i5 2500K oder X6 1090T ???

W3SSI

PC-Selbstbauer(in)
Ich will meinen PC aufrüsten. jetzt ist nur die frage welchen CPU soll ich mir kaufen???? i5 2500K oder X6 1090T ???

-ich will natürlich übertakten, und die maximale leistung rausholen, nur die probleme bei den neuen so. 1155MB halten mich i-wie davon ab intel zu kaufen.

-wenn der Buldozzer später natürlich auf den AM3 So. passt würde ich AM3 sofort kaufen, multithreading is das stichwort :)

WAS SOLL ICH MACHEN-Bitte helft mir ^^
 

mixxed_up

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde ein Board mit 1155 Sockel kaufen, allerdings sind die Shops gerade dabei, diese aus dem Sortiment zu kicken, gerade wegen den fehlerhaften P6x Chips. Wenn du noch ein Board bekommst, kannst du dieses bei so gut wie allen Shops/Herstellern gegen ein neues austauschen lassen, wenn eine fehlerfreie Revision kommt.

Sockel AM3 würde ich jetzt meiden, Bulldozer wird den Sockel AM3+ erfordern und nicht mit AM3 kompatibel sein. Klare Antwort ist also: Core i5 2500K!
 

Icke&Er

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich würde zum 1155ger raten, aber da wirst du Probleme haben ein Mobo zu bekommen :ugly:
Die Sandy Bridge CPUs sind leistungsstärker als die X6 von AMD.

Halbe selber einen i2500K und habe den Wechsel (noch)nicht bereuht!

MFG
 

Nyuki

Software-Overclocker(in)
Ich als Amd-User würde auf jedefall auch einen i2500k vorziehen.Oder auf BD warten.Kann aber dauern und dann ist noch nicht gesagt wie viel besser der sein wird wenn überhaupt...
 

HeaDCorE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Würde den 2500K Nehmen.
Die Bulldozer werden ihre volle leistung nur auf dem kommenden AM3+ entfalten.
Die Bulldozer werden zwar abwertskompatibel sein aber dann immer noch langsamer als Sandy Bridge sein.
 

Try_Silent

Kabelverknoter(in)
Habe ein ganz ähnliches Problem:
Mein alter Rechner ist schon so gut wie verkauft und ich habe mit am Wochenende ein neues Sandy-Bridge-System bestellt.
Nur was mache ich jetzt, das Gigabyte UD3P-Board mit dem "problematischen" Chipsatz behalten, oder zurückschicken?

Ich denke der X6 1090T ist einfach keine Alternative. Für das Geld bekommt man, wie Intel bewiesen hat, eine deutlich bessere CPU. Bulldozer lässt leider noch zu lange auf sich warten, und wer weiss mit welchen Startschwierigkeiten die neue AMD-Architektur zu kämpfen hat.

Nach heutigem Stand werde ich nochmal Kontakt zu Gigabyte aufnehmen und anfragen, inwiefern ich mein Board jetzt behalten und später gegen ein Board mit überarbeitetem Chipsatz eintauschen kann, selbst wenn ich den Fehler nicht sofort spüre. Bekomme ich hier eine positive Zusage ists klar das ich das neue System behalte, ansonsten gehts leider zurück und ich muss Monate auf meinen neuen Rechner warten... :(

Würde dir ebenfalls empfehlen, sofern du noch ein 1155-Board bekommst, es zu bestellen, sofern du es später eintauschen kannst.. Ansonsten bleibt nur das warten auf April.. und dann gibts ja auch fast schon en Bulldozer.. also warten bis Sommer.. Und wer weiss was denn schon wieder ansteht ;)
 

TheUrbanNinja

Software-Overclocker(in)
behalte erstmal dein board, wenn die neuen chips draußen sind - schickst du es einfach ein, und bekommst ein neues. (so sollte es normalerweise sein)

Grüße
 
S

sbkenzo

Guest
Nur was mache ich jetzt, das Gigabyte UD3P-Board mit dem "problematischen" Chipsatz behalten, oder zurückschicken?

