• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Coffee Lake-S: Achtkerner als Core i9-9900K

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Coffee Lake-S: Achtkerner als Core i9-9900K

Angeblich soll Intel mit seinem kommenden Achtkerner aus der Coffee-Lake-S-Familie einen kompletten Refresh planen, welcher der Core-i-9000-Serie angehören werde. Das neue Sockel-1151-Topmodell höre auf den Namen Core i9-9900K, womit Intel die neue i9-Nomenklatur in den Mainstream brächte.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Intel Coffee Lake-S: Achtkerner als Core i9-9900K
 

Andrej

BIOS-Overclocker(in)
Na, da bin ich mal auf den Preis gespannt für den 8 Kerner. Wenn sie ihn für den selben Preis wie den 8700K verkaufen - würde ich mir den sogar kaufen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Da bleibt wirklich nur noch sehr wenig Platz für eventuelle Cascadelake X CPUs, bzw. deren Nachfolger. Eventuell könnte Intel die Gelegenheit nutzen, den größeren CPUs einen Tausender mehr zu spendieren, sodass sie dann beim 10.000er oder was auch immer dann kommen wird, wieder auf einer Stufe sind. Dann wird es aber wiederum schwer die 8 Kerner (oder was auch immer gehobenes für die Mittelklasse kommt) namenstechnisch zurückzuholen. Interessanter wäre der Preis, ob er da liegen wird, wo heute der 8700K liegt oder ob Intel ihn gut 50€ höher ansetzt.

Eventuell ist an den Gerüchten, wie so oft, nichts dran.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Mal abwarten ob da überhaupt was kommt, ich denke die haben zurzeit ganz andere Probleme.
der 8700k ist ja derzeit noch gut aufgestellt.
es wird mal Zeit für was ganz neues, refresh über refresh ist irgendwie sowas von ausgelutscht.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Der i9 mit 8 Kernen wird es sehr schwer haben, wenn Intel keine erneute starke Preissenkung pro Kern durchführt, um so gegen AMD eine Cahnce zu haben.
Sollte es bei mindestens 50 Euro pro Kern bleiben, dann sind wir mit 400 Euro schon sehr günstig unterwegs, was Intel-preise anbelangt.
Natürlich wird er eine höhere IPC als AMD aufweisen, aber genügt das, wenn deren Preise sehr verlockend sind?
Zudem wird man sich selbst ein Bein stellen, da bereits AMD mit dem Prtoblem zu kämpfen hat, dass für Spieler derzeit 6 kerne völlig ausreichend sind.
Viele sind halt nicht bereit meinetwegen 100 Euro mehr in die Zukunft zu investieren, selbst wenn diese 1000 oder gar 2000 Euro für diverse Aufrüstkomponenten oder gar einen kompletten PC in die Hand nehmen.
Viele Spiele haben mit 6 Kernen quasi die gleiche Leistung wie mit 8 Kernen.
Deswegen sieht der AMD 8 Kerner trotz so verdammt günstigen Einstiegspreis in die Oberliga und verdammt hoher Langlebigkeit auf dem Papier einfach nur unnütz aus.
Ähnlich wird es dem i9 ergehen. Bei 20 Spielen kommt bei bestimmt maximal gleicher Taktzahl (wenn überhaupt) am Ende vielleicht ein kleines 5iges Leistungsplus im PCGH-Parcour heraus, udn das wird wieder 90% der Spieler abschrecken, auch wenn es sich später immer und auf jeden Fall auszahlen wird: andere Aufgaben können parallel ohne große Leistungseinbußen ablaufen, und Spiele laufen auch in 5 Jahren noch.
Ich sehe das bei meinem i7 3770k@4,4ghz.
Was habe ich darüber gegrübelt, ob ich bei grob 1500 Euro diese 80(?) Euro gegenüber einem normalen 3570k reinstecken soll.
Hat sich gelohnt! Ok, Starcraft 2 wars pupsegal, aber was solls?
Ich sehne jetzt PCIE 4 und DDR5 herbei, vielleicht erbarme ich mich dann mal wieder für einen Kauf, denn langsam wirds langweilig als "Bastler", vor 20 Jahren musste ich fast jährlich ran. :-))
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Spannend wäre dann der i5-9800K oder wie auch immer er heißen mag, mit Achtkernen ohne SMT. Mal seheh, ob sowas kommt.
 

SilentHunter

Software-Overclocker(in)
Finde das aktuelle Bezeichnungssysten generell äusserst unübersichtlich und überholungsbedürftig. Gerade im Mobile CPU Sektor weiß man kaum noch welche CPU mit welcher Leistung nun wirklich werkelt ohne in irgendwelchen Listen zu suchen. Vermischung unterschiedlichster Kern/Threadzahl/Cashgrösse mit verschiedensten Taktungen mit ähnlichen Typisierungen und undurchsichtigen beieinander liegenden Bezeichnungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

dgeigerd

Freizeitschrauber(in)
Sehr schön. Ich werd mir dann 4 Monate später einen mindestens 50 Prozent schnelleren 7nm Zen2 Chip gönnen und ein dickes Lächeln aufsetzen, wenn ich deine Signatur mit deinem popeligen Intel 8 Kerner ohne Aufrüstmöglichkeiten sehe^^

Intel hat ebenfalls aufrüstmöglichkeiten, wie AMD auch.
Bei Zen2 bin ich noch etwas misstrauisch, da selbst Zen+ mit ihren 8 Kernen noch nicht mal an den 6 Kerner i7-8700K ran kommt. Ich denke mal Intel wird mit dem i9 schon einiges rausreissen.

Der wird dann wahrscheinlich auch mit 4,8-5GHz auf allen Kernen laufen und nen höheren IPC haben. Der Preis könnte um die 380€ UVP liegen denke ich, da sich von 4 Kerne (i7-7700k) auf 6 Kerne (i7-8700k) auch nicht wirklich viel geändert hat am Preis (ausser am Anfang wegen der Verfügbarkeit)
 

Der_Unbekannte

Freizeitschrauber(in)
Spannend wäre dann der i5-9800K oder wie auch immer er heißen mag, mit Achtkernen ohne SMT. Mal seheh, ob sowas kommt.

Nein. Laut der Quelle wird der i9 als neue Klasse darüber eingeführt für den Mainstream. Darunter bleibt alles gleich. Der i5 9600k ist nach wie vor ein 6C/6T, der i7 9700K ein 6C/12T.

Interessant wäre jetzt aber zu wissen, ob AMD reagieren wird. Einen Ryzen 9 3800X mit 16 Kernen einzuführen ist gar nicht mal so unwahrscheinlich, wenn man bedenkt, das AMD mit Zen2 laut den Gerüchten einen 12 und einen 16 Kern Die einführen will, und den 12er wahrscheinlich nur für den Mainstream bereithält. Mal abwarten, was passiert.
 

Shutterfly

Software-Overclocker(in)
Und was soll der 9900K dann kosten? 700 Euro? Oder kriegt man Preise hin, welche mit AMD konkurieren können?

Interessant wäre jetzt aber zu wissen, ob AMD reagieren wird. Einen Ryzen 9 3800X mit 16 Kernen einzuführen ist gar nicht mal so unwahrscheinlich

Empfinde ich als sehr unwahrscheinlich. Weil in dem Bereich, wo diese CPUs sich ansiedeln (Consumer) sind 16 Kerne absolut nicht benötigt. Ich hoffe nicht, dass AMD nun permanent versucht den CPU mit mehr Kernen zu haben sondern versucht mehr Leistung aus bestehenden Kernen zu gewinnen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Mal abwarten ob da überhaupt was kommt, ich denke die haben zurzeit ganz andere Probleme.

Die nicht geschlossene Lücke, zwischen dem i7 8700K und dem i7 7820X, in die der R7 2700X rinschlägt, ist im Moment das wohl größte Problem von Intels Produktportfolio, der Rest läßt sich mit einfachen Preisanpassunngen lösen.

der 8700k ist ja derzeit noch gut aufgestellt.

Der i7 8700K verliert gegen den R7 2700X in etlichen Multithradbenchmarks, von daher ist da ein Bedürfnis, nach etwas stärkeren.

[Andrej anstups] Du träumst! :) [/Andrej anstups]

Viel Raum nach oben ist nicht, der R7 2700X kostet 320€ und den Preis kann AMD noch senken (was wohl auch geschehen wird, wenn ihnen der 8 Kerner auf die Pelle rückt. Von daher rechne ich mit einem Preis von deutlich unter 400€, vermutlich sind, am Anfang, maximal 50€ mehr drin. Wenn Intel gleich agressiv gegen AMD vorgehen will, dann verkaufen sie ihn zum Preis des Vorgängers.

Sehr schön. Ich werd mir dann 4 Monate später einen mindestens 50 Prozent schnelleren 7nm Zen2 Chip gönnen und ein dickes Lächeln aufsetzen, wenn ich deine Signatur mit deinem popeligen Intel 8 Kerner ohne Aufrüstmöglichkeiten sehe^^

Und in 6 Monaten danach kaufen sich die Inteljünger etwas besseres und setzen ein lächeln auf, wenn sie deine Signatur sehen...

So wird das ganze wohl (hoffentlich) weitergehen.

Empfinde ich als sehr unwahrscheinlich. Weil in dem Bereich, wo diese CPUs sich ansiedeln (Consumer) sind 16 Kerne absolut nicht benötigt.

Ob es benötigt wird oder nicht, das ist egal, es muß gekauft werden und da sind mehr Kerne momentan Trumpf.

Ich hoffe nicht, dass AMD nun permanent versucht den CPU mit mehr Kernen zu haben sondern versucht mehr Leistung aus bestehenden Kernen zu gewinnen.

Sie werden wohl beides versuchen, wobei eine CPU mehr vielen Kernen, denen es an etwas Leistung fehlt, deutlich besser ist, als eine mit wenigen Kernen, denen es an Leistung fehlt.
 

Govego

Software-Overclocker(in)
erst die i9 bezeichnung für die high end plattform einführen und dann zurück rudern und die i9 doch wieder für den mainstream verwenden, um wieder die ausgangssituation zu bekommen.

es ist die einzige quelle, also könnte die info genausogut quatsch sein. intel hat aber schon manche netscheideung getroffen, die ich merkwürdig fand. vollkommen von der hand weisen, kann man diese info bis zur offiziellen bestätigung daher nicht.
 

user42

Freizeitschrauber(in)
Und was soll der 9900K dann kosten? 700 Euro? Oder kriegt man Preise hin, welche mit AMD konkurieren können?



Empfinde ich als sehr unwahrscheinlich. Weil in dem Bereich, wo diese CPUs sich ansiedeln (Consumer) sind 16 Kerne absolut nicht benötigt. Ich hoffe nicht, dass AMD nun permanent versucht den CPU mit mehr Kernen zu haben sondern versucht mehr Leistung aus bestehenden Kernen zu gewinnen.

Das sehe ich auch so, denn mehr Kerne bringen nichts, wenn sie eh nicht ausgelastet werden oder wegen zu schmalem Speicherinterface ein Flaschenhals entsteht.
 

dynastes

Software-Overclocker(in)
Eine winzige aber bedeutende Kleinigkeit, die hier scheinbar jeder übersehen hat, ist die Quelle: wccftech...

Also wird daran genauso wenig dran sein, wie bei jedem ihrer Leaks der letzten 2 bis 3 Jahre.


