• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

IceGiant ProSiphon Elite: CPU-Kühler ab sofort auch in Deutschland verfügbar

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu IceGiant ProSiphon Elite: CPU-Kühler ab sofort auch in Deutschland verfügbar

Caseking hat bekanntgegeben, dass der IceGiant ProSiphon Elite ab sofort auch in Deutschland verfügbar ist. Der CPU-Kühler basiert auf einem Design, das vorsieht, dass die Flüssigkeitsrückführung durch Schwerkraft passiert. Der Preis beläuft sich hierzulande auf 184,90 Euro.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: IceGiant ProSiphon Elite: CPU-Kühler ab sofort auch in Deutschland verfügbar
 

Hannesjooo

Software-Overclocker(in)
Klasse darauf habe ich ehrlich gesagt ziemlich drauf gewartet.
OC Traum-Lüfter. Linus hat gute Videos über diesen Lüfter gedreht.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Will haben :D.
 

matti30

Software-Overclocker(in)
Klasse darauf habe ich ehrlich gesagt ziemlich drauf gewartet.
OC Traum-Lüfter. Linus hat gute Videos über diesen Lüfter gedreht.
Will haben :D.
Linus meinte da aber auch, dass der Kühler eher für AMD was wäre, bei Intel würden die klassischen Towerkühler besser aussehen, zumindest im Vergleich mit dem D15.
 

Hannesjooo

Software-Overclocker(in)
Jo da der ja die Kühlung ziemlich gut auf dem Teil verteilt und Intel ja praktisch "nur"
heiß in der mitte ist und es für 5900X und 5950X und TRx einer der besten Lösungen
wäre.
Aber Intel hat ja den Cyro und damit ja noch eine Krassere kühlung
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
ich bezweifel das der mit seinem 'schwerkraft-system' hochkant noch gut funktioniert, was zb hier dann gehäusebedingt der fall wäre.
dann lieber ne AIO zum ähnlichen preis....
 

Hannesjooo

Software-Overclocker(in)
Im video vom Linus
ich bezweifel das der mit seinem 'schwerkraft-system' hochkant noch gut funktioniert, was zb hier dann gehäusebedingt der fall wäre.
dann lieber ne AIO zum ähnlichen preis....
Der ProSiphon Elite ist auch im Horizontalen Betrieb (klingt das versaut) möglich.
Ich hab hier mal die Specs für dich
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Das Problem ist einfach außerhalb von Linus Video mit nem threatripper gibt es keinerlei Benchmarks oder ähnliches von dem Ding.

Interessant wäre halt wie es ausschaut mit ner
Intel (10900k)
AMD single Chiplet (5800x)
AMD dual Chiplet (5950x)
AMD multi Chiplet (3970)

Verglichen mit nem
Noctua Nhd15
280mm AIO waku

Und natürlich oc.. bei nem 5950x mit nem nhd15 ist bei etwa 4.4-4.5ghz und ca 200-220w schicht
 

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
Auf dén meisten Intel Sockeln würde ich den wegen Gewicht und Montagemethode auf Dauer nicht betreiben wollen. Da drückst du dir ziemlich sicher die Sockelpins auf der unteren Hälfte langsam ein, je nach CPU auch das PCB der CPU. Das Phänomen hat man schon bei anderen wuchtigen Kühlern, aber 2kg mit Lüftern ist schon arg bei Montage mit nur zwei horizontalen Schrauben auf dem Bracket.

Die Kühlleistung weicht laut den meisten Reviews auch nicht merkbar von anderen High End Kühlern ab. Bei hohen Drehzahlen kann er sich absetzen aber das ist bei AiOs das selbe Spiel. Wer will nen CPU Kühler schon mit mehr als 2000rpm betreiben...
Im unteren Drehzahlbereich liegen selbst manche große Single Tower Kühler auf ähnlichem Niveau.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Das Design ist auf MCM ausgelegt, eine CPU mit einem einzigen, großen Die profitiert nicht von diesem Kühler. Im Gegenteil, ein normaler Towerkühler oder eine WaKü ist dort die bessere Wahl. Dieser Kühler ist vor allem für Threadripper geeignet.
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Nun, wenn ich das richtig verstehe performt das Ding sehr unterschiedlich je nachdem wie groß der CPU ist..

Während das Ding mit einzelnen CPU DIEs wie dem Intel 10900k eher unterperformt.

