• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ist dieser Gaming PC gut?

the_swiss

Software-Overclocker(in)
Das funktioniert, ist aber nicht optimal. Das NT ist technisch alt, da gibt es bessere zum gleichen Preis. Der Xeon ist ebenfalls relativ alt (würde ich nicht mehr als "Geheimtipp" bezeichnen), und für Games bringt das Hyperthreading gar nichts. Da ist ein i5 6500 die bessere Wahl.

Gerne mal die Fragen beantworten, dann können wir dir kompetent helfen:
1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
 
TE
H

hardwareschlumpf

Schraubenverwechsler(in)
1.Maximal 1000€
2.Eigenbau
3.Monitor vorhanden 1920:1080
4.Hauptsächlich Rollenspiele (Alles mögliche)
5.Eine SSD reicht aus mindestens 450GB
6.Graka soll übertaktet werden.
7.Schallgedämmtes Gehäuse,kein optisches Laufwerk ,keine HDD
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Finde Icedafts Konfiguration an mehreren Stellen nicht ganz so gut. Beginnend beim Gehäuse, das weder - wie vom TE gewünscht - schallgedämmt ist, noch allgemein gut wegkommt bei Lautstärkemessungen, über den zu teuren CPU-Kühler, hin zum suboptimalen GraKa-Modell.

Als Gehäuse:
Fractal Design Define S Preisvergleich | geizhals.eu EU oder Nanoxia Deep Silence 3 schwarz Preisvergleich | geizhals.eu EU

Als CPU-Kühler:
EKL Alpenföhn Ben Nevis Preisvergleich | geizhals.eu EU

Als GPU:
EVGA GeForce GTX 1060 6GB Gaming Preisvergleich | geizhals.eu EU oder Palit GeForce GTX 1060 6GB JetStream Preisvergleich | geizhals.eu EU (die Kühler dürften beide jeweils deutlich hochwertiger sein, Berichten zufolge. Und ja, auch der einzelne Kühler der EVGA ist Tests zufolge sehr effektiv und dabei leise)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten