• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Insgesamt 4,5-5k Gaming Rechner + Monitor, wird wieder Zeit

Synner

PC-Selbstbauer(in)
Hey moin, Ich habe nach langer zeit mal wieder lust nen Gaming PC zu bauen.

Ich liste mal auf welche Hardware insgesamt ich schon in Planung habe,
ihr könnt gerne eure Ideen und Verbesserungen in die Kommentare kicken :)
Danke im voraus!


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Keine mehr.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
dieser Monitor Solls werden: GIGABYTE AORUS FI27Q-X, 27" WQHD 2560x1440

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
ab sofort eigentlich egal.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja why not, habe immer spaß damit

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
ca 3,500-4000 für den Rechner und 1,000 für Monitor

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
GTA5, CSGO, COD, BF, eigentlich alles was viel beansprucht, also dafür sollte der Rechner ready sein :D damit ich erstmal ausgestattet bin.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
500-1000GB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Nein eigentlich keine.


bis jetzt diese Zusammenstellung:

CPU: Intel Core i9-12900K, 8C+8c/24T, 3.20-5.20GHz, boxed ohne Kühler

GPU: Gigabyte RTX 3080 Gaming OC Edition

Netzteil: Seasonic Prime Platinum - 1300W | PC-Netzteil

CPU Kühler:
Corsair iCUE H150i Elite Capellix | CPU-Wasserkühlung
oder
ASUS ROG Strix LC 360 RGB | CPU-Wasserkühlung

Tower Lüfter: Corsair iCUE QL120 RGB PWM 3er-Pack | 120mm Gehäuselüfter inkl. Lighting Node CORE

Mainboard: ASUS TUF GAMING Z690-PLUS WIFI D4 Mainboard

SSD: WD_BLACK SN850 NVMe SSD 1TB M.2 2280 PCIe 4.0 x4 - internes Solid-State-Module, ohne Kühlkörper

Tower: Lian LiO11DX Dynamic Midi Tower

beim RAM bin ich noch unschlüssig, Ich weiß nicht ob 2x 16GB oder 4x 8GB besser sind bzw wären.
2x 16GB: G.Skill RipJaws V Schwarz Kit 32GB Kit (2x16GB) DDR4-3600 CL16 DIMM Arbeitsspeicher
oder
4x 8GB: Corsair Vengeance RGB Pro Schwarz 32GB Kit (4x8GB) DDR4-3600 CL18 DIMM Arbeitsspeicher
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Für die angegebenen Spiele finde ich das System etwas überdimensioniert, auch das 1300 Watt Netzteil. Das angegebene Budget ist für die Ansprüche gar nicht notwendig.

Ich würde eher den 12700k und eine 3070 nehmen. Wegen den hohen GPU Preisen. Eine 3080 ist eher was für 4k.

Wenn AMD eine Option für dich ist würde ich den 5800X mit B550, 32GB CL16 3600 RAM kaufen und das restliche Budget sparen. Hier hast du ein gutes P/L.

Auch eine PCIe 4.0 SSD ist fürs Gaming nicht notwendig.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich finde auch das du zu viel Geld ausgeben möchtest, und würde das etwas anders machen.

Unterbau AMD:
CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken 3 / Mugen 5 oder Alphacool Eisbaer Pro Aurora 360
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2 oder GIGABYTE B550 AORUS Elite AX V2
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 oder G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39

Unterbau Intel:
CPU: i5-12600K
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4 oder Alphacool Eisbaer Pro Aurora 360
Mainboard: GIGABYTE Z690 UD DDR4 oder MSI Pro Z690-A WIFI DDR4
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 oder G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39

Im Moment ist der Unterschied zwischen DDR4 und DDR5 bei einem Spiele-PC recht gering, im Laufe der Zeit werden aber sicher flottere DDR5-Kits auf den Markt kommen, dies nur als Information!

Dazu solltest du bei eine "K"-CPU und Z-Mainboard auch die Ambition haben die CPU bis an ihr sinnvolles Limit zu übertakten.

Restliche Komponenten:
SSD: Kingston KC2500 2TB
Grafikkarte: RTX3070
Netzteil: 750 Watt
Gehäuse: Meshify 2 Compact oder Pure Base 500DX
4. Gehäuseüfter: Arctic P14 (Deckel = Fractal; Front = be quiet!; wenn keine Kompaktwasserkühlung rein soll)
Monitor: LG UltraGear 27GN800-B oder Geizhals-Liste

Da du bei Punkt 10.) weder WLAN/Bluetooth, noch Beleuchtung angegeben hast, hab ich beides vorgeschlagen.

Wie schon geschrieben wurde, lohnt sich eine PCIe 4.0-SSD bei einem Spiele-PC noch nicht:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Einen Monitor mit mehr als 165Hz würde ich nur dann kaufen, wenn du die Shooter auf Wettkampfniveau spielst, ansonsten reicht meiner Meinung nach auch einer mit 144-165Hz.

