Intel HD 5200 GT3e Grafikeinheiten so schnell wie Geforce GT 640 und Radeon HD 6670?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel HD 5200 GT3e Grafikeinheiten so schnell wie Geforce GT 640 und Radeon HD 6670?

Die Webseite VR-Zone veröffentlichte eine angebliche Intel-Folie auf der die angedachte Leistung der neuen Grafikeinheiten HD 5200 GT3e in das Verhältnis zur Konkurrenz gesetzt wird. Angeblich soll die Grafikeinheit so schnell wie eine Geforce GT 640 und Radeon HD 6670 sein.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Intel HD 5200 GT3e Grafikeinheiten so schnell wie Geforce GT 640 und Radeon HD 6670?
 

chiquita

Freizeitschrauber(in)
@Ion: Nur weil du es nicht brauchst heißt es nciht dass dieses Produkt keine Daseinsberechtigung hat, nciht jeder nutzt zwangsläufig Full HD als Auflösung, in den Fällen wäre sowas sehr praktisch oder auch HTPCs können so eine Leistung gebrauchen wenn man mal vom Sofa aus zocken will sofern ein Gamepad vorhanden ist.
 

Scalon

Software-Overclocker(in)
Wer zockt hat ne richtige Graka im PC
Wer nicht zockt braucht keine iGpu mit der Leistung einer HD 6670 :ka:
Gelegenheitszocker haben heutzutage ein Smartphone oder Tablet zur Hand

Doch, wenn man sein CS 1.6 mit Downsampling spielen will (wenn das eine iGPU kann & schafft) :ugly:
 
T

ThomasGoe69

Guest
Sorry aber du ließt die Grafik falsch.
Unten ist nur die Auflistung.
Schau dir mal oben die Kurve an. :schief:

sehr wahrscheinlich hast du Recht, der Compare Teil bezieht sich wohl nur auf die aktuellste Generation, die nebenstehende HD4000 hat wohl nur das Pech, das sie mit den Nachfolgern und Vorgängern in einer Reihe steht..;)

Und was die legitimation solcher IGP angeht, es ist hier doch im PCGH Umfeld öfters schon angeklungen, das die momentanen Chips "Mobile Chips auf Steroide" (Zitat Marc ?) sind und deswegen der Hauptfokus nicht auf die Gamer liegt, bei der IGP.
Deswegen können die Nörgler ja auch nur von sich ausgehen ...:schief:
 
Zuletzt bearbeitet:

m4ntic0r

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wer zockt hat ne richtige Graka im PC
Wer nicht zockt braucht keine iGpu mit der Leistung einer HD 6670 :ka:
Gelegenheitszocker haben heutzutage ein Smartphone oder Tablet zur Hand

Sehe das genauso, für einen reinen Office PC reicht die iGPU jetzt schon aus. Sie können sie ja weiterentwickeln, aber sie sollten den Aufwand dafür aufs Minimum reduzieren.
iGPU ist toll für Office PCs oder wenn man mal wieder seine echte Graka wechselt und kurzzeitig keine 2. zur Hand hat.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
Sie sollten die iGPUs immer weiter entwickeln, um immer mehr dGPUs ersetzen zu können.
Ebenso muss die GPU als Beschleuniger breiter eingesetzt werden können.
Die Vorteile eines gemeinsamen Chips sind immerhin nicht von der Hand zu weisen.
 

ReVan1199

Software-Overclocker(in)
Sehe das genauso, für einen reinen Office PC reicht die iGPU jetzt schon aus. Sie können sie ja weiterentwickeln, aber sie sollten den Aufwand dafür aufs Minimum reduzieren.
iGPU ist toll für Office PCs oder wenn man mal wieder seine echte Graka wechselt und kurzzeitig keine 2. zur Hand hat.
Oder wenn man noch mehr Monitore anschließen will, oder z.B. mit seiner iGPU Blu Rays gucken will.
Auch in den NBs finde ich es gut, das die endlich von der Grafik gute Leistung bringen.
 

