Ich brauche noch Tipps bei "ausgebrannten" Himmeln

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Moin!


Ich habe jetzt am Wochenende wieder Bilder gemacht. Und nachher am PC sind mir die bleichen fast weißen Himmel wieder aufgefallen.
Ich verstehe nicht wie das immer wieder zu stande kommt? Die Iso hatte ich schon runtergestellt auf 400.
Und gestern war es sogar teilweise bewölkt und am frühen Morgen. Also gar nicht viel Sonne.
Hier mal zwei Vergleichsbilder. Einmal unbearbeitet und einmal mit "Schatten & Glanzlichter" in Gimp nachbearbeitet.
Da konnte ich noch was retten. Aber bei vielen Bilder hat es nichts gebracht. Wenn ich HDR Filter in der Kamera hätte, wie beim Handy, wäre das alles wohl kein Problem.
Ich hatte auch überlegt die Blende wieder etwas zu öffnen. Ist aktuell auf 11. Dann auf 9.
Hatte die erhöht um mehr Bildschärfe zu bekommen.

P1020741d.JPG P1020741e.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Ich mache solche Bilder immer mit 5 Bildern. Als Bilderreihen in 5 unterschiedlichen Belichtungen.

Also 2x unterbelichtet und 2x überbelichtet 1x normal belichtet.

Am Ende setze ich die Bilder am PC zu einem HDR Bild zusammen.

Das ist zwar etwas Aufwand, aber so erreiche ich die bestem Ergebnisse.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Hallo @RyzA :
Was für eine Kamera benutzt denn du?
Ich habe für so was einen sogenannten Polfilter drauf (ob das dann der Gleiche wie von @DOcean genannte Graufilter ist, weiss ich gar nicht)
Habe sogar einen recht Billigen genommen, funzt ganz gut, einfach dein Gewinde in mm heraussuchen und draufschrauben:
 
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Der Himmel ist halt verdammt hell :D
Manchmal habe ich aber einen schönen blauen Himmel. Sogar wenn kaum Wolken da sind.
Das verstehe ich nicht.
Hier z.B.

P1020391b.JPG



Ich mache solche Bilder immer mit 5 Bildern. Als Bilderreihen in 5 unterschiedlichen Belichtungen.

Also 2x unterbelichtet und 2x überbelichtet 1x normal belichtet.

Am Ende setze ich die Bilder am PC zu einem HDR Bild zusammen.

Das ist zwar etwas Aufwand, aber so erreiche ich die bestem Ergebnisse.
Und mit welchen Programm? Lightroom?

Hallo @RyzA :
Was für eine Kamera benutzt denn du?
Panasonic G70 mit 14-42mm Objektiv.
Ich habe für so was einen sogenannten Polfilter drauf (ob das dann der Gleiche wie von @DOcean genannte Graufilter ist, weiss ich gar nicht)
Habe sogar einen recht Billigen genommen, funzt ganz gut, einfach dein Gewinde in mm heraussuchen und draufschrauben:
Ich glaube so etwas wurde mir mal vor längerer Zeit hier im Forum vorgeschlagen.

Aber ich dachte bisher das es eine Einstellungssache sein muß.
Manchmal hatte ich auch einen schönen blauen Himmel.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Aber ich dachte bisher das es eine Einstellungssache sein muß.
Manchmal hatte ich auch einen schönen blauen Himmel.
Kamera ist m. E. sehr gut, eine der besten Spiegellosen auf dem Markt, die man sich leisten kann.
Guck du mal hier, was ein Polfilter kann (und was nicht) sind so Schiebebilder:
Dann weisst du, ob es das Richtige für dich ist.
 

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Genau ich nutze Lightroom fürs zusammenfügen der HDR Bilder.
Manchmal habe ich aber einen schönen blauen Himmel. Sogar wenn kaum Wolken da sind.
Das verstehe ich nicht.
Hier z.B.

Anhang anzeigen 1393910
Hier wäre die Belichtung der Umgebung eigentlich zu tief... dafür passt sie eben beim Himmel xD.

Schau mal den Baum rechts an. Der ist eigentlich etwas unterbelichtet.

Meine Erfahrung (mit Drohnen, ich komme von der Drohnenfotografie)
Hat gezeigt, dass etwas unterbelichtet in der Regel etwas besser ist zum Nachbearbeiten als überbelichtet.


Aber es ist halt so, ist der Boden/Umgebung richtig belichtet ist der Himmel zu Hell... ist der Himmel richtig belichtet ist der rest zu dunkel. Also bei strahlendem Sonnenschein.
 