Neben meinen Vorschlägen, kannst dir auch die PCGH-Empfehlung durchlesen:
Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Synner

Synner

PC-Selbstbauer(in)
Für die angegebenen Spiele finde ich das System etwas überdimensioniert, auch das 1300 Watt Netzteil. Das angegebene Budget ist für die Ansprüche gar nicht notwendig.

Ich würde eher den 12700k und eine 3070 nehmen. Wegen den hohen GPU Preisen. Eine 3080 ist eher was für 4k.

Wenn AMD eine Option für dich ist würde ich den 5800X mit B550, 32GB CL16 3600 RAM kaufen und das restliche Budget sparen. Hier hast du ein gutes P/L.

Auch eine PCIe 4.0 SSD ist fürs Gaming nicht notwendig.

was für ein Netzteil wäre denn am besten? ich dachte immer man muss etwas Watt Reserven haben, hast du einen vorschlag?

Das problem bzw mein Hintergedanke weshalb es ein 12900k und RTX 3080 werden soll ist das Streaming da ich in Vergangenheit gestreamt habe und auch mit Adobe etwas beschäftigt war und ich mir halt dann erstmal keine Gedanken über Aufrüstung machen müsste.. ich dachte anfangs sogar an 3090 oder 3080Ti aber dann doch lieber 3080

Ich war eigentlich schon immer auf den Intel film 😜 ihr kennt das doch Intel vs Amd haha

Eine Pcie SSD hatte ich vorher auch schon mal, ich war positiv überrascht über die schnellen Spiele Ladezeiten und natürlich das Hochfahren des Rechners, und das größere Daten verschieben was super schnell
Bei dem Budget würde ich gleich eine 2TB SSD nehmen. Moderne Spiele werden immer größer.
Das stimmt natürlich, das werde ich dann machen Ja
Servus,

ich finde auch das du zu viel Geld ausgeben möchtest, und würde das etwas anders machen.

Unterbau AMD:
CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken 3 / Mugen 5 oder Alphacool Eisbaer Pro Aurora 360
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2 oder GIGABYTE B550 AORUS Elite AX V2
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 oder G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39

Unterbau Intel:
CPU: i5-12600K
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4 oder Alphacool Eisbaer Pro Aurora 360
Mainboard: GIGABYTE Z690 UD DDR4 oder MSI Pro Z690-A WIFI DDR4
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 oder G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39

Im Moment ist der Unterschied zwischen DDR4 und DDR5 bei einem Spiele-PC recht gering, im Laufe der Zeit werden aber sicher flottere DDR5-Kits auf den Markt kommen, dies nur als Information!

Dazu solltest du bei eine "K"-CPU und Z-Mainboard auch die Ambition haben die CPU bis an ihr sinnvolles Limit zu übertakten.

Restliche Komponenten:
SSD: Kingston KC2500 2TB
Grafikkarte: RTX3070
Netzteil: 750 Watt
Gehäuse: Meshify 2 Compact oder Pure Base 500DX
4. Gehäuseüfter: Arctic P14 (Deckel = Fractal; Front = be quiet!; wenn keine Kompaktwasserkühlung rein soll)
Monitor: LG UltraGear 27GN800-B oder Geizhals-Liste

Da du bei Punkt 10.) weder WLAN/Bluetooth, noch Beleuchtung angegeben hast, hab ich beides vorgeschlagen.

Wie schon geschrieben wurde, lohnt sich eine PCIe 4.0-SSD bei einem Spiele-PC noch nicht:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Einen Monitor mit mehr als 165Hz würde ich nur dann kaufen, wenn du die Shooter auf Wettkampfniveau spielst, ansonsten reicht meiner Meinung nach auch einer mit 144-165Hz.

Neben meinen Vorschlägen, kannst dir auch die PCGH-Empfehlung durchlesen:
Gruß,

Lordac

Klar das stimmt natürlich, aber ich habe mir schon echt länger Gedanken gemacht ob ich so viel ausgeben soll, und mein stur kopf hat bis jetzt immer gewonnen und großartig bereut habe ich es eigentlich nicht bis jetzt „zum Glück hahah“

ausschöpfen der CPU wäre not bad aber ich habe das bis jetzt nicht wirklich gemacht, klar habe ich mich ausprobiert aber dann wieder auf Standard zurückgesetzt da ich angst hatte etwas falsch zu machen, das müsste ich von einen Profi machen lassen am besten Ja^^ dann zahle ich lieber ein paar Euronen und bin in sicheren händen was das Übertakten und Temperaturen angeht.

und Ja LED‘s werden natürlich gerne gesehen, etwas fetisch ist vorhanden 😅

und Pro Gaming Niveau ebenfalls deswegen auch so eine Hohe Hz rate für die Optimalen FPS in schnellen Games
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Was für ein Netzteil wäre denn am besten?
ich hab dir ja schon welche mit 750 Watt vorgeschlagen:
Da ist auch schon eine Reserve mit berücksichtigt; in einer Ausgabe der PCGH stand mal folgende Faustformel:
"Addiere die TDP von CPU und GPU, und multipliziere das Ergebnis mit 1,5".

Falls es Intel werden soll, musst du dich kundig machen wie viel die CPU dann übertaktet braucht.

