• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[HowTo]Packard Bell Vegas 2 (P5N-E SLi) mit ASUS BIOS flashen.

SpotlightXFX

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Sodele , hier eine Anleitung wie ihr euer Packard Bell Vegas 2 Mainboard aka. ASUS P5N-E SLi mit dem ASUS BIOS laufen lassen könnt.

Da im Packard Bell BIOS keinerlei OC Einstellungen sind , hab ich es probiert und -> ES FUNKTIONIERT ! :)

Ihr braucht ->

Einen USB Stick
Das BIOS ( 1406 sowohl das Phönix Flash Tool ) -> P5N-E SLI - Motherboards - ASUS
Bootable USB Flash Tool -> Bootable USB Drive Creator Tool Free Download
und geschick ;)


Ihr öffnet das Programm (als Admin , sonst öffnet es sich nicht ) , dann macht ihr den Haken bei Quick Format sowie bei Create Bootable Device.Dann wählt ihr den Ordner aus ( USB Drive Boot Files ) wo bei der RAR Datei dabei war und nimmt den MS-DOS Ordner und drückt OK.
Dannach Start drücken und warten bis er fertig ist ;) Dann müsst ihr die BIOS Datei ( 1406.BIN ) und das Flash Tool (AWDFLASH.EXE ) auf den Stick ziehen ;)

Keine Sorge , wenn keine Ordner auf dem Stick sind , das MS-DOS ist als versteckter Ordner drauf.

Dann den Stick in den PC , anschalten und F8 drücken. Den Stick auswählen und AWDFLASH eingeben. Dann fragt er welche Datei -> 1406.bin und drückt ENTER. Dann würde ich das originale BIOS zur Sicherheit abspeichern , also "Z" drücken ( bei den Englischen Tastaturen ist "z" -> "y" ) und einfach PBBIOS nennen. Zur not kann ich es euch auch geben. Dann wieder "z" drücken und dann den Vorgang starten. Dann warten und wenn er fertig ist , F1 drücken und dann wird der Bildschirm schwarz.

Keine Sorge , nichts passiert. Ihr schaltet den PC aus , nimmt ihn vom Netz und macht einen BIOS Reset -> Batterie für paar Minuten rausnehmen.
Dannach wieder Batterie rein und den PC einschalten ;) und dann sollte schon das ASUS Bootscreen euch entegegenscheinen.


Ich übernehme keine Haftung falls ihr euer Mainboard durch Eigenverschulden brickt bzw. Schrottet.


Gruß ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten