Internetverbindung reißt immer ab.

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

folgende Thematik:

Ich wohne mit meiner Frau mittem auf dem Land bei dem es eine Leitung für ca 3 Höfe gibt.
Vor kurzem wurde hier ein neues Mehrfamilienhaus hingebaut welche logischerweise auch an die Leitung angeschlossen wurde.

Ich habe meinen Rechner oben im ersten Stock via DLAN (Devolo 500) mit dem Router ein Stockwerk unten drunter verbunden.

Meine Frau benutzt mit ihrem Rechner das WLAN im gleichen Stock.

Das ganze hat immer wunderbar funktioniert.

Ich habe zwar schon immer deutlich weniger Downloadspeed als meine Frau mit WLAN allerdings konnte ich ohne Probleme zocken.

Seit Sonntags habe ich nun folgendes Problem:

Sobald ich irgendwas starte , dass Bandbreite braucht, reißt meine Verbindung permanent ab.
Zocken ist unmöglich, selbst Youtube Videos sind unmöglich und auch bei "speedtests" geht das ganze für ca 15 Sekunden und bricht dann ab.

Das internet ist dann für ca 1,5Minuten weg und verbindet sich automatisch neu.

Auf meinem Devolo DLAN Stecker leuchtet dann auch das Verbindungslämpchen Rot auf.

Normal im Internet surfen um zb diesen Beitrag zu schreiben funktioniert, aber alles was Bandbreite braucht, führt zum Abbruch.

Ich habe anfangs gedacht: " Ok Sonntag streamt das halbe Dorf da ist die Bandbreite schon mal überlastet" aber so war das noch nie.. vor allem dann nicht unter der Woche.
Abgesehen davon, müsste ja dann meine Frau mit WLAN auch Probleme haben?

DLAN neustart, DLAN neu verbunden, Router neu gestartet etc hat alles keine Besserung gebracht.

Mein Schwiegervater hat hier vor kurzem noch eine neue Stromleitung für eine neue Lampe im Büro verlegt, aber dass das die Ursache Sein kann halte ich für sehr unwahrscheinlich.


Kann das wirklich daran liegen , dass falls zu viel Bandbreite gebraucht wird, die Verbindung instabil wird? Warum kann meine Frau dann aber ohne Probleme im WLAN surfen und nur bei mir mit DLAN gibt es Probleme?

Ich weiß hier leider nicht mehr weiter.


Danke euch

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
D-Lan ist immer vom Stromnetz abhängig und nie 100 % perfekt.
Es sollte auch möglichst so fern möglich ein Lan-Kabel gezogen werden.

Zudem ist auch zu unterscheiden, ob das Internet nur bei dir mit dem D-Lan abbricht oder es was mit dem Internetanschluss deines Anbieters selbst was zu tun hat. Allerdings hätte dann in solch einem Fall auch deine Frau per W-Lan kein Internet mehr.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Dlan ist sehr fehleranfällig, da kann schon die Lampenleitung das Problem sein oder irgendein eingestecktes Gerät. Wenn das WiFi läuft liegt es ja eindeutig am powerlan. Ich habe bei mir das powerlan durch eine WiFi Bridge ersetzt, schneller und stabiler.
 
TE
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
D-Lan ist immer vom Stromnetz abhängig und nie 100 % perfekt.
Es sollte auch möglichst so fern möglich ein Lan-Kabel gezogen werden.

Zudem ist auch zu unterscheiden, ob das Internet nur bei dir mit dem D-Lan abbricht oder es was mit dem Internetanschluss deines Anbieters selbst was zu tun hat. Allerdings hätte dann in solch einem Fall auch deine Frau per W-Lan kein Internet mehr.

Wir wohnen nur vorrübergehend bei den Schwiegereltern bis unser Hausbau abgeschlossen ist ( Ca bis Juli)
Demnach wird hier kaum von oben nach unten ein Kabel durchgebohrt :(

Es liegt definitiv am DLAN. Meine Frau hat per WLAN keinerlei Probleme



Dlan ist sehr fehleranfällig, da kann schon die Lampenleitung das Problem sein oder irgendein eingestecktes Gerät. Wenn das WiFi läuft liegt es ja eindeutig am powerlan. Ich habe bei mir das powerlan durch eine WiFi Bridge ersetzt, schneller und stabiler.


Ja es MUSS am DLAN liegen.
Wie gesagt, das ist schon sehr suspekt. Internet & Discord funktionieren, gerade konnte ich sogar ein YT Video schauen, aber sobald ich einen Speedtest mache bricht die Verbindung ab.

Welchen WLAN Adapter hast du ?

Ich habe hier mal einen Probiert für ca 30€ aber das ging 0,0 klar weil die Verbindung auch nicht Stabil bzw der PING super hoch waren ( also nicht zum zocken geeignet)
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Ich hab eine alte Fritzbox genommen. Ich muss hier aber auch nur durch zwei Betonwände durch.
Evtl. Kannst du so weit wie möglich ein LAN Kabel verlegen und so den Funk weg verkürzen.
 
