• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HTPC mit (zu) vielen Ansprüchen

Reap

PC-Selbstbauer(in)
HTPC mit (zu) vielen Ansprüchen

Hallo Zusammen.

Nach längerer, eigener Recherche möchte ich eure Hilfe noch zu Rate ziehen.
Ich möchte mit einen HTPC bauen, bei dem ich aktuell noch einige Hardware-Entscheidungen treffen muss. Fangen wir mal mit den Ansprüchen an:
- lautlos auf 4 Meter Entfernung (!)
- flüssige Wiedergabe von 1080p Videomaterial über Gbit-LAN vom Synology-NAS per Kodi
- flüssige Wiedergabe von Netflix, Amazon Video, WuakiTV, iTunes etc.
- (sehr) niedriger Energieverbrauch
- schlichtes, dunkles, "edles" Design
- Platz/PCIe-Slots für eine eventuell mal folgende Soundkarte (auch gerne per Riser)
- muss in ein Fach eines Lowboards passen, maximal verfügbarer Platz: BxHxT 56x16x39 cm
- Steuerung per Fernbedienung (externer IR-Empfänger ist mir recht)
- EVTL.(!) Möglichkeit ein Slot für ein BD-Laufwerk (dies wäre nicht wichtig, falls es nicht vorhanden ist)

Bei der Hardware dachte ich bislang an sowas wie:
- i3 6100 oder G3900
- 8 GB RAM
- 120 GB SSD
- Thin-Mini-ITX oder ITX Board
- Low-Profile Kühler oder passiv (je nach Gehäuse und CPU)
(Ich bin mir durchaus im Klaren, dass der i3 sowie die 8 GB Ram überflüssig für meine Ansprüche sind, aber das soll mich nicht stören :D)

Beim Netzteil mache ich mir aktuell noch die meisten Gedanken. Mein Favorit aktuell wäre ein Thin-Mini-ITX Board und dazu ein 90 Watt 19V Netzteil um den geringsten Verbrauch und eine externe "Aufbewahrung" des Netzteils erziele. Aber liege ich hier überhaupt richtig? Kann ein ATX-Netzteil nicht auch ebenso genügsam beim Verbrauch sein? Hier besteht noch großer Beratungsbedarf. ;)
Was die Steuerung betrifft würd eich ihn gerne per Fernbedienung steuern. Hierbei habe ich noch keinerlei Vorstellung davon, wie ich es umsetzen möchte. Dachte im Zuge des HTPC auch an eine Harmony, um die TV-Fernbedienung zur Seite legen zu können. Bin hier noch offen für alle Vorschläge.
Beim OS bin ich ebenso noch aufgeschlossen. Wichtig ist, dass sich die Oberfläche einfach per Fernbedienung steuern lässt. Der Wechsel zwischen Kodi, Netflix, Amazon etc. muss problemlos und einfach laufen.

So, ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen.


Und für das Protokoll noch Kaufberatungsliste.
1.) Wie hoch ist das Budget?
Nach Bedarf

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Nein

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Nein

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Dieser TV; max 4k

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
HTPC; Kodi; Netflix; Amazon Video; WuakiTV; iTunes

7.) Wie viel S
peicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
SSD nur für OS und Programme; keine HDD

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Nein

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Siehe oben
 
Zuletzt bearbeitet:

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: HTPC mit (zu) vielen Ansprüchen

Ich würde das ja alles mit einem kleinen Mainboard mit integrierter CPU machen ...

Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von

so zum Beispiel.


Ich habe selbst ein Board mit einem AMD A4 5000 und 8GB RAM hier als Server laufen, das Teil hat viel mehr Leistung als ich brauche, benötigt kaum Strom und kann eigentlich auch komplett passiv gekühlt werden.
 
TE
Reap

Reap

PC-Selbstbauer(in)
AW: HTPC mit (zu) vielen Ansprüchen

Danke für die Antworten.

Eine feste CPU möchte ich nicht, da ich auch im HTPC flexibel bleiben möchte. ;)

HDMI 2.0/b würde mir im Vergleich zu 1.4 lediglich 60 fps anstatt 30 fps bei 4K bringen oder?

Danke für den Tipp mit dem Gehäuse, das kannte ich noch nicht. Ist direkt einer Favoriten geworden.

Für weitere Hilfe bin ich sehr dankbar.


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
 
Oben Unten