Soll das Ding auf multi Chiplets wie dem threatripper recht gut performen.
Das macht den Vergleich ein wenig schwierig
 

Blowfeld

PC-Selbstbauer(in)
Ich finde das Konzept interessant und finde gut, dass die Kühlerbranche verschiedene Ansätze testet, um Kühlkonzepte voranzutreiben.

Jetzt noch ein paar aussagekräftige Tests auf verschiedenen Webseiten statt Spekulationen :)
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Abgesehen von der Tatsache, dass man auf dem Sockel nur ein geringes Gewicht hat, spricht nichts für eine AiO. Störanfälliger und keine sonderlich höhere Leistung, dann lieber einen Towerkühler.
Jein:
Nein, denn AIOs haben halt den Vorteil, dass sie DirectHeatExhaust bieten. Das kann ein solcher Kühler nicht, das kann auch kein klassischer Towerkühler.
Ja, denn AIOs sind Preis-Leistungsprodukte (mitsamt des Vorteiles von DHE) oder Optikprodukte. Eine AIO in einem ähnlichem Preisbereich von fast 200€ kann nicht im P-L-Verhältnis gut abschneiden.
Jedenfalls unter den aktuellen technischen Gegebenheiten, ob das prinzipiell möglich wäre, ist schwer zu bewerten.
 

Gohrbi

BIOS-Overclocker(in)
War schon drauf und dran das Ding mal zu testen ..... leider haben meine Ram 51mm und passen somit nicht drunter, schade.
Den Noctua NH-D15 habe ich drauf und könnte vergleichen.
 

Speedbone

Freizeitschrauber(in)
Klasse darauf habe ich ehrlich gesagt ziemlich drauf gewartet.
OC Traum-Lüfter. Linus hat gute Videos über diesen Lüfter gedreht.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Will haben :D.
Die Videos beziehen sich auf die "alte" Version.
Wollte ihn auch schon bestellen vor allem da man ihn für ca. 140,-€ inklusive Steuer vorbestellen konnte . Leider aber nicht nach Deutschland lieferbar. Bei 190,-€ Kaufpreis muss er sich aber auch den Vergleich zu anderen PC-Kühlern gefallen lassen. Der Vorteil der AIO-Wasserkühler ist halt, dass die Abwärme direkt aus dem Gehäuse geblasen wird.
Ob er so einen Mehrwert bringt ...
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Nun.. die 2kg sehe ich nicht als Problem an.. sowas kann man schließlich noch zusätzlich mit nem Kabelbinder absichern

Da muß man seine Kabelbinder aber so anbringen, dass sie einerseits das Gewicht auffangen und andererseits nicht an Sockel ziehen. Für Grakas gibt es spezielle Metallvorrichtungen, die man am Gehäuseboden fixiert.
 

Lios Nudin

BIOS-Overclocker(in)
Wird unterhalb von TR4 & sTRX4 nichts reißen und sich selbst dort mit ganz anderen Kalibern herumschlagen müssen:


Nichts anderes als eine Aurora 360 mit TR4 Kühlerboden.

Der Threadripper 3970X ... Per Default lassen sich aus dem 32-Kerner von AMD bereits locker 280 Watt herauskitzeln, die man auch recht elegant entsorgt bekommt. die 66 °C sind ein guter Wert der bereits nach ca. 30 Minuten erreicht wird. Auch damit kann man noch locker leben, zumal andere AiO mit Adapter hier bereits in Bereiche vorstoßen, wo die CPU bei permanenten Volllast ins Throtteln kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

BoMbY

Software-Overclocker(in)
Der Vorteil ist es hat keine Pumpe, und die sind bei eigentlich allen AiOs die ich bisher gehört habe unerträglich. Abgesehen davon wohl wahrscheinlich länger haltbar was die Flüssigkeit angeht, und es kann keinen mechanischen Defekt geben.
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
Nun, wenn ich das richtig verstehe performt das Ding sehr unterschiedlich je nachdem wie groß der CPU ist..

Während das Ding mit einzelnen CPU DIEs wie dem Intel 10900k eher unterperformt.

Soll das Ding auf multi Chiplets wie dem threatripper recht gut performen.
Das macht den Vergleich ein wenig schwierig

Ich verstehe das anders. So wie ich es verstehe performt der erst gut, wenn die CPU mindestens eine gewisse Abwärme liefert. In den wenigen Test die ich gesehen habe, hatte der Pro Siphon in Idle schlechtere Werte als normale Towerkühler und auch bein sparsameren CPUs.

