Intel I7-12700KF Probleme, bitte um Hilfe

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Dass fehlen von Windows 11 steht auch bei mir ganz oben. Allerdings muss ich ja nicht schreiben was schon etliche andere geschrieben haben und auf der Hand liegt.
 
TE
TE
V

Vinux_wd

Schraubenverwechsler(in)
Ich werde versuchen die kommenden Tage Windows 11 auf eine separate SSD zu bekommen.
Ich hab mein Windows an mein Microsoft Konto gebunden, vermute das sollte dann kein Problem sein es probeweise mit einer Windows 11 Iso zu installieren?

- nach der Veränderung von gestern bislang keine Ausfälle mehr, hab allerdings wenig Zeit zum zocken und testen.


Ich melde mich gegen Dienstag wieder da könnte ich Windows 11 ggf schon installiert haben. Ansonsten falls die Probleme erneut auftreten auch früher :)


Danke für eure Hilfe!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hab mein Windows an mein Microsoft Konto gebunden, vermute das sollte dann kein Problem sein es probeweise mit einer Windows 11 Iso zu installieren?
Mit dem Setup gibt es die Möglichkeit, die Eingabe des Keys zu überspringen. Daher gibst du da kein Key ein und klickst einfach weiter "kein Key vorhanden". Das Setup läuft dann trotzdem weiter durch und nachdem du dich auf Windows einloggst, gehst du auf Aktivierung. Dort wird dir dann angezeigt, dass dein Windows nicht aktiviert ist. Seitlich im unteren Bereich dann auf Problemlösung gehen und nachdem du dich mit deinem Microsoft Account eingeloggt hast und deine alte Installation daraus auswählen kannst, wird dein Windows wieder aktiviert.

Ansonsten bekommt man solch ein Key für ein für 'n Appel und 'n Ei. :D
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Manchmal gelingt es noch den Taskmanager zu öffnen dort steht nur "Systemunterbrechung mit einer 24% CPU Auslastung.
Software bzw. Treiber Problem
Kann man z.B. mit Latencymon eingrenzen.

Spricht auch dafür, dass 2 identische Systeme das gleiche Verhalten zeigen. Da ist nen Hardwaredefekt eigentlich auszuschließen oder es wäre sehr großer Zufall.

Windows 11 testen macht auf jeden Fall auch Sinn.
 

Dreak77

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kleiner Tipp, den ich jetzt 2x beim 12700 non k auf einem b660 umsetzen musste;

XMP Profil Laden, jedoch bei den Gear Einstellungen für den Ram auf Gear 2 gehen, mit dem 1:1 hat es bei mir ständig Probleme gegeben, mit 2:1 laufen die System stabil

Auch noch wichtig: anständiges Netzteil, beim 1. System das ich gebaut habe wurde das alte Netzteil ohne 80+ übernommen, damit gab es auch Probleme weil es wohl nicht mit den lasten klar gekommen ist

in beiden genannten Problemlösungen ha es bei mir den Watchdog Clock Timeout gegeben

Windows 10 hat hier bisang keine Probleme bereitet, Windows 11 hingegen war bei mir das Fehlerhafte System


Weitere Frage wäre da noch:

Welchen Kühler nutzt ihr?
Man hat ja die auswahl zwischen dem RM1 (boxed) für das 65W Limit, dann noch towercooler(288W) oder watercooler (4096W) sprich voll offen wie er schlucken kann, habe hier allerdings nur das B660M Mortar als Referenzvergleich
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Normalerweise sollte Gear 1 laufen, mit Gear 2 laufen die Arbeitsspeicher etwas langsamer. Wenn sie nicht auf Gear 1 laufen, dann laufen die Arbeitsspeicher mit dieser Konstellation nicht gut zusammen. Meine 3600 MHz laufen mit Stock auf Gear 1 und sogar übertaktet auf 4000 MHz immer noch damit. Es gab aber hier im Forum wo mache User mit OC nur bis 3800 MHz Gear 1 hinbekommen haben.
 

Dreak77

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Stock ist in der Regel auch Gear1 gesetzt, mal auf gear2 stellen um zu sehen ob es bei seinen Problemen hilft kann jedoch nicht schaden und schließt ggf. somit auch ggf. eine Kompatibilitätsproblematik aus

Ist eben auch von Board zu Board unterschiedlich, in meinem Fall gab es bereits ein Biosupdate für Ram Kompatibilität, denke das wird auch nicht das letzte sein, ebenso wenig bei anderen Herstellern

Heut zutage ist doch eben alles Early Access und das Produkt reift beim Kunden :ugly:
 
TE
TE
V

Vinux_wd

Schraubenverwechsler(in)
Kleiner Tipp, den ich jetzt 2x beim 12700 non k auf einem b660 umsetzen musste;