TE
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab eine alte Fritzbox genommen. Ich muss hier aber auch nur durch zwei Betonwände durch.
Evtl. Kannst du so weit wie möglich ein LAN Kabel verlegen und so den Funk weg verkürzen.
das mit dem LAN Kabel verlegen wird leider wirklich nix,

Der Weg zum Router ist nicht mal unbedingt sooo weit... ich sitze quasi drüber + 2 Zimmer seitlich.

Allerdings in einem sehr alten Haus.

Gibt es denn irgendeinen Geheimtipp Gerät für hohe Signalstärke als WLAN Adapter mit Antenne?

Mit meinem Iphone funktioniert das WLAN hier oben auch, allerdings eben nicht mit dem WLAN adapter den ich damals für den PC getestet hatte ( war "nur" so ein USB Stick)
das mit dem LAN Kabel verlegen wird leider wirklich nix,

Der Weg zum Router ist nicht mal unbedingt sooo weit... ich sitze quasi drüber + 2 Zimmer seitlich.

Allerdings in einem sehr alten Haus.

Gibt es denn irgendeinen Geheimtipp Gerät für hohe Signalstärke als WLAN Adapter mit Antenne?

Mit meinem Iphone funktioniert das WLAN hier oben auch (2von3 strichen), allerdings eben nicht mit dem WLAN adapter den ich damals für den PC getestet hatte ( war "nur" so ein USB Stick)
 
Zuletzt bearbeitet:

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Welchen Router nutzt du denn? Hast du dort das WLAN voll aufgedreht?
So ein Stick ist in seiner Funktionalität natürlich begrenzter als ein Router oder eine Bridge. Ich habe in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit tp-link gemacht, AVM ist natürlich sehr einfach zu bedienen und richtet sich fast von selbst ein.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Mir fallen 4 Lösungsansätze ein:

1: Irgend ein Gerät stört das ganze. Besonders in Frage kommt alles, was einen Elektromotor hat oder nicht entstörte Schaltnetzteile (was für eine Art Lampe ist das?).
2: Man kann das Signal extrem verbessern, wenn man beide Räume auf eine Phase legt oder einen Phasenkoppler installiert, sofern beide Räume an verschiedene Phasen angeschlossen sind. Ersteres kostet nichts, sofern man einen Elektriker oder jemanden, der sonst davon etwas versteht, kennt. Der Phasenkoppler kostet etwas, löst das Problem allerdings in allen Räumen.
3: Irgendetwas stimmt mit den Adaptern nicht. Wenn jemand im Bekanntenkreis sonst noch DLAN hat, dann könnte ihr sie ja probeweise tauschen. Wenn der Fehler bei dir verschwindet und beim anderen auftaucht, dann weißt du woran es liegt.
4: Du kannst einfach einen WLAN Router als WLAN Bridge verwenden. Das Ding ist dann quasi ein sehr guter WLAN Stick mit Netzwerkanschluß.

Mal ne doofe Frage: Kann der gute Mann dann nicht auch ein Netzwerkkabel verlegen? Zwei Dosen auf die Wand und dann noch nen günstigen WLAN Router ans eine Ende und schon könnte DLAN überflüssig sein...

Viele denken da nicht dran, besonders wenn die Alternative zufriedenstellend arbeitet.
 
TE
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Welchen Router nutzt du denn? Hast du dort das WLAN voll aufgedreht?
So ein Stick ist in seiner Funktionalität natürlich begrenzter als ein Router oder eine Bridge. Ich habe in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit tp-link gemacht, AVM ist natürlich sehr einfach zu bedienen und richtet sich fast von selbst ein.

Haben eine FRITZ!Box 7590 AX und dazu noch so n komisches Mesh Netzwerk dings.
DLAN steckt über Splitter in der FRITZ!Box.

Gestern konnte ich zwischendurch komischerweise sogar wieder 1 Stunde lost ark spielen.

Dann wieder in nem YouTube Video zu schnell weit vorgescrolled und Abbruch

Von 20 versuch ging sogar einmal ein speedtest durch
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Habe meine Devolos 500 vor einem 1/2 Jahr gegen 2 AVM 1220E getauscht. Seitdem absolut stabiles DLan und doppelter Download!
FTTH 500 Mbit (380 kommen über DLan an meinem PC an) und eine normale 7590. TV und Frau hängen auch noch mit dran :D
Man kann in den Fritzboxeinstellungen auch priorisieren, um Dir mehr Bandbreite für Deinen PC zuzuteilen.
Aber wie schon @IICARUS und@Pu244 richtig anmerkt haben, hängt es sehr stark vom Aufbau Deines hausinternen Stromnetzes ab,
Gruß T.
 
TE
TE
Z

ZuIR4m

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was mich halt stark wundert, ist dass es ja jetzt wirklich 2 Monate lang problemlos funtioniert hat !

Lt Schwiegervater , ist die elektrische Leitung eine andere ( also gar keine Schnittstelle mit Büro - dort hat er nur eine neuen Lampe angebracht)

Ein LAN Kabel extra durchziehen ist leider keine Option.

Ich habe mir jetzt mal auf Amazon den Bros Trend AC1200 WLAN Stick mit 2 Antennen bestellt. Vllt liefert der ja n starkes durchgängiges Signal…

Alternativ wäre ein hochwertigerer DLAN Stecker wobei die Devolo500 doch eigentlich gar nicht so schlecht sind ?
 
Oben Unten