Intel Raptor Lake: Native Unterstützung für DDR5-5.200?

GT200b

Freizeitschrauber(in)
Ich schaffe mir erst 2025 wieder eine neue CPU an, da gibt es sicherlich dann wieder ausgereifte Arbeitsspeicher mit straffen Timings, mit Rocket Lake fahre ich noch ziemlich gut....
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Wer kauft Raptor Lake wenn der scheinbar "revolutionäre" Meteor Lake ein Jahr entfernt ist.

Glaube das Ding wird sich ganz schlecht verkaufen. Die Leute die ihren Unterbau erneuern wollen greifen zu ZEN4 oder warten eben auf Meteor Lake.
wer kauft Meteor Lake, wenn 1 Jahr später schon der optimierte Nachfolger (Lunar Lake in 18A) kommen wird?
Wer kauft Lunar Lake, wenn 1 Jahr später schon Nova Lake kommen soll, der den Gerüchten nach das erste Mal wieder eine deutlich überarbeitete Architektur bringt, sowie im High-NA Prozess kommt?
Fakten sind interpretierbar —> Meinung.
naja das wäre genau genommen eine Interpretation von Daten. Darauf basierend kannst du dann natürlich eine persönliche Meinung bilden, ist aber nicht dasselbe. Zumindest nicht in der Wissenschaft/Statistik etc

Abgesehen davon hätte ich doch gehofft, dasscmqn DDR5 -6400 im Gear 1 offiziell unterstützen würde, aber das wird wohl erst, denn eigentlich wars klar, dass das bei Rqptor noch nicht der Fall sein wird
 

Defenz0r

BIOS-Overclocker(in)
Wer kauft Raptor Lake wenn der scheinbar "revolutionäre" Meteor Lake ein Jahr entfernt ist.

Glaube das Ding wird sich ganz schlecht verkaufen. Die Leute die ihren Unterbau erneuern wollen greifen zu ZEN4 oder warten eben auf Meteor Lake.

Solche Aussagen bringen Leute wie mich zur Verzweiflung. Ich warte doch nicht wenn ich jetzt etwas brauche...
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
DAS ist bestimmt das Killerargument. Mehr PCIe 3 und 4 Lanes für die zweite PCIe 5 Plattform aus dem Hause Intel :lol:

Mehr PCI-E 4.0 und PCI-E 3.0 wäre in der Tat merkwürdig. Aber mehr PCI-E 4.0 statt 3.0 würde auf Seiten der PCHs durchaus Sinn ergeben. Bislang fährt Intel da eine Mischstrategie, weil 3.0 eben noch reicht und Masse manchmal besser als Klasse ist, aber in der nächsten Generation sollte man zumindest mal einen Gleichstand mit AMD schaffen, was die absolute Anzahl von 4.0+-Lanes beim Top-Modell angeht.


wer kauft Meteor Lake, wenn 1 Jahr später schon der optimierte Nachfolger (Lunar Lake in 18A) kommen wird?
Wer kauft Lunar Lake, wenn 1 Jahr später schon Nova Lake kommen soll, der den Gerüchten nach das erste Mal wieder eine deutlich überarbeitete Architektur bringt, sowie im High-NA Prozess kommt?

Intel hat scheint zwar die "3"-Generation überspringen zu wollen, aber zwischen Lunar Lake und Meteor Lake muss noch Arrow Lake in 20A. Es ist unwahrscheinlich, dass letztere beide zusammen nur 12 Monate am Markt sein werden.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Intel hat scheint zwar die "3"-Generation überspringen zu wollen, aber zwischen Lunar Lake und Meteor Lake muss noch Arrow Lake in 20A. Es ist unwahrscheinlich, dass letztere beide zusammen nur 12 Monate am Markt sein wwerden.

habe ehrlich gesagt den Überblick etwas verloren.
Meteor, Arrow, Lunar, Nova...
Aber welches Segment usw wird noch interessant, und welche Änderungen
ich kenne zwar die bekannten vermuteten Spezifikationen, aber hier sind eben diverse Details für mich interessant.