FlyKilla

Software-Overclocker(in)
Moin, ich hätte dazu eine Frage. Fotografierst du in jpg? Wenn ja, würde ich es mal mit raw versuchen. Weil damit kann man am PC vieles noch retten. Auch einen ausgebrannter Himmel.
Was mich auch ein wenig irritiert, sind deine Einstellungen. Es gibt da einen netten Spruch- "Wenn die Sonne Lacht, nimm Blende 8". Und grundsätzlich macht ISO 800 bei strahlend blauen Himmel wenig Sinn. ISO 100 ist immer ein Versuch wert. Einfach mal ein und dasselbe Motiv mit verschiedenen Einstellungen aufnehmen. Du wirst überrascht sein, was alles geht.
Hier nochmal ein Beispiel, bezüglich jpg vs, raw
FlyPic (1).jpg FlyPic (2).jpg
Gruß, Fly
 

taks

PCGH-Community-Veteran(in)
Aber es ist halt so, ist der Boden/Umgebung richtig belichtet ist der Himmel zu Hell... ist der Himmel richtig belichtet ist der
So ist es, da kann man an der Kamera einstellen was man will. Der Helligkeits-Unterschied zwischen Himmel und Rest ist einfach zu gross.
Nach meiner Erfahrung gehts am besten (ausser HDR) das Bild zu dunkel auf zu nehmen und dann die dunklen Stellen mit Photoshop (Elements) auf zu hellen. Einen ausgebrannten Himmel zu korrigieren sieht meist nicht so toll aus.
 
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Moin, ich hätte dazu eine Frage. Fotografierst du in jpg? Wenn ja, würde ich es mal mit raw versuchen. Weil damit kann man am PC vieles noch retten. Auch einen ausgebrannter Himmel.
Ja ich fotografiere bisher in Jpg. Ich habe keine guten Bildbearbeitungsprogramme. Und will nicht extra ein Abo aufnehmen für "Lightroom". Am liebsten würde ich "Capture One" nutzen. Das hatte ich mal einen Monat getestet. Finde ich noch besser. Aber leider für meine Kamera noch teurer als Lightroom.
Was mich auch ein wenig irritiert, sind deine Einstellungen. Es gibt da einen netten Spruch- "Wenn die Sonne Lacht, nimm Blende 8".
Ich hatte mit eine höheren Blendenzahl experimentiert um mehr Bildschärfe zu bekommen.
Und grundsätzlich macht ISO 800 bei strahlend blauen Himmel wenig Sinn.
Ja ok. Das erste Bild im Startbeitrag war ja mit ISO 400. Trotzdem noch zu hell der Himmel.
ISO 100 ist immer ein Versuch wert. Einfach mal ein und dasselbe Motiv mit verschiedenen Einstellungen aufnehmen. Du wirst überrascht sein, was alles geht.
Danke. Ich probiere noch ein wenig rum. ;)
 

FlyKilla

Software-Overclocker(in)
Das du kein Interesse an einem teuren Programm oder ein Abo hast, verstehe ich gut. Geht mir genauso. Deswegen habe ich auf meinem Rechner Photoshop Elements drauf. Das habe im Angebot für 60€ erstanden. Der Funktionsumfang ist für einen Hobby Fotografen immens. Und sehr viel mehr als ausreichend. RAW, Ebenen Bearbeitung, Datei Verwaltung, Stapel Verarbeitung, automatiken, alles dabei. Ich bin glücklich und zufrieden damit.

Gruß, Fly
 

FlyKilla

Software-Overclocker(in)
Wenn du damit meinst, Belichtungsreihen zusammen zu fügen, ja. Die Ergebnisse sind auch sehr ordentlich.

Gruß, Fly
 

FlyKilla

Software-Overclocker(in)
Ein paar Möglichkeiten zum einfluß nehmen hat man. Wenn du verrückte Sachen machen willst, brauchst du soetwas wie Aurora HDR. Da geht dann alles. Von realistisch bis Augenkrebs.

Gruß, Fly
 

XT1024

BIOS-Overclocker(in)
So etwas gibt es doch jedes Jahr kostenlos.

Ja ich fotografiere bisher in Jpg. Ich habe keine guten Bildbearbeitungsprogramme.
Was ist mit dem mitgelieferten http://www.isl.co.jp/SILKYPIX/english/p/ ?
Alles ist besser als an jpg herumzubasteln.

Das erste Bild im Startbeitrag war ja mit ISO 400. Trotzdem noch zu hell der Himmel.
Mit einer Belichtungsautomatik ist der auch bei 200 oder 100 zu hell.
 
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)

DOcean

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Weißabgleich ist wieder was anders.

Die Automatiken können halt nicht wissen was du willst, da kommt je nach Hersteller/Kamera was anders raus.

@XT1024 meint glaube ich die automtische Wahl der Belichtungsdauer (also der Zeit die der "Verschluss" offen ist
 
Oben Unten