Intel Arc: Desktop-Grafikkarten langsamer als angenommen?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Arc: Desktop-Grafikkarten langsamer als angenommen?

Intels erste Desktop-Grafikkarte Arc A380 soll in China mit den Einstiegslösungen von AMD und Nvidia konkurrieren, jedoch bei der Spieleleistung langsamer sein als angenommen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Intel Arc: Desktop-Grafikkarten langsamer als angenommen?
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Intel erreicht mit dem Topmodell nicht mal die Leistung einer 3070 und die nächste Generation der Konkurrenz steht schon vor der Tür. Damit liegt Intel also mehr als ~2 Generationen hinten.
 

Venividivici

Kabelverknoter(in)
Intels Einstieg ist wichtig, um das Oligopol von Nvidia und AMD aufzubrechen und etwas Wettbewerb in den vermachteten Grafikkartenmarkt zu bringen. Wenn sie es mit einer RTX 3070 oder der RTX 3060 Ti aufnehmen können, werden die Produkte eine erhebliche Käufergruppe bedienen. Denn viele wollen zu akzeptablen Preisen kaufen statt horrende Summen abzudrücken. Eine wiederum andere Käufergruppe könnte zwar mehr bezahlen, will es aber schlicht nicht. Auch die werden von Intel abgeholt werden. Zugleich wird Intel durch die Bedienung der Nachfrage die Preise der anderen Karten eher reduzierend beeinflussen.

Es bleibt zu hoffen, dass kommende Optimierungen die Leistung der Intel-Produkte weiter steigern. Außerdem folgen ja noch andere Grafikkarten-Generationen von Intel nach, die dann auch nachlegen werden.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Selbst wenn die Werte noch alle stimmen sollten, so sind das selbstverständlich nur die Best Case Werte von ein paar wenigen Tests.
Wenn ich mir die bisherigen Grafikprobleme diverser Berichterstattungen anschaue, dann sollte man sich für ungeprüfte und optimierte Titel so einige Abstriche machen dürfen, wenn Intel nicht noch stark zulegt.
Es besteht generell die Frage, wie alte Software auf neue Hardware reagiert, wenn die bisher von vielen Programmierer kaum oder gar nicht beachtet und auf Kompatibilität geachtet werden konnte?
In den 90ern gabs nicht viele Spiele, jetzt hat man einen Sumpf von 50K+ Spiele vermutlich alleine schon bei Steam.
Und wer sich so eine lahme Karte wie die AMD 6400 oder alternativ von Intel holt, der wird vermutlich damit keinen neuen Bechmarkgames der PCGH spielen wollen, sondern Indie-Kleinkram, den keiner kennt, oder vielleicht sogar schöne alte Spiele von GOG, am besten noch mit DOSBox.
Wenn das nicht flutscht, dann sagge ich den dritten Weltuntergang für Intel vorraus, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, oder aber Hamburgs ewig 4ter Platz in der 2ten Bundesliga (den kürzlich vergeigten 3ten Platz werte icha uch als gefühlt 4tn Platz, weil ist ja nix Aufstieg und so, höhöhöh^^).
 

BjornE

PC-Selbstbauer(in)
Intel erreicht mit dem Topmodell nicht mal die Leistung einer 3070 und die nächste Generation der Konkurrenz steht schon vor der Tür. Damit liegt Intel also mehr als ~2 Generationen hinten.
Wäre ja auch der Wahnsinn. Müssen nur Budgetkäufer bedienen können, dann haben sie schon viel erreicht . Leute hier checken nicht das ausshalb von Foren und Miner sonst niemand auch nur ansatzweise 1000€ für Videospiel-zeug ausgibt.
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Würde das jetzt nicht als "werden langsamer als angenommen" betitteln...

"Ehr Intels Grafik-Konkurrenz ist schneller als man angenommen hat" bezeichnen

Natürlich aus Intel Sicht.
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Müssen nur Budgetkäufer bedienen können, dann haben sie schon viel erreicht . Leute hier checken nicht das ausshalb von Foren und Miner sonst niemand auch nur ansatzweise 1000€ für Videospiel-zeug ausgibt.
Das mag zwar erstmal richtig sein, dennoch ist es doch augenscheinlich so, dass genau dieser kleine Bereich die Hersteller extrem interessiert, oder? Wieso sonst kommen da ständig neue Karten, die sogar explizit fürs Gaming gedacht sind und zumindest versuchen Miner auszusperren?

Dazu hat die Sache wie immer, einen immer größer werdenden Haken, Mittelklasse ist toll und wenn Intel da die Nr. 3 am Markt sein kann, ist das auch erstmal gut, Monopole, Oligopole sind nie gut und wenn Nr. 3 in den Markt kommt, ist das ein richtiger Schritt. Allerdings fehlt es bei Intel derzeit einfach an allem (GPU Markt), wenn man nicht irgendwann einmal in der Spitze der Leistungsklassen ankommt, hier wird man ja vermutlich bis zur endgültigen Einführung bereits gegen die nächste Generation antreten und damit gegen eine 7500XT & 4050Ti konkurrieren, wird man keine "exklusiven" Partner bekommen, die Spiele auch mal auf die Intel GPU Hardware bauen! So wird man immer im Schatten stehen und unnötig viel Geld verbrennen. Klar, Intel kann das, aber warum sollten sie?