Falls du dich im Allgemeinen mit noch mehr Leistung wohler fühlst, kannst du aber auch zu 850 Watt greifen:
Das Problem bzw. mein Hintergedanke weshalb es ein 12900k und RTX 3080 werden soll ist das Streaming...
Den Stream lässt du über die Grafikkarte laufen, da kostest es fast keine Leistung.

In der Regel empfehle ich für WQHD eine RTX3060Ti, da ist man mit der vorgeschlagenen RTX3070 schon gut aufgestellt.
Ich war eigentlich schon immer auf den Intelfilm 😜...
Bei Hardware sollte man möglichst objektiv an die Sache ran gehen, du bekommst von niemanden einen Bonus weil du schon immer Hersteller XY gekauft hast.
Eine PCIe-SSD hatte ich vorher auch schon mal...
Ich hab dir ja eine vorgeschlagen, und auch ein Video verlinkt in welchem die Geschwindigkeitsunterschiede erklärt werden.
...ich habe mir schon echt länger Gedanken gemacht ob ich so viel ausgeben soll...
Es ist dein Geld, mehr als gut gemeinte Tipps können wir dir nicht geben!
...ausschöpfen der CPU wäre not bad aber ich habe das bis jetzt nicht wirklich gemacht...
Dann gibst du mit dem Intel-Unterbau zu viel Geld aus.
Du bekommst zwar die Mehrleistung welche die CPU von Haus aus hat, bezahlst dann aber das Potenzial ohne es selbst zu nutzen.

In dem Fall wärst du mit dem AMD-Vorschlag besser bedient, auch wenn die CPU etwas langsamer ist.
Dafür taktet sie aber von selbst bis fast an ihr Limit, du musst dich um nichts kümmern, und sparst dir auch noch Geld!

Dann noch ein Tipp der Form halber, bitte kürze Zitate!

Ich interpretiere die Funktion so, dass man sich auf etwas bestimmtes bezieht, und nicht auf den kompletten Text.
Das wäre ja so wie wenn du im echten Leben alles wiederholst was dir dein Gegenüber erzählt hat, und dann deine Antwort gibst.

Ich gehe fest davon aus das du dies nicht tust ;)!

Gruß,

Lordac
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Netzteil kommt darauf an ob du OC machst und welche GPU du nimmst. Ich würde es so machen. Wenn du 10% OC machst.

12900k+3080=1000 Watt
12700k/12600k+3080=850 Watt
12700k/12600k+3070=750 Watt
 

RostigerRoboter

Schraubenverwechsler(in)
Hallo, Ich bin neu im Forum und habe vor ein paar Wochen einen Gaming-PC für meinen Sohn gekauft. Ich bin ziemlich neu in der Materie und lese gerade sehr intensiv die PCGH.

Wegen der Watt-Zahl hatte ich mich selbst an dem Kalkulator von bequiet! orientiert:
https://www.bequiet.com/de/psucalculator

Wenn ich dort die Zusammenstellung im ersten Post von @Synner eingebe, werden einem mindestens 1000 Watt empfohlen. Siehe Bild.

netzteilkonfigurator.jpg


Wie gesagt, das betrifft nur die alte Zusammenstellung im ersten Post. Ich würde es aber immer mit dem Tool überprüfen.
 
TE
Synner

Synner

PC-Selbstbauer(in)
Hallo, Ich bin neu im Forum und habe vor ein paar Wochen einen Gaming-PC für meinen Sohn gekauft. Ich bin ziemlich neu in der Materie und lese gerade sehr intensiv die PCGH.

Wegen der Watt-Zahl hatte ich mich selbst an dem Kalkulator von bequiet! orientiert:
https://www.bequiet.com/de/psucalculator

Wenn ich dort die Zusammenstellung im ersten Post von @Synner eingebe, werden einem mindestens 1000 Watt empfohlen. Siehe Bild.

Anhang anzeigen 1379473

Wie gesagt, das betrifft nur die alte Zusammenstellung im ersten Post. Ich würde es aber immer mit dem Tool überprüfen.

genau das wollte ich gerade auch schreiben, wenn ich die i9 12900k mit RTX 3080 eintrage und die Lüfter, SSD etc werden mir auch 1000 Watt vorgeschlagen, mit 79% Auslastung.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Wegen der Watt-Zahl hatte ich mich selbst an dem Kalkulator von bequiet! orientiert...
...wenn ich dwn i9-12900k mit RTX 3080 eintrage und die Lüfter, SSD etc werden mir auch 1000 Watt vorgeschlagen, mit 79% Auslastung.
hmm, denkt ihr nicht das der Anbieter des Kalkulators - der auch zufällig Netzteile vertreibt, eine Interesse daran haben könnte welche mit mehr Leistung zu verkaufen?

So weit weg von meiner Empfehlung bei der Konstellation (850 Watt), ist das Netzteil mit 1000 Watt aber nicht, von demher kann man das schon nehmen!

Vielleicht habt ihr Lust euch ein Strommessgerät zu kaufen, und den tatsächlich Bedarf zu ermitteln, dass wäre interessant.

Das bringt zwar rückwirkend nichts, aber ggf. für den nächsten Kauf!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

Software-Overclocker(in)
Also ich finde nicht, dass eine 3080 und der 12900k oversized ist für wqhd 165 hz.

Gpu Power hat man sowieso niemals genug.

Auch mit einer 3080 wird man in einigen spielen noch "Regler" bedienen müssen um auf 165 fps zu kommen.

Btw wird es spiele geben wo die cpu keine 165 fps erreichen wird.

Gerade wenn das Budget ja sowieso vorhanden ist, würde ich es auch nutzen. Zu viel Leistung gibt es nicht!

HiSN kommt nötigenfalls auch noch mit screenshots, wie man in FHD eine 3090 in die knie zwingt!
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

natürlich kann man nie genug Leistung haben!

Die Frage ist nur ob man mit weniger nicht genauso viel Spielspaß haben kann, und das gesparte Geld für die nächste Aufrüstaktion zur Seite legt?

Wenn es ausgegeben werden soll, mach ich später aber gern einen entsprechenden Vorschlag.

Gruß,

Lordac
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Da hast du sicher recht. Man zahlt für ein kleines bisschen Mehrleistung einen relativ grossen Aufpreis.

Aber wenn man vom Preis Leistungsmässig besten Spieleerlebnis ausgeht, dann greift man zur Konsole. Für 400 Euro bekommt man wohl mit ner ps5 das beste Preis Leistungsverhältnis.

Beim PC würde ich ein vorhandenes Budget ausreizen wollen. Und meine Freude daran haben.

Es macht schon freude wenn man in 90% der Spiele einfach die Regler nach links schieben kann ohne zu überlegen :)
 
TE
Synner

Synner

PC-Selbstbauer(in)
Servus,


hmm, denkt ihr nicht das der Anbieter des Kalkulators - der auch zufällig Netzteile vertreibt, eine Interesse daran haben könnte welche mit mehr Leistung zu verkaufen?

So weit weg von meiner Empfehlung bei der Konstellation (850 Watt), ist das Netzteil mit 1000 Watt aber nicht, von demher kann man das schon nehmen!

Vielleicht habt ihr Lust euch ein Strommessgerät zu kaufen, und den tatsächlich Bedarf zu ermitteln, dass wäre interessant.

Das bringt zwar rückwirkend nichts, aber ggf. für den nächsten Kauf!

Gruß,

Lordac

genau da dran habe ich gedacht das sie natürlich vermarkten wollen, aber meine kleine befürchtung wäre es halt echt nur das der Rechner sich ausschalten könnte falls das Netzteil an die grenzen kommt aber lieber hätte ich auch die 850w.. den mit 1000w nur weil ich ganz safe sein wollte
Also ich finde nicht, dass eine 3080 und der 12900k oversized ist für wqhd 165 hz.

Gpu Power hat man sowieso niemals genug.

Auch mit einer 3080 wird man in einigen spielen noch "Regler" bedienen müssen um auf 165 fps zu kommen.

Btw wird es spiele geben wo die cpu keine 165 fps erreichen wird.

Gerade wenn das Budget ja sowieso vorhanden ist, würde ich es auch nutzen. Zu viel Leistung gibt es nicht!

HiSN kommt nötigenfalls auch noch mit screenshots, wie man in FHD eine 3090 in die knie zwingt!
ohweiha in FHD eine 3090 an die grenzen puh, ich denke mal dann schießt der wirklich alles auf Ultra wie zb MSAA usw
Servus,

natürlich kann man nie genug Leistung haben!

Die Frage ist nur ob man mit weniger nicht genauso viel Spielspaß haben kann, und das gesparte Geld für die nächste Aufrüstaktion zur Seite legt?

Wenn es ausgegeben werden soll, mach ich später aber gern einen entsprechenden Vorschlag.

Gruß,

Lordac
gerne einen Vorschlag wo man etwas auf die Kacke hauen könnte, wäre gespannt was dabei raus kommt 😅
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

dieses Mal der Tipp vorne weg, bitte kürze Zitate ;)!

Hier der angepasste Vorschlag:

CPU: i9-12900K
CPU-Kühler: Noctua-NH-D15, 360er-Kompaktwasserkühlung oder Wasserkühlung für CPU+GPU
Mainboard: GIGABYTE Z690 Gaming X DDR4
RAM: G.Skill RipJaws V DDR4-3600, CL16 (mit dem Luftkühler), G.Skill Trident Z Neo/RGB DDR4-3600, CL16 (bei Wasserkühlung) oder G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-16-16-36 (wenn du schärfere Latenzen möchtest)
SSD: Kingston KC2500 2TB
Grafikkarte: RTX3080Ti
Netzteil: Straight Power 11 Platinum 1200W
Gehäuse: Pure Base 500DX
2. Frontlüfter: Arctic P14 (entfällt ggf. bei einer Wasserkühlung)
Monitor: GIGABYTE M32U

Für eine selbst zusammen gestellte Wasserkühlung musst du mit ~ 500,- Euro aufwärts rechnen.

