Jetzt I9 12900K oder auf AMD warten?

Lantis86

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es ist die Frage was man möchte. Möchte man nur das beste vom besten dann i9 12900K. Möchte man Geld sparen, weil man aufs Geld achten muss, dann lieber ein 12700K oder 12600K. AMD würde ich bei dieser Überlegung komplett außen vor lassen, weil die momentan nur DDR4 unterstützen und PCIE 4.0, was sozusagen "veraltet" ist.

Entscheidend ist DDR5 aber auch nicht, genauso wie PCIE 5.0. (Könnte es aber mit der neuen Grafikkartengeneration im Herbst 2022.)

In diesem Zusammenhang würde bzw. habe ich mir eben gesagt, wenn ich aufrüste, dann auch richtig und habe die modernste Plattform genommen. Sonst fängt man in 2 Jahren wieder an das Mainboard rauszureißen, weil man PCIE 5.0 und DDR5 möchte.

The choice is yours.:-)
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist halt auch immer eine Frage der Umstände. Bis vor zwei Jahren habe ich auch immer das schnellste und aktuellste gehabt. Nun sind meine Kinder aber in dem Alter wo sie einen PC auch vernünftig nutzen können und schwups, muss man die Investitionskosten mal drei rechnen. Das bedeutet bei einem 12900k samt DDR5 und board halt statt 1500 EUR, gleich mal 4500 EUR. In einer Gen! Dann überlegt man schnell ob es jedes Jahr sein muss. Zuletzt hab ich es einfach immer weiter gereicht, was auch gut funktioniert hat, nur verkauft man dann halt nie was und hat ausschließlich die Ausgaben zum vollen Preis. Wenn dann noch ein Jahr ausgesetzt wird... wirds beim nächsten Mal noch teurer.

Ich hatte noch nie ein Bauteil So lange im Einsatz wie jetzt die Radeon VII. Gott sei dank hat die genug VRAM.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Ja kenne ich auch ganz gut
Ich knüpfe das aber immer an die Bedingung daß es in der Schule läuft

Was soll ich sagen
Drei Jahre hinter einander Stufen bester

Mein Herz lacht aber meine Geldbörse weint 😂
 
Oben Unten