Gut möglich. Andererseits wäre es so ziemlich genau das, was ich aus dem Bauch heraus erwartet hätte: Einen kompletten Line-Up-Refresh mit Migration der 8er in die 9er Serie und einem neuen Topmodell am oberen Ende, eben in Form des fraglichen Achtkerners, möglicherweise unter i9-Bezeichnung. Hinsichtlich der Nomenklatur wäre das zwar nicht unbedingt konsequent und die HEDT-Plattform läge damit nach einem anstehenden Refresh erstmals nicht mehr gleichauf (sofern man die 8 dort nicht überspränge), aber seien wir ehrlich, spätestens seit Ryzen ist Intels Produktpolitik schon ein wenig aus dem Ruder gelaufen, gerade auch im HEDT-Bereich. Sehr überraschend käme so etwas aus meiner Sicht daher nicht wirklich - und es wäre kein schlechter Anlass, um den ebenfalls noch "sagenumwobenen" Z390, sei er nun ein weiterer Refresh oder ein tatsächlich neuer Chipsatz, als Basis einer neuen Inkompatibilität zur Vorgängerplattform einzuführen.

Klar, ich spekuliere hier jetzt heftig, ins Bild passen würde es aber dennoch. Intels extrem spärliche Informationspolitik für den Mainstream kann man so oder so auffassen, sie scheint mir aber auch nicht unbedingt das beste Bild zu vermitteln - immerhin wäre fortwährende Kompatibilität in Verbindung mit dem Anstehen einer neuen "High-End-CPU" für LGA1151 ja ein guter Grund, Werbung zu betreiben und so den einen oder anderen Käufer von Ryzen fernzuhalten.


erst die i9 bezeichnung für die high end plattform einführen und dann zurück rudern und die i9 doch wieder für den mainstream verwenden, um wieder die ausgangssituation zu bekommen.

es ist die einzige quelle, also könnte die info genausogut quatsch sein. intel hat aber schon manche netscheideung getroffen, die ich merkwürdig fand. vollkommen von der hand weisen, kann man diese info bis zur offiziellen bestätigung daher nicht.


Im Laptop gibt es den i9 längst, die Einführung im Mainstream-Desktop wäre daher wohl nur konsequent. Zudem müsste man so nicht zwangsläufig die Produktstruktur umwerfen, die bereits besteht, indem man dem i7 Features angedeihen lässt, die sich dann teilweise auch auf die i5-Reihe übertragen müssen.


Das sehe ich auch so, denn mehr Kerne bringen nichts, wenn sie eh nicht ausgelastet werden oder wegen zu schmalem Speicherinterface ein Flaschenhals entsteht.


Warum nicht einfach beides zu bieten versuchen? Mehr Kerne und mehr Single-Core-Leistung? Wie dem auch sei, ich bin nach wie vor der Meinung, dass sich Intels Core-Architektur (und damit auch Ryzen) nahe am Maximum des derzeit machbaren bewegt, was IPC angeht. Zukünftige Architekturen mögen mich eines besseren belehren, vorerst scheint der Weg beider Kontrahenten, der ihre CPUs in die Breite (= mehr Kerne) zu führen scheint, dieser These aber zuzustimmen. Für mehr "IPC" scheint es schlicht mehr Zeit zu benötigen - auch, wenn ich für weitere Zen-Iterationen durchaus noch mit Sprüngen rechnen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

dynastes

Software-Overclocker(in)
Okay ... ich hätte jetzt gesagt, die für den Eurojackpot stünden weit besser, aber ich war schon immer schlecht in Stochastik :P
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Sehr schön. Ich werd mir dann 4 Monate später einen mindestens 50 Prozent schnelleren 7nm Zen2 Chip gönnen und ein dickes Lächeln aufsetzen, wenn ich deine Signatur mit deinem popeligen Intel 8 Kerner ohne Aufrüstmöglichkeiten sehe^^
Nur 50%?:D