Ich sage es bereits seit rund 20 Jahren, dass Intel eigentlich nur eine Möglichkeit hat und die wäre Nvidia zu kaufen, oder deren Chips zu lizenzsieren! Ganz ehrlich, das Geld was die nun in die x-te Generation gesteckt haben dürften, hätte locker ausgereicht um Nvidia zu kaufen und jahrelange Gewinne mitzunehmen. Nicht falsch verstehen, ich bin wirklich froh, dass sie es nicht gemacht haben,.
 

B00ya

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wäre ja auch der Wahnsinn. Müssen nur Budgetkäufer bedienen können, dann haben sie schon viel erreicht . Leute hier checken nicht das ausshalb von Foren und Miner sonst niemand auch nur ansatzweise 1000€ für Videospiel-zeug ausgibt.

Eben jenes, ich zock seit über 20 Jahren, und werds auch die nächsten 20 Jahre noch aber selbst ne 3070 is nich nur angesichts des Preises sondern, selbst von der Leistung schon unnötig viel für mich. Ich bleib noch min. 3 Jahre auf 1080p, da is ne 3060ti/6650RX schon High End, von FSR/DLSS mal ganz zu schweigen, mit der Technologie kann ich meine 1060 sogar auf High/Mid auf Cyberpunk jagen und krieg noch über 60 FPS zusammen. Die ganzen 4K 3090 Dudes sind die größte Rarität (und kassieren btw meist als erster Ferrari Peek One Tap ins X, trotz Equipmentpreise eines Kleinwagens :x )
 

Prypjat_no1

Freizeitschrauber(in)
Eben jenes, ich zock seit über 20 Jahren, und werds auch die nächsten 20 Jahre noch aber selbst ne 3070 is nich nur angesichts des Preises sondern, selbst von der Leistung schon unnötig viel für mich. Ich bleib noch min. 3 Jahre auf 1080p, da is ne 3060ti/6650RX schon High End, von FSR/DLSS mal ganz zu schweigen, mit der Technologie kann ich meine 1060 sogar auf High/Mid auf Cyberpunk jagen und krieg noch über 60 FPS zusammen. Die ganzen 4K 3090 Dudes sind die größte Rarität (und kassieren btw meist als erster Ferrari Peek One Tap ins X, trotz Equipmentpreise eines Kleinwagens :x )
Dieser Aussage schließe ich mich an.
Auch für mich ist ein 27 Zoll FHD Monitor ausreichend und somit auch eher die Grakas aus dem Mittelfeld.
Raytracing interessiert mich auch nicht sonderlich. Ich habe nichts dagegen das Intel dieses Marktsegment jetzt beackern möchte.
 

BjornE

PC-Selbstbauer(in)
Eben jenes, ich zock seit über 20 Jahren, und werds auch die nächsten 20 Jahre noch aber selbst ne 3070 is nich nur angesichts des Preises sondern, selbst von der Leistung schon unnötig viel für mich. Ich bleib noch min. 3 Jahre auf 1080p, da is ne 3060ti/6650RX schon High End, von FSR/DLSS mal ganz zu schweigen, mit der Technologie kann ich meine 1060 sogar auf High/Mid auf Cyberpunk jagen und krieg noch über 60 FPS zusammen. Die ganzen 4K 3090 Dudes sind die größte Rarität (und kassieren btw meist als erster Ferrari Peek One Tap ins X, trotz Equipmentpreise eines Kleinwagens :x )
Gut die 3070 TI ist unnötig wenn man mit der 3070 verhleicht.

Früher brachte das TI modell wenigstens einen guten sprung hier sind es 5-10% max bei erheblich höherem Verbrauch.

1070Ti war Toll🥰.

1080p sieht leider nicht mehr gut aus wenn man 4k gesehen hat. Selbst auf 24 Zoll ist 1080p brei. :/ dagegen. Aber 1440p 🤌🏻
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Intel erreicht mit dem Topmodell nicht mal die Leistung einer 3070 und die nächste Generation der Konkurrenz steht schon vor der Tür. Damit liegt Intel also mehr als ~2 Generationen hinten.
Und? Die meisten kaufen kein HighEnd.
Ist der Treiber schon final und ausgereift, wohl eher nicht.
Entwickle du mal Grafikchips und programmiere Treiber, dann kannst du dir eine Meinung bilden auf die ich wert lege ;-)
 

paladin60

Freizeitschrauber(in)
Wenn der Preis stimmt können die auch 2-3 Jahre die Einstiegs- und Mittelklasse bedienen bis sie die Treiber in den Griff bekommen.
Auf die paar Oberklasse und High Ende Käufer kann Intel sicher erstmal verzichten, macht den Verein auch nicht ärmer.
Wenn Intel in ein paar Jahren den Stand von AMD und NV erreicht passts auch.
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Vermutlich ist die mögliche Performance besser, wenn man net das 75W - Korsett einhalten muss.
... mal abwarten, was die 92W version von Gunnir dann kann (volle 2450MHz ?)

Klingt natürlich net sehr effizient bzgl. Fps/W. (obwohl man ja auch in 6nm ist wie die 6400@53W)
 
Oben Unten