, ich möchte gern alle Möglichkeiten haben, die vorkommen, d.h.

- Am Laptop Musik hören.
- Am Laptop Film schauen.
- Am PC 3D-Film schauen.
- Am PC Spiel zocken und von der Recon3D den Sound rendern lassen.
- An der Xbox Spiele zocken.

ohne ständig umstecken zu müssen. Das alles ist nur zu realisieren, wenn ich einen AVR-Reciever dazwischenstecke. Und dazu soll die Bude nicht noch nerdiger aussehen, als sie es jetzt schon tut (was z.b. bei den Edifiern oder großen Standlautsprechern definitv der Fall ist). Da nehme ich lieber das billige Brüllwürfle-Komplettset, statt "Erstmal ein Reciever und zwei Boxen", dann halte ich es keine Woche aus und will doch noch Sub und Rears und Hopps sind wir bei einer vierstelligen Summe. Ich habe aber jetzt gut 100 EUR über, die ich aus sozialversicherungstechnischen Gründen plattmachen muss und wollte nicht mehr ausgeben. Ist das System doch unter aller Sau, kann ich es immer noch zurückschicken und ein 2.1 Edifier holen. Das S550 ist hingegen das doppelte Budget, obendrein häßlich und dann geht wieder die Fummelei los. An der Xbox am Stecker die Verschalung aufbrechen, damit der Sound bei HDMI-Nutzung auch aus Chinch kommt, dann ein extra dickes Kabel rumliegen, trotzdem nur Stereo. Am Laptop ebenso nur Stereo und ich muss jedesmal zwoschen Laptop und XBox umstecken. Wollte ich doch Surround gänge das nur über die Recon, doch da muss ich den großen PC laufen lassen, der soviel Strom frisst. usw. -> Alles suboptimale Fummelei. So habe ich einfach eine 3fach optische Weiche (aus dem Fernseher, aus der Recon und aus dem DAC) und kann alles ohne Umstecken laufen lassen. Das ist mir große Abstriche beim Klang wert, so blöd es sich anhört.
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Kaufberatung: Boxenset für Filme, max. 200 EUR

Du "hast" zwar jetzt Surround und einige Anschlussmöglichkeiten, aber wenn ich das Startposting lese, was Deine Soundwünsche betrifft, ist so ein All-in-One-Surrounsystem für 170€ natürlich ein Griff ins Klo.. . DVD-Player, der als Mini-Receiver fungiert inkl.Decoder, da kannst Du sicher mind 50€ für rechnen, wenn nicht osgar mehr. Dann hast Du nen Sub, nochmal mind. 30-40€. Lass uns mal großzügig von 100€ Restbudget für die Satellitenboxen ausgehen, dann sind die Boxen grad mal 20€ pro Box wert. Und so ein System das hast Du halt jetzt anstelle von Boxen für 170-200€, bei denen EINE Box mind. das vierfache kostet und natürlich auch viel besser klingen wird... ^^

Naja, musst Du selber wissen, ob Dir "Surround haben" so wichtig ist, dass Du das in Kauf nimmst. ;)
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung: Boxenset für Filme, max. 200 EUR

Also ich finde GUTER Klang nur von vorne schafft doch weit mehr atmosphäre als schlechter Klang von überall. :daumen:

Erhöh dein budget lieber auf 300-400 oder so, wenn möglich, dann wäre locker ein 5.1 AVR (vll auch gebraucht), und 2 gute passiv LS dabei, wo du nach und nach einfach zusätzliche dazu kaufen kannst (Solche teile halten potentiell 10-20 jahre und mehr, wäre daher eine gute investition)
 

Diavel

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung: Boxenset für Filme, max. 200 EUR

Lasst ihn doch machen^^ Er weiß schon was guter Klang ist und wird das Sony System selber gut einschätzen können. Wenn das Budget jetzt nunmal klein ist ist das halt so. Für nen bissel Surroundfeeling wirds schon reichen. Wenn er richtig Musik hören will nimmt er halt seinen TF 10. Da wäre auch nen 600€ System aus AVR + 2 Boxen lange nicht drangekommen.
 
TE
C

ColinMacLaren

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Kaufberatung: Boxenset für Filme, max. 200 EUR

Ich hab jetzt schon ein altes Brüllwürfel-System (Creative Four Point-Surround). Das ist aber aufgrund der o.g. Gründe nicht wirklich praktiabel als Surround-System zu betreiben. Früher, im kleinen Zimmer bei den Elktern ging das noch. Das Feeling, wo ich Anno 1999 zum ersten Mal das System mit einer Soundlbaster Live! anschloss und die Kugeln an mir vorbeizichten und hinter mir einschlugen - Genial. Den Sub habe ich auf ungefähr 5% und der rummst schon alles weg. Wenn ich die Qualität wieder erreiche + bißchen bessere Mitten, weil die Satelitten wohl 2-Wege sind und ein Center dabei ist, dann genügt mir das für die 60 EUR. Zum "Ich beschalle die Bude beim Vorglühen mit Dancehall und Scooter" reicht auch das Sony allemal. Ansonsten will ich damit Filme schauen und XBox spielen. Auf Zimmerlautstärke. Da ist es einfach der beste Kompromiss.

Baue ich jetzt ein richtiges System auf, investiere ich deutlich mehr, kann aber auch den Amazon-Gutschein nicht einsetzen, weil ich dann lieber gebraucht etwas zusammenstellen würde. Jetzt für 119 EUR Kaffeepads bestellen wär aber auch irgendwie doof ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten