• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Wie die in Apple-Kreisen gut informierte Website 9to5mac in Erfahrung gebracht haben will, soll das neue iPhone über eine deutlich erhöhte Auflösung verfügen. So soll das Display über die Auflösung 1.704 x 960 Pixel, bei einem Seitenverhältnis von 16:9, verfügen.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte
 

Brehministrator

BIOS-Overclocker(in)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Selbst das Samsung Galaxy S4, welches vor über einem Jahr (März 2013) auf den Markt kam, hat eine Pixeldichte von 441 ppi. Wenn Apple jetzt sein iPhone 6 mit (je nach Modell) maximal 416 ppi auf den Markt kommt, sollte man das weniger als echten Fortschritt betrachten, sondern viel mehr als den Versuch, nicht völlig den Anschluss an die Konkurrenz zu verlieren :ugly: Wohlgemerkt beziehe ich diese Aussage hier nur auf das Display.
 

unre4l

Software-Overclocker(in)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Warum eigentlich immer diese seltsamen Auflösungen?

1280x720, 1600x900 und 1920x1080 sind wohl zu mainstream? :)
 
Z

Zeus18

Guest
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

NUn ja das haben die auch zum Iphone 5 gesagt, und dennoch sind viele anderer Meinung.
 

Voodoo2

BIOS-Overclocker(in)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

der nechste aufguss
 

keinnick

Lötkolbengott/-göttin
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Warum eigentlich immer diese seltsamen Auflösungen?

1280x720, 1600x900 und 1920x1080 sind wohl zu mainstream? :)

Ich nehme an damit vorhandene Apps auch zukünftig halbwegs "normal" aussehen. Wenn man einmal mit so krummen Auflösungen anfängt kommt man da nur schwer wieder weg. :D
 

criss vaughn

Volt-Modder(in)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Ich freue mich auf das Ding, mal sehen ob es mich überzeugen kann :)
 

HomeboyST

Software-Overclocker(in)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Selbst das Samsung Galaxy S4, welches vor über einem Jahr (März 2013) auf den Markt kam, hat eine Pixeldichte von 441 ppi. Wenn Apple jetzt sein iPhone 6 mit (je nach Modell) maximal 416 ppi auf den Markt kommt, sollte man das weniger als echten Fortschritt betrachten, sondern viel mehr als den Versuch, nicht völlig den Anschluss an die Konkurrenz zu verlieren :ugly: Wohlgemerkt beziehe ich diese Aussage hier nur auf das Display.

Oh man, was ein Bullshit. Bitte.. nicht alles nachbrabbeln was auf dem Pausenhof so erzählt wird.
Apple und völlig den Anschluss verloren ? Jedes neue Gerät erzielt erneute Verkaufsrekorde. Rekorde von denen andere Hersteller nur Träumen.

Und mein Monatsgehalt gegen dein Taschengeld das du nicht einmal im geringsten erkennst ob nun 416 oder 441 ppi.
Zumal in den Tests das Display vom Ip5 eigentlich immer ggü den Galaxy Geräten gewonnen hat.
Aber so müssen sich anscheinend Android Jünger Ihr Gerät selber schon reden.
PPI, Quad Core, Gh´s usw. Da müsen dicke zahlen stehen.
Und trotzdem Stinken sie im Benchmark gegen nen kleineren Dual Core vom Iphone ab :D
Technische Daten sind halt nicht alles. Funktionieren muss es.


Ich nehme an damit vorhandene Apps auch zukünftig halbwegs "normal" aussehen. Wenn man einmal mit so krummen Auflösungen anfängt kommt man da nur schwer wieder weg. :D

Genau so ist es. Und jeder der mal den Vergleich gewagt hat wird schnell merken wie grausam die Fragmentierung
bei Android ist. Quasi jede dritte App läuft in einer anderen Auflösung. Grauenhaft

Ich freue mich sehr auf das neue Iphone und IOS 8, sollte die ganze Healthbook Geschichte wirklich so
gut werden wie gedacht. Was mich wieder zum Galaxy / S5 bringt und wie toll auch alle Fitness Sachen beworben wurden, jedoch nichts wirklich klappt. Puls mit der Taschenlampe messen :lol: Oder auch den Super Fingerabdruck Scanner den man auch in die Tonne treten kann.

Das sind wirkliche Themen. und nicht ~3% Pixeldichtenunterschied. Was auch noch Wahrsagerei ist ;-)
 

Brehministrator

BIOS-Overclocker(in)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Oh man, was ein Bullshit. Bitte.. nicht alles nachbrabbeln was auf dem Pausenhof so erzählt wird.
Apple und völlig den Anschluss verloren ? Jedes neue Gerät erzielt erneute Verkaufsrekorde. Rekorde von denen andere Hersteller nur Träumen.

Und mein Monatsgehalt gegen dein Taschengeld das du nicht einmal im geringsten erkennst ob nun 416 oder 441 ppi.
Da muss ich dir leider bei den meisten Sachen widersprechen :) Zunächst erstmal bekomme ich leider kein Taschengeld, ich bin 30 und arbeite an einer Uni in der naturwissenschaftlichen Forschung :P

Bezüglich dem "Rekorde, von denen andere Hersteller nur träumen" ist deine Information wohl auch ein wenig veraltet, siehe:
https://curved.de/news/galaxy-s5-besserer-verkaufstart-als-das-iphone-5s-52117

Ich stimme dir sogar zu, dass man den Unterschied zwischen 416 und 441 ppi kaum sehen wird. Aber der Punkt ist doch, dass Apple jahrelang gepredigt hat, wie wichtig eine hohe Pixeldichte ist. Sie haben extra angefangen, ihre Displays als "Retina-Displays" zu vermarkten. Schon damals war ich nicht davon überzeugt, dass man das braucht. Und inzwischen ist es halt so, dass Apple mit seinem brandneuen Gerät nicht einmal die Pixeldichte erreicht, die Samsung vor anderthalb Jahren auf den Massenmarkt brachte. Ich finde das schon witzig ;)
 

ryzen1

Volt-Modder(in)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Warum mehr Pixeldichte, wenn nicht mehr nötig?

Wie HomeboyST schon sagte, bei den Android Usern geht es nur um hohe Zahlen.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Und inzwischen ist es halt so, dass Apple mit seinem brandneuen Gerät nicht einmal die Pixeldichte erreicht, die Samsung vor anderthalb Jahren auf den Massenmarkt brachte. Ich finde das schon witzig ;)

Und was ist daran witzig? Ich denke, der Artikel macht deutlich warum (möglicherweise) diese Auflösung gewählt wird. Es geht nicht darum, eine möglichst hohe Pixeldichte im Vergleich zur Konkurrenz zu erreichen, sondern darum, eine für Apps gut skalierbare Auflösung zu realisieren. Von daher entgeht mir der Witz da etwas :D

Bezüglich dem "Rekorde, von denen andere Hersteller nur träumen" ist deine Information wohl auch ein wenig veraltet, siehe:
https://curved.de/news/galaxy-s5-besserer-verkaufstart-als-das-iphone-5s-52117

Artikel, über die du postest auch mal genau zu lesen, ist nicht so dein Ding, oder? :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Brehministrator

BIOS-Overclocker(in)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Und was ist daran witzig? Ich denke, der Artikel macht deutlich warum (möglicherweise) diese Auflösung gewählt wird. Es geht nicht darum, eine möglichst hohe Pixeldichte im Vergleich zur Konkurrenz zu erreichen, sondern darum, eine für Apps gut skalierbare Auflösung zu realisieren. Von daher entgeht mir der Witz da etwas :D
Ich hätte zu gerne mal gesehen, wie die Apple-Fans vor 5 Jahren auf Folgendes reagiert hätten: Apple beginnt gerade damit, seine neuen "Retina"-Displays mit (für damalige Zeit) wirklich extrem hoher Pixeldichte zu präsentieren, und alle verbeugten sich vor Apple. Wenn sich jetzt ein Android-Fan hingestellt hätte, und gesagt hätte: "Was bringt eine hohe Pixeldichte? HTC (oder andere Android-Firma) bleibt bei einer niedrigeren Pixeldichte, damit die Apps kompatibel bleiben", dann wäre der doch von allen nur ausgelacht worden. Ähnliche Diskussionen hab ich damals wirklich gelesen. Und so ähnlich empfinde ich es jetzt auch umgedreht. Eben insbesondere, weil einem vor 4 Jahren von fast jedem Apple-Fan erzählt wurde, eine sehr hohe Pixeldichte sei das Ein und Alles :ugly:

Artikel, über die du postest auch mal genau zu lesen, ist nicht so dein Ding, oder? :D
Diesmal hatte ich ihn sogar vorher gelesen :P Und weiß ehrlich gesagt nicht, woran du dich da jetzt aufhängst. Falls du den Satz meinst "So wird die Gesamtzahl der verkauften Geräte nicht genannt, sodass offen bleibt, wie deutlich das Galaxy S5 das iPhone 5s in absoluten Zahlen übertroffen hat."... Der sagt ja wohl relativ eindeutig, dass Samsung zum Verkaufsstart Apple übertroffen hat, und man nur nich genau quantifizieren kann, wie groß der Vorsprung war. Da steht nicht "ob ... übertroffen hat" sonder "wie deutlich ... übertroffen hat" :daumen:
 

Best11163

Freizeitschrauber(in)
Ich seh das Format der Bildschirme kritisch. Ich hab zwar selber ein iPad und schreibe auch gerade mit diesem aber es ist einfach so dass ich Videos, Filme etc. nur mit einem dicken schwarzen Rand sehen kann.

Freuen werde ich mich auf so ein Ding nicht. Ich habe es mittlerweile sogar bereut bei Apple gekauft zu haben.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Ich hätte zu gerne mal gesehen, wie die Apple-Fans vor 5 Jahren auf Folgendes reagiert hätten
Hätte, wäre, wenn, interessiert keinen. Der Kampf um "den Längsten" ist nun mal Sache der Android Fraktion :D

Eben insbesondere, weil einem vor 4 Jahren von fast jedem Apple-Fan erzählt wurde, eine sehr hohe Pixeldichte sei das Ein und Alles :ugly:

Du beschreibst es selber:D. Eine HOHE (nicht DIE HÖCHSTE) Pixeldichte ist wichtig. Du solltest dir einfach mal Gedanken darüber machen, warum die Auflösungen der Retina Displays sind, wie sie sind.

Diesmal hatte ich ihn sogar vorher gelesen

Offensichtlich hast du ihn nicht gelesen, da der Autor selber die Aussagekraft dieses "Verkaufsrekordes" einschränkt:

"Jedoch wurden bei der Analyse einige Daten nicht berücksichtigt, was die Aussagekraft etwas einschränkt. So wird die Gesamtzahl der verkauften Geräte nicht genannt, sodass offen bleibt, wie deutlich das Galaxy S5 das iPhone 5s in absoluten Zahlen übertroffen hat. Auch bleibt die Frage im Raum stehen, ob nicht im dritten Quartal 2013 insgesamt mehr Smartphones verkauft wurden als im zweiten Quartal 2014. In dem Falle wäre es sogar denkbar, dass das iPhone 5s zum Start doch häufiger über die Ladentheke ging als das Galaxy S5."
 
Zuletzt bearbeitet:

xpSyk

PCGH-Community-Veteran(in)
Mir reicht die Pixeldichte meines iPhone 5 völlig, ich lege da vielmehr Wert auch die bessere Bildqualität und die Verarbeitung + Wertigkeit des Glasdisplays an die Samsung mMn. nicht im geringsten herankomt.
 