Falls das in Frage kommt, würde ich ggf. ein anderes Gehäuse nehmen, je nachdem ob du die Radiatoren im Gehäuse haben möchtest, oder auch ein externer in Frage kommt.

Bei Interesse startest du dazu am besten ein Thema im entsprechenden Unterforum: Erweiterbare Wasserkühlungen

Der Monitor ist mir letztens aufgefallen:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Ansonsten kannst du natürlich die sonstigen UHD-Vorschläge der PCGH anschauen:
Sowie bei Geizhals das Gesamtangebot filtern/begutachten:
Im Allgemeinen denke ich aber nach wie vor das du mit einem Ryzen 7 5800X besser beraten wärst, weil du die "K"-CPU vermutlich nicht ausreizen wirst.
Falls du aber dich aber doch daran wagen möchtest, kannst du hier reinschauen:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

RostigerRoboter

Schraubenverwechsler(in)
Also ich kann das nur unterstützen: Ich habe gerade das PCGH-Sonderheft "PC2022" in den Händen und dort wird tatsächlich in Frage gestellt, dass Grafikkarten mit 8 GB (und sogar 10 GB) für hohe Ansprüche künftig noch ausreichen:
"Das wird sich voraussichtlich mit den anstehenden Herbst- und Winter-Blockbustern ändern. Diese erklimmen neue Grafik-Sphären und bringen entsprechende Anforderungen. Unsere neuesten Messreihen offenbaren schon jetzt, dass die sorglose Zeit mit 8 GiByte Grafikspeicher zu ihrem Ende kommt."
Das gilt natürlich nur, wenn man wirklich alles ausreizen will und kann.
 
TE
Synner

Synner

PC-Selbstbauer(in)
komme ich beispielsweise statt i9 + 3080 mit einem i7 und 3080Ti oder halt 3090 auf mehr FPS? in WQHD.
und oben wurde ich etwas falsch verstanden es sollte gemeint sein 4,5 - 5k Inkl monitor also sagen wir mal rein nur für den Rechner 4,300€ zur verfügung, wie sehr kann ich es damit ausbeuten?

wenn ich videos schaue in dem 3080 3080Ti und 3090 in Games gegeneinander getestet werden sehe ich zwischen der 3080Ti und dem 3090 kaum unterschiede also nur gering mhmm
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die FPS sind einfach ausgedrückt ein Zusammenspiel aus Prozessor und Grafikkarte, dabei limitiert immer eines von beiden.

Es hilft dir also nichts wenn die CPU z.B. 200 FPS liefert, die Grafikkarte aber nur 100 ausgeben/darstellen kann, und umgekehrt.

Mit den Einstellungen im Spiel kann man ein Stück weit auf gewisse Dinge Einfluss nehmen, je mehr Regler ganz rechts oder auf max. stehen sollen, desto stärker muss die Hardware sein.
- Warum müssen es immer Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]
- Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Die Auflösung wirkt sich natürlich auch aus, je höher, desto mehr Last liegt auf der Grafikkarte.

Ich ordne Grafikkarten gern der Auflösung vom Monitor zu, obwohl ich weiß das man am Ende des Tages nie genug Grafikleistung haben kann.
Eine RTX3080Ti, RX6900XT oder RTX3090 würde ich persönlich nur in Verbindung mit einem UHD-Monitor kaufen, und ansonsten im Fall der Fälle lieber die Regler bedienen.

Den Vorschlag im #22 hab ich eben angepasst.
Du hast ansonsten ja schon sehr viele Vorschläge bekommen, du musst dich letztlich nur entscheiden!

Welche CPU-/GPU-Kombination in welchem Spiel, bei welchen Einstellungen wie viele FPS liefert, kann ich dir leider nicht beantworten.
Da müsstest du gezielt nach Benchmarks des gewünschten Spieles schauen, und danach entscheiden.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Synner

Synner

PC-Selbstbauer(in)
Hi nochmals, kurze frage also es wird das Asus ROG Strix Z690-A Mainboard werden.

Meine frage ist, wie kriege ich am besten alle 6 Gehäuselüfter und die CPU AIO Wasserkühlung angeschlossen?
passt das alles überhaupt.

Mainboard: https://geizhals.de/asus-rog-strix-z690-a-gaming-wifi-d4-90mb18k0-m0eay0-a2625537.html

Gehäuselüfter: 2x 3er Pack https://geizhals.de/corsair-icue-ql...ighting-node-core-co-9050098-ww-a2178969.html

AIO Wasserkühlung: https://geizhals.de/gigabyte-aorus-waterforce-x-360-a2482766.html

ein paar Y-Kabel habe ich schon bestellt, nur die frage ist kann man ohne bedenken jeweils 2 lüfter auf ein 4Pin PWM anschließen wegen der Spannung etc?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Meine Frage ist, wie kriege ich am besten alle 6 Gehäuselüfter und die CPU AIO Wasserkühlung angeschlossen?
du kannst entweder auf die Homepage des Mainboardherstellers, oder auch bei Geizhals schauen; zum ASUS ROG Strix Z690-A Gaming WIFI D4 findest du da folgende Information:
Header Kühlung: 2x CPU-Lüfter 4-Pin, 5x Lüfter 4-Pin, 1x AIO-Pumpe 4-Pin, 1x Thermal-Sensor
Für alles darüber hinaus benötigt man Y-Kabel, oder man setzt auf ein Gehäuse mit einer Lüftersteuerung.

