• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ich brauche eure Hilfe 0ex000000e

Michael13006

Kabelverknoter(in)
Hey zusammen,
ich brauche unbedingt eure Hilfe, ich komme nicht mehr weiter und bin mittlerweile am verzweifeln.
Ich habe mir ein neues Netzteil gekauft (Seasonic Px550, soll was für die Zukunf stein und war im Angebot ;)) und wollte das heute einbauen. Ich wollte aber vorher noch ein BIOS Update durchführen (habe ich vorher noch nie gemacht, da ich nie Komponenten ausgewechselt hatte).
Also habe ich für mein Mainboard (MSI Z87-G43) den neusten Treiber auf meinen USB Stick geladen und habe alles nach Tutorial installieren wollen. Als ich beim booten ins BIOS wollte ist mein PC aber gefreezed und ich musste neustarten. Ich habe es immer wieder versucht, aber es ging gar nix mehr. Ich konnte weder ins BIOS noch meinen PC normal hochfahren. Es stand nur A2 in der Ecke. Ich habe nur den Stick reingesteckt sonst habe ich nix gemacht, es kam nicht zum Update oder so.
Jedenfalls habe ich dann trotzdem mein Netzteil ausgetauscht und das hat zumindestens geklappt, aber nix an meiner Situation geändert. Ich habe auch meine Festplatten abgesteckt, Ram raus usw. hat nix gebracht. Also bin ich drauf gekommen mein Mainboard CMOS zu resetten. Ich habe dann meinen Jumper mit einem Schraubenzieher resettet und juhu ich konnte wieder ins BIOS.
Problem gelöst? Schön wärs...
Etwas übermotiviert wollte ich dann gleich über MFlash das Update machen, aber leider als das Update starten sollte, ist mein PC wieder gefreezed. Beim Neustart konnte ich aber wieder ins BIOS doch beim normalen hochfahren habe ich jetzt einen neuen Fehler und zwar wenn ich Windows starten will kommt der Fehler 0ex000000e.
Habe ich im BIOS beim booten etwas falsch eingestellt?
Ich hatte zufällig noch einen USB Stick da wo die Windows Installations Datei drauf ist da und habe dann über den Stick gebootet und wollte Windows quasi neuinstallieren, da es ja anscheinend kaputt ist. Doch als ich es neu installieren wollte, kam dass es schon auf meiner Festplatte sei, also ging das auch nicht.
Kann es sein, dass meine Festplatte kaputt ist? Aber eigentlich ging ja alles und ich habe ja extra mein Netzteil ausgetauscht, weil das alte ziemlich schlecht war und sowas ja auch die Festplatte schädigen kann. Außerdem erkennt er ja, dass Windows auf der Festplatte ist?
Ich habe noch ein bisschen rumprobiert und mal ein paar Bilder von den Dingen die so kommen. Habe übrigens auch nochmal das BIOS CMOS resettet, ändert aber nix.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter und weiß auch nicht woran es liegen könnte.
Schon einmal vielen Dank für die Antworten!!!


Mein momentanes Setup:

Mainboard: MSI Z87-G43
Prozessor: i5-4670k
aktuelle Graka: Gigabyte GeForce GTX 770 Windforce 3X OC 2GB
Ram: 8 GB DDR3
Netzteil: Seasonic PX550
500GB SSD Crucial MX
2TB HDD
+ 4 Lüfter im Gehäuse, Laufwerk
 

Anhänge

  • IMG_20200514_222805.jpg
    IMG_20200514_222805.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 98
  • IMG_20200514_222846.jpg
    IMG_20200514_222846.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 101
  • IMG_20200514_223020.jpg
    IMG_20200514_223020.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 98
  • IMG_20200514_223255.jpg
    IMG_20200514_223255.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 89
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Michael13006

Kabelverknoter(in)
Ja, aber das funktioniert leider nicht...
Da kommt dann nur "Starthilfe konnte ihren PC nicht reparieren" Protokolldatei: Windows\System32\Logfiles\Srt\SrtTrail.txt
 

DerLee

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi,
ich Doktore mal mit.

•PXE-E61: Media test failure, check cable

Beudeutet doch, er findet die Platte nicht, kann also nichts booten?

PXE boot mal umgestellt?


Was sehen Sie?

Die folgenden Fehler werden angezeigt, wenn Ihr Intel® PC-Mainboards startet:
•PXE-E61: Media test failure, check cable. (Medientestfehler, Kabel überprüfen)
•PXE-M0F: Exiting Intel Boot Agent. (Intel Boot Agent wird beendet)

Ursache

PXE (Preboot eXecution Environment) ist eine Boot-Umgebung, mit der das Intel PC-Mainboard unter Einsatz einer Netzwerkschnittstelle anstatt von einer installierten Festplatte booten kann. Sie können den PXE-Boot in das BIOS aktivieren oder deaktivieren.