XMP Profil Laden, jedoch bei den Gear Einstellungen für den Ram auf Gear 2 gehen, mit dem 1:1 hat es bei mir ständig Probleme gegeben, mit 2:1 laufen die System stabil

Auch noch wichtig: anständiges Netzteil, beim 1. System das ich gebaut habe wurde das alte Netzteil ohne 80+ übernommen, damit gab es auch Probleme weil es wohl nicht mit den lasten klar gekommen ist

in beiden genannten Problemlösungen ha es bei mir den Watchdog Clock Timeout gegeben

Windows 10 hat hier bisang keine Probleme bereitet, Windows 11 hingegen war bei mir das Fehlerhafte System


Weitere Frage wäre da noch:

Welchen Kühler nutzt ihr?
Man hat ja die auswahl zwischen dem RM1 (boxed) für das 65W Limit, dann noch towercooler(288W) oder watercooler (4096W) sprich voll offen wie er schlucken kann, habe hier allerdings nur das B660M Mortar als Referenzvergleich
Danke für den Tipp, ich hab es jetzt auch mal auf 2:1 umgestellt und beobachte es heute.
Ich hatte die letzten Tage selten, jedoch dennoch hin und wieder Probleme beim Wechsel von Anwendungen.

Netzteil:
750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum

Kühler:
be quiet! SILENT LOOP 2 280mm, kommen eig. nie über 85°C, (30min 100% CPU-Auslastung).

RAM:
16GB (2x 8192MB) Corsair Vengeance LPX LP schwarz DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-36 Dual Kit
Ebenfalls mit den Kompatibilitätslisten gechecked. XMP Profile 1 an.

Ich habe relativ streng bei allen Komponenten auf Qualität und Kompatibilität geachtet.


Was meinst du mit:
Watchdog Clock Timeout ?? Hast du hier mehr Infos?


Latencymon wollte ich heute ausprobieren und auch ggf. dann Updates einspielen.

Ich hab heute eine neue M.2 und Windows 11 besorgt werde es vermutlich die Tage testen und geben dann direkt Rückmeldung.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Kleiner Tipp, den ich jetzt 2x beim 12700 non k auf einem b660 umsetzen musste;

XMP Profil Laden, jedoch bei den Gear Einstellungen für den Ram auf Gear 2 gehen, mit dem 1:1 hat es bei mir ständig Probleme gegeben, mit 2:1 laufen die System stabil
Kannst du die Spannung vom System Agent (vccsa) über den Standardwert von ca. 0.9 V anheben? Bitte auch im Windows kontrollieren, welche Spannung wirklich anliegt.
Würde mich mal interessieren.
 

Dreak77

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Watchdog Time Out habe ich bei mir nur bei zu geringer Spannung
Hat auch an dem Netzteil gelegen, da es eine altübernahme war. nauch austausch war das problem vom tisch, das alte kam mit den spannungen offensichtlich nicht klar

Da beim TE hier aber ein vernünftiges NT verbaut ist, dürfte der watchdock keine relevanz spielen, war mehr ein zusätzl. Hinweis um eine weitere Baustelle eingrenzen zu können
Kannst du die Spannung vom System Agent (vccsa) über den Standardwert von ca. 0.9 V anheben? Bitte auch im Windows kontrollieren, welche Spannung wirklich anliegt.
Würde mich mal interessieren.
Leider nicht mehr möglich, die Systeme sind bereits wieder weg, zurzeit bekomme ich auch keine Rückmeldung bzgl. Probleme

So wie ich das sehe ist aber tatsächlich eine gewisse Ramkompatibilität out of the box hier das problem bei der Plattform, denke mit den nächsten biosupdates sollten sich viele Probleme lösen lassen

Gerade Corsairs Vengeance serie (meine Erfahrung) ist eigentlich selten störanfällig in punkto kompatibilität
Danke für den Tipp, ich hab es jetzt auch mal auf 2:1 umgestellt und beobachte es heute.
Ich hatte die letzten Tage selten, jedoch dennoch hin und wieder Probleme beim Wechsel von Anwendungen.

Netzteil:
750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum

Kühler:
be quiet! SILENT LOOP 2 280mm, kommen eig. nie über 85°C, (30min 100% CPU-Auslastung).

RAM:
16GB (2x 8192MB) Corsair Vengeance LPX LP schwarz DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-36 Dual Kit
Ebenfalls mit den Kompatibilitätslisten gechecked. XMP Profile 1 an.

Ich habe relativ streng bei allen Komponenten auf Qualität und Kompatibilität geachtet.


Was meinst du mit:
Watchdog Clock Timeout ?? Hast du hier mehr Infos?