Bezüglich der beleuchteten Lüfter kenne ich mir nur bedingt aus, beim Corsair iCue 7000X RGB ist wohl schon alles dabei was man braucht.
Wenn du viel Geld für eine Kompaktwasserkühlung ausgeben möchtest, würde ich darauf achten das sowohl der Kühlkörper, als auch der Radiator aus Kupfer ist, um eine Wechselwirkung der Metalle zu vermeiden.

Ich hätte ja die selbst zusammengestellte Wasserkühlung in Betracht bezogen.
Du bist mit den Lüftern und der Kompaktwasserkühlung allein schon bei ~ 325,- Euro, aber das ist natürlich deine Entscheidung.

Vielleicht listest du ja mal den fertigen PC auf, ich bin gespannt auf welche Vorschläge du dich überhaupt eingelassen hast. Ich glaub jedenfalls das ich mir viel Mühe und Zeit hätte sparen können...

Gruß,

Lordac
 

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Corsair Lüfter:
Wenn das System im idle leise sein soll, dann würde ich nicht die Corsair Lüfter nehmen, habe die in meinem System im Einsatz und silent sind die nicht.
Be quit und eLoop haben ja jetzt auch RGB Lüfter.

Ram:
Wenn es Dir um Optik geht nimm 2x16 GB vengeance und zwei Lightning Riegel dazu:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Synner

Synner

PC-Selbstbauer(in)
2-3 Lüfter kannst du problemlos an jeden Fan-Port anschließen.
ja das habe ich auch gelesen ich wollte nur sichergehen mit Y-Kabel möglichkeiten
Servus,

du kannst entweder auf die Homepage des Mainboardherstellers, oder auch bei Geizhals schauen; zum ASUS ROG Strix Z690-A Gaming WIFI D4 findest du da folgende Information:

Für alles darüber hinaus benötigt man Y-Kabel, oder man setzt auf ein Gehäuse mit einer Lüftersteuerung.

Bezüglich der beleuchteten Lüfter kenne ich mir nur bedingt aus, beim Corsair iCue 7000X RGB ist wohl schon alles dabei was man braucht.

Das Gehäuse scheint interessant zu sein, ich hatte vorher an diesen hier gedacht. Hauptsache viele Fenster für die RGB Shows :D und natürlich genügend platz für den Kühler
Wenn du viel Geld für eine Kompaktwasserkühlung ausgeben möchtest, würde ich darauf achten das sowohl der Kühlkörper, als auch der Radiator aus Kupfer ist, um eine Wechselwirkung der Metalle zu vermeiden.

Ich glaube die Kühlplatte von dem hier ist aus Kupfer soweit ich es auf dem Foto erkenne right?
Ich hätte ja die selbst zusammengestellte Wasserkühlung in Betracht bezogen.
Du bist mit den Lüftern und der Kompaktwasserkühlung allein schon bei ~ 325,- Euro, aber das ist natürlich deine Entscheidung.

Vielleicht listest du ja mal den fertigen PC auf, ich bin gespannt auf welche Vorschläge du dich überhaupt eingelassen hast. Ich glaub jedenfalls das ich mir viel Mühe und Zeit hätte sparen können...

mit zusammengestellten Wasserkühlungen habe ich noch nie Erfahrungen gehabt, das wird meine erste AIO Kompakt, vielleicht in Zukunft umrüsten auf komplett Wasserkühlung..

Ja ich liste nachher mal auf was ich bis jetzt im Kopf habe, deine Vorschläge sind super aber ich kriege das nicht aus dem kopf wie oben geschrieben von dem anderen Kollegen, es gibt keine grenze nach oben und haben ist besser als brauchen :D will halt safe sein for the future egal was ich mit dem Rechner vor hätte ready for it..
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Synner

Synner

PC-Selbstbauer(in)
Corsair Lüfter:
Wenn das System im idle leise sein soll, dann würde ich nicht die Corsair Lüfter nehmen, habe die in meinem System im Einsatz und silent sind die nicht.
Be quit und eLoop haben ja jetzt auch RGB Lüfter.

Ich finde leider keine Optische Konkurrenz gegen die von Corsair, die anderen Lüfter haben leider nicht so einen LED Kreis drum herum wie die von Corsair, habe eben mal geschaut nach eLoop und BeQuiet die haben etwas weniger RGB Optik glaube ich haha
Ram:
Wenn es Dir um Optik geht nimm 2x16 GB vengeance und zwei Lightning Riegel dazu:

die Idee finde ich super, gibt es einen unterschied zwischen den Vengeance und den TridentZ
eigentlich sollten es diese Ram Riegel werden CL16-16-16-36 ich finde leider keinen Light Enhancement Kit für die wie bei den Vengeance..

und zu den Vengeance habe ich die hier gefunden halt mit CL18-22-22-42
 

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Lüfter:
Da hast Du völlig recht, es gibt keine schöneren Lüfter.
Aber dann würde ich darauf achten, daß alles über iCue steuerbar ist, dann passt alles hinterher gut zusammen und Du hast nur eine "unnötige" Software laufen.
Das bedeutet bei MB und GraKa jeweils Asus, die lassen sich auch von iCue steuern.
 
