• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

i5 8600k + Dark Rock Pro 3 Temperaturen ?!

N1SMO

Kabelverknoter(in)
Hallo,

System Kurzinfo:
i5 8600k ungeköpft
DarkRock Pro 3
Gigabyte Z370 ultra gaming 2.0
16GB G.Skill 3000Mhz Ram


hab heut meine Cpu übertaktet auf 5Ghz bei 1.35V .
Habe gleich einen test gemacht mit Prime95 bei 1344 zu 1344 intervallen.
über 3h ohne Fehler laufen lassen.
und meine temperaturen sind nicht höher als 68°C gekommen.

Kann das normal sein oder hab ich was falsch eingestellt?! Oo
Wie ein Stresstest hat es sich nicht angefühlt!

Auslastung aller kerne immer 100% und immer 5Ghz der Cpu (ist nie heruntergetaktet)!

Bin nur verwundert......

lg
 
TE
N

N1SMO

Kabelverknoter(in)
Da ich das noch nie gemacht habe frag ich mich ob das normal ist? lese immer von 80-90°C in solchen Tests....Ich habe Max 68° über 3h.
Oder ist was nicht richtig eingestellt ggf ,sodass der nicht richtig arbeitet?! :) Will nur wissen ob das so ok ist oder gar ein sehr guter Wert für eine Luftkühlung.
 
TE
N

N1SMO

Kabelverknoter(in)
OK =)
Mir kommt es halt auch extrem gut vor. Daher nur die Sorge ich könnte was falsch eingestellt haben oder so :D
Hab einfach VCore auf 1.35 gesetzt und Multiplikator auf 50 und noch paar andere Einstellungen vom Der 8auer und einem anderen Tut. (3min ca.)
und dann gleich getestet. CPU dauerhaft auf 5ghz ohne Schwankung + Prime95 bei 1344 3h am Stück.
Max waren da 68°C bei der Luftkühlung. hab auch schon gezockt. Kein Bluescreen nichts.

Wie kann denn das technisch erklärt werden, dass es so exzellent funktioniert und andere /vieele so arge probs haben? Hab ich wohl mal Glück gehabt was =)
 

teachmeluv

PCGH-Community-Veteran(in)
Da sind mehrere Faktoren von Bedeutung:

- wie gut ist der Airflow im Gehäuse?
- 'Wertigkeit' der CPU --> möglicherweise eine gute erwischt
- Welche WLP liegt auf der CPU

Der Dark Rock Pro 3 ist auch ein guter Kühler mit ordentlich Leistung. Ich würde die Stabilität aber tatsächlich noch mit CPU-lastigen Titeln wie BF1 oder SWBF2 prüfen (andere fallen mir gerade nicht ein). Ansonsten kann man trotzdem testen, ob man den VCore auch noch niedriger setzen kann, um auch die Elektromigration zu mindern.
 
TE
N

N1SMO

Kabelverknoter(in)
OK also im Prinzip alles so lassen außer VCore dann von 1.35 auf 1.34 -> Prime -> wenn keine Fehler , weiter auf 1.33V Core !? Bis irgendwann prime abbricht / Fehler anzeigt? Und dann wieder einen wert hoch und so lassen dann? Hab ich das richtig verstanden? LG
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
OK also im Prinzip alles so lassen außer VCore dann von 1.35 auf 1.34 -> Prime -> wenn keine Fehler , weiter auf 1.33V Core !? Bis irgendwann prime abbricht / Fehler anzeigt? Und dann wieder einen wert hoch und so lassen dann? Hab ich das richtig verstanden? LG
Genau, such den sogenannten Sweetspot deiner CPU. In diesem Fall, wieviel Spannung deine CPU für 5Ghz benötigt. Weniger Vcore bedeutet weniger Tempentwicklung bei geringerer Elektromigration. Du tust dem Chip dabei also nur gutes. Und keine Angst, kaputt geht da nix...

Gruß
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Test mal ein Custom Run, also alles durchlaufen lassen, dann ändern sich auch deine Temperaturen.
Mit 1344K soll normal nur etwa 30-45 Minuten getestet werden und dann normal testen so das alle durchlaufen. Besonders wenn es dann zu 20K kommt werden deine Temperaturen noch stärker ansteigen und ggf. deine CPU sofern noch nicht ganz stabil sich anders zeigen.

Für mich ist eine CPU mit nur 1344K noch nicht stabil.
 

teachmeluv

PCGH-Community-Veteran(in)
Der 1344k Test ist generell erstmal in Ordnung. Dieses stundenlange Prime-Testen ist für die absolute Sicherheit und stellt den PC vor das totale "worst-case" Szenario. Jeder handhabt das natürlich anders, aber meine Empfehlung lautet:

1344k Run für 10 min
Normaler Stress/Torture Test für 10min
Dann vor allem deine primären Anwendungen wie Spiele: CPU-lastige Titel, die immer wieder für Lastwechsel sorgen und den Alltag deutlich besser darstellen als 24/7 Prime-Tests. Alle Titel mit der Frostbite-Engine eignen sich hervorragend (z.B. Battlefield oder Star Wars Battlefront) oder Watch Dogs 2, Dishonored 2 als auch die aktuellen Anno Titel. Damit würde ich eher testen, denn darauf kommt es an :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das reicht nicht, weil das normale verschiedene Datenpakete durch testet.
Bei 1344K ist das Datenpaket noch nicht so anspruchsvoll, so das es damit noch durchlaufen kann, das kann mit 20K dann wieder anders aussehen.
Außerdem wird das System nicht gleich instabil, da reine 10 Min nie aus!

Hatte auch schon das 1344K gut liefen und ich dachte damit sollte es laufen und kurz vor Ablauf der 45 Min hängte sich das System doch noch auf.
In der Regel mache ich 30-45 min mit 1344K um zu sehen ob es damit schon stabil läuft und dann lasse ich alle für etwa 2 Stunden durchlaufen.

Was ich noch besser finde ist LinX, denn wenn es damit zwei Stunden durchläuft wird es mit Prime95 stabil sein.
Mit Linx wird das System inkl. der Arbeitsspeicher unter Last gesetzt. Linix läuft bei mir mit 16GB knapp 2 Stunden mit 20 Durchläufe.
Kommt auf dem verbauten Speicher an wie lange es läuft.

Natürlich kommt es am ende auch auf die Spiele an, aber ist es Prime95 oder LinX stabil dann läuft es im Grunde immer.
Bei deinen 10Min und nur Tests mit Spielen kann es immer sein das dein System instabil wird.
 

teachmeluv

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde da gar keine so große Wissenschaft draus machen. Die primäre Anwendung scheinen Spiele zu sein, also sagen die gefühlten 1000 Prime-Tests nicht alles aus. Es gibt hier im Forum genug Beiträge zu 24/7 Prime Tests, die dann "rockstable" waren, dann aber beim Spiel direkt einen Bluescreen verursacht haben.

Siehe auch hier: http://extreme.pcgameshardware.de/o...ersion-und-einstellungen.html?highlight=prime

Was willst du denn erreichen? Stabiler Spielebetrieb? Oder stabiler 24/7-Betrieb auch bei extremen Lasten?

Wenns nur um "normales" OC geht nimm die neuste Version (28.10 oder so müsste das sein mittlerweile). Ich weiß, die erzeugt viel mehr Last als jedes Spiel oder programm aber das hat einen großen zeitlichen Vorteil - wenn die neueste version 5 Minuten stabil ist (welcher Test ist dabei quasi egal in dem Fall, in der Regel nutzt man aber 1344er FFTs, siehe Post über mir) reicht das für 99,99% aller Nutzer aus. Damit ersparst du es dir, stundenlang auf eine alte Version zu warten (und die Hardware stundenlang unnötig zu verschleißen).

Kleinen Test durchführen, danach Spiele (wenn denn nur gespielt wird). Denn darauf kommt es am Ende an.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Ein Prime-Test liefert halt Vollast, damit kann man sicher bestimmen, ob eine CPU stabil ist, aber im Betrieb kommt ja auch noch das Board hinzu. Die VRMs müssen gerade bei Lastwechseln schuften, und das testet Prime halt nicht.

Und keine Sorge, wenn man sein System vernünftig konzipiert, wird auch ein normaler Intel-Prozessor bei weitem nicht überhitzen. Selbst mit 1.4 V und dem kleineren Dark Rock 3 komme ich auf max 75°C (6700K ist zwar nicht der selbe Prozessor, aber halbwegs vergleichbar)
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Da ich das noch nie gemacht habe frag ich mich ob das normal ist? lese immer von 80-90°C in solchen Tests....Ich habe Max 68° über 3h.
Oder ist was nicht richtig eingestellt ggf ,sodass der nicht richtig arbeitet?! :) Will nur wissen ob das so ok ist oder gar ein sehr guter Wert für eine Luftkühlung.

Kannst ja mal SmallFFTs laufen lassen.
Mein 6900K geht bei 1344k auch max. auf 70°, bei SmallFFTs kratzt er dagegen fast an den 100.
 
Oben Unten