Brehministrator

BIOS-Overclocker(in)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Hätte, wäre, wenn, interessiert keinen. Der Kampf um "den Längsten" ist nun mal Sache der Android Fraktion :D
Das soll doch wohl ein Witz sein ^^ Du musst in den letzten Jahren ganz schön ignorant gewesen sein, als die Apple-Fans den ganzen Tag davon schwärmten, welche tollen technischen Daten ihr neuestes Gerät hat. Das Gesülze klingelt heute noch in meinem Ohren :ugly: War übrigens auch hier auf PCGH in großem Maßstab zu lesen.

Offensichtlich hast du ihn nicht gelesen, da der Autor selber die Aussagekraft dieses "Verkaufsrekordes" einschränkt:

"Jedoch wurden bei der Analyse einige Daten nicht berücksichtigt, was die Aussagekraft etwas einschränkt. So wird die Gesamtzahl der verkauften Geräte nicht genannt, sodass offen bleibt, wie deutlich das Galaxy S5 das iPhone 5s in absoluten Zahlen übertroffen hat. Auch bleibt die Frage im Raum stehen, ob nicht im dritten Quartal 2013 insgesamt mehr Smartphones verkauft wurden als im zweiten Quartal 2014. In dem Falle wäre es sogar denkbar, dass das iPhone 5s zum Start doch häufiger über die Ladentheke ging als das Galaxy S5."
Du willst mir also allen Ernstes erzählen, dass in diesem Quartal 2013 so viel mehr Smartphones als im Vergleichsquartal 2014 verkauft wurden, dass sich dieser Effekt aufhebt? Die Smartphone-Verkaufszahlen steigen von Quartal zu Quartal monoton an, noch immer, keine Übersättigung des Marktes zu beobachten. Wenn die Smartphone-Verkaufszahlen 2014 extrem (30% oder mehr) eingebrochen wären, hätte man das an jeder Ecke gelesen. Und falls sie auch nur annähernd auf dem Niveau von 2013 waren, hat sich nun mal das Samsung-Gerät besser verkauft.

Ich sehe, es bringt nichts, diese Diskussion hier fortzusetzen. Es ist ja von beiden Seiten alles gesagt, und wir haben da nun mal scheinbar verschiedene Ansichten :)
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Das soll doch wohl ein Witz sein ^^ Du musst in den letzten Jahren ganz schön ignorant gewesen sein, als die Apple-Fans den ganzen Tag davon schwärmten, welche tollen technischen Daten ihr neuestes Gerät hat. Das Gesülze klingelt heute noch in meinem Ohren :ugly: War übrigens auch hier auf PCGH in großem Maßstab zu lesen.:)

Nö. Die einzigen, die hier gerne "Sülzen" sind Android User, wie du hier bestens beweist.:D
Denn du drehst dir aus einem Artikel, in dem es um Auflösung und Skalierung geht, einen "Kampf" mit der Konkurrenz um Pixeldichte. Irgendwie seltsam :ka:

Du willst mir also allen Ernstes erzählen, dass in diesem Quartal 2013 so viel mehr Smartphones als im Vergleichsquartal 2014 verkauft wurden, dass sich dieser Effekt aufhebt?

Ich will hier gar nichts erzählen. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass es ratsam wäre, Artikel, die man verlinkt auch mal zu lesen, anstatt nur das herauszufiltern, was zur eigenen Aussage passt.
Mir persönlich sind vermeintliche "Verkaufsrekorde" vollkommen schnuppe.
 