TE
Synner

Synner

PC-Selbstbauer(in)
Bezüglich der beleuchteten Lüfter kenne ich mir nur bedingt aus, beim Corsair iCue 7000X RGB ist wohl schon alles dabei was man braucht.

Ich könnte dann ja in diesem Corsair Gehäuse folgendes machen:
3x 120mm AIO vorne Zuluft
1x hinten 120mm Abluft
3x Oben 120mm Abluft

in dem Lian Li O11 Dynamic wollte ich folgendes machen:

3x 120mm AIO von unten Zuluft
3x 120mm Seite Zuluft
3x 120mm Oben Abluft
und vllt 1x 80mm Hinten Abluft

Was davon wäre die bessere Airflow Lösung für wahrscheinlich paar grad weniger?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Hauptsache viele Fenster für die RGB Shows :D...
wenn es dir hauptsächlich darum geht, hätte ich einen nicht ganz ernst gemeinten Vorschlag, der dir unheimlich viel Geld sparen würde!
Ich glaube die Kühlplatte von der GIGABYTE AORUS Waterforce X 360 ist aus Kupfer soweit ich es auf dem Foto erkenne right?
Ich würd ja eher auf das Datenblatt achten ;):
Kühlkörpermaterial: Kupfer
Radiatormaterial: Aluminium
Mit zusammengestellten Wasserkühlungen habe ich noch nie Erfahrungen gehabt...
Irgendwann ist immer das erste Mal, und auch wenn Geld kaum eine Rolle zu spielen scheint, würde ich es bei deinem Vorhaben gleich umsetzen.

Wenn man bei Caseking kauft, kann man das soweit ich weiß auch mit dazu buchen/kaufen.
...will halt safe sein for the future egal was ich mit dem Rechner vor hätte ready for it.
Nun ja, du allein definierst was du brauchst und was nicht, und ob du bereit bist im Fall der Fälle die Regler im Spiel zu bedienen, oder eben nicht.

Für dein Gesamtbudget könnte man ~ drei gute PCs bauen, einen jetzt, einen in z.B. drei Jahren, und einen in z.B. sechs Jahren.

Dann nochmal der Tipp zum "Bearbeiten"-Knopf, den du mittlerweile gefunden, und auch schon genutzt hast :daumen:!
Mit dessen Hilfe kann man aber auch doppelte Beiträge wie #30+31 vermeiden ;)!

Gruß,

Lordac
 
TE
Synner

Synner

PC-Selbstbauer(in)
Servus,

wenn es dir hauptsächlich darum geht, hätte ich einen nicht ganz ernst gemeinten Vorschlag, der dir unheimlich viel Geld sparen würde!
der wäre ? :D
Ich würd ja eher auf das Datenblatt achten ;):
Kühlkörpermaterial: Kupfer
Radiatormaterial: Aluminium
da hast du recht, aber ich weiß nicht aus dem kopf welche AIOs mit zwei mal Kupfer verarbeitet sind also Radiatoren und Kühlkörper

Irgendwann ist immer das erste Mal, und auch wenn Geld kaum eine Rolle zu spielen scheint, würde ich es bei deinem Vorhaben gleich umsetzen.
ich verbinde das Immer mit viel sägen zusammensetzen etc, gibt es da andere alternativen? und hast du eventuell ein Beispiel Foto damit ich mal sehen kann ob das schwer scheint oder machbar ist, handwerklich wäre kein problem nur das es mal nicht dicht ist wäre eher meine sorge
Wenn man bei Caseking kauft, kann man das soweit ich weiß auch mit dazu buchen/kaufen.

Nun ja, du allein definierst was du brauchst und was nicht, und ob du bereit bist im Fall der Fälle die Regler im Spiel zu bedienen, oder eben nicht.
ja klar wäre ich bereit mal Regler zu bedienen, und so teuer braucht man nicht aber will man haben um wie gesagt sich erstmal keine Gedanken machen zu müssen und das budget ausgeben möchte :P
Für dein Gesamtbudget könnte man ~ drei gute PCs bauen, einen jetzt, einen in z.B. drei Jahren, und einen in z.B. sechs Jahren.
ja ich weiß aber ja..
Dann nochmal der Tipp zum "Bearbeiten"-Knopf, den du mittlerweile gefunden, und auch schon genutzt hast :daumen:!
Mit dessen Hilfe kann man aber auch doppelte Beiträge wie #30+31 vermeiden ;)!
das war keine Absicht, während ich am schreiben war wurden es zwei antworten.. war also nicht extra huch
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
du kaufst dir einen möglichst günstigen Büro-PC, und suchst im Netz, bei Instagram, YouTube oder Twitch Bilder, Videos, Streams nach beleuchteten PCs!
Da bist du dann auch nicht auf den von dir konfigurierten festgelegt, sondern kannst beliebig oft etwas anderen anschauen, damit es nicht eintönig wird!

