• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Tiger Lake-H: Mobile 45-Watt-CPU mit 8 Kernen, SMT und 24 MiB L3-Cache bis 4,8 GHz gesichtet

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Tiger Lake-H: Mobile 45-Watt-CPU mit 8 Kernen, SMT und 24 MiB L3-Cache bis 4,8 GHz gesichtet

Intels Mobilprozessoren mit acht CPU-Kernen aus der "Tiger Lake-H"-Riege werden eigentlich frühestens für das 2. Quartal 2021 erwartet, doch bereits jetzt wurde ein nicht näher benanntes Modell gesichtet.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Intel Tiger Lake-H: Mobile 45-Watt-CPU mit 8 Kernen, SMT und 24 MiB L3-Cache bis 4,8 GHz gesichtet
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Warum sollte das sein? Meinst du das Intel jetzt gleich wie AMD dann im dauer-Turbo laufen soll?

Seit Intel ins Hintertreffen geraten ist, werden sie sehr kreativ, um es freundlich auszudrücken. Von daher wäre das durchaus möglich. Wenn mich nicht alles täuscht, dann haben sie eine ihrer U CPUs mit 28W antreten lassen und die alte U CPU und die Konkurrenz von AMD mit 15W. Natürlich hat die 28W CPU die 15W Konkurrenz in der Luft zerrissen, genau das, was Intel sich gewünscht hat. Dagegen spricht hier, dass es keine offizielle Präsentation ist.

PCGH schrieb:
Bei Intels Achtkernern auf Grundlage von Tiger Lake-U wird durch 10 MiB L2-Cache nebst auf 24 MByte verdoppelten L3-Cache als Premiere im Notebook-Segment (...)

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber der L2 Cache wurde verdoppelt, der L3 Cache hingegen nur um den Faktor 1,5 gesteigert.
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Gegenüber den Skylake-Derivaten ist das Cache-Subsystem beträchtlich aufgebohrt worden:
Willow Cove ggü. "Skylake"'s (pro Core)
L1-D 48 KiB ggü. 32 KiB
L1-I 32 KiB bei beiden
L2 1280 KiB ggü. 256 KiB
L3 3 MiB ggü. 2 MiB
Beispielsweise im Embedded- und IoT-Bereich wird der 8-Kerner sicherlich einigen Absatz finden. Hier verkauft Intel jetzt schon einige reguläre 4-Kerner mit ECC-Support.
 

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
Die sollten diese CPU auch für den Desktop bringen, statt Rocket Lake. Dann hätte man die IPC der neuen Kerne ohne diese absurden Leistungsaufnahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

latiose88

Freizeitschrauber(in)
interessant,wir sind also so limitiert,das es inzwischen kaum mehr kern verdoppelung gibt,sondern das es dann anderweitig wie Cache und der gleichen erhöht.Das ist also interessant.Wird wohl auch langfristig auf dem Pc so stattfinden.Weil das wohl besser die Software auslasten kann.Man umgeht also so langfristig die skalierungs Probleme.Finde ich also als Ansatz wirklich gut.
 
Oben Unten