 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Keine Sorge, ich musste selbst nachgucken. Vor nicht einmal einem Jahr hatte Intel ja mal Alder => Meteor => Lunar und 7 => 4 => 3 für 2021 => 22 => 23 angekündigt. Da ergab sich Nova Lake erst weit in 2024 und mit 20 A.

Am Ende muss man ohnehin abwarten, was von Intels Plänen wie umgesetzt wird und kann nur aufpassen, dass man bis dahin möglichst wenig falsches erzählt.
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
wer kauft Meteor Lake, wenn 1 Jahr später schon der optimierte Nachfolger (Lunar Lake in 18A) kommen wird?
Wer kauft Lunar Lake, wenn 1 Jahr später schon Nova Lake kommen soll, der den Gerüchten nach das erste Mal wieder eine deutlich überarbeitete Architektur bringt, sowie im High-NA Prozess kommt? [...]
Als Korrekturen: Raptor Lake (in Kürze), Meteor Lake , Arrow Lake, Lunar Lake, dann ggf. Nova Lake ..., d. h. grob 1 Jahr auf Meteor Lake folgt Arrow Lake in Intel 20A. Der wird das fortsetzen und optimieren, was Meteor Lake begonnen hat.
Darüber hinaus ist es aber mit der aktuellen Schlagzahl überall das gleiche Problem, d. h. wer kauft sich schon einen Zen4, wenn nur etwa grob 1 Jahr später schon angeblich Zen5 erscheinen soll? ;-) Beim AMD könnte man diese Problematik gar noch etwas verschärfen, da mit dem V-Cache ggf. noch ein Zen4-Zwischenschritt kommt, der wohl deutlich früher im Markt erscheinen wird, also wer interessiert sich jetzt noch ernsthaft für Zen4? *riesenZwinker*

Zu High-NA: Hier weiß man noch nicht genau, wann Intel den einführen kann. Dem letzten Vernehmen nach desinged Intel sein Intel 18A etwas um, so dass man den Prozess auch bereits mit aktueller Belichtungstechnologie einführen kann (0,33 NA). Hintergrund ist, dass ASML hier bereits heute schon beträchtlichen Lieferverzug in Aussicht gestellt hat und es für Intel ungewiss ist, ob die die neuen EXE:5200er-Scanner rechtzeitig bekommen werden. Sobald dann die neuen High-NA-Scanner verfügbar sind, sollen diese in den Bestandsprozess eingebunden werden und eine weitere Prozessoptimierung beisteuern können. Eine nachvollziehbare und weitsichtige Planung, da der Prozess von einiger Relevanz für Intel ist, zumal auch etliche Foundry-Interessenten gerade mit Blick auf diesen Prozess Intel als Auftragsfertiger evaluieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Als Korrekturen: Raptor Lake (in Kürze), Meteor Lake , Arrow Lake, Lunar Lake, dann ggf. Nova Lake ..., d. h. grob 1 Jahr auf Meteor Lake folgt Arrow Lake in Intel 20A. Der wird das fortsetzen und optimieren, was Meteor Lake begonnen hat.
Darüber hinaus ist es aber mit der aktuellen Schlagzahl überall das gleiche Problem, d. h. wer kauft sich schon einen Zen4, wenn nur etwa grob 1 Jahr später schon angeblich Zen5 erscheinen soll? ;-)
Das ist ja genau das was ich sage/meine (auch wenn ich auf Arrow vergessen habe) ;)
Kurzum: das Argument zu warten, weil in 1 Jahr was anderes rauskommt macht so keinen Sinn, außer man WEISS, dass in 1 Jahr ein größerer Schritt kommt und dann erst wieder 5 Jahre sehr viel kleinere.
Aber das ist in dem Fall eben nicht klar. Raptor wird in der ST Performance wenig bringen, in der MT dank der zusätzlichen E-Kerne wohl schon
Meteor Lake ist ebenso eine Unbekannte wie alle Nachfolger: wie groß und vor allem wie "durchschlagend" werden die Architekturänderungen danach. Gibt hier nur Gerüchte.
 
Oben Unten