beercarrier

Software-Overclocker(in)
ja aber die teuersten cpu´s bzw apu´s mit den leistungsstärksten igp´s auszurüsten ist ein marketing-/wirtschaftsschritt der in der praktischen anwendung wenig sinn macht. es wäre schön wenn es mehrere modelle wie den core i 3225 gäbe, am besten wäre ein pentium mit zumindest einer hd 2500, von mir aus könnten sie den dann auch für 5-15$ mehr verscherbeln.
 

mattinator

Volt-Modder(in)
sehr wahrscheinlich hast du Recht, der Compare Teil bezieht sich wohl nur auf die aktuellste Generation, die nebenstehende HD4000 hat wohl nur das Pech, das sie mit den Nachfolgern und Vorgängern in einer Reihe steht..;)
Hatte die Grafik anfangs wohl auch falsch interpretiert. Falls das Bild wirklich von Intel stammt, hängen sie sich die Trauben trotzdem ganz schön hoch. Ich glaube nicht, dass sie mit dem Wechsel von der HD4000 auf die GT2 (HD4200/4400/4600) in den Haswell-CPU's die Performance quasi verdoppeln können (Intel HD Graphics 4000 vs NVIDIA GeForce GT 630 | Tech News Pedia).
 

M4xw0lf

Lötkolbengott/-göttin
Sorry aber du ließt die Grafik falsch.
Unten ist nur die Auflistung.
Schau dir mal oben die Kurve an. :schief:

Im Artikel wirds genauso interpretiert:
Die kleineren Versionen (HD 4200/4400/4600 GT2) sollen vergleichbar mit einer Geforce GT 630 oder Radeon HD 6570 sein. Die Leistung solle sich ferner an der Vorgängerversionen HD 4000 messen lassen. Die kleinste Ausbaustufe HD 2x00 GT1.5 sei immer noch mit einer Geforce GT 620 vergleichbar bzw. dem Vorgänger in Form der HD 2500.
 

baal-sebul

Komplett-PC-Käufer(in)
Hm... ich les es sicher auch falsch, aber mir macht es den Eindruck, dass die HD3000 (die in meinem i3-2330M werkelt) mit einer GT 630 vergleichbar sein soll, obwohl diese deutlich potenter ist als meine eingebaute GT 520MX, die ja schon die HD3000 locker schlägt... Und dann sollen die HD4000er aktuell und zukünftig ebenfalls eine vergleichbare Leistung haben? Wozu dann die Weiterentwicklung? Haben die bei den Gen3 und Gen4 Prozessoren nur auf den Stromverbrauch geschaut?:what:
 

Z3rno

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn amn die Igpu für PhysX nutzen könnte wäre das ja schon geil :D. Aber im Ernst, hier im Forum sind die natürlich verpöhnt, aber auch zu recht!
Doch im Mobile Sektor(Not-/Netbook/Smartphone/Tablet) haben die durchaus gute Möglichkeiten und der ständig sinkende Verbruach zielt ja in die selbe Richtung.
 

XT1024

BIOS-Overclocker(in)
Ich freue mich schon auf noch mehr ungenutzte Trannsistoren. Sind das bald 50%? :schief: Wenn man mit dem Unfug wenigstens per OpenCl etwas nützliches anzufangen wüsste aber nee...

Wo oder wer ist denn diese Grauzone, die mehr Leistung als nur für den Desktop auf 1-3 Monitoren braucht aber weniger als der gelegentliche Gelegenheitsspieler, der alle 5 Jahre mal 50 € in eine Graka investiert?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Wenn amn die Igpu für PhysX nutzen könnte wäre das ja schon geil :D. Aber im Ernst, hier im Forum sind die natürlich verpöhnt, aber auch zu recht!
Doch im Mobile Sektor(Not-/Netbook/Smartphone/Tablet) haben die durchaus gute Möglichkeiten und der ständig sinkende Verbruach zielt ja in die selbe Richtung.

Blöd nur wenn die Notebook Hersteller trotzdem immer weiter extra Grafikkarten verbauen.
 
J

John-800

Guest
Währe mal zeit 2 Schienen zu fahren...
Oldschool reine CPU ohne irgendwas und dann wer will eine mit iGPU für simples office. Ein paar Watt lassen sich ohne iGPU sicherlich einsparen oder können die Dinger etwa auf 0W gesetzt werden? Dann ist es einfach nur Platz verschwendung.
 
Oben Unten