Was meinst du mit problematischen Chipsatz? Wegen dieser Meldung das die neuen Sandy Bridge einen Fehler haben ? Falls ja, soll dieser Fehler nicht nur bei den Mobile Modellen der Fall sein?
 

p00nage

BIOS-Overclocker(in)
behalte erstmal dein board, wenn die neuen chips draußen sind - schickst du es einfach ein, und bekommst ein neues. (so sollte es normalerweise sein)

Grüße

Ist das sicher ? weil ich stehe zurzeit vor selben Problem, alten pc verkauft und wollte eig auf Sandy wechseln, weis wer wann da neue CPU´s für kommen ?
 

TheUrbanNinja

Software-Overclocker(in)
Alternate zumindest hat, soweit ich das Verstanden habe, groß auf der Hauptseite angekündigt, dass Sie ihre Boards zurückrufen.
Wenn man keinen Ersatz hat, dann darf man seines solange behalten bis die neue Revision draußen ist. Man bekommt UMSONST ein Austauschboard von Alternate vor die Haustür gebracht und gibt seines ganz einfach ab.

Ich selbst habe nicht bei Alternate gekauft, aber andere Onlinehändler dürften ähnlich verfahren wie Alternate.

Oder man wendet sich direkt an den Boardhersteller (in meinen Fall Gigabyte) und nimmt seine Garantie in Anspruch (ich habe 4 Jahre Garantie auf mein UD4).

Wie gesagt, warten - mit dem Teil Spaß haben, wenn neue Boards mit fehlerbereinigten Chips da sind Austauschen - und gut is.

Grüße
 

Try_Silent

Kabelverknoter(in)
Was meinst du mit problematischen Chipsatz? Wegen dieser Meldung das die neuen Sandy Bridge einen Fehler haben ? Falls ja, soll dieser Fehler nicht nur bei den Mobile Modellen der Fall sein?


Nein, das stimmt nicht. Der Fehler betrifft soweit ich weiss alle Mainboards mit den CHipsätzen H67 und P67, also auch Desktop-Boards!


Ist das sicher ? weil ich stehe zurzeit vor selben Problem, alten pc verkauft und wollte eig auf Sandy wechseln, weis wer wann da neue CPU´s für kommen ?

Sicher ist es nicht. aber ich gehe fest davon aus!
Will aber deshlab auch erstmal bei Gigabyte nachfragen!
Es liegt auch nicht an den CPUs, sondern an dem SATA2-Chipsatz des Mainboards..
 
S

sbkenzo

Guest
Versteh ich das jetzt richtig, CPU's sowie alle neuen 1155er Boards sind betroffen ?
 

TheUrbanNinja

Software-Overclocker(in)
CPU´s sind NICHT betroffen. Die funktionieren einwandfrei!

Nur die Boards mit Sata II-Anschlüssen sind betroffen. (Jedes Board quasi)
 

sfc

BIOS-Overclocker(in)
Ich will meinen PC aufrüsten. jetzt ist nur die frage welchen CPU soll ich mir kaufen???? i5 2500K oder X6 1090T ???

Hattest du nicht kürzlich erst ein Sandybridgesystem gekauft?

Den 1090t bekommste für 180 Euro, das 870er Board von MSI für 75. Bei Intel sind das schon mal 45 Euro mehr, weil vergleichbare Boards ab 120 Euro kosten. Von der Leistung her ist der X6 teils deutlich unterlegen, aber immer noch schnell genug. Bei modernen Spielen, die mit 6 Kernen skalieren, liegt er nur knapp dahinter. Wenn du in hohen Auflösungen und AA spielst, kommt es eher auf die Grafikkarte an, sodass es im Endeffekt wahrscheinlich egal sein dürfte, welche CPU drin ist, solange sie nicht so langsam ist, dass sie bremst.
Da Buldozers aber nicht mit AM3 laufen werden, würd ich mich noch ein bisschen gedulden und dann entschieden, welcher Hersteller mehr bietet. Bis dahin dürfte Intel auch das Problem beseitigt haben.
 