G

Gast20140625

Guest
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Ich hätte zu gerne mal gesehen, wie die Apple-Fans vor 5 Jahren auf Folgendes reagiert hätten: Apple beginnt gerade damit, seine neuen "Retina"-Displays mit (für damalige Zeit) wirklich extrem hoher Pixeldichte zu präsentieren, und alle verbeugten sich vor Apple. Wenn sich jetzt ein Android-Fan hingestellt hätte, und gesagt hätte: "Was bringt eine hohe Pixeldichte? HTC (oder andere Android-Firma) bleibt bei einer niedrigeren Pixeldichte, damit die Apps kompatibel bleiben", dann wäre der doch von allen nur ausgelacht worden. Ähnliche Diskussionen hab ich damals wirklich gelesen. Und so ähnlich empfinde ich es jetzt auch umgedreht. Eben insbesondere, weil einem vor 4 Jahren von fast jedem Apple-Fan erzählt wurde, eine sehr hohe Pixeldichte sei das Ein und Alles :ugly: [...]
Es geht Apple nicht darum im Vergleich zur Konkurrenz die fettesten Zahlen aufweisen zu können. Man macht was sinnvoll ist und versucht nicht mit der Brechstange ohne den praktischen Nutzen auch nur einmal zu hinterfragen im MMarkt Heft die allerfettesten Zahlen stehen zu haben.
Das ist halt der Unterschied zwischen Samsung und Apple.

Wenn Samsung jetzt das S6 mit 2000 ppi bringt, schwärmst du bestimmt auch davon und erzählst, dass es deswegen 5x besser als ein iPhone ist und wie lächerlich Apple doch ist mit so einer mickrigen Auflösung daher zu kommen.
Das es evtl. Samsung ist, die in diesem Fall lächerlich wären kommt käme dir nicht in den Sinn, oder?
Denn mehr = besser, auch wenn man den Unterschied ausser bei der Akkulaufzeit nicht bemerkt.


[...] Ich stimme dir sogar zu, dass man den Unterschied zwischen 416 und 441 ppi kaum sehen wird. Aber der Punkt ist doch, dass Apple jahrelang gepredigt hat, wie wichtig eine hohe Pixeldichte ist. Sie haben extra angefangen, ihre Displays als "Retina-Displays" zu vermarkten. Schon damals war ich nicht davon überzeugt, dass man das braucht. Und inzwischen ist es halt so, dass Apple mit seinem brandneuen Gerät nicht einmal die Pixeldichte erreicht, die Samsung vor anderthalb Jahren auf den Massenmarkt brachte. Ich finde das schon witzig ;)
Fällt unter das Gleich wie oben.
Apple wird auch im iPhone 6 keinen 2GHz+ Quadcore oder gar Octacore haben.
Vielleicht weil es keinen Sinn macht solch eine CPU zu verbauen? Wie ihr kleiner Dualcore die ganzen dicken Quadcores versägt hat gibt ihnen auch recht.
Octacore bzw Quadcore und 2,5GHz machen sich für die Deppen im MMark Heft sehr gut. Aber Sinn macht das kaum.
Welche App kann 8 Cores auslasten? Was gar keine? Na sowas.
Welche Szenarien fallen dir ein, in denen so viele aufwändige Apps parallel laufen, um einen Octacore zu benötigen? Was gar keines. Na sowas aber auch.
Tja, vielleicht versucht man bei Apple nicht mit hohen Zahlen zu bestechen um Kunden zu fangen? (Weil man nicht nötig hat und seine sauteuren Dinger auch so gut verkauft bekommt)


Bevor hier wieder einer Fanboy schreit:
Ich hab kein iPhone und werd mir auch keines kaufen. Ist mir einfach viel zu teuer.
Ich hab aber auch kein S5. Benötige ich einfach nicht, was ich da an dummen Features mitbezahlen müsste.
Aber ich habs halt auch nicht nötig "mein" Gerät und "meine" Firma mit "meinem" OS für das allerbeste der Welt zu verkaufen und ständig gegen "den Feind" zu flamen.
 

Aldrearic

Software-Overclocker(in)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Wollen immer alle schnellere, bessere Handys haben mit noch mehr Zeugs integriert was keiner braucht, immer dünnere Handys aber man merkt nicht dass man kaum noch Leistungsfähige Akkus bauen kann die dem Versaften von Energie gerecht wird. Ich sage immer noch selber Schuld, wer sowas direkt bei Relase zum vollen Preis kauft von 700 Euro und mehr :schief: Ist bei allen Herstellern so mit ihren überteuerten Handys.