Vielleicht gibt es auch noch andere Medien, wie früher die DVDs/Blu-rays mit Kaminfeuer und so!

Mit dem PC kannst du dann zwar nichts anspruchsvolles spielen, aber wenn es dir hauptsächlich um die Optik geht, macht das ja nichts :devil:!
Da hast du recht, aber ich weiß nicht aus dem Kopf welche AIOs mit zwei mal Kupfer verarbeitet sind also Radiatoren und Kühlkörper.
Irgendwer hat dir da einen Vorschlag gemacht, wenn ich nur wüsste wer das war...
CPU-Kühler: Noctua-NH-D15, 360er-Kompaktwasserkühlung oder Wasserkühlung für CPU+GPU
Ich verbinde das Immer mit viel sägen zusammensetzen etc, gibt es da andere Alternativen?
Man muss ja keine Acryl- oder gar Glasröhren benutzen, schlicht schwarz-matte-Schläuche tun es da für den Start auch.
Hier ein Video von "der8auer" als Anschauungsmaterial:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Er hat auch mal eines für Corsair gemacht:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Du kannst dir auch die Caseking-Reihe zu dem Thema anschauen:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ich möchte dir da aber nichts einreden, aber da du sowohl bei der CPU als auch vermutlich der GPU recht weit oben ins Regal greifst, und das Budget dafür in jedem Fall da ist, würde ich es in Betracht ziehen.

Man muss sich halt ein wenig mehr kümmern, und braucht je einen neuen Kühler für CPU/GPU, falls sich da der Sockel ändert, oder man eine neue Karte kauft.
...und so teuer braucht man nicht aber will man haben um wie gesagt sich erstmal keine Gedanken machen zu müssen und das Budget ausgeben möchte.
Es ist dein Geld, und wenn du es ausgeben möchtest, ist das völlig in Ordnung!

Gruß,

Lordac
 
TE
Synner

Synner

PC-Selbstbauer(in)
Hey Leute ich hoffe es geht euch soweit gut :D
also bis jetzt steht die Hardware und Monitor. Ja ich musste auf die Ka... hauen :daumen:

- i9 12900k

- Gigabyte Aorus Waterforce X 360 3x 120mm.

- Trident z Neo 32GB 3600 CL14

- WD M.2 SN850 1TB

- 3080Ti Gaming OC Gigabyte

- Asus ROG Strix Z690 Gaming A

- 6x Corsair iCUE QL120mm RGB Lüfter fürs Gehäuse

- Be Quiet Straight Power 11 Platin 1000W

- Lian Li O11 Dynamic

- Strimer Plus RGB Kabel fürs Mainboard und eins für die Grafikkarte

- Dell Alienware AW2721D, 27 Zoll



**** Anmerkungen vielleicht habt ihr dafür Tipp's****

Airflow wollte ich so machen, 3x Intake Seite, 3x Intake Unten, 3x Outtake mit dem AIO Kühler Oben. ins Gehäuse passen 9x 120mm Lüfter deshalb an diese Option gedacht, was sagt ihr dazu? und halt damit man voll RGBs hat.

eine 3080Ti statt 3080 gewählt weil es 200€ Günstiger geworden ist, vorher lag der preis etwas höher.

Ich hätte gerne als Netzteil 850W aber ich dachte mit 1000W ist man sicherer auf Hochleistung und eventuell overclocking in Zukunft besser so mit den 1000w?

als AIO den Aorus Waterforce x 360 gewählt aber denke bisschen an den Corsair H150i, weil halt alle Lüfter von Corsair iCue sein werden aber ich glaube der Waterforce ist etwas kühler als der H150i welchen von den beiden würdet ihr nehmen mit dieser gesamten Hardware Auswahl? mit Corsair könnte ich alle RGBs auf einer software laufen lassen und für den Waterforce müsste ich eine extra software nehmen.

wie auch bei den Trident z neo RGB Rams, auch bei den Rams habe ich die CL14er gewählt weil sie nicht soo viel mehr kosten aber ich glaube etwas mehr Leistung mitbringen.

PS.
Joa soweit so gut, Ich weiß es ist auch deutlich günstiger machbar aber wie schon erwähnt möchte ich diesmal gerne etwas übertreiben:love::love: und meinen Traum PC zusammenbauen.

:pcghrockt:
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die Arbeitsspeicher passen nicht aufs Board. Denn du hast dir ein Mainboard ausgesucht mit DDR5 und die Arbeitsspeicher sind DDR4. Passen daher nicht, weil sie mechanisch beabsichtigt so gebaut sind, dass immer der Speicher zum Board passen muss.

Mit diesem Prozessor musst dich bereits mit dem Mainboard entscheiden, ob DDR4 oder DDR5 verbaut werden sollen. DDR5 Arbeitsspeicher gibt es zurzeit nirgendwo zu kaufen.

Habe mir dieses Board zu dem Prozessor bestellt:
Darauf passen DDR4 Arbeitsspeicher.
 
Oben Unten