Youngn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@TE:
Auf jeden Fall den i5-2500K! Guck dir paar Benchmarks an, allesamt schneller (um einiges) als der &-Kern von AMD!

@all:
Es sind nur die Mainboards betroffen: H67, P67 und Q67 und die jeweiligen Sata II Anschlüsse, die einen "Designfehler" haben. Es kann auch nach Jahren ein Fehler entstehen das nichts mehr an den Anschlüssen erkannt wird. Die Produktion wird erst gegen Ende Februar gestartet und kaufen kann man die dann wieder als Endverbraucher gegen März/April! Hier ein Zitat:
Erst im "späten Februar" will Intel fehlerbereinigte PCH-Chips in kleineren Stückzahlen liefern können, ab April soll dann wieder die volle Produktionskapazität erreicht werden.
Bis dahin erscheinen schon fast die neuen AMDs (Bulldozer)... Also wer schon gekauft hat, System behalten, Garantie... Wer noch nicht - also ich würd auf jeden Fall noch bis zum Bulldozer warten, der kurz darauf erscheinen soll....

Quelle: Google ! -.-
Hardware-Fehler in Intels "Sandy Bridge"-Chipsätzen entdeckt [Update] - Nachrichten bei HardTecs4U
Gigabyte stoppt die Auslieferung von Sandy-Bridge-Mainboards - Alternate den Verkauf - Nachrichten bei HardTecs4U
Weitere Details zu Intels Chipsatz-Fiasko - 01.02.2011 - ComputerBase
heise online - Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen [Update]
 

p00nage

BIOS-Overclocker(in)
Bis dahin erscheinen schon fast die neuen AMDs (Bulldozer)... Also wer schon gekauft hat, System behalten, Garantie... Wer noch nicht - also ich würd auf jeden Fall noch bis zum Bulldozer warten, der kurz darauf erscheinen soll....

Und was soll jmd machen der Zurzeit keinen Untersatz mehr hat ? ^^ Vorhin geschaut Alternate verkauft garkeine Boards mehr :-! Ma schaun was Asus morgen antwortet ;-)
 

Youngn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und was soll jmd machen der Zurzeit keinen Untersatz mehr hat ? ^^ Vorhin geschaut Alternate verkauft garkeine Boards mehr :-! Ma schaun was Asus morgen antwortet ;-)

Der kann seine Garantie in Anspruch nehmen :D
Zumindest fürs Mainboard^^ Was dann die neuen AMD CPU's angeht - Pech gehabt :D
PS:
Ich übernehm keine Garantie das AMD die neuen im Q2 noch rausbringt, kann auch sein das es erst Q3 sein wird :ugly: Aber denke eher Q2...
 

therealbastard

PC-Selbstbauer(in)
Ich stand auch vor der Frage. Nur hätt´s bei den derzeitigen Preisen auch der 1100er sein dürfen. Ich bin auch (Ex) AMD User...nur seit meinem X2er 4800 Athlon kommen die bei mir nicht mehr in´s Haus. Intel ist leider so weit vorrausgerannt und selbst wen ich mir professionelle Benchmarks anschaue, die weniger Games im Blick haben, sieht´s da für die 6cores AMD ganz düster aus.
Mich würde das interessieren weil ich nebenbei noch ´ne Menge proAudio Geschichten auf meinem System laufen habe...und selbst da wird mir von den 6er AMD´s abgeraten und mal ganz ehrlich.

Wozu das gleiche Geld ausgeben, nominell 2 Kerne mehr bekommen die aber (angeblich) noch nicht komplett genutzt werden (Softwareseitig). Wenn´s dann soweit ist hat sich die Erde aber auch schon wieder etwas weiter gedreht und Intel wird aller Wahrscheinlichkeit dann bereits einen "bezahlbaren" 6er oder 8er vorstellen, der wohl leider dann auch die Bulldozer selbst beiseite schiebt.
Schade das AMD da irgendwann mal den Zug verpaßt hat...
 
Oben Unten