Wenn PXE-Boot im BIOS aktiviert ist, können die PXE-E61- und PXE-M0F-Fehler auftreten, wenn beide der folgenden Gegebenheiten zutreffen:
•Es wird keine bootfähige Festplatte erkannt.
•Am Intel PC-Mainboard ist kein Kabel angebracht.

Behebung des Problems

Wenn ein Laufwerk installiert ist
Stellen Sie sicher, dass das Laufwerk im BIOS erkannt wird:
1.Drücken Sie während des Startvorgangs die Taste F2, um das BIOS-Setup aufzurufen.
2.Greifen Sie auf das Boot-Menü zu.
3.Überprüfen Sie die Boot-Laufwerk-Reihenfolge.
4.Drücken Sie die Taste F10, um das BIOS-Setup zu beenden.
Wenn in der Boot-Laufwerk-Reihenfolge No Boot Drive (Kein Boot-Laufwerk) angezeigt wird:•Stellen Sie sicher, dass das Laufwerk ordnungsgemäß im Computer installiert ist.
•Versuchen Sie, eine andere, bekanntlich fehlerfreie Festplatte zu installieren.

Wenn PXE Boot im BIOS aktiviert ist Zur Überprüfung der BIOS-Option:1.Drücken Sie während des Startvorgangs die Taste F2, um das BIOS-Setup aufzurufen.
2.Rufen Sie das Boot-Menü auf und suchen Sie nach Boot to Network (Auf Netzwerk starten).
3.Drücken Sie die Taste F10, um das BIOS-Setup zu beenden.
Falls Sie nicht vorhaben, auf ein Netzwerk zu starten, deaktivieren Sie diese Option.

Wenn Sie auf ein Netzwerk starten möchten, stellen Sie sicher, dass die Netzwerkkabel-Verbindung korrekt funktioniert.
 

maverick80

Komplett-PC-Aufrüster(in)
netzteil schädigt die festplatte? wäre mir neu

aber da du ja cmos reset gemacht hast und so wie ich das sehe
hast du ja alle funktionen im bios zurück gesetzt

ich weiss natürlich nicht was aktiviert war und was nicht
ich vermute du hast vielleicht
uefi aktivier?
ahci modus aktiviert?
festplatten reihen folge?

und welches update? bios?
das sollte man nicht unter windows machen sondern immer direkt im bios
 
TE
M

Michael13006

Kabelverknoter(in)
Also ich habe mittlerweile gefühlt alle Windows fixes ausprobiert, es kommen aber immer irgendwelche Fehler, keine Ahnung.
Ich habe dann einfach noch mal meine SSD ausgesteckt, das hat nix geändert. Danach habe ich dann meine HDD ausgesteckt und dann hat es funktioniert und ich konnte zum erste mal wieder auf meinen Desktop. Danach habe ich wieder die HDD angeschlossen, dann ging wieder nix. Dann habe ich sie wieder entfernt, um zu testen ob es wirklich die HDD war. Tja, jetzt hängt nur die SSD dran aber es geht wieder nicht. Also keine Ahnung warum das jetzt einmal geklappt hatte?!! Das macht doch überhaupt keinen Sinn.

Momentan ist es meistens so. Wenn die HDD mit dran hängt, kommt der Windows Error und wenn nur die SSD dran ist kommt der Reboot and Select Proper Boot Device Screen.
Gerade eben habe ich es nochmal probiert und kam wieder auf den Desktop, wieder nur mit der SSD angeschlossen, das hat aber wieder nur einmal geklappt, an der Bootreihenfolge habe ich nix geändert. Jetzt kommt wieder nur der Reboot and Select Screen.

Was sagt mir das jetzt? Ist die HDD kaputt? Aber warum bootet dann die SSD alleine nicht bzw nur sehr selten? Oder ist es doch das Mainboard?

Hier übrigens die Bootreihenfolge und hier die beiden Festplatten die angezeigt werden, wobei ich die HDD nicht in der Bootreihenfolge auswählen kann oder sehe ich das falsch?
Das linke Bild ist nur mit der SSD und das rechts mit der HDD, die aber nicht im Boot Dings angezeigt wird?

Und vielen Dank für die Hilfe, wirklich!
 