Ein Irrtum ist ja wie immer dass grössere Zahlen = besser sind. Den Zusammenhang erkennen nur wenige was denn dann der Nachteil sein kann von höheren Zahlen.
 

HomeboyST

Software-Overclocker(in)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Diesmal hatte ich ihn sogar vorher gelesen :P Und weiß ehrlich gesagt nicht, woran du dich da jetzt aufhängst. Falls du den Satz meinst "So wird die Gesamtzahl der verkauften Geräte nicht genannt, sodass offen bleibt, wie deutlich das Galaxy S5 das iPhone 5s in absoluten Zahlen übertroffen hat."... Der sagt ja wohl relativ eindeutig, dass Samsung zum Verkaufsstart Apple übertroffen hat, und man nur nich genau quantifizieren kann, wie groß der Vorsprung war. Da steht nicht "ob ... übertroffen hat" sonder "wie deutlich ... übertroffen hat" :daumen:

Von wirklichem Übertreffen ist in dem Bericht gar keine Aussage.
Die Verkäufe werden Prozentual zu allen Smartphoneverkäufen in den USA genannt.
Was ist wenn zum Zeitpunkt vom 5s sich die Amis noch viele andere Geräte zugelegt haben ?
Z.b. das HTC One oder so ;-)

Auch sagt der Bericht, könnte es auch anders sein.
Zitat:
Auch bleibt die Frage im Raum stehen, ob nicht im dritten Quartal 2013 insgesamt mehr Smartphones verkauft wurden als im zweiten Quartal 2014.
In dem Falle wäre es sogar denkbar, dass das iPhone 5s zum Start doch häufiger über die Ladentheke ging als das Galaxy S5. !!!


Der größte Knackpunkt in diesem Bericht ist nicht die ungenaue Anzahl die man auslegen und interpretieren kann wie man möchte.

Sondern, eher das Samsung nur die Verkäufe an HÄNDLER angibt. Z.b. Amazon oder auch Telekom / Vodafon etc
Bei Apple sind es immer die verkauften Geräte an die Endkunden. ;)

Also Artikel besser lesen und viel wichtiger... Verstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

target2804

Volt-Modder(in)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

Bevor hier weiterhin auf Apple draufgehauen wird:
Das ist die zweitreichste Firma weltweit, nach Toyota glaube ich. Wird wohl nicht von ungefähr kommen. Außerdem war es doch Apple, die den Smartphone-Markt revolutioniert haben. Was man seit damals an Smartphones verkauft hat, muss auch noch eingeholt werden.

Übrigens ist es blödsinnig zu sagen, es wäre nicht Fortschrittlich, ein iPhone auf den Markt zu bringen, dass einen niedrigere Pixeldichte haben wird, als die Geräte von Samsung von vor 2 Jahren. Denn wenn die Annahme von Herrn Jobs stimmt, dass mehr als 300ppi garnicht mehr besser oder schärfer wahrgenommen werden können, ist es vollkommen Wurst, ob 300 oder 600ppi
 

Best11163

Freizeitschrauber(in)
Ja bei der Gewinnspanne verständlich wieso sie so reich sind. Die katholische Kirche hat auch mal die Religion revolutioniert...
 

LalalukaOC

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: iPhone 6 nach Berichten mit deutlich höherer Bildschirmauflösung und Pixeldichte

ÄHH wie viele Hightech Gerüchte gab es um jedes iPhone: Tausende!!!
Nur der Vermutete Fingerabdrucksensor wurde wirklich eingebaut.
Apple bringt jedes Jahr wie Intel im Grunde genommen das Gleiche leicht veränderte Produkt auf den Markt.
Nur das Intel im Moment keine echte Konkurrenz hat und Apple immer noch in Gedanken im Jahr 2009 ist wo sie alleiniger Marktführer waren und sich sowas leisten konnten.
Apple wach auf und mach was sonst Endet ihr noch wie Nokia!!!!!
 
Oben Unten