Latencymon wollte ich heute ausprobieren und auch ggf. dann Updates einspielen.

Ich hab heute eine neue M.2 und Windows 11 besorgt werde es vermutlich die Tage testen und geben dann direkt Rückmeldung.
Dann bin ich ja mal gespannt ob der 2:1 bei dir etwas bewirkt, falls ja bestätigt es noch eine gewisse Raminkompatibilität, sollte natürlich bei gängigen modulen nicht der fall sein aber wie es halt so ist....

der watchdog fehler ist in deinem fall zu vernachlässigen solange er nicht auftritt
 
Zuletzt bearbeitet:

DARPA

Volt-Modder(in)
Leider nicht mehr möglich, die Systeme sind bereits wieder weg, zurzeit bekomme ich auch keine Rückmeldung bzgl. Probleme

So wie ich das sehe ist aber tatsächlich eine gewisse Ramkompatibilität out of the box hier das problem bei der Plattform, denke mit den nächsten biosupdates sollten sich viele Probleme lösen lassen
Ok. Ja aktuell sieht es scheinbar so aus; auf non-K Modellen ist RAM OC nur Placebo.
Mir ist nur nicht klar, ob es ein Bug ist oder von Intel so gewollt.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ok. Ja aktuell sieht es scheinbar so aus; auf non-K Modellen ist RAM OC nur Placebo.
Mir ist nur nicht klar, ob es ein Bug ist oder von Intel so gewollt.
War aber früher mit NO-Z Board oder NO K-Prozessoren, nicht anders.
Ich denke, wer sich für solch ein System entscheidet, sollte da auch keine große Hoffnung setzen.

Wäre ja blöd, wenn manch einer da viel Geld dazu ausgeben muss und andere dieses auch so hinbekommen würden. :D
 

DARPA

Volt-Modder(in)
In der Vergangenheit konnte man auf Z-Boards mit jeder CPU uneingeschränkt RAM-OC veranstalten - to the fullest!

Dann hat Intel groß verkündet, dass nun auch auf kleineren Boards RAM-OC möglich ist. Kastriert dann aber stillschweigend alle non-K CPUs.

Das darf man schonmal kritisieren! Vorallem wenn man es nur über 3 Ecken erfährt.

Und ich will mir nicht mal nen ADL System bauen, die Plattform interessiert mich nicht sonderlich.
 

Dreak77

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok. Ja aktuell sieht es scheinbar so aus; auf non-K Modellen ist RAM OC nur Placebo.
Mir ist nur nicht klar, ob es ein Bug ist oder von Intel so gewollt.
War aber früher mit NO-Z Board oder NO K-Prozessoren, nicht anders.
Ich denke, wer sich für solch ein System entscheidet, sollte da auch keine große Hoffnung setzen.

Wäre ja blöd, wenn manch einer da viel Geld dazu ausgeben muss und andere dieses auch so hinbekommen würden. :D
Da die CPUs auch bei non K Modellen 3200er JEDEC können, sollte es hier keine Probleme geben

Denke es wird ein Bug sein, daher mal beobachten wie viele Biosupdates noch für Ram only kommen :D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Da die CPUs auch bei non K Modellen 3200er JEDEC können, sollte es hier keine Probleme geben
Habe mich auf Taktraten oberhalb der 3200 MHz bezogen, weil dieses angeblich auch möglich sein soll. :)
Ram-OC ist daher für mich alles, was darüber liegt. ;)

Auch wenn der Arbeitsspeicher dafür ausgelegt ist und nicht selbst weiter übertaktet wird, unterstützt der Controller des Prozessors 3200 MHz mit DDR4 und 4800 MHz mit DDR5 Arbeitsspeicher und der Controller wird mit schnelleren Arbeitsspeicher mit übertaktet und gehört dann auch zu OC.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dreak77

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Habe mich auf Taktraten oberhalb der 3200 MHz bezogen, weil dieses angeblich auch möglich sein soll. :)
Ram-OC ist daher für mich alles, was darüber liegt. ;)

Auch wenn der Arbeitsspeicher dafür ausgelegt ist und nicht selbst weiter übertaktet wird, unterstützt der Controller des Prozessors 3200 MHz mit DDR4 und 4800 MHz mit DDR5 Arbeitsspeicher und der Controller wird mit schnelleren Arbeitsspeicher mit übertaktet und gehört dann auch zu OC.
Da war ich nicht genau genug: bei mir liefen selbst die 3000er nicht mit dem gear 1, daher meine andeutung das es noch verbuggt sein muss

Ooooooder aber Intel hat still und heimlich für sich entschieden es doch den Z Boards vorzubehalten und wir probieren alle dum rum bis etwas von Offizieller Seite bestätigt wird :D
 
Oben Unten