• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Cannon Lake: 10-nm-Produktion wird 2016 ausgebaut

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Cannon Lake: 10-nm-Produktion wird 2016 ausgebaut

Intel wird im laufenden, dritten Quartal 2016 die hauseigene Chipproduktion auf 10 Nanometer weiter vorgebreiten. Die Anlaufkosten werden laut eigenen Aussagen stark ansteigen und sich auch noch im vierten Quartal bemerkbar machen. Der Geldbringer werde allerdings erstmal die 14-nm-Produktion bleiben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Intel Cannon Lake: 10-nm-Produktion wird 2016 ausgebaut
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Ich hoffe ja mich von Intel verabschieden zu können und mal wieder zu AMD zu wechseln. Vorraussetzung dafür ZEN wird das erhoffte in annehmbaren Preisregionen bringen was ich mir erhoffe, Energieeffizient, Leistung auf mindestens Haswell Niveau, guter Preis der Octa-Cores.

Mitte ´17 werden wir wohl mehr wissen :daumen:.
 

Frontline25

Software-Overclocker(in)
Naja aber ein Shrink bedeutet doch ebenfalls gleichzeitig mehr dies pro wafer erziehlen zu können (Insofern die architektur gleich bleibt)
Eventuell wird zwar neue technik benötigt, auf langer sicht wird es aber doch immer effizienter ?
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Naja aber ein Shrink bedeutet doch ebenfalls gleichzeitig mehr dies pro wafer erziehlen zu können (Insofern die architektur gleich bleibt)
Eventuell wird zwar neue technik benötigt, auf langer sicht wird es aber doch immer effizienter ?

Jo wie immer halt. Anfangs gibt´s ja immer Probleme und die Ausbeute ist eher miserabel.
 

Atent123

Volt-Modder(in)
Schätze in 6 Monaten.

Könnte interessant werden.
Die HD550 in einigen Notebooks konnte bereits besser Performen als die 940m.
Die HD580 hätte mit passenden Treibern und einer vernünftigen Konfiguration wohl richtig gut Performen können.
Da wird Kaby Lake im Bezug auf die IGPU Interessant.
 

Gysi1901

Software-Overclocker(in)
Es kommt alles wie erwartet (bessere Fertigungsverfahren sind absolut möglich, aber werden zunehmend teurer), aber diese Entwicklung gefällt mir ganz und gar nicht. Mal schauen, ob es nach 10 nm überhaupt weitergeht. Wer weiß, wann der Sweet Spot erreicht bzw. überschritten sein wird. Und um Himmels Willen, macht weiter mit Intel v AMD, Spieleleistung und so weiter, aber ich finde solche Kommentare zu diesen Themen zunächst stets befremdlich, weil diese Entwicklungen zentrale Auswirkungen auf unser aller Lebensqualität bzw. -Erwartung haben werden. Wieder eine eher schlechte Nachricht dazu.
 

beastyboy79

Software-Overclocker(in)
Es kommt alles wie erwartet (bessere Fertigungsverfahren sind absolut möglich, aber werden zunehmend teurer), aber diese Entwicklung gefällt mir ganz und gar nicht. Mal schauen, ob es nach 10 nm überhaupt weitergeht. Wer weiß, wann der Sweet Spot erreicht bzw. überschritten sein wird. Und um Himmels Willen, macht weiter mit Intel v AMD, Spieleleistung und so weiter, aber ich finde solche Kommentare zu diesen Themen zunächst stets befremdlich, weil diese Entwicklungen zentrale Auswirkungen auf unser aller Lebensqualität bzw. -Erwartung haben werden. Wieder eine eher schlechte Nachricht dazu.

Wie hat das denn auf deine Lebenserwartung Einfluss? Rauchst Du dann weniger oder kriegst nen spontanen Gehirnschlag, wenn es keinen neuen CPU´s mehr gibt? ^^ Ich finde dein Kommentar etwas befremdlich.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Ich sehe es schon kommen.
Gaming Norebook mit Intel HD650 IGPU und Freesync :D
Wären die Treiber etwas besser, hätte man mit einer Intel iGPU ein echt effizientes Teil an der Hand. Ich hab vor kurzem im Wohnzimmer-PC (Skylake Basis) die HD530 ausprobiert und bin überrascht, hab eigentlich bei allen Spielen (etwa Alien- Isolation) durchwegs flüssige FPS gehabt
Mit HBM on die oder halt zumindest eDRAM hat man dann nochmals deutlich mehr Performance
 

Atent123

Volt-Modder(in)
Wären die Treiber etwas besser, hätte man mit einer Intel iGPU ein echt effizientes Teil an der Hand. Ich hab vor kurzem im Wohnzimmer-PC (Skylake Basis) die HD530 ausprobiert und bin überrascht, hab eigentlich bei allen Spielen (etwa Alien- Isolation) durchwegs flüssige FPS gehabt
Mit HBM on die oder halt zumindest eDRAM hat man dann nochmals deutlich mehr Performance

Es ist erstaunlich was Intel da jede Generation für einen gewaltigen Fortschritt an den Tag legt.
Test Acer Aspire V3-372-57CW Subnotebook - Notebookcheck.com Tests
Und das ist mit 1600er Ram.
Mit schnellem Ram geht das Ding noch mal deutlich besser.
Und dann gibt es mit der HD580 noch mal eine deutlich schnellere Ausführung.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Es kommt alles wie erwartet (bessere Fertigungsverfahren sind absolut möglich, aber werden zunehmend teurer), aber diese Entwicklung gefällt mir ganz und gar nicht. Mal schauen, ob es nach 10 nm überhaupt weitergeht. Wer weiß, wann der Sweet Spot erreicht bzw. überschritten sein wird.

Geplant sind noch 7 und 5 nm-Prozesse (schätze mal die realen Größen dürften dann bei vielleicht 20-30nm liegen) nur wie man sieht werden die Abstände zwischen den Nodes natürlich immer länger.
Das Tick-Tock hat sioch ja schon verabschiedet zu einem Tick-Refresh-Tock, in den kommenden Generationen wirds dann wohl ein Tick-Refresh1-Refresh2-Refresh3-Tock werden.

Ich rechne mit 10nm 2017 und 7 nm in der Gegend um 2020, die 5nm sollten wenn sonst keine unerwarteten Herausforderungen auftreten vielleicht 2025 marktreif sein.
 

Killermarkus81

Software-Overclocker(in)
Und ich sehe weitere Probleme, denn wie siehts dann mit der Wärmeableitung aus?
Schon die aktuelle Generation zeigt ja, das es trotz deutlich geringerer TDP zu ähnlich hohen Temperaturen kommt (zum Beispiel GTX1080).

Logisch, die punktuelle Hitzeentwicklung wird ein immer größeres Problem.

Macht mich auch etwas nachdenklich.
 

Norkzlam

Freizeitschrauber(in)
Wären die Treiber etwas besser, hätte man mit einer Intel iGPU ein echt effizientes Teil an der Hand. Ich hab vor kurzem im Wohnzimmer-PC (Skylake Basis) die HD530 ausprobiert und bin überrascht, hab eigentlich bei allen Spielen (etwa Alien- Isolation) durchwegs flüssige FPS gehabt
Mit HBM on die oder halt zumindest eDRAM hat man dann nochmals deutlich mehr Performance

Da kann man nur hoffen, dass AMD bei den Zen basierten APUs 2017 auch bei der Grafikleistung einen großen Sprung macht. Es wäre schon traurig, wenn Intel jetzt auch bei der Grafikleistung endgültig davonzieht.
 

beercarrier

Software-Overclocker(in)
naja amd sinniert ja über eine hpc apu. letztendlich kommt es auf die speichertransferrate an, ob das dann mit hbm, oder einen gddr memory controller oder mit edram gemacht wird ist prinzipell egal, nur bezweifel ich das es viel diesize brauchen darf einfach aus kosten gründen, am whrscheinlichsten halte ich einen 2 stufen arbeitsspeicher (einmal verlötet) und einmal dimm.
 

Gysi1901

Software-Overclocker(in)
@ OField, Incredible Alk: Ja, es ist sehr wahrscheinlich, dass weitere Fortschritte im Fertigungsverfahren "machbar" sein werden. Man geht davon aus, dass ausufernde Kosten die Entwicklung bald bremsen btw. stoppen könnten, lange bevor die Grenze des Machbaren erreicht sein wird. Wann das der Fall sein wird, weiß kein Mensch, Intels Sichtweise gehört da zu den eher optimistischen Standpunkten.

Wie hat das denn auf deine Lebenserwartung Einfluss? Rauchst Du dann weniger oder kriegst nen spontanen Gehirnschlag, wenn es keinen neuen CPU´s mehr gibt? ^^ Ich finde dein Kommentar etwas befremdlich.
"Das", also die Entwicklung der Rechenleistung, hat unser beider Lebenserwartung bereits beeinflusst. Rechner sind bereits heute der Motor medizinischen Fortschritts und sie sind die größte Hoffnung für die Zukunft. Viele Futuristen gehen davon aus, dass sofern das exponentielle Wachstum fortschreitet, die Menschen in wenigen Jahrzehnten eine ungleich höhere Lebenserwartung haben werden als heute. Und diese Leute sollte man nicht gleich als abgefahrere Knallköppe abtun, dazu gehört zB Googles Leiter der technischen Entwicklung, der in den Achtzigern die Fähigkeiten heutiger Rechner mit bemerkenswerter Genauigkeit vorausgesagt hat.
Diese Gedankenblase platzt aber, wenn wenn wir mit Silizium nicht weiterkommen und auch sonst keine Alternativen aufkommen.
Daher sehe ich Meldungen wie diese ungern, statt mir ins Fäustchen zu lachen, weil dann entweder mein i5 noch viele weitere Jahre reichen wird oder weil AMD wieder mit Intel aufschließen könnte oder Ähnliches.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten