Temperatur-Spikes Intel 12th Gen | Dark Rock Pro 4

BlubberLord

PC-Selbstbauer(in)
Guten Tag,

Könntet ihr mir bei der Interpretation/Einstellung meines CPU-Kühlers helfen?

Intel Core i7-12700KF
125 W Long-Term Power Target​
200 W Short-Term Power Target​
MSI PRO Z690-A
bequiet! Dark Rock Pro 4
zwei Lüfter​
Arctic MX-4​
manuelle Lüfterkurve per Mainboard​

Die Kurven während des Arbeitens mit Lightroom (zoomen, graden, Panoramas zusammenfügen...) sehen wie folgt aus:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Die Lüfterkurve dazu:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


- sind diese Temperaturspikes in normalen Maßen oder deutet das darauf hin, dass ich die Wärmeleitpaste nicht optimal aufgetragen habe?
(war das erste Mal bei 'nem CPU-Kühler, dass die nicht voraufgetragen war)
- sollte ich die Temperatur-/Lüftergeschwindigkeitskurve anders einstellen, dass der Lüfter nicht so viel hin und her regelt?

Da die Temperaturen insgesamt bei weitem in der Spec. der CPU liegen und auch immer schnell auf 6-7°C über Umgebungstemperatur zurückschnellen schätze ich, dass das einfach die Charakteristik der schnell hoch boostenden P-Cores ist.
Beim Gaming pendelt es sich auch bei deutlich unter 70°C ein, also eigentlich nichts Bedenkliches.

Hättet ihr noch Tipps, um das Taktverhalten oder die Lüfterkurve optimaler einzustellen?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Sieht für mich recht normal aus.

Du solltest auch durchschnitt Temperaturen beachten und nicht was mal als max. Temperatur anlag. Die Temperatur hängt auch mit der Leistung was abverlangt wird und da in Games der Prozessor nicht so stark belastet wird, werden die Temperaturen auch geringer ausfallen. In Games wirst du auch kaum über 100 Watt kommen und meist sogar immer darunter liegen. Mit dem Programm kann ich mir aber gut vorstellen, dein Limit mit 125 Watt zu erreichen.

Prozessoren lassen sich immer schwer kühlen, selbst mit einer Wasserkühlung. Denn je nach Höhe der Leistungsaufnahme wird sich Wärme im Kern anstauen, was nicht schnell genug abgeführt werden kann. Da hilft dann die beste Wärmeleitpaste nicht. Ich verstreiche die WLP immer dünn auf dem gesamten IHS aus. Dann kann ich mir sicher sein, genug WLP drauf zu haben.

Hättet ihr noch Tipps, um das Taktverhalten oder die Lüfterkurve optimaler einzustellen?
Wenn dich dieses ständige Auf und Ab stört, bestimme die Kurze in etwa so:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
TE
TE
B

BlubberLord

PC-Selbstbauer(in)
Vielen Dank für die Antworten!

Thema Wärmeleitpaste:
Die habe ich dünn auf der ganzen Fläche verstrichen (Spachteln muss ich beruflich manchmal...) hatte eher Sorge, dass es zu wenig ist da die aktuellen Intel-Heatspreader etwas konkav sind wenn ich mich recht entsinne.

Thema Lüfterkurve:
So in etwa sieht die aus. Wenn die CPU dauerhaft über 70°C ist soll der Lüfter auch anziehen. Nur leider ist im UEFI das längste Intervall zur Änderung der Lüftergeschwindigkeit 0,7 s ("step up time"). Das müsste etwas langsamer reagieren... Kann andere Software diese Motherboard-Steuerung überschreiben?

Montage Dark Rock 4:
Im laufenden Betrieb anziehen ist schon interessant^^ Sind die Schrauben nicht mit einer Feder gesichert, die zu hohen Anpressdruck verhindert? Aber ja, im endgültig (mit Motherboard hochkant statt liegend) montierten Zustand die Schrauben (insbesondere die "oben") nochmal nachziehen klingt sinnvoll.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Du kannst dir auch den MSI-Center herunterladen und es damit versuchen. Der MSI-Center muss auch nicht ständig dazu im Hintergrund laufen. Einmal eingestellt, werden die Einstellungen mit jeden Rechnerstart mit übernommen.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Kannst Kurven erstellen oder auch feste Drehzahlen.
 
Oben Unten