James Webb Teleskop: Start im Livestream ab 13:20

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Warum muss es heruntergekühlt werden und warum dauert es so lange?
Im All ist es doch Eiskalt , warum noch kühlen?
Im All ist die einzige "Wärmeenergieaustauschmöglichkeit" Wärmestrahlung. Wärmeleitung innerhalb von WEBB überträgt keine Wärme nach außen und Wärmekonvektion gibts im Vakuum halt keine - es sind schlicht keine Teilchen da die Wärme aufnehmen könnten.

Das Ding kühlt also nur dadurch ab, dass die Oberfläche elektromagnetische Strahlung abstrahlt (was alle Körper oberhalb von 0 K tun). Blöderweise ist die Strahlungsmenge in der 4. Potenz von der absoluten Temperatur des Strahlers abhängig. Das bedeutet einerseits, dass sehr heiße Körper sehr sehr viel Strahlung abgeben (wer mal ne Hand über ne heiße Herdplatte gehalten hat beispielsweise kennt das), andererseits aber auch, dass "kalte" (=weniger warme) Körper sehr sehr wenig Strahlung abgeben (korrekterweise niederfrequentere/niederenergetischere, nicht "weniger"). Ein Körper, der nur noch 50K warm ist strahlt praktisch fast nicht mehr - entsprechend dauert es ewig bis er auf 49K abkühlt usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jahtari

BIOS-Overclocker(in)
Warum muss es heruntergekühlt werden und warum dauert es so lange?
Die von den Geräten abgegebene (Wärme)Strahlung würde wohl das empfindliche Teleskop beeinflussen, meine ich gehört zu haben. Warum das so lange dauert? Weil es wohl nicht aktiv gekühlt wird, sondern sich der Umgebungstemperatur anpasst. Bei 6:35:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
Warum muss es heruntergekühlt werden und warum dauert es so lange?
Im All ist es doch Eiskalt , warum noch kühlen?
Das Kühlen selbst dauert vermutlich nicht aus technischen Gründen so lange, sondern weil große Temperatursprünge den meisten Präzisionsoptiken nicht gut tun.

Zur Temperatur selbst: "Eiskalt" reicht in dem Fall halt nicht, der Sensor muss knapp über den absoluten Nullpunkt abgekühlt werden. So kalt ist es nichtmal im Weltall, schon gar nicht wenn ein nerviger Wasserplanet in fast unmittelbarer Entfernung fröhlich Wärmestrahlung von sich gibt, wie früher der Kachelofen bei Oma (und ja, das ist immer noch besser als direkte Sonneneinstrahlung).
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die von den Geräten abgegebene (Wärme)Strahlung würde wohl das empfindliche Teleskop beeinflussen, meine ich gehört zu haben.
Es gibt zwei Hauptgründe warum das Ding so kalt sein muss.

1.) Wenn es deine Aufgabe ist, die kosmische Hintergrundstrahlung zu messen (viel mehr ist da nicht mehr wenn man 13+ Milliarden Jahre weit schaut) musst du elektromagnetische Wellen erfassen können deren Wellenlänge sehr lang bzw. deren Energieinhalt winzig klein ist. Jede andere Energiequelle in der Umgebung, beispielweise die eigene Wärmestrahlung, ist sehr viel energiereicher und überdeckt alles was du messen willst.
Das wäre in etwa wie auf einem Foto eine ganz schwach leuchtende Lichtquelle vermessen zu wollen wenn das Foto in einer hell erleuchteten Halle gemacht würde - du siehst das Streichholz nicht wenn daneben ein Flutlicht steht^^

2.) Um die nötige Bildauflösung zu erreichen muss der Spiegel (diese hübschen goldenen Berylliumplatten da) nicht nur riesig sein sondern auch extrem exakt, sprich perfekt spiegelnd, keine Oberflächenunebenheiten und genau so präzise gebogen dass der Fokuspunkt exakt den Sensor trifft. Das Ding ist so gebaut dass das bei etwa 3K so ist - wenn der Spiegel wärmer ist hat er sich wegen der Eigenwärme noch ausgedehnt und die Krümmung stimmt nicht perfekt.
 

Jahtari

BIOS-Overclocker(in)
Das Ding ist so gebaut dass das bei etwa 3K so ist - wenn der Spiegel wärmer ist hat er sich wegen der Eigenwärme noch ausgedehnt und die Krümmung stimmt nicht perfekt.

Zu den Temperaturen mal noch: ich hatte ja gestern noch gemeint, das Teleskop hat keine aktive Kühlung an Bord - stimmt so nicht. Die -233°C kommen allein schon durch das Sonnensegel zustande, auf der der Sonne zugewandten sind es +80°C. Die Kühlung bis hinunter auf 3K betrifft wohl nur das MIRI-Instrument (Mittelinfrarotspektrograph), im Video bei ca. 18:27 min.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Aber wie auch immer - der ganze Gerät bzw. das gesamte Projekt ist einfach unfassbar spektakulär, das fängt bei der schieren Größe des teleskopes an und endet sicherlich nicht bei der ausgeklügelten Mechanik des Entfaltens. Drücken wir die Daumen, dass an den 300(!) "single points of failure" unterwegs alles gut geht und wir dann in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres die ersten spektakulären Bilder z.B. aus dem inneren der "Pillars of creation" zu sehen bekommen. :hail:

edit:
wer es etwas genauer wissen will:
 
Zuletzt bearbeitet:

Jahtari

BIOS-Overclocker(in)
Livetracking geht auch schon, später auch mit Temperaturangaben v. Vorder- und Rückseite:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Livetracking geht auch schon, später auch mit Temperaturangaben v. Vorder- und Rückseite:
Dafür brauchts aber nicht Youtube, einfach auf der offiziellen Webseite schauen:

Schöner wärs gewesen, hätten sie nicht nur eine Linie, sondern die wirkliche Trajektorie gezeigt.
Aber ich woll man bei Space Engine schauen, da gibts bestimmt jmd., der das dafür erstellt hat.

Was man an der Linie aber gut sieht: Für die ersten knapp 20% der Strecke gerade mal einen Tag gebraucht, für den Rest dauert es 29 weitere Tage, weil es im Verhältnis zur Erde immer langsamer wird.
 

Jahtari

BIOS-Overclocker(in)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Jahtari

BIOS-Overclocker(in)
nächster/aktueller schritt:
The primary mirror wings are now fully deployed and latched into place, but the individual mirror segments remain in their launch configuration. This operation is a multi-day, multi-step activity to activate and move each of the 18 primary mirror segments and the secondary mirror from their stowed launch configuration to a deployed position ready for alignment.

The 18 primary mirror segments and secondary mirror are adjustable via six actuators that are attached to the back of each mirror. The primary mirror segments also have an additional actuator at its center that adjusts its curvature. The telescope's tertiary mirror remains stationary. The primary and secondary mirror segments will move a total of 12.5mm, in small increments, over the course of ~10 days to complete each segment's deployment.

After all individual mirror segment deployments are completed, the detailed optical mirror alignment process begins which is about a 3 month process. In parallel, as temperatures cool enough, instrument teams will turn on their instruments and begin each instrument's commissioning process.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Oben Unten