Anhänge

  • IMG_20200515_133802.jpg
    IMG_20200515_133802.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 86
  • IMG_20200515_134109.jpg
    IMG_20200515_134109.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 90

maverick80

Komplett-PC-Aufrüster(in)
hast du ein usb stick mit windows10?
würde mal versuchen nur ssd anschliesen und mbr zu reparieren
 
TE
M

Michael13006

Kabelverknoter(in)
Ich verstehe gar nix mehr. Ich habe wieder alles mögliche probiert und jetzt konnte ich gerade mit SSD und HDD booten. Ich habe aber Angst meinen PC runterzufahren. Was könnte das Problem sein, wenn es sehr selten doch geht? Dann können es ja doch nicht die Festplatten sein? Und das Mainboard ja auch nicht, keine Ahnung ey
Ich versuche jetzt mal Windows zu Scannen, paar Updates zu laden, vlt fängt er sich. Da ist auch ein größeres Update (Version 1909) wo er neustartet vlt klappt es danach wieder.

Update: Die Updates haben nix gebracht beim neustarten ist er wieder abgeschmiert, Fehlercode wie oben...

Update2: Habe jetzt mal mein Bios geupdated, so hatte das Problem ja angefangen. Das Update hat sogar geklappt, ist aber Windows egal...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Michael13006

Kabelverknoter(in)
Schmiert er immer beim Versuch neu zu starten mit bluescreen und dem fehler code wie oben ab?

Er fährt kurz hoch, unten rechts steht dann A2 und dann wenn quasi Windows starten sollte (kurz nach dem Zeitfenster um in Uefi zu kommen) kommt entweder der Bluescreen mit Windows Fehler 0ex000000e oder wenn nur die SSD drin ist kommt der schwarze Screen mit "Reboot and Select proper Boot device", was aber nicht stimmt, denn alles ist richtig eingestellt und ganz selten schafft er es ja auch. Meistens nachdem man oft die Festplatten ein und aus gesteckt habt (gibt da aber kein Muster).
Ich versuche jetzt weiter verzweifelt über den Stick mit Windows die Fehler zu fixen, aber da kommt halt auch immer eine Fehlermeldung :D
Theoretisch könnte ich auch wieder versuchen auf den Desktop zu kommen, aber dadurch behebe ich den Fehler ja auch nicht oder kann ich von dort aus irgendwas machen?
 

maverick80

Komplett-PC-Aufrüster(in)
a2 ist eigentlich nur status bericht initalisierung ide
und im bios steht ahci modus?

achso und guck mal ob fast boot deaktiviert ist

wenn alles nichts hilft hdd abklemmen
ssd dranne lassen
windows 10 mit usb stick im uefi modus starten
Computer reparieren und irgend wann kommt Eingabeaufforderung
bootrec / scanos

bootrec / fixmbr
Bootrec / Fixboot
bootrec / rebuildbcd


und klappts?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sk3ptizist

PC-Selbstbauer(in)
Ich verstehe gar nix mehr. Ich habe wieder alles mögliche probiert und jetzt konnte ich gerade mit SSD und HDD booten. Ich habe aber Angst meinen PC runterzufahren. Was könnte das Problem sein, wenn es sehr selten doch geht? Dann können es ja doch nicht die Festplatten sein? Und das Mainboard ja auch nicht, keine Ahnung ey
hmm, ja sehr seltsam, dass das so sporadisch auftritt und in solchen Fällen ist es schwierig ne Diagnose zu stellen oder ne Lösung zu finden

ich würde auch nur erstmal mit der Platte rum probieren wo Windows drauf ist...
und wie von NuVirus erwähnt schau mal ob UEFI oder Legacy eingestellt ist, was aber auch unlogisch wäre wenns mal geht und mal nicht geht...

edit: bei mir hats letztens ne Barracuda zerschossen, wenn ich die anklemme wird die zwar erkannt und dreht, aber dann startet Windows nicht von der SSD, sowohl bei WIN10, als auch bei WIN7, in meinem Fall
 
TE
M

Michael13006

Kabelverknoter(in)
So mal wieder ein Update von mir, danke dass hier so viele mitfiebern :P

- Ja, Bios ist im Ahci Modus
- fast boost ist auch nicht aktiviert
- neustes Bios ist installiert, auf dem Bild war es noch das Alte
- bei meinem Mainboard gibt es einen UEFI Modus und einen UEFI+Legacy Modus, ich benutze den letzteren, weil es keinen Unterschied macht, habe beides probiert

Ich schreibe gerade wieder von meinem PC, denn ich glaube ich habe ein Muster entdeckt, wie es zu 25% funktioniert. Und zwar 2x nur die HDD anschließen und versuchen so zu starten, danach die SSD anschließen und dann ist die Chance bei 25% das es klappt. Also die HDD bleibt auch dran. Ich weiß, dass macht gar keinen Sinn, aber so komme ich immerhin in Windows rein.
Es funktioniert auch alles einwandfrei wenn ich drin bin, also eigentlich können die Festplatten nicht kaputt sein.
Solange ich den PC nicht ausschalte geht wie gesagt alles, sobald ich runterfahre geht das Spiel von neuem los.