Erst wenn die Abwärme so hoch ist das die normalen Towerkühler ans Limit kommen und die Heatpipes quasi austrocknen zieht der Pro Siphon vorbei. Bei normalen Heatpipes hat man nur eine sehr geringe Menge an Flüssigkeit die verdampft, dann kondensiert und über Kapilarwirkung an der Seitenwand der Heatpipe zurück zur Abwärme geführt wird. Bei zu großer Abwärme verdampft die Flüssigkeit bevor sie überhaupt den Kühlerboden erreicht.

Beim Pro Siphon nutzt man das selbe Prinzip, jedoch mit mehr Flüssigkeit die nicht über Kapilarwirkung sondern Schwerkraft (Tropfenbildung) zurück zum Kühlerboden kommt. Durch die höhere Menge an Flüssigkeit schafft diese es auch bei höherer Abwärme zurück ohne vorher zu verdampfen. Auf der anderen Seite braucht man aber auch erstmal eine gewisse Menge an Abwärme damit genug Flüssigkeit verdampft um diese "Thermopumpe" zu starten.
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
@yingtao nun die frage ist doch wo hier der schnittpunkt ist.. einen x5950 auf 250+ watt zu bekommen ist nicht das problem.. das problem ist das wegzukühlen

bei nem 10900K der auch durchaus 250watt fahren kann ist das ding schlechter als ein nhd15..
allerdings bei nem x5950 ist die wärme wieder über 2 chiplets verteilt..
was diesen kühler eventuell wieder interessant macht..

ich wäre auf jedenfall an nem offizellen test von PCGH oder CB interessiert
 

Lios Nudin

BIOS-Overclocker(in)
Der Vorteil ist es hat keine Pumpe, und die sind bei eigentlich allen AiOs die ich bisher gehört habe unerträglich.
Eher nicht: https://www.pcgameshardware.de/Komp...Acht-Kompaktwasserkuehlungen-im-Test-1365285/

Davon abgesehen hat der Icegiant bei der Lautstärke in einem Bereich von >280W und >1000 U/min Lüfterdrehzahl gegenüber einer niedrigen Pumpendrehzahl auch keine Vorteile mehr.
Abgesehen davon wohl wahrscheinlich länger haltbar was die Flüssigkeit angeht,
Die kannst du nachfüllen.
und es kann keinen mechanischen Defekt geben.
Die Pumpe kannst du nach der Garantiezeit selber austauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Duke711

Freizeitschrauber(in)
Hast du n Link für mich wo das getestet wird? Ich suche Grad nach benches auf Google

Da wirst Du auch keinen Link finden, denn die 13 K beziehen sich auf einen U14 TR4 und nicht D15. Da man aber eine 240 mm Costum Wakü mit vergleichen hat und diese um 2 K besser als der Kühler ist, kann man wohl davon ausgehen das dieser Kühler eine sehr ähnliche Leistung zum D15 haben wird. Denn ein D15 ist auf dem Niveau einer 240 mm Costum Wakü bzw. guten 240 mm AIO. Für das Geld einfach viel unsinnig. Man könne ja auch ein D15 für den TR 4 entwickeln.
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Rund 185,- Euro für einen Kühler zuverlangen dessen einziges Feature ist mit Flüssigkeit gefüllt zu sein ist ziemlich teuer.

Er kann weder signifikant besser Kühlen als ein normaler Luftkühler , noch bringt er andere Vorteile ins Spiel .

Ursprünglich stammte diese steinalte Syphon Wasserkühlung mit all ihren Nachteilen aus dem Motorenbau :D


Für meinen teil entweder ein reiner Luftkühler ( einfach ,günstig,kein Wasserschaden möglich.....) oder gleich ne anständige eigenbau Wasserkühlung ( beste Temperaturen.... ) :daumen:
 

LudwigX

Freizeitschrauber(in)
Bei dem IceGiant ProSiphon Elite kommt ein anderes Verfahren zustande. Hier nutzt der Hersteller ausschließlich die Schwerkraft zur Rückführung der Flüssigkeit. Trotzdessen gibt der Hersteller an, dass man den IceGiant ProSiphon Elite auch seitlich anbringen kann.

Was denn jetzt? Das widerspricht sich doch gegenseitig


Edit:
Der performt einfach aus 2 Gründen besser:
1. Der hat einfach sehr viel mehr Kühlfläche als andereTowerkühler
2. Bei anderen Kühlern sind die Kühlflächen oft hintereinander angeordnet. D.h. die hintere Fläche wird zum Großteil von Luft durchströmt, die bereits durch die vordere Fläche erwärmt wurde. Folglich wird da weniger Hitze abgegeben. Der hier bekommt auf voller Fläche "Frischluft"
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Bei dem IceGiant ProSiphon Elite kommt ein anderes Verfahren zustande. Hier nutzt der Hersteller ausschließlich die Schwerkraft zur Rückführung der Flüssigkeit. Trotzdessen gibt der Hersteller an, dass man den IceGiant ProSiphon Elite auch seitlich anbringen kann.

Was denn jetzt? Das widerspricht sich doch gegenseitig


Edit:
Der performt einfach aus 2 Gründen besser:
1. Der hat einfach sehr viel mehr Kühlfläche als andereTowerkühler
2. Bei anderen Kühlern sind die Kühlflächen oft hintereinander angeordnet. D.h. die hintere Fläche wird zum Großteil von Luft durchströmt, die bereits durch die vordere Fläche erwärmt wurde. Folglich wird da weniger Hitze abgegeben. Der hier bekommt auf voller Fläche "Frischluft"

Wenn du das sagst , den das mit der Kühlfläche verglichen mit nem bsw. Noctua NH-D15 solltest du erst mal belegen .

Und selbst wenn , hilft das dem Ice Giant wenig da der Wasserfluss ohne Pumpe sehr träge und ungleichmässig ist , was ein grosser Nachteil einer Syphon Kühlung ist , und somit die Wärme schlecht zu den Kühllamellen gelangt !

Was auch der Grund dafür ist das diese Kühltechnik heute nicht mehr verwendet wird , da viel zu ineffizient .

Im falle des Noctua bekommen alle Lamellen Frischluft bei richtiger Lüfteranordnung ;)

Der Ice Giant ist sperrig , gross , extrem teuer, ineffizient , und birgt ein wenn auch geringes Risiko , eines Wasserschadens .

Wo ist da das Kaufargument ?
 

SilentHunter

Software-Overclocker(in)
Rund 185,- Euro für einen Kühler zuverlangen dessen einziges Feature ist mit Flüssigkeit gefüllt zu sein ist ziemlich teuer.

Er kann weder signifikant besser Kühlen als ein normaler Luftkühler , noch bringt er andere Vorteile ins Spiel .

Ursprünglich stammte diese steinalte Syphon Wasserkühlung mit all ihren Nachteilen aus dem Motorenbau :D


Für meinen teil entweder ein reiner Luftkühler ( einfach ,günstig,kein Wasserschaden möglich.....) oder gleich ne anständige eigenbau Wasserkühlung ( beste Temperaturen.... ) :daumen:
Auch in Luftkühlern befindet sich Flüssigkeit wenn diese Heatpipes haben oder Vapour Chamber nutzen. Mir würde eher das Gewicht Sorgen machen. 2 Kilo die permanent an der Halterung und MB zerren ist nicht gerade wenig.
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Auch in Luftkühlern befindet sich Flüssigkeit wenn diese Heatpipes haben oder Vapour Chamber nutzen. Mir würde eher das Gewicht Sorgen machen. 2 Kilo die permanent an der Halterung und MB zerren ist nicht gerade wenig.

Das ist richtig , aber sehr wenig .

Und ich habe noch nie gehört das es auf grund eines Luftkühlers mit Vapor Chamber einen Wasserschaden gab .

Und ja 2 Kilo Gewicht ist ein zusätzlicher Nachteil , der auch einem Hochwertigen Mainboard zu schaffen machen kann :cool:

Wie gesagt bei dem IceGiant fehlt das Kaufargument !

Für rund 185,- Euro bekommt man Aio,s die den IceGiant was die Temperaturen angeht gnadenlos platt machen :D
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Das ist richtig , aber sehr wenig .

Und ich habe noch nie gehört das es auf grund eines Luftkühlers mit Vapor Chamber einen Wasserschaden gab .

Und ja 2 Kilo Gewicht ist ein zusätzlicher Nachteil , der auch einem Hochwertigen Mainboard zu schaffen machen kann :cool:

Wie gesagt bei dem IceGiant fehlt das Kaufargument !

Für rund 185,- Euro bekommt man Aio,s die den IceGiant was die Temperaturen angeht gnadenlos platt machen :D

Was ist aber mit der Lautstärke im Idle?
Gab es einen Test zum Icegiant?
 
Oben Unten