Hätte Intel den Achtkerner eher gebracht, dann hätte ich ihn mir vielleicht geholt. Aber jetzt bleibe ich bei AMD.:)
 

WhoRainZone

BIOS-Overclocker(in)
Interessant ist derweil auch der Prozessor, der als Vergleich herangezogen wurde. Bei dem Intel-Achtkerner sollte es sich um das kommende Coffee-Lake-S-Topmodell handeln, da eine Sockel-1151-Plattform eingesetzt worden sei. Im März tauchte eine solche CPU bereits bei 3DMark auf, wurde dort aber nur mit einem Takt von 2,2 GHz ausgegeben. Der neuere Eintrag nenne 2,6 GHz als Basistakt und 3,7 GHz als Turbo, wobei auch die Werte nicht final sein müssen.
AMD Ryzen Threadripper 2990X & Intel Coffee-Lake-S-Achtkerner in 3DMark-Benchmark-Datenbank

Hm...
 

thebagger

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Preisgestaltung könnte interessant werden. Der aktuelle i7-8700k liegt ja bei~330€ der i7-7820X bei ~460€
Liegt die neue Wahrheit dann dazwischen?

Die Zeit wirds zeigen. :) Aber gespannt bin ich trotzdem.


Nachtrag: Meint Ihr der bleibt bei 16 Lanes? Obwohls ein i9 werden könnte?
 

Der_Unbekannte

Freizeitschrauber(in)
Und was soll der 9900K dann kosten? 700 Euro? Oder kriegt man Preise hin, welche mit AMD konkurieren können?



Empfinde ich als sehr unwahrscheinlich. Weil in dem Bereich, wo diese CPUs sich ansiedeln (Consumer) sind 16 Kerne absolut nicht benötigt. Ich hoffe nicht, dass AMD nun permanent versucht den CPU mit mehr Kernen zu haben sondern versucht mehr Leistung aus bestehenden Kernen zu gewinnen.

Es ist nicht rellevant, was du als "nicht benötigt" ansiehst oder nicht. Ein 16 Kerner wird für den Am4 Sockel kommen, wenn nicht nächstes Jahr, dann halt mit Zen3.

@Pu244

Sehr zweifelhaft, das Intel 6 Monate danach mit etwas besserem, als einem 12 Kerner Ryzen 7 mit besserer IPC und selben Taktraten kommen kann, mit einem nicht funktionierenden 10nm Prozess und der Schwierigkeit der Kernskalierung im Mainstream. Von daher nein, Intel wird ab nächstes Jahr nicht mehr mithalten können, also bleibt mein Lächeln.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Ich glaub kaum das er den i9 bekommt da selbst der 8 Kerner von der 2066 Plattform ein
Intel Core i7 7820X ist


Ein Intel Core i7 8800k könnte ich mir vorstellen, der Name würde deutlich die Zugehörigkeit zum Sockel 1151 suggerieren
und zu den 8 Kernen.

Aber was weiß ich schon, ich bin ja nur ein Endkunde den es ansprechen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

WhoRainZone

BIOS-Overclocker(in)
Die Gerüchte verdichten sich.
Ich finde je mehr verschiedene Gerüchte man zu einem Produkt hört, aus verschiedensten Quellen, desto eher muss da doch was dran sein.
Glaube jedenfalls schon noch, dass ein Intel CL 8-Kerner kommen wird.

DASS bezweifle ich nicht, nur WAS kommt? :D
Falls er so kommt wie in dem von mir verlinkten Beitrag, dann bringt er so ungefähr garnichts, 2,6 Base 3,7 Boost. Wie man Intel kennt, wird er wieder nicht verlötet sein, also auch noch Hitzeprobleme.
Ich denke aber nicht, dass das überhaupt in die Richtung der finalen Werte geht, die werden den schon auf 4GHz Base hochprügeln, dann eben mit ner TDP des Todes :D
 
Oben Unten