Ich habe mittlerweile die neusten Windows Updates installiert, meine Festplatten auf Viren geprüft und mit sfc /scan meine Festplatte geprüft, alles okay. Mit chdsk /f /r kann ich aber meine SSD nicht prüfen, da "CHKDSK kann nicht ausgeführt werden, weil das Volume von einem anderen Prozess verwendet wird". Ich habe mittlerweile echt viele fixes probiert, aber ab irgendeinem Punkt stimmt wieder was nicht und es klappt dann doch nicht wie im YT-Video. Also keine Ahnung was ich machen soll.
Als letztes fällt mir noch ein meine SSD zu formatieren und Windows neu zu installieren, aber habe dazu nicht soooo Lust, aber die Wahrscheinlichkeit, dass es danach funktioniert ist sehr hoch oder?
Also hier noch mal die Fehlermeldung von Windows:
- 0ex000000e
- oder wenn ich die automatische Fehlerbehebung nutze kommt der Fehler SrtTrail.txt fehlt, aber auch hier wenn ich das so YouTube fixxen will klappt es wieder nicht. Gefühlt erkennt er dann wieder meine Festplatte nicht, aber sie geht ja, sonst könnte ich gerade nicht schreiben...

Generell, macht es einen Unterschied, ob ich mit dem Stick boote und quasi von dort versuche in der Eingabeaufforderung das zu lösen oder ob ich es am quasi in der Eingabeaufforderung mache wenn ich in Windows auf dem Desktop bin? Also eben ohne Windows USB Stick. Weil dann würde ich den PC einfach nicht mehr abschalten und könnte es auf dem Desktop probieren, wenn ihr versteht was ich meine
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Also hier noch mal die Fehlermeldung von Windows:
- 0ex000000e
Die gibt es nicht.
Die Fehlermeldungen fangen immer mit 0x ... an nd nicht mit 0ex

Mit chdsk /f /r kann ich aber meine SSD nicht prüfen, da "CHKDSK kann nicht ausgeführt werden, weil das Volume von einem anderen Prozess verwendet wird
Starte von einer Windows DVD
Windows 10 1909 18363 ISO / ESD inkl. Updates (deutsch, english) | Deskmodder.de
und starte in die Eingabeaufforderung.
Dann funktioniert auch chkdsk c: /b.
 
TE
M

Michael13006

Kabelverknoter(in)
Ich habs gefixt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! (ich bin etwas blöd)
Also ich weiß nicht ob das auch was gebracht hat jedenfalls habe ich den Scan chdsk /f /r zum laufen gebracht. Der hat dann auch die Festplatte repariert, danach gings aber immer noch nicht.
Dann habe ich mal auf UEFI umgestellt, einfach so (hatte ich vorher ja auch schon), um nach der im UEFI aufkommenden Fehlermeldung zu suchen (startup.nash). Da bin ich zufällig auf ein Arabisch/Französisches Video gestoßen, was aber das gleiche Mainboard hat wie ich. In dem Video hat jemand dann gezeigt wie es geht, was mir aber nicht geholfen hatte (er hat auf Legacy+UEFI) umgestellt. Mir Dulli ist aber erst da die Option "UEFI Hard Disk Drive BBS Priorities" aufgefallen. Da muss man dann den "Windows Boot Manger" einstellen und dann geht es. Tja, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Ich frage mich aber trotzdem warum es dann immer ging wenn ich die SSD wieder neu angesteckt hatte.
Ich habe nur noch zwei Fragen. Und zwar ist es für die Schnelligkeit beim Bootvorgang egal, ob man jetzt im Legacy+UEFI startet oder im UEFI oder? Habe jetzt sogar der MSI Boot Boost aktiviert, aber gefühlt braucht mein PC minimal länger zum hochfahren, als vor dem ganzen Schlamassel.
Jedenfalls Danke für die Ratschläge, hoffe habe eure Zeit nicht verschwendet :D
 

maverick80

Komplett-PC-Aufrüster(in)
möglich das sich windows irgend was ins mbr geschrieben hat wegen hdd und ssd
aber es konnte ja nur irgend was mit dem windows boot zutun haben
daher die reperatur
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
deswegen für ne windows installation am besten nur die SSD angesteckt lassen (Sata Kabel abstecken reicht) auf die Windows drauf soll so schreibt sich nix auf die anderen Platten
 
Oben Unten